Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 26.01.2005

  • Produkttest: Gericom Frontman LCD-PC

    Unsere Schwesterpublikation PC-WELT hat das Produkt Gericom Frontman LCD-PC getestet. Lesen Sie hier mehr dazu: …mehr

  • Softwarefehler: Online-Händler darf Preise nachträglich ändern

    Online-Händler müssen ihre Ware nicht verkaufen, wenn der Preis auf Grund eines Softwarefehlers extrem niedrig angegeben wurde. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden (Az: 9 U 94/02).  …mehr

  • Endlich ein Chef für Microsoft Business Solutions

    Die lange vakante Position des Direktors Microsoft Business Solutions ist endlich besetzt worden. Peter Ruchatz (Foto) übernimmt zum 1. Februar 2005 diese Stelle. Damit wird der 39-jährige für die ERP- und CRM-Software von Microsoft verantwortlich sein und an den gleich altrigen Christoph Wilfert, seines Zeichens Business and Marketing Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschland-Niederlassung, berichten. …mehr

  • Steel Eye: Lebensretter unter Windows

    Gleich zwei neue Lösungen hat Steel Eye Technology Ende 2004 frei gegeben. "Life Keeper for Windows v4.3" ist eine Hochverfügbarkeitsplattform für das Microsoft-Betriebssystem. Der Hersteller behauptet, seine Software verfüge über so genannte Selbstheilungsmechanismen, das heißt, das System erkennt relativ rasch einen Abfall in der Leistung eines Servers und kann so frühzeitige auf eine andere Maschine umschalten.  …mehr

  • Infineon verzeichnet Umsatzrückgang

    Wie bereits in den vorläufigen Geschäftsergebn angekündigt (ComputerPartner.de berichtete), weist die Infineon Technologies AG für das gerade abgeschlossene Jahresviertel einen Umsatzrückgang aus. Demnach setzte das Münchner Unternehmen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005 (Ende: 31. Dezember 2004) 1,82 Milliarden Euro um. Im vorherigen Quartal waren es noch 1,99 Milliarden Euro. Nach Unternehmensangaben war der Umsatz in allen Geschäftsbereichen gegenüber dem Vorquartal rückläufig. …mehr

  • CEO Bradley verlässt Palm One

    Todd Bradley (46), seit 2003 CEO (Chief Executive Officer) von Palm One, verlässt das Unternehmen zum Ende des laufenden Fiskalquartals (25. Februar). Palm One-Präsident Ed Colligan (43, Bild) soll dann den Posten interimsweise übernehmen. Er sei aber auch ein Kandidat für die permanente Besetzung des CEO-Postens, teilt das Unternehmen mit. …mehr

  • Web-Beschleuniger von Foundry

    Eine neue Familie von Web-Beschleunigern kündigt Foundry Networks für Februar 2005 an. Die Modelle des Typs "Server Iron SA" kombinieren SSS-Beschleunigungstechnologie mit Web-Content-Kompressions-Algorithmen. Nur damit lässt sich nach Ansicht des Herstellers die vorhanden Netzwerkbreite am besten ausnutzen - bei möglichst hoher Performance. …mehr

  • Sinkende Panel-Preise belasten LG Philips

    Fallende Preise machen den Herstellern von Flachbildschirmen schwer zu schaffen. LG Philips, nach Samsung Electronics zweitgrößter Hersteller von LCD-Panels ab einer Bilddiagonale von zehn Zoll, hat dies besonders zu spüren bekommen. …mehr

  • Taiwans Notebook-Hersteller wollen Preisdruck nicht länger mitmachen

    Führende Vertreter von Taiwans Notebook-Industrie, die über 70 Prozent des Weltmarktes beliefert, haben sich vor dem Hintergrund sinkender Margen und Börsenkurse gegen ein Fortsetzen des halsbrecherischen Preisdrucks ausgesprochen. Michael Wang, CEO des weltgrößten Auftragsfertigers Quanta Computer, hält die Zeit für reif, das aggressive Pricing zu beenden, nur um an attraktive OEM-Orders aus Übersee zu gelangen. Wangs Statement kam just, als Quantas Aktienkurs an Taiwans Börse (TSE) mit umgerechnet knapp 1,15 Euro ein Rekordtief erlebte. 11,1 Millionen mobile Computer konnte der ungekrönte Notebook-König im Jahr 2004 nur durch erhebliche Einbußen auf der Umsatzfront erkaufen, während die meisten anderen Auftragsfertiger hohe zweistellige Zugewinne aufwiesen.Ray Chen, President von Nummer zwei Compal Electronics rief die Notebook-Industrie auf, nicht nur an die Umsätze zu denken, sondern auch daran, was unter dem Strich dabei herauskommt. Der Compal-Kurs schloss am Montag der vierten Januarwoche 2005 auf der TSE mit 0,69 Euro ebenfalls relativ niedrig.  So auch die Aktienkurse von Acer-Ableger Wistron und Inventec. Taiwans Top 4 von Taiwans Notebook-IndustrieHerstellerStückzahlen  2004 (in Mio.)Stück-Prognosen 2005 (in Mio.)Prognostiziertes Wachstum Quanta11,11535%Compal7,79,0-10,017-30%Wistron3,2-3,36,0-6,582-103%Inventec2,84,5-5,061-79%Quelle: Herstellerangaben, Digitimes (kh)  …mehr

  • Symantec steigert Umsatz und Gewinn

    Symantec konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2005 (Ende: 31. Dezember 2004) 695 Millionen Dollar umsetzen. Das entspricht gegenüber dem Vorjahresquartal mit 494 Millionen Dollar ein Wachstum von 41 Prozent. …mehr

  • Der aktuelle Produkttest: Samsung Digimax U-CA 4

    Unsere Schwesterzeitschrift PC-Welt hat sich die neue Digitalkamera Digimax U-CA 4 von Samsung einmal genauer angesehen. Was sie kann, lesen Sie hier.Ausstattung: Damit der Memory Stick Duo in einen herkömmlichen Memory-Stick-Slot passt, legt Samsung einen Adapter bei. Das Display ist mit seinen 1,5 Zoll etwas klein geraten. Dafür gibt es die Bildinhalte gestochen scharf wieder. Die Bildschärfe der Kamera lässt sich in drei Stunden regeln.Leistung: Die Auflösung der Kamera war bei allen drei Messbereichen relativ gleich (Mittelwert: 70 Prozent, gut). Allerdings verzeichnete sie im Weitwinkelbereich stark. Die Eingangsdynamik war mittelprächtig, die Ausgangsdynamik kaum besser, so dass Sie bei sehr kontrastreichen Bildern vermutlich Abstriche machen müssen.Besonderheiten: Per beiliegender Software lässt sich ein 3D-Avatar in das Gerät laden und gestalten, der den Anwender unter anderem beim Anschalten der Kamera begrüßt. Außerdem packt Samsung eine Kameratasche dazu.TECHNISCHE DATENBildauflösung 3,9 Megapixel(2272 x 1704)Optischer SucherjaOptisches Zoom3fachDigitales Zoom3fachBrennweite (mm)35 bis 105Speicher (MB)/-typ32/Memory Stick DuoStromversorgungAkkuVideofunktion 320 x 240 PixelLieferumfangArcsoft Photoimpression, Arcsoft Videoimpression, Digimax Reader, Apple Quicktime, Digi StudioPC-WELT-TESTERGEBNISSEGewicht155 g (Best 72)DC TAU 4.0Nettodatei (Mittel, KB)5560Wirkungsgrad70,0(Best 100,5)(Mittel, %)gutMax. Verzeichnung-2,1(Best 0,0)Weitwinkel (%)sehr stark tonnenförmigEin-/ Ausgangsdynamik 8,3/247(Best 9,7/256)(Blenden-/Helligkeitsstufen)Rauschen (Mittel)4,0(Best 2,68)gutScharfzeichnungsstufen28,0(Best 11,0)Service/Garantie0800/45263727 (kostenlos) / 24 Mon.Anbieter:SamsungWeblink:www.samsungcameras.deQualitätsnote/Preis-Leistungsnote:2,2 / 2,5Preis:rund 240 Euro(jh) …mehr

  • Projekt mit Matrix 42

    "Turnschuh"-Administration, also das manuelle Aufspielen von Software-Paketen auf die Einzelarbeitsrechner eines Unternehmens, gerät immer mehr aus der Mode. Heute sind Inventarisierungs- und Software-Verteilungs-Lösungen gefragt, die so etwas automatisch erledigen. Zu Systemen, die so etwas leisten können, gehört auch "Empirum Pro" von Matrix 42.  …mehr

  • Titelthemen von ComputerPartner, Ausgabe 04/05 (und Verzeichnis der redaktionell erwähnten Firmen)

    Liebe Leserinnen und Leser, in der morgen erscheinenden Ausgabe 04/05 von ComputerPartner lesen Sie unter anderem: +++ IBM-Thinkpads für Senioren Unter Plan Mitte 2004 starteten zwei IBM-Vertriebspartner eine Notebook-Verkaufsoffensive für Senioren. Eine Zwischenbilanz.+++ Intels neue Desktop-Strategie PC der Zukunft Auf Arbeitsplatzrechnern werden künftig mehrere Betriebssysteme gleichzeitig laufen können. Das verspricht Intel. +++ MP3-Anlage aus USA Neues Konzept Dass MP3-Player mehr als kleine Taschengeräte sind, zeigt der amerikanische Hersteller Sonos mit seiner Innovation "Zone Player". +++ Canons neues LiDE-Modell 500F Steh-Scanner Dank eines integrierten Standfußes kann der 500F auch vertikal aufgestellt werden. +++ Preisangaben im Internet Vorsicht Falle! Viele Seiten sind wettbewerbswidrig. Mit den besten Wünschen für die Woche, Ihre ComputerPartner-Redaktion. (wl)  Verzeichnis der redaktionell erwähnten Firmen: FirmaSeiteA Abas22Acer16, 30Actebis Peacock10ADD Datensysteme16Adiva16AVM10B Belkin10Benq32Brother14Brünings + Sander16Byte Action22C Canon20Captaris22Certicom26Check Point24Computacenter1Connected22Creative16, 21D Dell10Delta Barth10Detewe16D-Link18E Enterasys22F Foundry Networks22Fujitsu Siemens10G H H+H Software10Hewlett-Packard10, 12Hitachi17I IBM12, 16IME10Integralis10Intel12, 14iRiver28J K L La Cie21Lite On21M Matrix4222McData24Media Saturn Holding10Messe Berlin30N Network Appliance10Nintendo30Nokia24, 26O O226Oki Systems14P Palm One26Panasonic18Pentax32PGP Wireless26Polaroid30Q R S S&T1SCM Microsystems22Sega1Sonos28Sony10Steel Eye Technology22Sun Microsystems12Systeam22T Toshiba10T-Systems DSS1U Utimaco26V Veritas Software18W X Y Z   …mehr

Zurück zum Archiv