Smart Ordering Services

Otto setzt auf Conrad Connect



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie  Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Für seine smarte Bestelloption "Otto ready" setzt der Otto-Konzern ab sofort auf Conrad Connect - und stärkt damit die Position von Conrad Connect als eine der führenden IoT-Projektplattformen.
Conrad Connect eröffnet viele neue Bestellwege zu Otto.de
Conrad Connect eröffnet viele neue Bestellwege zu Otto.de
Foto: Conrad Connect

Es klingt nach Zukunft, ist aber schon heute möglich: Niemand muss mehr wegen Verbrauchsmaterialien in den Supermarkt hasten. Stattdessen bestellt die smarte Spülmaschine automatisch ihren Bedarf an Reinigungsmitteln bei Otto nach oder Nutzer geben die Bestellung mit einem kurzen Befehl in Auftrag. Möglich macht dies "Otto ready", die smarte Bestellfunktion von Otto, ab sofort in Kooperation mit "Conrad Connect".

Lesetipp: Otto wird 70

Denn Nutzer von Otto ready können nun über Conrad Connect auch per Sprachbefehl, smarten Schaltern, mittels digitalem Knopf auf der Website von Conrad Connect über das Smartphone oder mit Whatsapp und Telegram Verbrauchsmaterialien bei Otto nachbestellen. Damit können sogar Kunden über Otto ready ordern, die kein internetfähiges Haushaltsgerät besitzen.

"Das Einkaufsverhalten der Menschen ändert sich gravierend. Die Kunden sind es Leid, in ihrer Freizeit durch Supermärkte zu irren oder sich durch die x-te undurchsichtige Bestellmaske im Onlinestore zu klicken", erklärt Andreas Bös, Vice President von Conrad Connect. "Gemeinsam mit Otto bieten wir allen Menschen genau die gewünschte Alternative zum Wocheneinkauf - und zwar auch für die vielen Haushalte, die trotz des rasanten Aufstiegs des Internet der Dinge noch nicht über vernetzte Hausgeräte verfügen. Ganz gleich ob IoT-Gerät oder nicht, ab sofort kann über Conrad Connect jeder seinen Haushalt mit otto.de verbinden und von Otto ready, der smarten Bestelloption, profitieren."

Viele Bestellszenarien können integriert werden

Bislang hat Otto mit seiner smarten Bestelloption Otto ready internetfähige Haushaltsgeräte der Marken Bosch, Neff oder Siemens angebunden. Die Geräte bestellen eigenständig ihren Bedarf an Spülmaschinentabs nach. An dieses smarte Bestell-Ökosystem sind nun auch alle bei Conrad Connect und Otto registrierten Nutzer angeschlossen. Spülmaschinen können, sofern sie ihren Bedarf ermittelt haben, eigenständig über Conrad Connect bei Otto verschiedene Verbrauchsmaterialien nachbestellen - neben Spülmaschinentabs auch Reinigungssalz, Klarspüler und Reiniger. Die Produktpalette wird sukzessive erweitert.

Mittels der vielfältigen Bestellkanäle via Conrad Connect wird auch die Nachbestellung von Verbrauchsmaterialien für analoge Geräte weitgehend automatisiert und vereinfacht. So können Nutzer beispielsweise jeden smarten Schalter, der mit Conrad Connect kompatibel ist, an ihre Spülmaschine haften, über den sie mit einem Klick Nachbestellungen bei Otto tätigen. Je nach Vorliebe sind weitere Bestelloptionen möglich: Via Sprachbefehl, digitale Bestellknöpfe (auf der Website von Conrad Connect) für das Smartphone oder sogar durch Messaging Apps wie Telegram und Whatsapp bestellen Conrad Connect-Nutzer fortan bei Otto Verbrauchsmittel.

Lesetipp: Otto vs. Amazon

Dafür konfigurieren die Nutzer bei Conrad Connect anfangs einmalig die gewünschten Artikel und Mengen pro Bestellung. Anschließend bestellen sie je nach eigenen Vorlieben die Produkte über die verschiedenen Kanäle - etwa verbal mit Sprachbefehl über die Smart Speaker der Conrad Connect-Partner Amazon Echo oder Google Home oder auch über die smarten Schalter oder Messaging Dienste mit einem Klick.

"Wer bislang Services von Otto ready nutzen wollte, war auf ein hochmodernes, internetfähiges Gerät von Herstellern wie Bosch oder Siemens angewiesen. Damit ist jetzt Schluss", sagt Frederike Fritzsche, Business Owner von Otto ready. "Durch die Vernetzung mit Conrad Connect öffnen wir Otto ready nun für eine Vielzahl weiterer Partnerunternehmen und Geräte. Heißt konkret: Noch mehr Kunden können unsere smarte Bestellfunktion bald in Anspruch nehmen. Die Reichweite von Otto ready vergrößert sich damit drastisch."