Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 27.07.2011

  • LCD-Unit strauchelt

    LG erleidet abermals massiven Nettogewinneinbruch

    LG Electronics‘ Nettogewinn im zweiten Quartal ist im Vergleich zum Vorjahr um 87 Prozent eingebrochen. Schuld daran ist vor allem die geringe Ertragslage bei der Flat-Panel-Sparte LG Display.  …mehr

  • Hewlett-Packard

    Matthias Schmidt wird Laser-Direktor

    Nachdem bei HP mit Jaimi Cyrus eine neue Druckerchefin eingesetzt worden ist, bekommt nun auch das LaserJet- und Enterprise-Services-Geschäft (LES) eine neue Spitze: Matthias Schmidt wird ab sofort als Direktor Kommerzielles Business für die strategische Ausrichtung der deutschen LES- Gruppe bei IPG einschließlich Vertriebsaktivitäten und Partnergeschäft verantwortlich sein.  …mehr

  • Online-Shopping

    iPad und Co schlagen Smartphones

    Tablet-Computer à la iPad und Co entwickeln sich zu einem vielversprechenden Antriebsmotor für den Online-Handel. Wie aus einer aktuellen Untersuchung des US-Marktforschungsunternehmens Forrester Research http://www.forrester.com hervorgeht, sind Tablets schon heute bei vielen Nutzern die bevorzugte Wahl, wenn es um das Einkaufen im Web geht. Bei Usern, die mehrere Geräte besitzen, landen sie in dieser Hinsicht deutlich vor Smartphones und Desktop-Rechnern. Als Hauptgründe für die enorme Beliebtheit der Hightech-Handhelds entpuppen sich dabei vor allem der große Bildschirm, die leichte Bedienbarkeit und die optisch ansprechende Aufbereitung der Angebote.  …mehr

  • Tipps gegen Bluescreens

    Windows-Abstürze analysieren

    Mit praktischen Tools und der richtigen Vorgehensweise lassen sich die Ursachen eines Windows-Absturzes erkennen und beseitigen. …mehr

  • Medion Erazor X6816

    Spiele-Notebook von Aldi (ausführlicher Test)

    Kein Pardon: Das Aldi-Gerät verspricht hohes Tempo. Doch bleiben dafür andere Qualitäten auf der Strecke?  …mehr

  • Drei Portale

    So plant Media-Saturn das Online-Geschäft

    Lange wurde bei der Media-Saturn-Holding das Online-Geschäft vernachlässigt. Während man bei MSH über einige halbherzige Versuche nicht hinaus kam, etablierten sich Player wie Amazon im E-Tail.  …mehr

  • CP-Serie "Finanzierung von IT-Firmen", Teil 2

    Regelkreis Beteiligungsfinanzierung

    Warum in der Vorbereitung einer Finanzierung der Schlüssel zum Erfolg liegt, sagt Dr. Bernhard Schmid.  …mehr

  • Ein Justiziar klärt auf

    Warum Kopfgeldprämien im Web nicht funktionieren

    Eigentlich ist die Idee einleuchtend: Warum sollten nicht auch in der Online-Welt Kopfgeldprämien funktionieren, um Gangster dingfest zu machen? Die Antwort: Weil es in der Regel keine Zeugen gibt, weil in der Untergrundwirtschaft mafiöse Strukturen am Werk und deshalb die ausgesetzten Prämien viel zu niedrig sind. Was wir brauchen, sind höhere Belohnungen - und am besten gleich Zeugenschutzprogramme mit dazu, meint Günter Untucht, Justiziar bei Trend Micro.  …mehr

  • XETRA-MITTAG/Etwas leichter - Zurückhaltung dominiert

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Mittwochmittag etwas leichter. Die sich immer mehr zuspitzende Schuldenkrise in den USA sorgt nach Angaben von Händlern für Unsicherheit. Selbst wenn es noch zu einer Einigung kommen sollte, dürfte diese keinen großen Wurf darstellen. Das könnte dazu führen, dass die Ratingagenturen die US-Kreditwürdigkeit herabstufen. Bei einem Zahlungsausfall der USA werden indes Konvulsionen der Finanzmärkte befürchtet.  …mehr

  • Shops umprogrammieren und mehr

    Neues Verbraucherrecht und Online-Handel

    Welche Folgen die neue EU-Richtlinie für den Internethandel haben wird, sagt Johannes Richard.  …mehr

  • Geringe Panel-Ausbeute

    Preis für erste Ultrabooks wohl höher als 1.000 Dollar

    Intels Hoffnung, dass die ersten Ultrabooks schon für unter 1.000 Dollar zu haben sind, werden wohl enttäuscht, weil die Produktionsausbeute von Panels und anderen Schlüsselkomponenten zu niedrig ist.  …mehr

  • Online-Security

    Web-Applikationen bleiben Sicherheitsrisiko

    Der Sicherheitssystem-Anbieter Imperva veröffentlichte die Ergebnisse des letzten Web Application Attack Report (WAAR). Die zwischen Dezember 2010 und Mai 2011 erhobenen Informationen aus über zehn Millionen erfassten Angriffen zeigen: Webapplikationen sind zunehmend unter Beschuss. Im Schnitt erfolgt alle zwei Minuten ein Angriff. Deutschland wurde zum zweitbeliebtesten Ziel der gefährlichen Remote-File-Inclusion-Attacke (RFI). Noa Bar-Yosef, Senior Security Strategist bei Imperva, analysierte neue Trends der Gefahrenlage und Sicherheitsentwicklung. …mehr

  • Die Zahlen müssen stimmen

    Führungskräfte müssen nicht nett sein

    Das Thema Führung gleicht zu häufig einem bloßen Lippenbekenntnis. Schlechtes Führungsverhalten der oberen Führungskräfte wird sogar wissentlich von der Geschäftsleitung geduldet. Solange das operative Ergebnis stimmt, können die Abteilungschef schalten und walten wie sie möchten. Zu diesem Resultat kommen Wirtschaftler von der Fachhochschule Osnabrück. "Mitarbeiter kommen zu Unternehmen und verlassen Vorgesetzte - das ist ein alter Spruch, der leider zutrifft", sagt Carsten Steinert, Professor für Betriebswirtschaftslehre. Verwunderlich sei, dass Vorstände und Geschäftsführer vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sowie des Fachkräftemangels schlechte Führung überhaupt noch leisten.  …mehr

  • Untergeordnete Nebenstraße

    Rollerfahrer stürzt wegen Schlagloch

    Nicht bei jedem Verkehrsunfall aufgrund eines Schlaglochs in der Straße haftet der Bauträger.  …mehr

  • XETRA-START/Etwas leichter - Merck verwirrt und enttäuscht

    FRANKFURT (Dow Jones)--Mit Verlusten hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch eröffnet. Die sich immer mehr zuspitzende Schuldenkrise in den USA sorgt nach Angaben von Händlern für Unruhe. Selbst wenn es noch zu einer Einigung komme, dürfte diese keinen großen Wurf darstellen. Das könnte dazu führen, dass es zu Herabstufungen der US-Kreditwürdigkeit durch die Ratingagenturen kommen wird. Bei einem Zahlungsausfall der USA werden Erschütterungen des Finanzsystems befürchtet.  …mehr

  • XETRA-VORBERICHT/Schuldenkrise bremst - Merck-Aktie unter Druck

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die sich immer mehr zuspitzende Schuldenkrise in den USA und eine Vielzahl von Quartalsberichten dürften am Mittwoch den deutschen Aktienhandel dominieren. Der DAX dürfte zum Auftakt nachgeben angesichts der Gefahr, dass die USA ihr Kreditrating "AAA" verlieren könnten. Gegen 8.27 Uhr wird der Leitindex mit 7.326 Punkten indiziert, das sind 23 Punkte unter dem Schluss vom Dienstag.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    SAP hebt Ausblick nach gutem 2. Quartal leicht an  …mehr

  • Kontron erhöht nach starkem Halbjahr Umsatzprognose für 2011

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG hat im ersten Halbjahr von hoher Nachfrage vor allem in den USA profitiert und Umsatz und EBIT unerwartet deutlich gesteigert. Angesichts des hohen Auftragsbestandes erhöhte der im TecDAX notierte Konzern aus Eching am Mittwoch seine Umsatzprognose für 2011. Er geht nun von mehr als 570 Mio EUR aus nach bisher 550 Mio EUR. Beim EBIT bleibt es allerdings bei einer Marge von 8% bis 9%.  …mehr

  • DGAP-Adhoc: Quarter 2 record revenues

    Kontron AG / Key word(s): Quarter Results 27.07.2011 06:35 Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Kontron AG raises revenue forecast to more than EUR 570 million * Revenue up by 29 percent to EUR 275.3 million in the first half-year * EBIT climbs to EUR 18.7 million * Order book position of EUR 424 million remains on a high level * Key technologies of smart grids and smart services as growth-drivers Eching, Munich, July 27, 2011. Kontron AG continued the past months' dynamic business trend in the second quarter, achieving revenue of EUR 145.2 million. This represents about 25 percent growth compared with the prior-year period (EUR 116.1 million). Total revenue is EUR 275.3 million in the first half of 2011 compared with EUR 213.8 million in the first half of 2010. This represents an increase of about 29 percent. The strongest growth rates were achieved in North America (44 percent), but also in the Emerging Markets (23 percent) and Europe (20 percent). In terms of vertical markets, the application areas of industrial automations, energy, medical technology but as well infotainment developed well. At EUR 424 million, the order book position remained at a very high level (previous year: EUR 398 million). Design wins add up to EUR 149 million in the first half-year, compared with EUR 141 million in the prior-year period. In terms of units, the number of design wins increased slightly from 218 to 234. Kontron AG earnings grew significantly. Operating profit (EBIT) of about EUR 7.4 million in the first three months of 2011 rose to about EUR 11.4 million in the second quarter. EBIT totaled EUR 18.7 million in the first half-year. Net income for the first six months was EUR 12.9 million. A comparison with the prior-year period is meaningful to only a limited extent due to the risk provision that was built in the second quarter of the previous year. The comparable figure before this provision was an EBIT of EUR 10.7 million. With a positive cash flow in the amount of EUR 3.7 million in Q2/11 the cash position stood at EUR 33,3 million after paying the dividend for the 2010 financial year, compared with EUR 43,7 million at the end of the first quarter. Net debt is around EUR 9 million. Due to the continued high level of the order book position, and the volume of design wins, as well as ongoing demand, the company has raised its revenue forecast from currently EUR 550 million to more than EUR 570 million. In terms of earnings, Kontron estimates an EBIT margin of 8 to 9 percent. Kontron particularly regards new key technologies such as smart grids, and so-called smart services for intelligent machine-to-machine services in markets such as telecommunications, transportation, security/safety, industry, building automation and healthcare, as growth-drivers for the future. The company has recently signed a long-term technology agreement with the largest operator of energy supply networks in Russia to jointly develop and produce new hardware and software solutions for smart grids in Russia. Investor Relations: Further information: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation D-85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Phone: +49 (0) 8165/77212 Fax: +49 (0) 8165/77222 D-82131 Gauting Phone: +49 (0) 89-89 35 633, Fax: +49 (0) 89-89 39 84 29 E-mail: Gaby.Moldan@kontron.com E-mail: info@engel-zimmermann.de 27.07.2011 DGAP's Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Germany Phone: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indices: TecDAX Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart End of Announcement DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

  • DGAP-Adhoc: Neuer Quartal 2 Umsatzrekord

    Kontron AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis 27.07.2011 06:35 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Kontron AG erhöht Umsatzprognose auf über 570 Mio. Euro * Erlöse steigen im 1. Halbjahr um 29 Prozent auf 275,3 Mio. Euro * EBIT klettert auf 18,7 Mio. Euro * Auftragsbestand mit 424 Mio. Euro auf hohem Niveau * Schlüsseltechnologien Smart Grids und Smart Services als Wachstumstreiber Eching bei München, den 27. Juli 2011. Die Kontron AG hat die dynamische Geschäftsentwicklung der vergangenen Monate auch im zweiten Quartal fortgesetzt und einen Umsatz von 145,2 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einer Steigerung von rund 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (116,1 Mio. Euro). Im 1. Halbjahr 2011 lag der Gesamtumsatz damit bei 275,3 Mio. Euro gegenüber 213,8 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2010. Dies bedeutet ein Plus von ca. 29 Prozent. Die stärksten Umsatzzuwächse wurden in den USA (44 %) erzielt, aber auch in den Emerging Markets (23 %) und Europa (20 %) profitierte Kontron von einer starken Nachfrage. In den vertikalen Märkten belebten die Anwen¬dungsbereiche Industrielle Automation, Energietechnik, Medizintechnik aber auch wieder das Segment Infotainment das Geschäft. Der Auftragsbestand von 424 Mio. Euro lag weiterhin auf sehr hohem Niveau (Vorjahreswert: 398 Mio. Euro). Die Design Wins wiesen im 1. Halbjahr ein Volumen von 149 Mio. Euro gegenüber 141 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf. Die Stückzahl erhöhte sich leicht von 218 auf 234. Auch auf der Gewinnseite konnte die Kontron AG deutliche Steigerungs¬raten erzielen. So wuchs das operative Ergebnis (EBIT) von rund 7,4 Mio. Euro in den ersten drei Monaten 2011 auf rund 11,4 Mio. Euro im 2. Quartal. Das EBIT betrug damit im 1. Halbjahr insgesamt 18,7 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss lag bei 12,9 Mio. Euro. Der Vergleich zum Vorjahr ist durch die damals im 2. Quartal erfolgte Risi¬kovorsorge in der malayischen Gesellschaft nur bedingt aussagefähig. Ohne diese Risikovorsorge lag das EBIT im Vorjahreszeitraum bei 10,7 Mio. Euro. Bei einem positiven Cashflow in Höhe von 3,7 Mio. Euro in Q2/11 lag der Kassenbestand nach Auszahlung der Dividende bei 33,3 Mio. Euro gegenüber 43,7 Mio. Euro zum Ende des 1. Quartals. Die Nettoschulden betrugen rund 9 Mio. Euro. Aufgrund des nach wie vor hohen Auftragsbestandes und Volumens der Design Wins sowie anhaltender Nachfrage erhöht das Unternehmen die Umsatzprognose von derzeit 550 Mio. Euro auf über 570 Mio. Euro. Beim Ergebnis erwartet Kontron nach wie vor eine EBIT-Marge von 8 bis 9 Prozent. Als Wachstumstreiber der Zukunft sieht die Kontron AG insbesondere neue Schlüsseltechnologien wie z.B Smart Grids für intelligente Stromnetze sowie so genannte Smart Services für intelligente Machine-to-Machine-Dienste in Märkten wie Telekommunikation, Transport und Verkehr, Sicherheit, Industrie, Gebäudeautomatisierung sowie Gesundheitswesen. Erst kürzlich hatte das Unternehmen mit dem größten Betreiber von Energieversorgungsnetzen in Russland ein langfristig angelegtes Technologie-Abkommen zur Entwicklung und Produktion von gemeinsamen neuen Hard- und Softwarelösungen für intelligente Stromnetze in Russland unterzeichnet. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, Tel: 08165/77212, Fax 08165/77222 82131 Gauting Tel: 089-89 35 633 Fax: 089-89 39 84 29 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de 27.07.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =--------------------------------------------------------------------------  …mehr

Zurück zum Archiv