Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit 1.500 Partnern und 558 Endkunden

Zwei Sophos-Roadshows 2019

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
1.500 Vertriebspartner und 558 Endkunden informierten sich auf den beiden Sophos-Roadshows 2019 über neue Technologien, Channel-Strategien und Lösungen für Cyber-Sicherheit.

Die Sophos-Partner-Roadshow machte vom 7. Februar bis zum 12. März 2019 in insgesamt zehn Städten der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) jeweils einen Tag lang halt: IT-Security-Innovationen, Managed Services und Channel-Strategien standen im Fokus der Veranstaltungsreihe. Partner informierten sich dort über neue Ansätze für Security Management, über die Synchronized-Security-Technologie des Anbieters und über Managed Security Services mit "Sophos MSP Connect". Praxisorientierte Sessions im sogenannten Flight Case boten zudem Gelegenheit zum Dialog mit den Sophos-Managern vor Ort. Mit 1.500 Resellern konnte der Security-Anbieter die Zahl der teilnehmenden Partner gegenüber 2018 um elf Prozent erhöhen.

Durchschnittlich 150 Vertriebspartner nahmen an jeder der zehn Stationen der Sophos-Channel-Roadshow zwischen dem 7. Februar und 12. März 2019 teil.
Durchschnittlich 150 Vertriebspartner nahmen an jeder der zehn Stationen der Sophos-Channel-Roadshow zwischen dem 7. Februar und 12. März 2019 teil.
Foto: Sophos

Im Anschluss fand bis Anfang April 2019 die davon getrennte Sophos-Kunden-Roadshow statt. 588 Teilnehmer bedeuteten hier einen Anstieg um acht Prozent im Vergleich zu 2018. Sie wollten von den Sophos-Experten erfahren, ob KI-Ansätze (Künstliche Intelligenz) oder Next-Gen-Security-Lösungen vor den kommenden Gefahren im Cyberraum schützen können. Ferner erhielten die Endkunden von Sophos einen umfassenden Überblick über die aktuellen Security-Trends.

Lesetipp: Endpoint Detection und Response für bessere IT-Sicherheit

So konnte auch Sven Janssen, der frischgebackene Channel Sales Director bei Sophos DACH, mit dem Verlauf beider Roadshows durchaus zufrieden sein: "Der direkte Austausch mit unseren Partnern und Endkunden ist für uns sehr wichtig, und die beiden Roadshow-Reihen sind die perfekte Plattform für diesen Dialog. Das erneute Plus bei den Teilnehmern und die beeindruckende Zahl von über 2.000 Partnern und Endkunden, die wir persönlich erreichen konnten, sprechen für sich. Für uns ist die direkte Ansprache des Marktes zusammen mit unseren Partnern ein entscheidendes Element, um die Vorteile von Synchronized Security und unserem konkurrenzlos breit aufgestellten IT-Security-Portfolio effizient zu kommunizieren."