Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 24.07.2009

  • Heidelberger Druckmaschinen und manroland prüfen Fusion - Platow

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die beiden Druckmaschinenhersteller manroland und Heidelberger Druckmaschinen führen einem Pressebericht zufolge Fusionsverhandlungen. Die Münchener Allianz SE treibe die Gespräche an, berichtet der "Platow Brief" (Montagausgabe) in einer Vorabmitteilung am Freitag ohne Angabe von Quellen. Der Versicherer halte an der Heidelberger Druckmaschinen AG 12% und an der manroland AG über eine Tochter 65%. …mehr

  • Vier verschiedene Modelle

    Toshiba "Satellite Pro" Reihe für KMU

    Professionelle Sicherheits- und Schutzfunktionen zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis bietet Toshiba mit der neuen Modellreihe "Satellite Pro S300L" an. …mehr

  • UPDATE: Singulus weitet Stellenabbau aus

    (NEU: Analyst, Aktienkurs) …mehr

  • Verschlüsselung

    iPhone 3GS leichte Beute für Hacker

    Die Verschlüsselung des Apple iPhone 3 GS taugt nichts - sagt Sicherheits-Experte Jonathan Zdziarski. …mehr

  • Lexmark-Isarfloßfahrt

    Was ist los auf dem Floß? (Bildergalerie)

    Alles in Butter auf dem Lexmark-Kutter! Bei der traditionellen Lexmark-Bierrutschn' ließen sich Händler und Distributoren einmal so richtig treiben. …mehr

  • Singulus schreibt im 1H rote Zahlen und sieht deutlichen Verlust 09

    KAHL AM MAIN (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG rechnet nach einem Verlust im ersten Halbjahr für das Gesamtjahr mit einem deutlich negativen Ergebnis. Das Geschäft dürfte sich auch im zweiten Halbjahr nicht wesentlich beleben, begründet das Unternehmen am Freitag die Verlustprognose. Den Umsatz sieht der Konzern aus Kahl am Main im Gesamtjahr zwischen 105 Mio bis 125 Mio EUR. Im Vorjahr erzielte Singulus einen Bruttoumsatz von 212,1 Mio EUR. …mehr

  • Storage-Portfolio erweitert

    LSI kauft NAS-Spezialisten Onstor

    LSI ist zunehmend auf dem Weg zu einem Storage-Lösungsanbieter. Aktuell kauft der Storage-Experte für 25 Millionen US-Dollar den NAS-Spezialisten Onstor. …mehr

  • Singulus brechen nach Geschäftszahlen um 11,5% ein

    FRANKFURT (Dow Jones)--Singulus brechen am Freitagnachmittag um 11,5% auf 2,08 EUR ein. "Das ist die befürchtete Gewinnwarnung", sagt ein Händler zu den zuvor überraschend vorgelegten Geschäftszahlen. Das Unternehmen erwartet nun für das Gesamtjahr 09 ein "deutlich negatives" Ergebnis. "Vor allem der Auftragseingang hat sich ja fast geviertelt", stöhnt der Händler mit Verweis auf den Eingang im ersten Halbjahr: "BluRay läuft eben einfach nicht". Der Erfolg der angekündigten Restrukturierungsmaßnahmen sei noch nicht abzuschätzen. Unterstützung dürfte nun der gesenkte Zielpreis von 1,30 EUR durch die Deutsche Bank bieten. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Singulus weitet Stellenabbau aus

    KAHL AM MAIN (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG wird aufgrund der aktuellen Nachfrageflaute weitere Stellen streichen. Wie der Hersteller von Maschinen zur Produktion von optischen Datenträgern am Freitag mitteilte, sollen im Rahmen einer Anpassung der Kapazitäten und Prozesse an die Marktentwicklung weitere rund 190 Arbeitsplätze wegfallen. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Schweizer Electronic AG: Vorläufiges Ergebnis zum 30.06.2009

    Schweizer Electronic AG / Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis 24.07.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Schwierige gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen beeinträchtigen Geschäftsentwicklung *Halbjahres-Umsatz bei 28,2 Mio. EUR - Rückgang um 36% *Halbjahres-EBIT bei -5,7 Mio. EUR, Q2-EBIT bei -2,2 Mio. EUR 1. Halbjahr 2009: Die Unterauslastung während des 1. Halbjahres führte im Vergleich zum 1. Halbjahr des letzten Geschäftsjahres zu einem Umsatzrückgang um 36% auf 28,2 Mio. EUR (1. HJ 2008: 44,0 Mio. EUR). Das Periodenergebnis lag im ersten Halbjahr 2009 mit -6,0 Mio. EUR um 0,2 Mio. EUR über dem Vorjahr (VJ. -6,2 Mio. EUR). Das operative Ergebnis EBITDA reduzierte sich zum 30.06.2009 auf -2,6 Mio. EUR (VJ 2,2 Mio.EUR), das operative Ergebnis EBIT fiel auf -5,7 Mio. EUR (-1,2 Mio.EUR). Mio.EUR 1. HJ 2009 1. HJ 2008 Veränderung Umsatz 28,2 44,0 -15,8 EBITDA -2,6 2,2 -4,8 EBIT -5,7 -1,2 -4,5 Periodenergebnis -6,0 -6,2 0,2 Mitarbeiter 641 767 -126 2. Quartal 2009: Der Umsatz im 2. Quartal 2009 lag mit 15,4 Mio. EUR um 31% unter dem 2. Quartal 2008 (22,4 Mio. EUR). Im Vergleich zum 1. Quartal 2009 (12,8 Mio. EUR) erzielte die Schweizer Electronic im 2. Quartal einen Umsatzanstieg von 20%. Das operative Ergebnis EBITDA belief sich auf -0,7 Mio. EUR (VJ 1,7 Mio. EUR), das EBIT auf -2,2 Mio. EUR (-0,1 Mio. EUR). Mio.EUR Q1 2009 Q2 2009 Q1 2008 Q2. 2008 Umsatz 12,8 15,4 21,6 22,4 EBITDA -1,9 -0,7 0,5 1,7 EBIT -3,5 -2,2 -1,1 -0,1 Periodenergebnis -3,7 -2,3 -1,4 -4,8 Ausblick: Für das 3. Quartal 2009 rechnen wir mit einem Umsatz vor Erlösschmälerungen von etwa 17 Mio. EUR. Trotz sich verbessernder Auftrags- und damit Auslastungs- sowie Ertragslage ist aber nicht zu erwarten, dass Umsatzrückgänge und operative Verluste des ersten Halbjahres im Geschäftsjahr 2009 ausgeglichen werden können. SCHWEIZER ELECTRONIC veröffentlicht den Halbjahresgeschäftsbericht zum 30.06.2009 am 28. August 2009. =-------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Die Schweizer Electronic AG (WKN 515623) ist einer der führenden europäischen Hersteller von Leiterplatten mit anerkannter Technologie- und Verfahrenskompetenz in der Automobil- und Telekommunikationsindustrie sowie Industrieelektronik. Das Unternehmen wurde 1849 gegründet und wird heute in der sechsten Generation von Familienmitgliedern geführt. RIGO ZÜFLE Investor Relations SCHWEIZER ELECTRONIC AG Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg Telefax: 07422/512-414; Telefon: 07422/512-133 ir@schweizerelectronic.ag; www.schweizerelectronic.ag 24.07.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Telefon: 07422-512-133 Fax: 07422-512-414 E-Mail: ir@schweizerelectronic.ag Internet: www.schweizerelectronic.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Alternative zur betriebsbedingten Kündigung?

    "Steckt den Mayer doch in den Vertrieb!"

    Warum manche Umstrukturierungen nichts gegen die Krise ausrichten, beschreibt Klaus Kissel. …mehr

  • Business Software Alliance

    Millionenschaden durch Unterlizenzierung

    Die Business Software Alliance (BSA) vermeldet das zweitgrößte Vergehen gegen Software-Lizenz-Bestimmungen in Deutschland. Ein größeres deutsches Unternehmen hatte gegenüber der BSA die Verwendung unlizenzierter Software auf über 1.000 Rechnern eingestanden. Der Schaden für das Unternehmen ist immens: 1,1 Millionen Euro an Kosten für Schadensersatz und Lizenzierungen werden nun fällig. …mehr

  • Lexmark-Studie

    Green IT - Hoher Informationsbedarf bei Verbrauchern

    Laut einer vom Druckerhersteller Lexmark in Auftrag gegebenen Studie besteht beim Thema Green IT unter den Verbrauchern nach wie vor hoher Informationsbedarf über den Einfluss von Technik und speziell Druckern auf die Umwelt. …mehr

  • Palm Pre

    Sync-Sperre von iTunes ausgehebelt

    Palm hat auf das Katz-und-Maus-Spiel mit Apple geantwortet. Der Smartphone-Hersteller hat ein Update für das WebOS-Betriebssystem des Palm Pre veröffentlicht. WebOS 1.1 ermöglicht wieder die Synchronisation des Palm Pre mit iTunes. Apple hatte diese Funktion mit der Software-Version 8.2.1 seines Musikprogramms Mitte Juli abgeschaltet. …mehr

  • INTERVIEW: Ericsson konzentriert sich weiter aufs Sparen

    Von Gustav Sandstrom DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Vodafone Deutschland setzt im 1. Quartal 5,6% weniger um

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Umsatz des Mobilfunkbetreibers Vodafone Deutschland ist im ersten Quartal um 5,6% gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal geschrumpft. Die umsatzstärkste Tochter der britischen Vodafone plc führte diese Entwicklung auf regulierte Preise im Mobilfunk und den Rückgang der Reisetätigkeit ihrer Geschäftskunden zurück, die zu sinkenden Roaming-Erlösen geführt habe. …mehr

  • Test

    Dual-SIM-Handy Samsung C5212

    Eine SIM-Karte im Handy ist Standard. Doch Exoten wie das Samsung C5212 trumpfen mit zwei SIM-Steckplätzen auf. Ob auch die sonstige Ausstattung überzeugen kann, verrät der Test. …mehr

  • Patch kommt Ende Juli

    Kritische Sicherheitslücke in Adobe-Produkten

    Adobes "Acrobat Reader" und "Flash Player" weisen eine kritische Sicherheitslücke auf, über die sich Malware auf dem infizierten Rechner installiert. Das melden diverse IT-Security-Anbieter: unter anderem Websense, Finjan und Symantec. Die Schadsoftware ist ein Trojaner namens Trojan.Pidief.G. Laut UC-Cert, der US-amerikanischem Computer-Alarm-Behörde, können bisher nur sieben von 41 Anti-Virus-Anwendungen diese Trojaner erkennen und ihn unschädlich machen. …mehr

  • Apple

    Lieferengpässe für iPhone 3GS

    Die gerade veröffentlichten Quartalszahlen von Apple haben belegt, dass sich das neue iPhone 3GS hervorragend verkauft. Der Konzern hat im Vergleich zum Vorjahresquartal 626 Prozent mehr iPhone-Modelle ausgeliefert. …mehr

  • Sony-Kooperation

    Mit Brother zu den Geisterjägern

    Brother legt zum 25jährigen Jubiläum der Ghostbusters bestimmten Modellen die Doppel-DVD bei - inklusive Gewinnspiel für eine Reise nach New York. …mehr

  • Grosser Ratgeber

    Die besten Netzwerk-Tools für kleine und mittlere Windows-LANs

    Ob Office-LAN oder ein Firmennetzwerk: Viele Händler müssen lokale Netzwerke der Kunden immer wieder optimieren. Die richtigen Tools nehmen dem Administrator viel Arbeit ab. …mehr

  • Solon plant mit Partner Photovoltaik-Aufdachanlage in Italien

    BERLIN (Dow Jones)--Das Solarunternehmen Solon und das italienische Logistikunternehmen Interporto di Padova wollen eine Photovoltaik-Aufdachanlage im italienischen Padua erreichten. Die Anlage werde auf dem Dach des Logistikszentrum der Interporto di Padova errichtet, die dafür 250,000 m2 Dachfläche zur Verfügung stelle, teilte die Solon SE, Berlin, am Freitag mit. Die geplante Anlage soll mit einer Leistung von 15 Megawatt-Peak 17 Mio Killowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Der Baubeginn ist für September angesetzt. …mehr

  • CP Forum

    Lenovo nimmt Stellung zu Graumarkt

    Einen weiteren Schweinepreis-Alarm! aus dem Forum hat die ChannelPartner-Redaktion an einen Hersteller weitergeleitet und um Stellungnahme gebeten. Es handelte sich um ein Lenovo-Notebook, das schon vor Erscheinen zu Billigstpreisen im Online-Handel angeboten wurde. …mehr

  • Test

    Der größte Eee-PC Asus "1101HA"

    Der Asus "Eee PC 1101HA" hält im Akkubetrieb fast acht Stunden durch. Doch im Test zeigte das 400 Euro teure Netbook auch Schwächen - zum Beispiel beim 11,6 Zoll großen Display. …mehr

  • Fitch stuft Nokia-Bonität auf "A" von "A+" herunter

    FRANKFURT (Dow Jones)--Fitch hat das Emittenenausfallrating für den Handyhersteller Nokia auf "A" von "A+" heruntergestuft. Der Ausblick bleibe "negativ", teilte die Ratingagentur am Freitag mit. …mehr

  • Händlertest

    Netbook-Tasche von Case Logic im Test

    Der CP product expert Adrian P. Mose, Inhaber der Firma Beamer Mounts Deutschland, hatte sein Netbook drei Wochen in einer Tasche von Case Logics mit sich herumgetragen und das Modell "BUA10K" dabei auf seine Alltagstauglichkeit geprüft. …mehr

  • Schlechte Bedienung

    Japans Handys mangelhaft

    Trotz ihrer üppigen Ausstattung, die europäischen Modellen in nichts nachsteht, gelingt es Mobiltelefonen japanischer Hersteller nach wie vor kaum, außerhalb Asiens eine breite Kundschaft für sich zu gewinnen. Obwohl die Zahl der Handys seit Ende der 90er Jahre kontinuierlich anstieg, sind die Geräte von Elektronikriesen wie Panasonic, Sharp oder NEC kaum in Chicago oder London anzutreffen. Trotz intensiver jahrelanger Bemühungen, absatzbezogen in den Überseeregionen stärker an Marktgewicht hinzuzugewinnen, konnte kein Durchbruch erzielt werden - und das, trotz des immens hohen Innovationspotenzials. …mehr

  • Für 200 Mio. € in bar

    Germany1 will AEG Power Solutions übernehmen

    Investmentfirma Germany1 Acquisition will die AEG Power Solutions (AEG PS) komplett übernehmen. Dazu sei ein Kaufvertrag abgeschlossen worden, teilte Germany1 mit. Auf einer Hauptversammlung am 12. August 2009 soll über den Kauf des Lieferanten von Stromversorgungssystemen abgestimmt werden. …mehr

  • UPDATE: Ericsson enttäuscht im zweiten Quartal

    (Neu: Details, Hintergrund, Analystenkommentar) …mehr

  • Mieter muss nicht aufs Dach klettern

    Gewerbeimmobilie undicht - kein Schadensersatz

    Auch ein gewerblicher Mieter muss nicht Detektiv spielen, um Mängel an der Mietsache zu entdecken. …mehr

  • HeidelDruck-HV stimmt Aufstockung des genehmigten Kapitals zu

    MANNHEIM (Dow Jones)--Die Aktionäre der Heidelberger Druckmaschinen AG haben Vorstand und Aufsichtsrat ermächtigt, das Grundkapital des MDAX-Konzerns um bis zu 50% zu erhöhen. Einem entsprechenden Antrag stimmte die Hauptversammlung zu, wie der weltgrößte Hersteller von Bogendruckmaschinen am Donnerstagabend nach dem Aktionärstreffen mitteilte. …mehr

  • Vodafone-Umsatz steigt im 1. Quartal um 9,3%

    LONDON (Dow Jones)--Das Mobilfunkunternehmen Vodafone hat im ersten Quartal dank Währungseffekten und Zukäufen einen um 9,3% höheren Umsatz erzielt. Gleichzeitig bekräftigte die Vodafone Group plc am Freitag trotz eines weiteren Umsatzrückgangs in Europa ihre Prognose für das Gesamtjahr. …mehr

  • Ericsson enttäuscht im zweiten Quartal

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Der Telekomausrüster Ericsson hat im zweiten Quartal die Markterwartungen deutlich verfehlt. Einige Märkte litten weiterhin unter der Wirtschaftskrise, doch nehme die Nachfrage nach Dienstleistungen zu, teilte das Unternehmen aus Stockholm am Freitag mit. …mehr

  • Ericsson will für Nortel-Mobilfunkgeschäft bieten

    TORONTO (Dow Jones)--Nokia Siemens Networks erhält weitere Konkurrenz beim Kauf von Teilen des insolventen, kanadischen Telekomausrüsters Nortel Networks. Der schwedische Wettbewerber L.M. Ericsson Telephone Co wolle bei der Auktion ebenfalls bieten, teilte das Unternehmen mit. …mehr

  • Pfleiderer verhandelt über Anpassung der Covenants - FTD

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Holzkonzern Pfleiderer verhandelt laut einem Zeitungsbericht mit seinen Banken über eine Lockerung der Kreditbedingungen. Der MDAX-Konzern habe Ende Juni die mit den Kredit gebenden Banken vereinbarten Finanzkennzahlen (Covenants) massiv verletzt, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD) am Freitag unter Berufung auf Finanzkreise. …mehr

  • Zumtobel erweitert Vorstand um Martin Brandt

    DORNBIRN (Dow Jones)--Die Zumtobel AG hat ihren Vorstand um ein drittes Vorstandsmitglied erweitert. Martin Brandt sei mit Wirkung zum 1. September zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt worden, teilte der Lichttechnikunternehmen am Freitag mit. Dieser Schritt erfolge im Zusammenhang mit einer Verschlankung der Konzernstruktur, nach der die Führung der bisherigen Holding und die Führung des Leuchtengeschäfts zusammengefasst werden. …mehr

  • Samsung Electronics trotzt Krise im 2Q und übertrifft Prognosen

    SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co hat im zweiten Quartal der Wirtschaftskrise dank einer anziehenden Nachfrage getrotzt und unterm Strich mehr verdient als von Analysten erwartet. Trotz der Prognose eines anhaltenden Absatzwachstums zeigte sich der südkoreanische Unterhaltungselektronikkonzern am Freitag jedoch vorsichtig hinsichtlich der weiteren Geschäftsentwicklung. …mehr

  • Microsoft-Gewinn bricht im vierten Quartal ein

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Die schwache Nachfrage nach Computern und die Rezession haben dem Softwarekonzern Microsoft das vierte Geschäftsquartal verhagelt. Das Nettoergebnis brach um knapp 30% auf 3,05 (4,3) Mrd USD ein, wie die Microsoft Corp, Redmond, am späten Donnerstag mitteilte. Der Umsatz gab um 17% auf 13,1 Mrd USD nach. …mehr

  • Amazon verdient im 2. Quartal weniger

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Onlinehändler Amazon.com hat im zweiten Quartal bei einem gestiegenen Umsatz weniger verdient. Der Markt reagierte enttäuscht auf die am Donnerstag nach Börsenschluss vorgelegten Zahlen. Die Aktie ging auf Talfahrt. …mehr

Zurück zum Archiv