Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 04.05.2010

  • Edifier

    Jet macht sich für chinesische Speaker-Company stark

    Wie ein Juwel überstrahlte der Stand von Edifier auf der CeBIT 2009 die China-Halle. Grund genug, sich mit dem Lautsprecherhersteller näher zu beschäftigen. Exklusivdistributor Jet Computer nennt noch weitere Gründe. …mehr

  • Sky Deutschland will Angebot für Apple iPad einführen

    (Technische Wiederholung) …mehr

  • Sky Deutschland will Angebot für Apple iPad einführen

    (Technische Wiederholung) …mehr

  • Sky Deutschland will Angebot für Apple iPad einführen

    KÖLN (Dow Jones)--Die Sky Deutschland AG will in diesem Monat ein Angebot für den Apple iPad auf den Markt bringen. Mit Sky Anywhere könnten Abonnenten Programme des Bezahlfernsehsenders auf dem iPad anschauen, sagte Sky-Vorstandsvorsitzender Brian Sullivan am Dienstag. Das Angebot komme damit rechtzeitig vor der Fußball-Weltmeisterschaft auf den Markt und werde zunächst nur Sportsendungen umfassen. Das Angebot solle jedoch bald ausgebaut werden. …mehr

  • DACH-Chef Klaus Jetter

    Was F-Secure von Managed Security Services hält

    Auch der finnische IT-Security-Anbieter F-Secure setzt auf Managed Services. In wie weit davon die qualifizierten Reseller profitieren können, das erzählte ChannelPartner der DACH-Chef bei F-Secure, Klaus Jetter. …mehr

  • Gebote bei Mobilfunkfrequenz-Auktion kaum verändert

    MAINZ (Dow Jones)--Bei der laufenden Mobilfunkfrequenz-Auktion haben sich die Gebote am Dienstag gegenüber dem Vortag kaum verändert. Die Summe aller gehaltenen Höchstgebote erreichte 2,89 Mrd EUR, wie die Bundesnetzagentur, welche die Auktion abhält, nach Ende des 17. Versteigerungstags mitteilte. Am Montag war man mit 2,87 Mrd EUR aus dem Tag gegangen. Im begehrten 800-Mhz-Bereich bewegten sich die Gebote dabei nicht. Die Versteigerung hatte am 12. April in Mainz begonnen. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Schweizer Electronic AG und SMA Solar Technology AG unterzeichnen mehrjährige Liefervereinbarung

    Schweizer Electronic AG / Vereinbarung 04.05.2010 18:56 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Der Vorstand der Schweizer Electronic AG hat heute eine mehrjährige Liefervereinbarung mit der SMA Solar Technology AG, Niestetal abgeschlossen. Die Vereinbarung tritt sofort in Kraft und gewährleistet beiden Parteien Planungs- und Liefersicherheit für die kommenden Jahre. Über die näheren Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. =-------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Die Schweizer Electronic AG (WKN 515623) ist unter den Top 3 der europäischen Hersteller von Leiterplatten mit anerkannter Technologie- und Beratungskompetenz in der Automobil-, Solar- und Industrieelektronik. Das Unternehmen wurde 1849 gegründet und wird heute in der sechsten Generation von Familienmitgliedern geführt. Schweizer Electronic fokussiert sich auf komplexe Multilayer und HDI-Schaltungen sowie Lösungen zur Senkung der Systemkosten und Integration aktiver und passiver Bauelemente in die Leiterplatte. Zudem verfügt Schweizer Electronic über vielfältige Antworten auf die Herausforderungen der modernen Leistungselektronik. Mit ihrem Partnernetzwerk bietet die Schweizer Electronic AG kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen für Klein-, Mittel-und Großserien an. Des Weiteren besteht seit Januar 2010 eine umfassende Kooperation mit der SIEMENS AG Österreich zur Herstellung und Vermarktung von RFID-Transpondern mit integrierter Sensorik unter der Bezeichnung 'SEAGsens'. Schweizer Electronic wird das RFID-Geschäft im Rahmen einer Business Unit 'Schweizer Tracking and Tracing Solutions' betreiben. Herr Rigo H. Züfle Investor Relations SCHWEIZER ELECTRONIC AG Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg Telefax: 07422/512-414; Telefon: 07422/512-133 ir@schweizerelectronic.ag; www.schweizerelectronic.ag 04.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Telefon: 07422-512-133 Fax: 07422-512-414 E-Mail: ir@schweizerelectronic.ag Internet: www.schweizerelectronic.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Schweizer Electronic AG und SMA Solar Technology AG unterzeichnen mehrjährige Liefervereinbarung

    Schweizer Electronic AG / Vereinbarung .. Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Der Vorstand der Schweizer Electronic AG hat heute eine mehrjährige Liefervereinbarung mit der SMA Solar Technology AG, Niestetal abgeschlossen. Die Vereinbarung tritt sofort in Kraft und gewährleistet beiden Parteien Planungs- und Liefersicherheit für die kommenden Jahre. Über die näheren Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. =-------------------------------------------------------------------------- Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Die Schweizer Electronic AG (WKN 515623) ist unter den Top 3 der europäischen Hersteller von Leiterplatten mit anerkannter Technologie- und Beratungskompetenz in der Automobil-, Solar- und Industrieelektronik. Das Unternehmen wurde 1849 gegründet und wird heute in der sechsten Generation von Familienmitgliedern geführt. Schweizer Electronic fokussiert sich auf komplexe Multilayer und HDI-Schaltungen sowie Lösungen zur Senkung der Systemkosten und Integration aktiver und passiver Bauelemente in die Leiterplatte. Zudem verfügt Schweizer Electronic über vielfältige Antworten auf die Herausforderungen der modernen Leistungselektronik. Mit ihrem Partnernetzwerk bietet die Schweizer Electronic AG kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen für Klein-, Mittel-und Großserien an. Des Weiteren besteht seit Januar 2010 eine umfassende Kooperation mit der SIEMENS AG Österreich zur Herstellung und Vermarktung von RFID-Transpondern mit integrierter Sensorik unter der Bezeichnung 'SEAGsens'. Schweizer Electronic wird das RFID-Geschäft im Rahmen einer Business Unit 'Schweizer Tracking and Tracing Solutions' betreiben. Herr Rigo H. Züfle Investor Relations SCHWEIZER ELECTRONIC AG Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg Telefax: 07422/512-414; Telefon: 07422/512-133 ir@schweizerelectronic.ag; www.schweizerelectronic.ag .. Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Telefon: 07422-512-133 Fax: 07422-512-414 E-Mail: ir@schweizerelectronic.ag Internet: www.schweizerelectronic.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Schweizer Electronic AG und SMA Solar Technology AG signed a multi-year supply agreement

    Schweizer Electronic AG / Agreement .. Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- The Executive Board of Schweizer Electronic AG today signed a multi-year supply agreement with SMA Solar Technology AG, Niestetal. The agreement shall enter into force immediately and ensure both parties planning security and supply assurance for the coming years. The parties agreed not to disclose any details. =-------------------------------------------------------------------------- Information and Explaination of the Issuer to this News: Schweizer Electronic AG (WKN 515623) is one of the top three European manufacturers of printed circuit boards with recognised expertise in technological and consulting expertise in the automobile,solar and industrial electronics sectors. The company was established in 1849 and is today managed by sixth generation family members. Schweizer Electronic focuses on complex multilayer and HDI circuits as well as solutions for the reduction of system costs and the integration of active and passive components in printed circuit boards. In addition, Schweizer Electronic has a wide range of responses to the challenges of modern power electronics. With its partner network, Schweizer Electronic AG offers solutions optimised for cost and production for small, medium and mass series production. Furthermore, an extensive cooperation with SIEMENS AG Austria has been in place since January 2010 for the manufacture and marketing of RFID transponders with integrated sensor technology,known as 'SEAGsens'. Schweizer Electronic operates the RFID business in the context of a 'Schweizer Tracking and Tracing Solutions' business unit. Mr. Rigo H. Züfle Investor Relations SCHWEIZER ELECTRONIC AG Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg Telefax: 07422/512-414; Telefon: 07422/512-133 ir@schweizerelectronic.ag; www.schweizerelectronic.ag .. Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Phone: 07422-512-133 Fax: 07422-512-414 E-mail: ir@schweizerelectronic.ag Internet: www.schweizerelectronic.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Schweizer Electronic AG und SMA Solar Technology AG signed a multi-year supply agreement

    Schweizer Electronic AG / Agreement 04.05.2010 18:56 Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- The Executive Board of Schweizer Electronic AG today signed a multi-year supply agreement with SMA Solar Technology AG, Niestetal. The agreement shall enter into force immediately and ensure both parties planning security and supply assurance for the coming years. The parties agreed not to disclose any details. =-------------------------------------------------------------------------- Information and Explaination of the Issuer to this News: Schweizer Electronic AG (WKN 515623) is one of the top three European manufacturers of printed circuit boards with recognised expertise in technological and consulting expertise in the automobile,solar and industrial electronics sectors. The company was established in 1849 and is today managed by sixth generation family members. Schweizer Electronic focuses on complex multilayer and HDI circuits as well as solutions for the reduction of system costs and the integration of active and passive components in printed circuit boards. In addition, Schweizer Electronic has a wide range of responses to the challenges of modern power electronics. With its partner network, Schweizer Electronic AG offers solutions optimised for cost and production for small, medium and mass series production. Furthermore, an extensive cooperation with SIEMENS AG Austria has been in place since January 2010 for the manufacture and marketing of RFID transponders with integrated sensor technology,known as 'SEAGsens'. Schweizer Electronic operates the RFID business in the context of a 'Schweizer Tracking and Tracing Solutions' business unit. Mr. Rigo H. Züfle Investor Relations SCHWEIZER ELECTRONIC AG Einsteinstraße 10, 78713 Schramberg Telefax: 07422/512-414; Telefon: 07422/512-133 ir@schweizerelectronic.ag; www.schweizerelectronic.ag 04.05.2010 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Phone: 07422-512-133 Fax: 07422-512-414 E-mail: ir@schweizerelectronic.ag Internet: www.schweizerelectronic.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Mehr als nur drucken

    8 kreative Ideen für Ihren Drucker

    Sie denken, Ihr Drucker kann außer Farbe aufs Papier spritzen herzlich wenig? Dann lassen Sie sich von uns vom Gegenteil überzeugen.  …mehr

  • Value-Distribution

    Ingram stellt sich der Actebis-Kampfansage

    Das konnte Ingram-Micro-Chef Gerhard Schulz nicht auf sich sitzen lassen: Nachdem Actebis verkündet hatte, bis 2015 die Nummer Eins in der VAD-Landschaft werden zu wollen. …mehr

  • TOP DE: Anhaltende Geschäftserholung stimmt Linde zuversichtlich

    Von Heide Oberhauser-Aslan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP EU: Alstom steigert Gewinn 2009/10 wie erwartet um 10%

    Von Adam Mitchell DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP DE: Siemens-Vorstand Hiesinger wird CEO von ThyssenKrupp

    Von Matthias Karpstein und Jan Hromadko DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Höhere Erträge - Hundt weiter Deutschland-Chef

    Avnet sieht gestärkt Fiskaljahresende entgegen

    Avnet Inc. hat im dritten Quartal des im Juni 2010 endenden laufenden Geschäftsjahres den Umsatz um 28,5 Prozent auf 4,76 Milliarden Dollar gesteigert, den Gewinn pro Aktie sogar um 153 Prozent auf 0,76 Dollar.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Aigo N700

    Android-Tablet aus China verstärkt Armee der iPad-Killer

    Nachdem gerade zwei Tablet-Projekte großer Hersteller eingestampft wurden, erhält die Armee der iPad-Killer wieder Verstärkung. Der chinesische Elektronikhersteller Aigo hat eine Tablet-Serie vorgestellt, deren Geräte dem Apple iPad technisch in einigen Belangen deutlich überlegen sind.  …mehr

  • UPDATE: Siemens-Vorstand Hiesinger wird CEO von ThyssenKrupp

    (NEU: Kommentare, Einzelheiten, Hintergrund) …mehr

  • Tipps für Mittelständler

    Mitarbeiter grenzüberschreitend qualifizieren

    Wer auch im Ausland Umsätze erzielt, hat einen besonderen Personalbedarf, sagt Ernesto Laraia. …mehr

  • Gute Geschäfte für Reseller

    Experten von Pacific Media rufen Jahr der Projektoren aus

    Pacific Media Associates (PMA) erwartet, dass 2010 das Jahr der Projektoren wird. Die Prognosen für den Weltmarkt sehen einen Reinverkaufszuwachs von nahezu 30 Prozent vor. Acer hat sich in vielen Ländern Europas 2009 die Krone geholt.  …mehr

  • Bezahl-Fernsehen & mehr

    Kabel Deutschland zu engerer Kooperation mit Sky Deutschland bereit

    Kabel Deutschland Holding AG ist grundsätzlich an einem Ausbau ihrer Zusammenarbeit mit dem Bezahlfernsehsender Sky Deutschland interessiert. Eine Intensivierung der langfristigen Kooperation mit Sky sei Thema von Gesprächen, doch stehe keine Entscheidung unmittelbar bevor, sagte Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender des größten deutschen Kabelnetzbetreibers am Rande einer Branchenveranstaltung in Köln. …mehr

  • Wg. Anfeindungen gegen Adobe

    Kartellwächter wollen Apple prüfen

    Apple und Adobe haben ihren Streit über den Ausschluss der Flash-Technologie bei der Entwicklung von iPhone- und iPad-Applikationen auf die Spitze getrieben. Nun wollen sich die Behörden einschalten. Wie US-Medien berichten, wird zwischen US-Justizministerium und der Bundeshandelskommission Federal Trade Commission (FTC) darüber beraten, wer den Hightech-Riesen unter die Lupe nehmen wird. Mit den Lizenzbestimmungen für App-Entwickler könnte Apple den Wettbewerb manipulieren, so die Begründung für eine mögliche Untersuchung. Deren Ausgang wäre allerdings ungewiss. …mehr

  • LG LCD Fernseher

    Herweck Fußballaktion für Fachhändler

    Jeder Fachhändler, der zwischen dem 01. und 31. Mai 2010 einen von drei definierten LG LCD TVs über Herweck bezieht, hat die Chance auf Rückerstattung des Preises – wenn Deutschland Fußballweltmeister wird. …mehr

  • UPDATE: Alstom steigert Gewinn 2009/10 wie erwartet um 10%

    (NEU: weitere Einzelheiten, Dividende, Aktienkurs) Von Adam Mitchell DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Fresenius sieht keine Zusatzkosten aus Gesundheitsreformen

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Fresenius SE rechnet nicht mit zusätzlichen Kosten durch die Reformen der Gesundheitssysteme in den USA und Deutschland. Der Konzern dürfte im Gegenteil von der Ausweitung der Gesundheitsvorsorge in den USA profitierten, sagte Vorstandsvorsitzender Ulf M. Schneider am Dienstag auf einer Pressekonferenz. …mehr

  • UPDATE2: Anhaltende Geschäftserholung stimmt Linde zuversichtlich

    (NEU: Aussagen von der Hauptversammlung, Analystenstimme, Aktienkurs) …mehr

  • TOP DE: Pfeiffer Vacuum hält Krise für überwunden

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP DE: Gildemeister rechnet mit schwarzen Zahlen in 3Q und 4Q

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Für das dritte und vierte Quartal 2010 rechne er mit schwarzen Zahlen, sagte Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza am Dienstag im Interview mit Dow Jones Newswires. Für das dritte Quartal kündigte er ein "positives" Ergebnis an. Im vierten Quartal soll das Ergebnis getrieben von großen Solarprojekten dann "ordentlich positiv" ausfallen, erklärte Kapitza. …mehr

  • Linde-CEO: Mittelfristziele sind in 2-3 Jahren erreichbar

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hält an seinen Mittelfristzielen fest und geht davon aus, diese in etwa zwei bis drei Jahren erreichen zu können. "Wenn nicht nochmal ein Konjunkturrückschlag kommt, müssten wir diese Ziele eigentlich mit einer ca. zwei- bis spätestens dreijährigen Verzögerung erreicht haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Reitzle am Dienstag vor Aktionären auf der Hauptversammlung in München. …mehr

  • Ovi App Wizard

    Nokia will Ovi Store mit Spam-Apps vergrößern

    Der Download-Shop von Nokia ist im Vergleich zu den Angeboten für Apple und Android immer noch eine kleine Nummer. Nokia will das jetzt aber ändern - mit einer Methode, die Vorreiter Apple bereits als Spam gebrandmarkt hat. …mehr

  • Linde-CEO: Sehen uns bei Airgas-Übernahmekampf in Beobachterrolle

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde sieht sich bei dem Übernahmekampf um den US-Gaseanbieter Airgas lediglich in einer Beobachterrolle. Der zweitgrößte US-Gaseanbieter Air Products hat bekanntlich ein feindliches Übernahmeangebot für den US-Wettbewerber von 60 USD je Aktie vorgelegt. "Wir gehen als Beobachter davon aus, dass das Angebot noch sehr viel höher gehen wird", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle am Dienstag auf der Hauptversammlung von Linde. Das würde bedeuten, dass das eine sehr teure Akquisition wäre. Airgas sei ein Unternehmen, dass nur in den USA und dort im relativ wenig profitablen Flaschengasgeschäft tätig sei, meinte der Manager. …mehr

  • iPad als Navi

    CoPilot bringt erste Navi-Software für das iPad

    Für das iPad gibt es jetzt ein erstes Navigationsprogramm, das für den 9,7 Zoll großen Bildschirm optimiert ist: Die amerikanische Firma ALK Technologies hat ihre Navi-Software CoPilot für den Tablet-PC von Apple portiert. …mehr

  • Händler testen für Händler

    Das Notebook in der Taipan-Lift-Tasche sicher verpackt

    Der CP product expert Peter Mietzefeldt hat die Funktionen und die Aufteilung der Notebooktasche "Taipan Lift L" in seinem Test genau unter die Lupe genommen. Das Urteil fiel sehr gut aus. …mehr

  • Hickhack um Flash-Technologie

    Apple-Streit mit Adobe eskaliert

    Im seit Monaten schwelenden Flash-Streit zwischen Apple und Adobe hat Apple-CEO Steve Jobs noch einmal kräftig Öl ins Feuer gegossen. In einem über drei Seiten langen offenen Brief bezeichnete er Flash als unsichere, überholte und energiehungrige Technologie aus der PC-Vergangenheit. Apple unterstütze moderne, offene Technologien wie HTML5, CSS sowie JavaScript und wolle die Vergangenheit hinter sich lassen.  …mehr

  • Die "kreative" Tour

    Margenträchtige Geschäfte für Adobe-Händler

    Software-Reseller erzielen nach wie vor höhere Margen als Hardware-Wiederverkäufer. Dennoch gilt auch im Software-Channel die Regel, wer als erster neu auf den Markt erscheinende Produkte verkauft, erzielt höhere Gewinne; hinzu kommen die Erlöse aus dem Dienstleistungsgeschäft, falls die Programmpakete erklärungsbedürftig sind. …mehr

  • Razzia? Keine Panik

    Schwarzarbeit

    Eine Überprüfung durch das Hauptzollamt ist auch ohne vorherige schriftliche Ankündigung erlaubt. …mehr

  • Sinkende Preise erwartet

    Lager für große LCD-Produkte füllen sich wieder

    Die Channel-Lagerbestandszeiten für LCD-Fernseher, Notebooks und Monitore sind seit Januar 2010 laut iSuppli immer länger geworden, was dem Preisabtrieb neue Nahrung gibt. …mehr

  • ThyssenKrupp findet in Siemens-Vorstand Nachfolger für Schulz

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Industriekonzern ThyssenKrupp ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Ekkehard Schulz außerhalb des Unternehmens fündig geworden. Siemens-Vorstand Heinrich Hiesinger soll ab der nächsten Hauptversammlung am 21. Januar 2011 den Konzern führen, teilte die in Essen und Duisburg ansässige ThyssenKrupp AG am Dienstag mit. …mehr

  • Siemens verliert Industrie-Vorstand Hiesinger an ThyssenKrupp

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Münchner Siemens-Konzern verliert den Vorstandsvorsitzenden seines Industriesektors an ThyssenKrupp. Am 1. Oktober 2010 soll Heinrich Hiesinger in den ThyssenKrupp-Vorstand einziehen und stellvertretender Vorstandsvorsitzender werden, am 21. Januar 2011 dann Ekkehard Schulz als Vorstandsvorsitzender des Unternehmens nachfolgen, wie der Düsseldorfer Konzern am Dienstag mitteilte. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Von Trend Micro entdeckt

    Gefälschter Amazon-Newsletter

    Gleich drei neue Bedrohungen im Internet hat Security-Anbieter Trend Micro ausgemacht. Alle drei Attacken kommen aus dem Web 2.0-Umfeld. …mehr

  • Vier US-Mobilfunkanbieter der Preisabsprache bei SMS beschuldigt

    NEW YORK (Dow Jones)--Die vier größten Mobilfunkbetreiber der USA müssen sich vor einem Bundesgericht wegen des Vorwurfs von Preisabsprachen für SMS-Textnachrichten verantworten. Ein Bundesrichter hat sich gegen die Abweisung einer Sammelklage gegen Verizon Wireless, AT&T auch Sprint Nextel und die Telekom-Tochter T-Mobile USA entschieden. Das Quartett wird beschuldigt, den Preis für eine Nachricht gemeinsam erst auf 0,10 USD, dann auf 0,15 USD und auf 0,20 USD festgelegt haben. …mehr

  • INTERVIEW/Gildemeister rechnet mit schwarzen Zahlen in 3Q und 4Q

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Für das dritte und vierte Quartal 2010 rechne er mit schwarzen Zahlen, sagte Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza am Dienstag im Interview mit Dow Jones Newswires. Für das dritte Quartal kündigte er ein "positives" Ergebnis an. Im vierten Quartal soll das Ergebnis getrieben von großen Solarprojekten dann "ordentlich positiv" ausfallen, erklärte Kapitza. …mehr

  • 12.000-€-Klage

    Unfall im Laden

    Wenn ein Kunde beim Einkaufen durch eigene Unachtsamkeit stürzt, ist nicht der Betreiber schuld. …mehr

  • EADS sieht A400M-Nachfrage von 400 bis 500 Stück - Bild-Zeitung

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS rechnet weiterhin mit guten Absatzchancen für seinen neuen Militärtransporter A400M. "Ich rechne mit einer Nachfrage von 400 bis 500 weltweit", sagte CEO Louis Gallois in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung (Onlineausgabe). Mit dem Export der Flugzeuge werde der Konzern dann auch "gutes Geld" verdienen. …mehr

  • UPDATE2: Pfeiffer Vacuum hält Krise für überwunden

    (NEU: Aussagen Bender, aktueller Aktienkurs) …mehr

  • Beteiligungsgesellschaften kaufen Finanzdatendienstleister IDC

    LONDON (Dow Jones)--Der Finanzdaten-Dienstleister Interactive Data Corp (IDC) wird für 3,4 Mrd USD von den Beteiligungsgesellschaften Silver Lake und Warburg Pincus übernommen. Der Hauptanteilseigner, das britische Verlagshaus Pearson, habe dem Verkauf seiner 61%-Beteiligung für 2 Mrd USD bereits zugestimmt, teilten die beteiligten Unternehmen am Dienstag mit. Auch IDC sei mit der Transaktion einverstanden. …mehr

  • Springer will schwedischen Online-Marketinganbieter kaufen - Presse

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Der deutsche Medienkonzern Axel Springer will nach einem Bericht der Zeitung "Dagens Industri" die schwedische Tradedoubler AB übernehmen, einen Spezialisten für Online-Marketing. Das Berliner Unternehmen sei im April mit der US-Bank JP Morgan als Berater an verschiedene Tradedoubler-Aktionäre herangetreten, berichtet die schwedische Wirtschaftszeitung am Dienstag aus ungenannten Quellen. Bisher habe jedoch niemand Verkaufsinteresse geäußert. …mehr

  • Gildemeister rechnet mit schwarzen Zahlen im 3Q und 4Q

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister blickt wieder optimistischer in die Zukunft. Für das dritte und vierte Quartal 2010 rechne er mit schwarzen Zahlen, sagte Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza am Dienstag im Interview mit Dow Jones Newswires. …mehr

  • TOP DE: Mobilfunkfrequenz-Auktion nähert sich Marke von 3 Mrd EUR

    MAINZ (Dow Jones)--Bei der laufenden Mobilfunkfrequenz-Auktion nähern sich die Gebote allmählich der Marke von 3 Mrd EUR. Am Montagabend erreichte die Summe aller gehaltenen Höchstgebote 2,87 Mrd EUR, wie die Bundesnetzagentur, welche die Auktion abhält, am Montag nach der 122. Versteigerungsrunde mitteilte. Am Freitag war man mit 2,58 Mrd EUR aus dem Tag gegangen. Die Versteigerung hatte am 12. April in Mainz begonnen. …mehr

  • Kooperation mit TCL und Haier

    AUO verbündet sich mit Chinesen

    Der taiwanesische LCD-Hersteller AU Optronics (AUO) will künftig mit der chinesischen TCL King Electrical Appliances und der Haier Group im Bereich der TFT-LCD-Produktion für TV-Geräte kooperieren. Wie das asiatische Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, soll sich das neue Joint Venture vor allem auf LCM-Module spezialisieren. AUO wird eng mit TCL in der sogenannten Zhong Kai Hi-Tech Development Zone in Huizhou zusammenarbeiten …mehr

  • Verkaufsschlager

    Apple verkauft die erste Million iPads

    Die Nachfrage nach dem iPad ist immens: Gerade einmal 28 Tage hat Apple gebraucht, um eine Million der Tablet-Computer in den USA abzusetzen. Das iPhone war seinerzeit weniger stark begehrt. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    (Wiederholung) …mehr

  • Grenkeleasing bestätigt nach Gewinnrückgang im 1Q ihre Prognose

    BADEN-BADEN (Dow Jones)--Der IT-Finanzierungsspezialist Grenkeleasing hat im ersten Quartal unter anderem wegen gestiegener Aufwendungen weniger verdient. Dennoch bestätigte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen am Dienstag die Gesamtjahresprognose. Wie die Grenkeleasing AG mitteilte, sank der Perdiodengewinn auf 5,8 Mio EUR verglichen mit 7,2 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Während das operative Ergebnis auf 7,9 (Vorjahr: 10,5) Mio EUR fiel, gaben die operativen Erträge auf 21,6 (22,8) Mio EUR nach. …mehr

  • UPDATE: FMC schaut zuversichtlich ins Jahr

    (NEU: Details, Analysten) …mehr

  • UPDATE: Pfeiffer Vacuum hält Krise für überwunden

    (NEU: Details, Markteinschätzung, Aktienkurs) …mehr

  • UPDATE: Linde bestätigt nach gutem Jahresstart Prognosen

    (NEU: Weitere Aussagen aus dem Quartalsbericht, Händlerstimme) …mehr

  • Linde bestätigt nach gutem Jahresstart ... (drei)

    Im internationalen Großanlagenbau hat Linde den Angaben zufolge im ersten Quartal ein leichtes Anziehen der Nachfrage in den vier großen Geschäftsfeldern Olefin-, Erdgas-, Luftzerlegungs- sowie Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen festgestellt. Das habe sich positiv auf den Auftragseingang ausgewirkt, hieß es. Per Ende März habe Linde Aufträge über 502 Mio EUR verbucht und damit den Vorjahreswert von 285 Mio EUR annähernd verdoppelt. …mehr

  • Linde errichtet Luftzerlegungsanlagen in Kasachstan und Duisburg

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Technologiekonzern Linde hat zwei Aufträge für den Bau von Luftzerlegungsanlagen (LZA) erhalten. Eine LZA werde der DAX-Konzern für den Stahlkonzern Arcelor Mittal in Kasachstan errichten. Die Investition für die LZA beträgt rund 95 Mio EUR, wie das Münchener Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die On-site-Anlage, die erste große LZA Kasachstans, werde über eine Kapazität von 2.000 t pro Tag (tpd) verfügen. Die Inbetriebnahme sei für Mitte 2012 vorgesehen. …mehr

  • Linde bestätigt nach gutem Jahresstart ... (zwei)

    Im größten Konzernbereich, der Gasedivision, hat sich der Markt weiter stabilisiert. Dazu beigetragen habe vor allem steigende Nachfrage in aufstrebenden Volkswirtschaften, erläuterte Linde. Der Umsatz per Ende März kletterte um 8,5% auf 2,340 Mrd EUR und das operative Ergebnis sogar um 14,5% auf 625 Mio EUR. Entsprechend verbesserte sich die operative Marge auf 26,7% (Vorjahr: 25,3%). Die höhere Ertragskraft gehe im Wesentlichen auf das Effizienzprogramm HPO zurück. …mehr

  • Alstom steigert Gewinn 2009/10 wie erwartet um 10%

    PARIS (Dow Jones)--Der französische Kraftwerksbauer Alstom hat seinen Nettogewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 um 10% auf 1,22 Mrd EUR gesteigert und damit die Analystenprognosen (1,24 Mrd EUR) knapp erreicht. Der Umsatz stieg dank des noch hohen Auftragsbestands um 5% auf 19,65 Mrd EUR, wie die Alstom SA, Paris, am Dienstag mitteilte. Im Geschäftsjahr per Ende März erhielten die Franzosen aber nur noch neue Aufträge über 14,9 Mrd EUR, das war ein Rückgang von 39%. …mehr

  • Gildemeister verbucht im 1Q Nettoverlust - Bessere Auftragslage

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister hat im Auftaktquartal 2010 eine bessere Auftragslage verzeichnet, gleichzeitig aber bei Erlösen und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal deutliche Rückgänge erlitten. Während die Neuaufträge auf 302,3 (Vj 237) Mio EUR anstiegen, schrumpfte der Umsatz auf 244,4 (Vj 328) Mio EUR, wie das MDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nach Steuern blieb ein Verlust von 14,7 Mio EUR, im Vorjahresquartal war noch ein Gewinn von 7 Mio EUR verbucht worden. Vor Steuern belief sich der Verlust auf 19,8 Mio EUR nach 10,2 Mio EUR Gewinn im Vorjahresquartal. …mehr

  • Aufträge bei Pfeiffer Vacuum ziehen im 1Q deutlich an (zwei)

    Damit schnitten die Hessen durchweg besser ab als erwartet. Analysten hatten die Auftragseingänge bei 47 Mio EUR gesehen und die Erlöse bei 48 Mio EUR. Beim Betriebsergebnis hatten die Branchenexperten 10 Mio EUR prognostiziert und beim Nettogewinn 7,2 Mio EUR. …mehr

  • Aufträge bei Pfeiffer Vacuum ziehen im 1Q deutlich an

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Vakuumtechnikspezialist Pfeiffer Vacuum hat im ersten Quartal erwartungsgemäß Rückgänge beim Umsatz und dem operativen Gewinn verbucht. Künftig dürfte es bei dem im hessischen Asslar ansässigen Unternehmen aber wieder aufwärts gehen, denn die Auftragseingänge stiegen nach Angaben vom Dienstag zwischen Januar und März überraschend stark an. …mehr

  • Linde bestätigt nach gutem Jahrestart Prognosen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat am Dienstag nach deutlichen Steigerungsraten bei Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal seine Jahresprognosen bekräftigt und sich optimistisch für die weitere Entwicklung gezeigt. "Es sieht so aus, als hätten wir das Gröbste bewältigt. Insbesondere zum Ende des ersten Quartals haben wir eine deutliche Belebung der Nachfrage verspürt", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle, am Dienstag. …mehr

  • Telekom prüft US-Netzallianz mit Finanzinvestor Harbinger - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG zieht in den USA laut einem Zeitungsbericht eine Partnerschaft im Mobilfunknetz mit dem Finanzinvestor Harbinger Capital in Betracht. Erste Sondierungsgespräche würden bereits geführt, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD - Dienstagausgabe). Harbinger besitze in den USA Frequenzen für Mobilfunk der vierten Generation (4G). …mehr

  • FMC bestätigt nach gutem Start ins Jahr Prognose für 2010

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Dialysedienstleister Fresenius Medical Care (FMC) ist mit höherem Umsatz und Gewinn in das Jahr 2010 gestartet und hat seine Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Der Umsatz wuchs im ersten Quartal 2010 um 13% auf 2,88 Mrd USD und lag damit leicht über der Konsensschätzung der Analysten von 2,84 Mrd USD. Das EBIT nahm um 7% auf 423 Mio USD zu, wie der DAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Hier hatten Beobachter mehr erwartet, nämlich 430 Mio USD. …mehr

Zurück zum Archiv