Dienste abschalten

Nervige Windows-Funktionen unter Kontrolle

21.06.2012
Geboren Mitte der 70er Jahre, ist er mit dem PC aufgewachsen. Erste Basic-Programme auf dem 8086, beeindruckende CGA- und EGA-Adventures auf dem 80286 - der PC war immer da, als Werkzeug, als Spielzeug, als Chance, einzigartige Dinge zu tun. Schon während des Physik-Studiums machte er dann sein Hobby langsam zum Beruf, indem er als studentische Aushilfskraft die PC-WELT-Redaktion bei allerlei kleinen Aufgaben unterstützte. Von da an war der Studienabschluss eigentlich nur noch ein notwendiges, aber eher lästiges Projekt. Der echte Spaß ging immer erst nach den Vorlesungen in der Redaktion los - tüfteln, querdenken, schreiben, Menschen erreichen. Klar, dass es nach Abschluss des Studiums nur einen Weg geben konnte – mit voller Kraft zur PC-WELT. Seither besteht seine Begeisterung für Wissenschaft, Technik und deren Einfluss auf die Menschen fort. Die Vernetzung und Digitalisierung der Welt ist sicherlich eine der größten Entwicklungen dieser Generationen. Er ist froh, diese spannende Zeit mit der und für die PC-WELT und Macwelt gestalten zu können.

Windows 7, Vista, XP: Festplatten-Defragmentierung abschalten

Windows XP, Vista und 7 Defragmentierung der Festplatte abschalten
Windows Vista und 7 defragmentieren die PC-Festplatten jede Woche vollautomatisch im Hintergrund. Wenn Sie ein anderes Defragmentierungsprogramm nutzen oder nicht wollen, dass Windows unaufgefordert Daten auf den Festplatten hin und her schaufelt, dann sollten Sie die Funktion unterbinden. Windows XP defragmentiert standardmäßig zwar nur die Startdateien, aber auch das können Sie verhindern.

Geplante Defragmentierung abschalten: Bei Windows Vista und 7 halten Sie die Windows-Taste und drücken dann die Taste R. Tippen Sie in das "Ausführen"-Feld dfrgui.exe ein, und drücken Sie die Enter-Taste. Im Einstellfenster des Defragmentierungsprogramms klicken Sie dann auf "Zeitplan konfigurieren", entfernen den Haken vor "Ausführung nach Zeitplan" und klicken auf "OK" und "Schließen".

Bei Windows XP halten Sie die Windows-Taste und drücken die Taste R. Ins dann geöffnete "Ausführen"-Feld tippen Sie regedit. Nach Klick auf "OK" startet der Registrierungseditor. Öffnen Sie den Schlüssel Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Dfrg\BootOptimizeFunction. Dann doppelklicken Sie in der rechten Fensterhälfte auf den Eintrag "Enable", setzen den Wert auf N und drücken die Enter-Taste. Ab dem nächsten Windows-Start werden die Startdateien nicht mehr automatisch defragmentiert.

Zur Startseite