Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Unternehmenszentrale in Borken

Netgo feiert Richtfest

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Mögliche archäologische Funde haben den Bau der neuen Unternehmenszentrale von Netgo um ein halbes Jahr verzögert, aber am 13. Mai 2019 war es endlich so weit: Das Richtfest wurde gemäß Münsterländer Tradition gefeiert.

Mit 300 geladenen Gästen feierten die Netgo-Geschäftsführer Benedikt Kisner und Patrick Kruse das Richtfest auf der Baustelle, wo bereits im September 2019 auf einer Grundstücksfläche von 21.000 m² und einer Nutzfläche von 5.500 m² alle 180 Netgo-Mitarbeiter ihr neues Zuhause finden sollen.

Der Baubeginn hat sich von Herbst 2017 auf Frühjahr 2018 verschoben, da Archäologen auf dem Grundstück Spuren einer eisenzeitlichen Siedlung vermuteten. Ihre Buddelei war leide vergebens, sie fanden nichts.

Lesetipp: Netgo wächst um fast 50 Prozent

So konnte auch das Richtfest erst ein halbes Jahr später als ursprünglich vorgesehen stattfinden - umso feierlich wurde es begangen. Gemäß Münsterländer Tradition wurde der Zimmermannsspruch auf dem Dach des Gebäudes aufgesagt und der Bau mit dem Zerschlagen der Schnapsgläser eingeweiht.

Ein besonderes Geschenk bekamen die Bauherren von ihren Mitarbeitern überreicht. Sie sammelten Glückwünsche und Grüße für eine Zeitkapsel, die anschließend von den Netgo-Geschäftsführern als symbolischer Nachlass für die Nachwelt vergraben wurde.

Lesetipp: Bükotec feiert 25. Geburtstag

Und der Neubau wird sich im Herbst 2019 wirklich sehen lassen: abwechslungsreich gestaltete Arbeitsbereiche, Team-Plätze, Wohlfühl- und Ruhezonen, ein eigenes Fitnessstudio, eine Kindertagesstätte und ein der Öffentlichkeit zugängliches Restaurant.

Mit all diesen "Zuckerln" möchte sich Netgo den Fach- und Nachwuchskräften als attraktiver Arbeitgeber positionieren.