Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 15.09.2009

  • KPN will in neue Mobilfunkfrequenzen für E-Plus investieren - FAZ

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN ist bereit, für neue Mobilfunkfrequenzen in Deutschland notfalls tief in die Tasche zu greifen. "Unser Konzern hat viele Milliarden Euro investiert, um E-Plus zu kaufen und das Netz auszubauen. Diese Investitionen werden wir verteidigen", sagte KPN-CEO Ad Scheepbouwer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Mittwochsausgabe). …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 38/09

    Wichtigste Themen: Zuversicht bei Microsoft-Partnern, Stimmung bei Systemhäusern, Jahresendgeschäft mit HP und Apple, b.com-Interview, Tipps für den Aufhebungsvertrag …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    Zuversicht bei Microsoft-Partnern, Stimmung bei Systemhäusern, Jahresendgeschäft (mit CP ePaper)

    Das und noch viel mehr können Sie hier im ePaper der CP-Ausgabe 38/09 lesen! …mehr

  • Telecom Italia bekräftigt EBITDA-Prognose für 2009

    MAILAND (Dow Jones)--Die Telecom Italia SpA hat ihre Prognose für das EBITDA im laufenden Jahr bekräftigt. CEO Franco Bernabe sagte am Dienstag, der Konzern liege im Plan, das anvisierte Ziel zu erreichen. Auch bei der Reduzierung der Schulden sei das Unternehmen aus Rom auf dem Weg, die Zielvorgaben zu erfüllen. …mehr

  • Bis zu acht Faxe

    Fax-Gateway für Lancom-Router

    Ab sofort gibt es bei dem Aachener Netzwerker Lancom eine Fax-Gateway-Software für Router mit ISDN-Schnittstelle.  …mehr

  • SAP-AR-Vorsitzender will für 240 Mio EUR Aktien verkaufen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Aufsichtsratsvorsitzende der SAP AG, Hasso Plattner, will sich von Aktien des Softwareunternehmens trennen. Wie am Dienstag aus einer Pflichtmitteilung hervorgeht, will Plattner bis Ende Dezember 2010 SAP-Papiere für insgesamt 240 Mio EUR verkaufen. Ende August waren Plattner laut SAP rund 10,5% der Unternehmensanteile zuzurechnen. Zum selben Zeitpunkt hatte der DAX-Konzern aus dem badischen Walldorf etwa 1,226 Mrd Aktien ausständig. Am Dienstag ging das SAP-Papier mit 35,09 EUR aus dem Handel. …mehr

  • E-Plus

    Mit Online-Vorteil zur 15 Euro Daten-Flatrate

    Der Netzbetreiber E-Plus hat für seine Daten-Flatrate "Laptop Internet-Flat" den Preisvorteil bei Online-Buchung erhöht und bietet seitdem einen Monat Surfen für 15 Euro an. Die Kosten für die gleichnamige Base Daten-Flatrate sind ebenfalls auf diesen Betrag gesunken. In beiden Tarifen entfällt bis 30. September im Rahmen einer Aktion auch die einmalige Anschlussgebühr von 35 Euro. …mehr

  • IAA/Bosch rechnet für 2009 weiter mit Umsatzrückgang und Verlust

    (Technische Wiederholung) …mehr

  • Partnerschaft

    Canon und HP bieten gemeinsam Drucklösungen an

    Canon und HP bauen ihre Partnerschaft im Druckerbereich aus. Kunden sollen zukünftig Multifunktions-Office-Systeme angeboten werden, die die Produkte und Anwendungen beider Anbieter verknüpfen. …mehr

  • Müssen Manager künftig wirklich stärker haften?

    So richten Sie ein Risikoüberwachungssystem ein

    Dr. Peter Striewe zur Haftung der Unternehmensleitung wegen fehlerhaften Rechtsmanagements …mehr

  • DGAP-Adhoc: SYSTAIC convertible bond successfully placed

    systaic AG / Corporate Action 15.09.2009 Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- SYSTAIC convertible bond successfully placed The convertible bond 2009/2013 issued by systaic AG was fully placed within the context of a subscription rights offer with current shareholders and subsequent private placement with investors in Germany and abroad. A convertible bond was issued, subdivided into 157,895 convertible bonds with a nominal value of EUR 100.00 each. systaic AG will receive cash proceeds of EUR 19.74 million less transaction costs. The company intends to employ the funds to back up its growth strategy and for possible strategic investments. The term of the convertible bond begins on 15 September 2009. Conversion rights may be exercised from 28 September 2009 until the 20th working day prior to the final due date. Contact: systaic AG Investor Relations Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Phone: 0049-211-828559-0 Fax: 0049-211-828559-258 ir@systaic.com www.systaic.com 15.09.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: ir@systaic.com Internet: http://www.systaic.de ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: SYSTAIC-Wandelanleihe erfolgreich platziert

    systaic AG / Kapitalmaßnahme 15.09.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- SYSTAIC-Wandelanleihe erfolgreich platziert Die Wandelanleihe 2009/2013 der systaic AG wurde vollständig im Rahmen des Bezugsrechtsangebots bei Altaktionären und im Rahmen einer anschließenden Privatplatzierung bei Investoren im In- und Ausland platziert. Ausgegeben wurde eine Wandelanleihe, eingeteilt in 157.895 Wandelschuldverschreibungen im Nennbetrag von je 100,00 EUR. Der systaic AG fließen aus der Emission 19,74 Mio. EUR (vor Transaktionskosten) zu. Das Unternehmen beabsichtigt, die Mittel zur Stärkung seiner Wachstumsstrategie und für mögliche strategische Investitionen einzusetzen. Die Laufzeit der Wandelanleihe beginnt am 15. September 2009. Eine Wandlung ist ab dem 28. September 2009 bis zum 20. Geschäftstag vor dem Endfälligkeitstermin möglich. Kontakt: systaic AG Investor Relations Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Tel. 0211-828559-0 Fax 0211-828559-258 ir@systaic.com www.systaic.de 15.09.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-Mail: ir@systaic.com Internet: http://www.systaic.de ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Drittes Quartal 2009

    Samsung mit Netbooks in Europa auf der Überholspur

    Samsung wird im dritten Quartal 2009 voraussichtlich Asus und HP im europäischen Netbook-Markt auf die Plätze 3 und 4 verweisen und nach Acer Nummer zwei sein, heißt es aus Industriekreisen in Taiwan. …mehr

  • HTC Leo

    Erste Live-Fotos zeigen einen Smartphone-Giganten

    Das polnische Technik-Blog pda.pl hat erstmals Live-Bilder vom HTC Touch HD-Nachfolger Leo veröffentlicht. Sie zeigen das neue Super-Smartphone im Vergleich zu Touch Pro 2 und Touch HD. …mehr

  • Softnews.visions in Köln

    Im Zeichen von Windows 7

    Zur ersten Softnews.visions in Frankfurt im Februar 2009 konnte MSItec, Organisator dieser Softwaremesse für den Channel, 75 Fachhändler begrüßen; zur Neuauflage der Veranstaltung in Köln erwartet Martin Schaarschmidt schon 120 Reseller. …mehr

  • Nicht nur EU blockt

    Panasonic-Sanyo-Deal immer noch nicht in trockenen Tüchern

    Ende August 2009 hat der japanische Elektronikriese Panasonic verkündet, dass er der Übernahme von Sanyo einen Schritt näher gekommen ist. U.a. die EU-Kommission hat aber noch kein grünes Licht gegeben. …mehr

  • Ebenso in Europa

    Novell reaktiviert Hausmesse "Brainshare"

    Softwerker Novell setz nach einem Jahr Pause wieder auf die Hausmesse "Brainshare". Sie soll ebenfalls in Europa stattfinden - nach fünf Jahren Pause. …mehr

  • Samsung S5230 Star

    Der Rekordbrecher funkt jetzt auch WLAN

    Auf der Internetseite von Samsung für den mitleren Osten und Afrika (MEA) ist eine um WLAN erweiterte Version des populären S5230 Star aufgetaucht.  …mehr

  • Renault stellt Elektrofahrzeuge vor und sieht allgemeine Markterholung

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der französische Automobilhersteller Renault sieht die Entwicklung des weltweiten Automobilabsatzes inzwischen positiver. "Anfang dieses Jahres hatten wir mit einem weltweiten Absatz von 55 Mio Autos oder weniger gerechnet", sagte Renault-CEO Carlos Ghosn am Dienstag. Nun rechne er jedoch weltweit mit 59 Mio verkauften Autos. Gleichzeitig stellte Renault am Berichtstag vier neue elektrisch angetriebene Konzeptfahrzeuge vor. …mehr

  • Partner-Marketing

    Lexware macht was für die Schulen

    Pünktlich zum Schulbeginn in Bayern startet Lexware eine Sonderaktion für Bildungseinrichtungen. So bietet der Hersteller seine Finanz-Software Schulen zu besonders günstigen Konditionen an. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Die dumme Asthmatikerin (Folge 289)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Umfrage der Woche

    Kunden und E-Tailer-Preise – wie reagieren Sie?

    In unserer "Umfrage der Woche" wollen wir von Ihnen wissen, wie Sie mit Kunden umgehen, die … …mehr

  • DGAP-Adhoc: Chairman of AT&S Management Board to stand down

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Change of Personnel 15.09.2009 Dissemination of an Ad hoc announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Harald Sommerer, Chairman of AT&S's Management Board, has decided not to extend his appointment when it expires on 30 June 2010. At his request, the Management Board appointment of Dr. Harald Sommerer (42), Chairman of the AT&S Austria Technologie & Systemtechnik (AT&S) Management Board, expiring on 30 June 2010, will not be extended. He gives the need for new challenges - after more than 12 years of working for AT&S - as the reason for his decision. Because the Executive Committee of the Supervisory Board has been given advance notice, there will be ample time to search for a suitable successor and arrange for the smooth and orderly transfer of responsibilities. Harald Sommerer joined AT&S as Chief Financial Officer and member of the Management Board on 1 September 1997, and has been Chairman of the Board since 1 July 2005. In these twelve years he played a decisive part in the development of AT&S Group. AT&S's stock exchange listing in 1999 took place during his time, as did the successful internationalisation of the Group and the implementation of a coherent, long-term growth strategy. During this period, AT&S transformed itself from an Austrian enterprise with three plants in Styria, 1,300 employees and annual sales of EUR 130m into an international business with production facilities in Austria, China, India and Korea, a total of some 5,500 staff and sales of EUR 450m in the financial year 2008/09. For further information: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Hans Lang, IRO Tel. +43-1-68300-9259, e-mail: h.lang@ats.net, www.ats.net 15.09.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Phone: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985, AT0000A09S02 WKN: 922230 Listed: Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt; Foreign Exchange(s) Wien End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Vorstandsvorsitzender der AT&S wird sein Mandat nicht verlängern

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Personalie 15.09.2009 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Der Vorstandsvorsitzende der AT&S, Dr. Harald Sommerer, hat sich entschlossen, sein mit 30. Juni 2010 auslaufendes Mandat nicht zu verlängern. Auf Wunsch von Herrn Dr. Harald Sommerer (42), Vorstandsvorsitzender der AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S), wird sein mit 30.06.2010 auslaufendes Vorstandsmandat nicht verlängert. Als Begründung führt Dr. Sommerer nach mehr als zwölfjähriger Tätigkeit in der AT&S den Wunsch nach neuen Herausforderungen an. Durch die frühzeitige Bekanntgabe an das Präsidium des Aufsichtsrats der AT&S steht ausreichend Zeit für die Suche eines geeigneten Nachfolgers und für eine friktionsfreie und geordnete Übergabe der Agenden zur Verfügung. Herr Sommerer trat mit 1. September 1997 als Finanzvorstand bei AT&S ein und bekleidet seit 1. Juli 2005 die Position des Vorsitzenden des Vorstands. In diesen 12 Jahren gestaltete er die Entwicklung der AT&S Gruppe maßgeblich mit. So fielen in seine Amtsperiode der Börsegang der AT&S im Juli 1999, die erfolgreiche Internationalisierung und die Umsetzung eines konsequenten Wachstumskurses des Unternehmens. AT&S entwickelte sich in dieser Zeit von einem österreichischen Unternehmen mit drei Standorten in der Steiermark, 1300 Mitarbeitern und EUR 130 Mio. Umsatz zu einem internationalen Konzern mit Produktionsstandorten in Österreich, China, Indien und Korea mit insgesamt rund 5500 Mitarbeitern und einem Umsatz von EUR 450 Mio. im abgelaufenen Geschäftsjahr. Weitere Informationen: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Hans Lang, IRO Tel. +43-1-68300-9259, E-Mail: h.lang@ats.net, www.ats.net 15.09.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Telefon: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-Mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985, AT0000A09S02 WKN: 922230 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt; Auslandsbörse(n) Wien Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • IAA/Bosch rechnet für 2009 weiter mit Umsatzrückgang und Verlust

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Autozulieferer Bosch rechnet für 2009 angesichts der schweren Branchenkrise weiterhin mit einem deutlichen Umsatzrückgang sowie dem ersten Verlust seit dem zweiten Weltkrieg. Dabei gehen die Stuttgarter inzwischen von einem Einnahmeneinbruch am oberen Ende der zuletzt anvisierten Spanne aus: "Der Umsatz der Bosch-Gruppe geht in diesem Jahr voraussichtlich um etwa 15% zurück", sagte Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des weltgrößten Automobilzulieferers, am Dienstag auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. …mehr

  • Telekom: Keine Frist für Turnaround beim US-Mobilfunkgeschäft

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat sich keine Frist für einen Turnaround bei ihrem US-Mobilfunkgeschäft gesetzt. Das sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom am Dienstag zu Dow Jones Newswires und dementierte damit entsprechende Presseberichte. Es sei lächerlich anzunehmen, der Telekom-Aufsichtsrat würde eine Frist setzen, innerhalb derer die Strategie von T-Mobile USA fertigzustellen sei, sagte der Sprecher. …mehr

  • Tests von Microsoft

    Upgrade auf Windows 7 benötigt bis zu 20 Stunden

    Microsoft veröffentlichte auf seinem Blog Tests, die die Upgrade-Dauer von Windows Vista auf das neue Betriebssystem Windows 7 zeigen. Es kann dauern... …mehr

  • nach iPhone-Launch in China

    Smartphone-Boom erwartet

    Im vierten Quartal 2009 wird Apples iPhone offiziell in China ausgeliefert. Das sollte dem Smartphone-Markt einen mächtigen Schub geben. …mehr

  • bwin erwirbt Mehrheit an niederländischer UnitedGames

    WIEN (Dow Jones)--Der österreichische Wettanbieter bwin hat rund 55% am niederländischen Anbieter von Online-Spielen UnitedGames erworben. Der Zukauf ermögliche dem Unternehmen, eine neue Generation von Online-Entertainmentprodukten anbieten zu können, teilte die bwin Interactive Entertainment AG am Dienstag mit. Angaben zum Kaufpreis machte das Unternehmen aus Wien nicht. …mehr

  • Teil 4 der ChannelPartner-Studie

    Die kundenfreundlichsten Systemhäuser 2009

    Die Anwender haben entschieden und ihre beliebtesten Systemhäuser gewählt. Insgesamt haben sie 1.717 Projekte im Rahmen einer exklusiven Umfrage von ChannelPartner und COMPUTERWOCHE bewertet. Lesen Sie im 4. Teil der CP-Studie, mit welchen Themen die Systemhäuser in den verschiedenen Kategorien die Gunst der Kunden gewonnen haben. …mehr

  • Anschlussprüfung bei Großbetrieben e

    Ist eine Verkürzung des Prüfungszeitraums zulässig?

    Eine zeitnahe Betriebsprüfung "im Jahrestakt" gegen den Willen des Unternehmens ist bedenklich. …mehr

  • Test

    Bitdefender Internet Security 2010

    Bitdefender hat die neue Version "2010" seines Schutzpakets "Internet Security" heraus gebracht. In einem ersten Test tritt das Produkt gegen eine umfangreiche Malware-Sammlung an und offenbart dabei einige Schwachpunkte. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Gericht hebt Freispruch auf

    Schwarzfahren in Bus und Bahn bleibt strafbar

    Das OLG Celle entschied die Frage, wie weit ein Erschleichen von Beförderungsleistungen geht. …mehr

  • Microsoft sieht Chancen für Zukäufe - Zeitung

    WELLINGTON (Dow Jones)--Der Softwarekonzern Microsoft ist bereit für Zukäufe während sich die Wirtschaft erholt. "Während die Krise endet, werden sich Zukaufsmöglichkeiten ergeben, die zuvor nicht existierten", sagte CFO Chris Liddell in Auckland laut einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der neuseeländischen Zeitung "National Business Review". Die Geschäftsmodelle zahlreicher Unternehmen seien unter Druck geraten und die Preise seien gesunken, führte der Microsoft-CFO weiter aus. Liddell nannte keine spezifischen Übernahmeziele. …mehr

  • Nicht immer fristlose Kündigung möglich

    Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

    Einem Arbeitnehmer, der Kolleginnen belästigt, kann eventuell nur ordentlich gekündigt werden. …mehr

  • Avaya, CA, Rombus

    Personalmeldungen der KW 37/09

    Folgenden Firmen vermelden Wechsel im Top- und Channel-Management: Avaya, CA, Frontrange und Rombus. …mehr

  • Marktanteil von Intel steigt auf Vierjahreshoch

    SANTA CLARA (Dow Jones)--Die Intel Corp hat ihren Marktanteil auf ein Vierjahreshoch ausgeweitet. Im zweiten Quartal erhielt der US-Chiphersteller laut Daten des Marktforschungsinstituts iSuppli Corp 81% des weltweiten Umsatzes mit Mikroprozessoren, nach 79% im Vorjahreszeitraum sowie im ersten Quartal 2009. …mehr

  • Australische Regierung will Telekomkonzern Telstra aufspalten

    Von Rachel Pannett und Lyndal McFarland DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Zumtobel verbucht Gewinneinbruch und sieht Tiefpunkt erst 2010

    DORNBIRN (Dow Jones)--Die Zumtobel AG hat im ersten Quartal weiter unter der Wirtschaftskrise gelitten. Der Nettogewinn in dem am 31. Juli beendeten Berichtszeitraum brach um 28,7% auf 10,2 (14,3) Mio EUR ein, wie das österreichische Lichttechnikunternehmen am Dienstag mitteilte. Der Konzernumsatz fiel um 12,0% auf 278,6 (316,7) Mio EUR. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

Zurück zum Archiv