Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Rosige Zeiten für Systemhäuser

Stundensätze für Techniker steigen weiter

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Je mehr Mitarbeiter ein Systemhaus beschäftigt und je anspruchsvoller seine Tätigkeit, umso höher fällt auch der Stundensatz für den Techniker aus – das ist ein weiteres Fazit des IT-Service-Preisspiegels der Synaxon Akademie.

Im ersten Teil ihrer Auswertung der Stunden- und Tagessätze von Systemhaus-Mitarbeitern kam die Synaxon Akademie zu dem Ergebnis, dass der durchschnittliche Stundenpreis eines Systemhaus-Mitarbeiters im Vergleich zu 2016 um 2,3 Prozent gestiegen ist - auf 79,10 Euro netto im Jahre 2017 (ChannelPartner berichtete).

Bei Speziallösungen kostet die Technikerstunde zwischen 90,36 und 111,77 Euro netto.
Bei Speziallösungen kostet die Technikerstunde zwischen 90,36 und 111,77 Euro netto.
Foto: Synaxon Akademie

Nun betrachten wir die Ergebnisse im Detail und stellen fest, dass je mehr Mitarbeiter ein Systemhaus beschäftigt, umso höhere Stundensätze kann es von seinen Kunden verlangen. Eine Stunde Fernwartung schlägt beispielsweise bei Systemhäuern, die weniger als elf Mitarbeiter beschäftigen, durchschnittlich mit 78,78 Euro zu Buche. Systemhäuser mit elf bis 30 Mitarbeitern stellen für die gleiche Dienstleistung im Schnitt 87,85 Euro in Rechnung. Wird die Grenze von 30 Mitarbeitern überschritten, kostet den Kunden eine Stunde Fernwartung durchschnittlich bereits 96,04 Euro (alles jeweils netto).

Programmierer können zwischen 93,98 und 112,37 Euro (netto) pro Stunde in Rechnung stellen.
Programmierer können zwischen 93,98 und 112,37 Euro (netto) pro Stunde in Rechnung stellen.
Foto: Synaxon Akademie

Nicht ganz so krass fallen die Unterschiede für Programmierleistungen aus: Hier variieren die Kosten für eine Arbeitsstunde zwischen 93,98 Euro (eins bis drei Mitarbeiter) und 112,37 Euro bei Systemhäusern mit über 30 Angestellten. Bei Speziallösungen beziehungsweise bei komplexeren Netzwerkproblemen ist die Spanne schon breiter: von 90,36 Euro (eins bis drei Mitarbeiter) bis 111,77 Euro, wenn das Systemhaus mehr als 30 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Preis einer Technikerstunde im Bereich Telekommunikation variiert zwischen 79,29 und 94,91 Euro.
Der Preis einer Technikerstunde im Bereich Telekommunikation variiert zwischen 79,29 und 94,91 Euro.
Foto: Synaxon Akademie

Die Technikerstunde im Bereich Telekommunikation schlägt bei kleinen Systemhäusern (maximal drei Mitarbeiter) mit 79,29 Euro zu Buche. Große Systemhäuser (über 30 Angestellten) verlangen für die gleiche Dienstleistung im Schnitt 94,91 Euro (alles jeweils netto).

Die Stundensätze bei Schulungen variieren von 84,34 bis 106,39 Euro.
Die Stundensätze bei Schulungen variieren von 84,34 bis 106,39 Euro.
Foto: Synaxon Akademie

Noch stärker variieren die Stundensätze bei Beratung und Consulting (zwischen 96,25 und 124,30 Euro) beziehungsweise bei Schulungen von Endkunden. Hier reicht die Spanne von 84,34 Euro (Systemhäuser mit bis zu drei Mitarbeitern) bis zu 106,39 Euro (Systemhäuser mit über 30 Angestellten).

Die Stundensätze für Beratung und Consulting variieren zwischen 96,25 und 124,30 Euro.
Die Stundensätze für Beratung und Consulting variieren zwischen 96,25 und 124,30 Euro.
Foto: Synaxon Akademie

Im dritten Teil der Auswertung des IT-Service-Preisspiegels der Synaxon Akademie werden wir wir die Unterschiede für die Technikerstunde je nach Einsatzort genauer unter die Lupe nehmen.

»

Machen Sie mit!

Vertriebstraining

Sie möchten Ihr Unternehmen für Fachkräfte attraktiver machen? Wir können Ihnen dabei helfen!