Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 21.01.2013

  • PTA-Adhoc: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S stellt Weichen für Einstieg in neues Geschäftsfeld

    Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG Leoben (pta036/21.01.2013/23:50) - AT&S erweitert Geschäftsfelder um Herstellung von IC-Substraten. AT&S wird das erforderliche Know-how aufbauen und plant in den nächsten drei Jahren eine Größenordnung von EUR 350 Mio. zu investieren. Mit Umsätzen wird ab dem Kalenderjahr 2016 gerechnet. Die AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) - der europäische Marktführer und weltweit einer der führenden Produzenten von technologisch hochwertigen Leiterplatten - erweitert als nächsten konsequenten Schritt das Produktportfolio mit der Herstellung von IC-Substraten (Integrated Circuit Substrates) und steigt damit in ein weiteres hochtechnologisches Geschäftsfeld ein. IC-Substrate dienen der Verbindung von Halbleitern mit der Leiterplatte. Die strategische Erweiterung der Geschäftsfelder der AT&S wurde vom Vorstand beschlossen und basiert auf dem Trend, dass sich Halbleiter- und Leiterplattenanforderungen sowie diesbezügliche Fertigungstechniken immer mehr annähern. Das weltweite Marktpotential für IC-Substrates wird dabei auf ca. 8,6 Mrd. US$ (2016: ca 11,8 Mrd. US$) geschätzt (Quelle: Prismark). AT&S rechnet mit Umsätzen in diesem Geschäftsfeld ab dem Kalenderjahr 2016. Die Produktion der IC-Substrate wird in China erfolgen. AT&S wird zu diesem Zweck das erforderliche Know-how mit Unterstützung eines führenden Halbleiterherstellers aufbauen und in enger Kooperation mit diesem in den Markt einsteigen. Das in Bau befindliche Werk in Chongqing, China, wird auf das neue Geschäftsfeld ausgerichtet. Aus heutiger Sicht rechnet die AT&S mit Gesamtinvestitionen von rund EUR 350 Mio. (exklusive Anlaufkosten). Mit diesem Schritt festigt AT&S die Position als einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der High-Tech-Verbindungslösungen in der Elektronik. (Ende) Aussender: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Adresse: Fabriksgasse 13, 8700 Leoben Land: Österreich Ansprechpartner: Mag. Martin Theyer Tel.: +43 3842 2005909 E-Mail: m.theyer@ats.net Website: www.ats.net ISIN(s): AT0000969985 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1358808600156 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.  …mehr

  • Wechsel auf dem Channel-Chef-Posten

    Mehr Marge für McAfee-Partner

    Kurz bevor Norbert Runser seinen Posten alks Director SMB & Commercial Channel Sales bei McAfee räumen musste, besuchte er noch die ChannelPartner-Redaktion. …mehr

  • PTA-News: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S meldet im dritten Quartal Rekordumsatz und verbessert operatives Ergebnis

    Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt Leoben (pta032/21.01.2013/18:30) - Die Einführung neuer Modelle führender Smartphone Hersteller und die gesteigerte Nachfrage nach hochwertigen Leiterplatten für die Premiumklasse im Automotivebereich führten zu einer Verbesserung des operativen Ergebnisses gegenüber dem ersten Halbjahr 2012/13. Zusätzlich konnten in beiden Bereichen Rekordumsätze erwirtschaftet werden. Die AT&S Gruppe erzielte im dritten Quartal einen Rekordumsatz von EUR 150 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund EUR 30,5 Mio. Damit konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/13 auf rund EUR 405 Mio. gesteigert und der Gewinn der Aktie auf 23 Cents erhöht werden. Die Umsatzsteigerung ist vor allem auf die verbesserte Kapazitätsauslastung des HDI Werkes in Shanghai zurückzuführen. Während in den ersten sechs Monaten die Auslastung unter den Erwartungen lag, hat sich die Auftragslage im dritten Quartal mit der erfolgreichen Einführung neuer Produkte für den Mobile Device Markt wesentlich verbessert. Zusätzlich finden immer mehr HDI Leiterplatten Einzug in die Premiumklasse im Automotivebereich. Die Nachfrage nach hochwertigen Leiterplatten in der Industrie in Europa ging konjunkturbedingt zurück. "Natürlich können wir den schwachen Start ins Geschäftsjahr nicht zu 100% kompensieren. Die starke Nachfrage im Weihnachtsgeschäft im Mobile Device Bereich und der weiterhin stabile Bedarf an hochwertigen Verbindungslösungen im Automotive Bereich haben zu einer Ergebnisverbesserung und einem Rekordumsatz im dritten Quartal geführt. Auch unsere Strategie, sich im Medizinbereich stärker zu engagieren, trägt nun Früchte. Der Umsatz ist in diesem Bereich im laufenden Geschäftsjahr um 50% gewachsen", erklärt CEO Andreas Gerstenmayer. Die Zahlen* im Detail: Q1-Q3 Marge Q1-Q3 Marge 2012/13 2011/12 Umsatzerlöse 405,12 371,75 Bruttogewinn 57,16 14,11% 62,37 16,78% EBITDA 74,43 18,37% 75,91 20,42% Ergebnis vor 8,06 1,99% 26,07 7,01% Steuern Konzernergebnis 5,44 1,34% 21,86 5,88% Gewinn pro 0,23 0,94 Aktie** Anzahl der 23.323 23.323 Aktien, Durchschnitt*** * in EUR Millionen ** in EUR *** in 1.000 Stück Der Abschluss in Excel (exkl. Erläuterungen) für das 3. Quartal 2012/13 befindet sich auf http://www.ats.net/de/investoren/publikationen/downloadbereich/ , wo ab Ende Februar auch der Quartalsbericht als pdf-Dokument heruntergeladen werden kann. (Ende) Aussender: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Adresse: Fabriksgasse 13, 8700 Leoben Land: Österreich Ansprechpartner: Christina Schuller Tel.: +43 3842 2005909 E-Mail: c.schuller@ats.net Website: www.ats.net ISIN(s): AT0000969985 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1358789400150 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.  …mehr

  • Desktop-Set B.Unlimited AES von Cherry

    Freiheit und Sicherheit von Tastatur und Maus

    Der deutsche PC-Zubehörspezialist Cherry setzt beim kabellosen Tastatur- und Maus-Set B.Unlimited AES auf Datensicherheit und Energiereservenpann  …mehr

  • Output-Konzepte

    Managed Print Services nehmen Fahrt auf

    Konzepte zum Management von Output-Infrastrukturen haben viele Namen: Managed Document Services, Document Output Management, Basic Print Management, Managed Information Services oder beliebige Kombinationen aus den genannten Begriffen kursieren in der Branche.  …mehr

  • PTA-Adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG: Restatement gem. IAS 8 geplant

    Adhoc Mitteilung gemäß § 48d Abs. 1 BörseG Wien (pta028/21.01.2013/15:55) - Die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik Aktiengesellschaft mit der ISIN AT0000617832 gibt hiermit bekannt, dass bei einer britischen Tochtergesellschaft Lagerbestände durch Bewertungsfehler zu hoch ausgewiesen wurden. Nach bisherigem Kenntnisstand betreffen die Bewertungsfehler die Geschäftsjahre vor 2012 und machen aller Voraussicht nach eine Anpassung der Konzernzahlen erforderlich. Nach vorläufigen Analysen werden die vorgetragenen Konzernergebnisse kumuliert um circa 4 Millionen EUR anzupassen sein. Die Korrektur wird durch Restatement gem. IAS 8 im Rahmen des Konzernabschlusses 2012 erfolgen. (Ende) Aussender: ATB Austria Antriebstechnik AG Adresse: Donau-City-Straße 6/15a, 1220 Wien Land: Österreich Ansprechpartner: Dr. Wolfgang Pflüger Tel.: +43-1-90 250-250 E-Mail: pflueger@atb-motors.com Website: www.atb-motors.com ISIN(s): AT0000617832 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1358780100141 © pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext.adhoc. Archiv: http://adhoc.pressetext.com . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.  …mehr

  • Mitarbeiter sind heute anders als früher

    Quo vadis, Personalführung und -entwicklung?

    Die moderne Arbeitswelt erfordert neue Kompetenzen bei den Mitarbeitern. Doch auch Personalführung und -entwicklung müssen sich neu definieren und positionieren, sagt Bernhard Kuntz.  …mehr

  • Adobe-Chef Hardy Köhler

    "Integrations-Services in der Cloud müssen perfektioniert werden"

    Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Markt nach ihren Aussichten für 2013 befragt. Hier antwortet Hardy Köhler, Director of Channels & Territory Sales bei Adobe Systems.  …mehr

  • Sony Xperia Tablet Z

    6,9 Millimeter und 495 Gramm

    Sony hat das Xperia Tablet Z vorgestellt, das derzeit dünnste Tablet der Welt. Das Modell ist nur 6,9 Millimeter flach, außerdem staub- und spritzwassergeschützt sowie mit einer hochwertigen technischen Ausstattung versehen. …mehr

  • Folge 22 des Branchen-Podcast erschienen

    Warum Microsofts Surface den Handel frustriert und Dell schleunigst seine Hausaufgaben machen muss

    Diese und viele weiteren Themen analysieren und kommentieren die drei Marktbeobachter Christian Meyer, Andreas Raum und Damian Sicking meinungsstark und unterhaltsam in der neuesten Folge von Channelcast. …mehr

  • Obermann gibt Hinweise auf seinen nächsten Job

    "Telekoms brauchen Effizienz und Partnerschaften"

    Die Innovationskonferenz DLD13 versammelt seit dem 20. Januar 2013 prominente Figuren der Internet-Branche in München. Telekom-Chef René Obermann nutzte die Bühne, um den Vorhang über seine Pläne für die Zeit nach dem Spitzenjob beim Bonner Riesen etwas zu lüften. …mehr

  • Leitmodell für das Cloud-Geschäft

    10 Schritte zum erfolgreichen Vertrieb von Office 365

    Axel Oppermann, Senior Advisor bei der Experton Group, stellt ein Leitmodell für den Vertriebs- und Beratungsprozess im Office 365-Geschäft vor.  …mehr

  • Carrier-Business dominiert

    Huawei wächst, aber Enterprise-Geschäft bleibt schwach

    Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei hat seine vorläufigen Finanzergebnisse für 2012 veröffentlicht. Demnach geht das Unternehmen davon aus, dass es seinen weltweiten Jahresumsatz um acht Prozent auf umgerechnet 35,4 Milliarden Dollar erhöht hat. Gleichzeitig weist der IT-Konzern einen Nettogewinn von 2,5 Milliarden Dollar aus, das wäre rund ein Drittel mehr als 2011. Die geprüften Jahresergebnisse von 2012 wird Huawei im April 2012 bekannt geben.  …mehr

  • Bitkom und ZPÜ

    Teil-Einigung über Urheberrechtsabgaben auf USB-Sticks

    Der Bitkom hat sich mit den Verwertungsgesellschaften rückwirkend für das erste Halbjahr 2012 über die Höhe der Urheberrechtsabgaben für USB-Sticks und Speicherkarten geeinigt.  …mehr

  • Höherer Konzerngewinn

    Jahresendgeschäft hilft Also Actebis

    Ein unerwartet positives Geschäft zum Jahresende 2012 hat dem Also-Actebis-Konzern höhere Gewinne als erwartet beschert. Der seit Jahresbeginn nur noch unter dem Namen Also operierende Distributor rechnet daher mit einem Konzerngewinn von 43 bis 46 Millionen Euro.  …mehr

  • Achtung Steuerfalle

    Nicht jedes Trinkgeld ist steuerfrei

    Ob Restaurant, Taxi oder Handwerk: In vielen Bereichen sind Trinkgelder an der Tagesordnung. Wer glaubt, Trinkgelder sind per se steuerfrei, lebt gefährlich. Auch hier redet der Fiskus ein Wörtchen mit, sagt Bärbel Ettig vom BVBC.  …mehr

  • Neben Joint Venture mit VMware und EMC

    Cisco investiert in Cloud-Anbieter Parallels

    Der Netzwerkausrüster und Server-Anbieter Cisco steigt bei dem Cloud-Service-Anbieter Parallels ein. Über die Höhe des Investments teilten die Unternehmen zunächst nichts mit. Mit dem Schritt wollen die neuen Partner ihre Zusammenarbeit stärken und den Kunden besser aufeinander abgestimmte Produkte liefer, teilte Parallels am Freitag mit. Parallels mit Sitz in Rento im US-Bundesstaat Washington ist vor allem durch seine Virtualisierungssoftware bekannt, die beispielsweise auf Mac-Rechnern eine Windows-Umgebung einrichten kann. Die Programme von Parallels werden aber auch von Internet-Providern eingesetzt, die damit ihren Kunden virtuelle Web-Server anbieten.  …mehr

Zurück zum Archiv