Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 09.03.2005

  • Statistik: PC-Preise sanken 2004 um 16,7 Prozent

    PCs werden in Deutschland immer billiger, der seit Jahren anhaltende Preisrückgang setzte sich auch 2004 fort.  …mehr

  • So wählen Sie eine Internet-Sicherheitslösung für kleine Unternehmen aus

    Leitfaden von Check Point …mehr

  • Multitalent Notebook

    2005 wird der Notebook-Markt wieder ein gutes Wachstum verzeichnen können. Massive Preisschlachten sollen nach Aussagen der Hersteller allerdings der Vergangenheit angehören. Die Notebooks mausern sich zu Alleskönnern und liefern für jede Kundengruppe zündende Verkaufsargumente. …mehr

  • Hyundai gibt Gas: Nur noch 8-Millisekunden TFTs

    Der südkoreanische Monitor- und Display-Hersteller Hyundai präsentiert auf der CeBIT seine neuen TFT-Monitore mit acht Millisekunden Reaktionszeit. Nicht nur High-End-Geräte sollen über die schnelle Bildwechselfähigkeit verfügen, auch alle 17-Zoll TFT-Monitore sollen in Zukunft nur noch mit acht Millisekunden Reaktionszeit ausgestattet sein. Einstiegsmodelle sind der "ImageQuest L72S" und der "ImageQuest L72D". Außerdem stellt Hyundai die zwei neuen Design-orientierten 17-Zoll TFTs "L73AL" und "L73DL" vor. Preise für die Geräte stehen noch nicht fest. Der Einstieg in die acht Millisekunden-Technik soll beim "L72S" aber unter 300 Euro liegen. Nähere Informationen zu den Produkten von Hyundai gibt es auf der CeBIT in Halle 21 am Stand B17. (bb)  …mehr

  • COS: Einkaufsgutschein für Messebesuch

    Fachhändler, die der COS Distribution AG während der CeBIT an ihrem Messestand D40/I100 einen Besuch abstatten, erhalten einen Einkaufsgutschein. Dieser kann bei der nächsten Bestellung im COS Online-Bestellsystem "COSTrade" durch Aktivieren der aufgedruckten Code-Nummer eingelöst werden. (bw)  …mehr

  • Marketing mobil: SMS-Filialfinder von T-Info

    Mit T-Info sind Händler ab sofort näher am Kunden dran: Das Auskunftsportal der Deutschen Telekom stellt anlässlich der CeBIT 2005 seine - in Deutschland bislang einmalige - Filialsuche per SMS vor. Wer sich beim Filialfinder von T-Info eintragen lässt, wird von seinen Kunden per Handy mit wenigen Tastendrucken gefunden. …mehr

  • Flüssige Linse macht Handy-Kameras leistungsfähiger

  • Microsofts ERP Roadmap

    (rw) …mehr

  • Harte Nuss: Bei Rad-Data-Rätsel 1.000 Dollar gewinnen

    Wer dank unseres ComputerPartner.de-Gewinnspiels Spaß am Rätseln gefunden hat, kann sich bei RAD Data neuen Herausforderungen stellen. Bis Ende März 2005 läuft auf der Website des Unternehmens ein Preisausschreiben. …mehr

  • Cisco: IT-Mittelstandsindex zeigt positive Signale zur CeBIT

    Trotz winterlicher Kälte hellte sich die Stimmung im deutschen Mittelstand kurz vor der CeBIT frühlingshaft auf. Das zeigt der von Cisco zusammen mit dem Kasseler Marktforschungsinstitut Techconsult Anfang 2004 ins Leben gerufene und monatlich erscheinende IT-Mittelstandsindex für den Februar 2005.  …mehr

  • T-Systems: "Achtung Mittelstand, wir kommen!"

    Zum Start ihrer Mittelstandoffensive hat T-Systems gestern auf der Cebit eine strategische Partnerschaft mit Microsoft vereinbart. T-Systems und Microsoft wollen künftig Produkt- und Servicepakete aus einer Hand anbieten. Im Fokus stehen dabei zunächst integrierte Sprach- und Datenlösungen. Außerdem planen die Partner gemeinsame Technologie- und Innovationsprojekte.  …mehr

  • Versetzung in entfernte Niederlassung nur mit Anderungskündigung

  • ERP-Lösungen aus Deutschland

    Nicht nur die großen Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware wie SAP, Sage und Microsoft sind in Hannover vertreten, auch Spezialisten und Branchen-ISVs (Independent Software Vendors) bauen auf Cebit ihre eigene Ständen auft. So präsentiert sich beispielsweise Intentia mit neuem Management in Halle 4, Stand A12. Die früheren Geschäftsbereiche Ost- und Westeuropa verschmolzen nun zu einer Geschäftseinheit Central Europe, die von Jürgen Richter und Owen Turner gemeinsam geleitet werden. An der Spitze der Deutschland-Organisiation steht Hans Jürgen Bergs. Der ERP-Anbieter plant den Aufbau von Service- und Vertriebspartnerschaften. In Halle 5, Stand A36 ist Bäurer vertreten - gemeinsam mit IBM und drei zertifizierten Partnern. Dort stellt der Softwarehersteller einen so genannten "ERP-Power-Pack" für den Mittelstand. Dabei handelt es sich um Paket aus IBM-Hardware, Bäuer-Software und Services der Vertriebspartner. Das Leasingmodell umfasst feste monatliche Kosten pro User. Die Ebootis AG präsentiert auf der CeBIT (Halle 5, Stand C46) ihre neue auf Java- und Dotnet-Technologie basierende "ERPII"-Lösung. Diese Software wendet sich an mittelständische Handels- und Fertigungsunternehmen. Interessierte Besucher können in Hannover per Notebook oder PDA selbst auf Ebootis-ERPII zugreifen und sich die Funktionen der Software selbst ausprobieren. Version 6.0 der ERP-Software "Oxaion 6.0" steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der Command AG auf der diesjährigen CeBIT (Halle 5, Stand A38). Laut Hersteller sind nun in allen Modulen des Programms die aus Windows bekannte Drag-and-Drop-Funktion nutzbar. Als Büroumgebungen sind OpenOffice.org oder Suns "StarOffice" vorgesehen. Die Software ist in zwölf Sprachversionen verfügbar. Vier Vertriebspartner stellen in Hannover mit aus. Pünktlich zur CeBIT 2005 präsentiert die godesys AG, Anbieter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware aus Mainz eine Methode, die vielen Unternehmen zu einer signifikanten Steigerung ihres Unternehmensergebnisses verhelfen wird. Anders als bei vielen CRM- oder SCM-Systemen so manch eines Herstellers, die in den Unternehmen zwar installiert sind, aber dennoch nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt haben, liegt der Schlüssel zum Erfolg bei godesys in der auf die Vertriebsstrategie abgestimmten IT. Nur so lassen sich branchenspezifische Charakteristika im ERP-System sinnvoll abbilden und gestatten eine aktive und gewinnbringende Nutzung vorhandener Kundendaten. "CRM-Funktionen sind heute fester Bestandteil der meisten ERP-Systeme. Auffällig ist, dass die meisten Unternehmen trotz enormer IT-Investitionen dennoch nur selten erfolgreicher werden. Das begründet sich darin, dass Vertriebsstrategie und IT in den wenigsten Fällen zueinander passen. Wir bieten unseren Kunden mit der CRM-Scorecard eine denkbar einfach umzusetzende Methode, die ihnen zu nachweislich höheren Vertriebserfolgen verhelfen wird", verspricht Godelef Kühl, Gründer und Vorstand der godesys AG. Die CRM-Scorecard könne dabei sehr einfach auf die Bedürfnisse der unterschiedlichsten Branchen angepasst werden und biete die Möglichkeit zur fortlaufenden Kontrolle und Optimierung der Vertriebseffizienz. Ein begleitendes Trainings-verfahren sichere zudem die Akzeptanz des Systems durch die Vertriebsmitarbeiter, da durch den Einsatz der CRM-Scorecard ja nicht nur der Unternehmenserfolg, sondern logischerweise auch die eigene Provision gesteigert werden könne. "Einen besseren Anreiz können Sie Ihren Vertrieblern gar nicht geben", weiß Kühl aus Erfahrung. Netter "Nebeneffekt": auch der ROI ist schnell erzielt, die Investitionen rechnen sich nachhaltig. Die Funktionsweise der godesys Scorecard basiert auf unternehmens-individuellen Checklisten, einer Analyse der im ERP-System aufgelaufenen Daten, auf erzielten Deckungsbeiträgen sowie einem Abgleich mit den Vertragsvereinbarungen. Die Ergebnisse der Aus-wertungen erlauben dann eine klare Einstufung durch die Scorecard. "Auch Fehlentwicklungen, neue oder auch vertane Vertriebschancen können so einfach erkannt werden und machen ein gezieltes Steuern und Gegensteuern in der Zukunft möglich", fügt Kühl hinzu. Dank grafisch definierter Prozessregeln, intuitiver Benutzerführung und Synchronisierung aller Geschäftsbereiche bietet die SO: Business Software einen mittelstandsorientierten Ansatz zur schnellen und pragmatischen Einführung der Software. Interessant dabei ist, so Kühl, dass insbesondere die Unternehmen, die ihren Kunden einen echten Mehrwert und Zusatznutzen anbieten wollen, auf die Lösung des Mainzer Softwarehauses setzen. "Für godesys ist CRM weit mehr als ein Schlagwort. Mittelständische Betriebe müssen ihre Prozesse konsequent am Kunden ausrichten, um bestehen zu können. Alternative Gewinnbringer wie Preis- oder Produktführerschaft sind aufgrund begrenzter Ressourcen kaum realisierbar." Als Referenzanwender nennt Kühl sein eigenes Unternehmen: "godesys konnte seinen Umsatz 2004 als eines der wenigen ERP-Unternehmen gegen den Trend steigern, und auch die Pipeline für 2005 ist gut gefüllt." godesys auf der CeBIT: Halle 5, Stand Nr. A 35 (rw) …mehr

  • Nissen und Velten mit SQL-Business-Nachfolger

    In Halle 5, Stand A48, hat Nissen Velten seine Zelte aufgeschlagen. Der Hersteller vom Bodensee stellt in Hannover seine neue auf Dotnet-Basis entwickelte ERP-Lösung "NVinity", den Nachfolger von "SQL Business" vor. Als Clients genügen hier die üblichen Webbrowser. …mehr

  • Das große ComputerPartner.de-Gewinnspiel - Frage 8

    Hier nun die achte von insgesamt zehn vertrackten Rätselfragen, die Sie knacken müssen, um das richtige Lösungswort zu finden. Wie immer gilt: Finden Sie den gesuchten Begriff heraus und notieren Sie den gesuchten Buchstaben. Sie haben den Start verpasst? Kein Problem! Hier können Sie alles in Ruhe nachlesen und sich mit den Spielregeln vertraut machen. Sie können jederzeit einsteigen, das Gewinnspiel läuft noch bis zum 13. März 00:00 Uhr. Diese attraktiven Preise gibt es zu gewinnen (mehr Infos siehe jeweiliger Link): 1. Preis: Ein 19"-TFT-Monitor mit eingebautem TV- und Radiotuner "930MP" von Samsung im Wert von rund 780 Euro2. Preis: Ein Liteon Festplatten-Rekorder "LVW 5045" im Wert von rund 500 Euro3. Preis: Ein Mediaplayer "PMC 120" von iRiver von rund 500 Euro4. Preis: Einen portablen DVD-Player "MAX D-02" von Maxfield im Wert von rund 350 Euro5. Preis Ein Multifunktionsgerät "MCF 620 CN" von Brother im Wert von rund 280 Euro6. Preis: Ein 17"-LCD-Monitor "S700" von ADI im Wert von rund 250 Euro7. Preis: Ein 5.1-Lautsprechersystem "Z 5300" von Logitech im Wert von rund 180 Euro8. Preis: Eine DVB-T-Box "Cinergy T2" von Terratec im Wert von rund 100 Euro9. bis 13. Preis: Je ein Softwarepaket "Encarta 2005" von Microsoft im Wert von rund 90 Euro Sonderpreise: Die 5., 10. und 15. E-Mail an die richtige Lösungsadresse gewinnt automatisch. Die Absender erhalten je ein Softwarepaket "Office Professional 2003" von Microsoft im Wert von rund 580 Euro. Viel Glück! Heute wollen wir wissen, welcher Begriff sich hinter dieser Umschreibung verbirgt: Auf den Punkt gebracht: Unternehmen kamen, sahen und siechten förmlich zwischen 1999 und 2002 Bitte notieren Sie sich den ersten Buchstaben des gesuchten Begriffs. Vorhergehende Fragen: Frage 1Frage 2Frage 3Frage 4Frage 5Frage 6Frage 7 Sollten Sie noch Fragen zum Gewinnspiel oder den Teilnahmebedingungen haben, lesen Sie bitte hier nach oder richten Sie diese bitte an die E-Mail-Adresse redaktion@computerpartner.de. Hinweise zu den Rätselfragen werden natürlich nicht erteilt. Hinweis: Gehen mehr Lösungen als Preise ein, entscheidet das Los. Einsendeschluss ist der 13. März 2005 um 00:00 Uhr (E-Mail-Posteingang), Mitarbeiter von IDG sowie deren Angehörige dürfen leider nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. …mehr

  • Neue Standards bei Netzteilen

    Mit der Einführung von PCI-Express haben sich die Stromanschlüsse auf Mainboards und Grafikkarten erneut geändert. Wir erläutern die aktuellen Netzteilstandards für PCs und Server und was Sie beim Kauf beachten müssen - Teil 2. …mehr

Zurück zum Archiv