Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 08.10.2010

  • Wen: China will Selten-Erde-Exporte nicht blockieren

    PEKING (Dow Jones)--China hat und wird den Export von Selten-Erde-Mineralien nicht blockieren. Dies sagte Premierminister Wen Jiabao im Rahmen des 6. Europäisch-Chinesischen Wirtschaftsforums, wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag berichtete.  …mehr

  • pressetext.adhoc: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: Wechsel im Vorstand - CFO Steen Hansen verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen

    Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG AT&S AG, Leoben (pta/08.10.2010/17:40) Steen Hansen, CFO der AT&S seit 2004, hat in der heutigen AR Sitzung vorzeitig sein Vorstandsmandat aus persönlichen Gründen zurückgelegt. Der Aufsichtsrat der AT&S respektiert diese Entscheidung und bedankt sich im Namen des gesamten Unternehmens für seinen Beitrag zum Unternehmenserfolg. Zur Nachfolge von Herrn Hansen wurde Thomas Obendrauf berufen, der die Agenden umgehend übernimmt. Mit Herrn Obendrauf wurde ein langjähriger AT&S-Mitarbeiter als Finanzvorstand bestellt, der bereits auf umfangreiche Erfahrungen in der AT&S-Gruppe zurückblicken kann. Seit 2001 im Unternehmen, war er nunmehr in den vergangenen fünf Jahren mit der Leitung und dem Aufbau der AT&S (China) Co., Ltd. in Shanghai betraut. Mit dieser Entscheidung des Aufsichtsrates ist ein nahtloser Übergang gesichert. Herr Hansen steht dem Unternehmen noch bis Ende Jänner beratend zur Verfügung. (Ende) Aussender: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Ansprechpartner: Mag. Martin Theyer Tel.: +43 (0) 1 68 300-9259 E-Mail: m.theyer@ats.net Website: www.ats.net ISIN(s): AT0000969985 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1286552400447 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.  …mehr

  • DGAP-PVR: Schweizer Electronic AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Schweizer Electronic AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 25 Abs. 1 WpHG (Sonstige Finanzinstrumente) 08.10.2010 17:35 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Unserer Gesellschaft ist folgende Mitteilung nach § 25 Abs. 1 WpHG zugegangen: 'Mitteilungspflichtiger: Meiko Electronics Co., Ltd., Ayase, Japan Emittent: Schweizer Electronic Aktiengesellschaft, Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg ISIN der Aktien, auf die sich die Finanzinstrumente beziehen: DE0005156236 Hiermit teilen wir im Namen der Meiko Electronics Co., Ltd. gemäß § 25 Abs.1 WpHG mit, dass die Meiko Electronics Co., Ltd. am 7.10.2010 die Schwelle von 5% an Finanzinstrumenten, die das Recht verleihen, Stimmrechte an der Schweizer Electronic Aktiengesellschaft zu erwerben, unterschritten hat und keine Finanzinstrumente unmittelbar oder mittelbar hält. Zu diesem Tag beträgt die Anzahl der Stimmrechte, welche die Meiko Electronics Co., Ltd. aufgrund von Finanzinstrumenten unmittelbar oder mittelbar erwerben kann, 0 Stimmrechte (dies entspricht 0% der Stimmrechte der Schweizer Electronic Aktiengesellschaft). Die Unterschreitung der Schwelle von 5% hinsichtlich der gehaltenen Finanzinstrumente erfolgte durch Ausübung von 180.000 Finanzinstrumenten (5,00% der Stimmrechte der Schweizer Electronic Aktiengesellschaft). Der in dieser Stimmrechtsmitteilung gemeldeten Reduzierung der Finanzinstrumente entspricht der am 7.10.2010 vollzogene dingliche Erwerb durch die Meiko Electronics Co., Ltd. von 180.000 Stimmrechten (5,00% der Stimmrechte) der Schweizer Electronic Aktiengesellschaft. Diese dinglich erworbenen Stimmrechte wurden der Meiko Electronics Co., Ltd. bereits seit dem 21.09.2010 gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 5 WpHG zugerechnet. Am 7.10.2010 hält die Meiko Electronics Co., Ltd. damit unmittelbar 180.000 Stimmrechte (5,00% der Stimmrechte) der Schweizer Electronic Aktiengesellschaft. Datum: 8.10.2010' Schweizer Electronic AG, Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg 08.10.2010 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Deutschland Internet: www.schweizerelectronic.ag Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

  • Large Format

    Bei Epson sind Druckköpfe knapp

    Händler und Distributoren klagen über Lieferengpässe bei Druckköpfen für Epson-Großformatdrucker. Um die Large-Format-Systeme beim Kunden weiter am Laufen zu halten, haben manche Händler bereits ihre Demogeräte ausgeschlachtet.  …mehr

  • Thomas Lindner wird neuer VDMA-Präsident

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Thomas Lindner wird neuer Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Wie der Verband mitteilte, wurde Lindner auf der VDMA-Mitgliederversammlung am Freitag zum Präsidenten gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Manfred Wittenstein an, der das Amt seit 2007 innehatte.  …mehr

  • DGAP-PVR: Schweizer Electronic AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Schweizer Electronic AG / Veröffentlichung einer Erklärung nach § 26 Abs. 1 Satz 2 WpHG (Eigene Aktien) 08.10.2010 17:13 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die Schweizer Electronic AG teilt gemäß § 26 Abs. 1 Satz 2 WpHG am 08. Oktober 2010 mit, dass ihr Anteil an eigenen Aktien an der Schweizer Electronic AG, Schramberg, Deutschland, ISIN: DE0005156236, WKN 515623, am 07. Oktober 2010 die Schwellen von 5 % und 3 % der Stimmrechte unterschritten hat und zu diesem Tag 0,48 % (das entspricht 17.193 Stimmrechten) beträgt. 08.10.2010 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Deutschland Internet: www.schweizerelectronic.ag Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

  • Freitagsgerücht

    Microsoft soll an Adobe interessiert sein

    Microsoft hat mit dem Flash- und Photoshop-Anbieter Adobe laut Medienberichten über eine mögliche Übernahme gesprochen.  …mehr

  • Firmen sollten auf On-demand-IT umstellen

    Mehr Cloud Computing "dank" Kreditengpass

    Immer mehr IT-Abteilungen ersetzen firmeneigene IT durch externe Server, Speicher und Netzwerke.Text …mehr

  • Ängste vor Rentenkürzungen

    Finanzkrise reißt Löcher in die Altersvorsorge

    Die Finanzkrise hat seit dem Kollaps des Subprime-Marktes in den USA im Sommer 2007 das Ansehen der privaten Altersvorsorge in Mitleidenschaft gezogen. Wie eine aktuelle Erhebung der Postbank http://www.postbank.dehttp://www.postbank.denull ergeben hat, machen sich rund 44 Prozent der Verbraucher angesichts der derzeitigen Staatsverschuldung Sorgen um ihr Auskommen im Alter. Bereits 37 Prozent der Befragten befürchten demnach Rentenkürzungen.  …mehr

  • Kofler reduziert Beteiligung an Balda

    FRANKFURT (Dow Jones)--Georg Kofler hat seine Beteiligung am Kunststoffspezialisten Balda reduziert. Kofler hielt per 23. September noch 4,74% der Stimmrechte, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Davor verfügte Kofler nach Angaben auf der Webseite der Balda AG über 5,5% der Stimmrechte an dem SDAX-Unternehmen aus Bad Oeynhausen. Er war damit zweitgrößter Anteilseigner hinter der Yield Return Investments Ltd, die 29,99% hielt.  …mehr

  • Unternehmer sollten vorsorgen

    Ehevertrag – Pflichtprogramm für Firmeninhaber

    Die Durchführung des Zugewinnausgleichs im Scheidungsfall kann das gesamte Unternehmen gefährden. …mehr

  • UPDATE: Telefonica O2 streicht nach Hansenet-Kauf 1.100 Stellen

    (NEU: weitere Details)  …mehr

  • Telefonica o2 baut in Deutschland 1.100 Stellen ab

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Telekomkonzern Telefonica o2 will in Deutschland 1.100 Stellen abbauen. Die Arbeitsplätze fielen im Zuge der Integration des DSL-Anbieters Hansenet weg, teilte Telefonica o2 Germany am Freitag mit. Der Abbau auf rund 5.000 Stellen solle sozialverträglich und möglichst ohne betriebsbedingte Kündigungen durchgeführt werden.  …mehr

  • 243 Millionen Stück erwartet

    TV-Weltmarkt wächst zweistellig

    2010 werden laut DisplaySearch weltweit voraussichtlich 243 Millionen Fernsehgeräte verkauft, 188 Millionen davon sollen LCD-TVs sein.  …mehr

  • TOP DE: Deutsche Telekom bestätigt Prognose für 2010

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Die Erwartungen für 2010 gelten unverändert, wie ein Sprecher des Bonner DAX-Konzerns am Freitag sagte.  …mehr

  • TOP DE: BaFin relativiert Bericht über möglichen ThyssenKrupp-Verstoß

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die deutsche Finanzmarktaufsicht hat Medienberichte über einen möglichen Verstoß gegen Publizitätspflichten durch den Industriekonzern ThyssenKrupp relativiert. "Wir schauen uns solche Aussagen routinemäßig an. Über eine formale Prüfung ist damit noch nicht entschieden", sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am Freitag zu Dow Jones Newswires.  …mehr

  • Cyber-Cops gesucht

    Vom IT-Experten zum Internet-Polizisten

    Im Kampf gegen die Internet-Kriminalität will das LKA Bayern im nächsten Jahr 38 Computerspezialisten zu Internet-Ermittlern ausbilden.  …mehr

  • Lexmark-Aktion

    Äpfel sammeln – iPad ernten

    Bei Lexmark ist Erntezeit: Für die T650- und C730-Serie gibt es Äpfel, die gegen Apple-Produkte wie iPods und iPads eingetauscht werden können.  …mehr

  • Prolimatech "Samuel 17"

    Ordentlich vearbeiteter CPU-Kühler (Händlertest)

    Nicht ganz zur Bestnote gereicht hat es für den CPU-Kühler "Samuel 17" im Händlertest. Warum das so ist, erfahren Sie im Testbericht. …mehr

  • Mobilfunkanbieter Turkcell will Marktanteil von 4% in Deutschland

    ISTANBUL (Dow Jones)--Der türkische Mobilfunkanbieter Turkcell strebt einen Anteil von 4% am deutschen Mobilfunkmarkt an. Nach einer Vereinbarung dürfen die Türken ab dem ersten Quartal 2011 für fünf Jahre die Mobilfunkinfrastruktur der Deutschen Telekom AG nutzen. "Mit dieser Vereinbarung wollen wir einen Marktanteil von 4% erreichen", sagte Turkcell-CEO Sureyya Ciliv in einem Interview mit dem türkischen Fernsehsender "CNBC-e" am Freitag.  …mehr

  • Berufsausbildung

    Tipps zum Steuerabzug

    Das Finanzgericht Münster hat Klarheit in das Thema Abzug von Ausbildungskosten gebracht. …mehr

  • BaFin relativiert Bericht über möglichen ThyssenKrupp-Verstoß

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die deutsche Finanzmarktaufsicht hat Medienberichte über einen möglichen Verstoß gegen Publizitätspflichten durch den Industriekonzern ThyssenKrupp relativiert. "Wir schauen uns solche Aussagen routinemäßig an. Über eine formale Prüfung ist damit noch nicht entschieden", sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Freitag zu Dow Jones Newswires.  …mehr

  • Deutsche Telekom bestätigt Prognose für 2010

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Die Erwartungen für 2010 gelten unverändert, wie ein Sprecher des Bonner DAX-Konzerns am Freitag sagte.  …mehr

  • Panda Security

    Trojaner auf dem Vormarsch

    Laut dem Quartalsbericht von Panda Security hat in den vergangenen Jahren die Zahl der Trojaner kontinuierlich zugenommen und auch letztes Quartal wieder mit einem Anteil von 55 Prozent den ersten Platz im Malware-Ranking eingenommen, gefolgt von Adware (13 Prozent), Würmern (zwölf Prozent) und Viren (elf Prozent). Besonders häufig vertreten waren Banker-Trojaner, die persönliche Daten stehlen und Cyber-Kriminellen Zugriff auf Bankkonten ermöglichen.  …mehr

  • Wettbewerbswidrige Werbung

    Ansprüche aus dem UWG – Schaden und Gewinn

    Wie man die unterschiedlichen Ansprüche aus dem UWG durchsetzen kann, erklärt Daniel Huber. …mehr

  • Echte Konkurrenz fürs iPad?

    Das WeTab im Test

    Das WeTab hatte einen schlechten Start: Der deutsche iPad-Herausforderer erwies sich in ersten Vorführungen als Rohrkrepierer. Kann das fertige Produkt die Scharte auswetzen? Der Test zeigt es. …mehr

Zurück zum Archiv