Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Systemhaus akquiriert Cisco-Partner

Bechtle übernimmt BT Stemmer

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Mit der Akquisition von BT Stemmer verstärkt Bechtle die eigenen Kompetenzen in den Bereichen Netzwerklösungen, Unified Communications, IT-Security und Managed Services.
Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG
Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG
Foto: Bechtle

BT Stemmer ist Gold Certified Master - Specialized in Security -Partner von Cisco und beschäftigt aktuell 160 Mitarbeiter an den Standorten München, Duisburg, Karlsruhe, Köln, Siegen und Stuttgart. 2017 hat das Systemhaus aus dem Westen von München rund 60 Millionen Euro umgesetzt. 2015 und 2017 gehörte BT Stemmer laut COMPUTERWOCHE-ChannelPartner-Umfragen unter den Anwenderunternehmen zu den kundenfreundlichsten Systemhäusern Deutschlands (ChannelPartner berichtete).

Lesetipp: Die undenfreundlichsten Systemhäuser Deutschlands 2017

Zu Bechtle passt BT Stemmer sehr gut, denn genauso wie die Neckarsulmer betreut das Systemhaus aus Bayern mittelständische Unternehmen, Konzerne und öffentliche Auftraggeber - derzeit rund 850 Kunden in Deutschland.

Seit 2008 gehört Stemmer zu BT (British Telecom). Innerhalb der Bechtle Gruppe firmiert der höchstzertifizierte Cisco- und NetApp-Partner künftig unter dem Namen Stemmer. Als Geschäftsführer bleiben Henning Heimann und Oliver Herrmann auch weiterhin in gleicher Funktion verantwortlich. Über den Kaufpreis haben BT und Bechtle Stillschweigen vereinbart.

Lesetipp: Bechtle kauft französischen Anbieter Inmac Wstore

Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, bei der Bechtle AG, kommentiert die jüngste Akquisition des Systemhausverbunds mit folgenden Worten: "BT Stemmer verstärkt uns in einem zukunftsträchtigen Geschäftsfeld. Netzwerkkompetenz gewinnt für hybride Cloud-Architekturen zunehmend an Bedeutung. Hier hat BT Stemmer viel Erfahrung und ist zuverlässiger, bestens etablierter IT-Partner zahlreicher Unternehmen und öffentlicher Auftraggeber. Wir freuen uns aber ganz besonders, 160 topqualifizierte Spezialisten bei uns willkommen zu heißen", sagt "Wir haben sehr schnell große Gemeinsamkeiten bei unseren Werten und unternehmenskulturellen Fragen festgestellt. Wir beide sind unternehmerisch, entscheidungsfreudig, kundenorientiert, zuverlässig und pragmatisch. Für eine schnelle Integration sind das die besten Voraussetzungen", so Guschlbauer weiter.

Henning Heimann, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Stemmer: "Als Teil von Bechtle können wir unseren Kunden ein noch größeres Portfolio und mehr Know-how bieten."
Henning Heimann, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Stemmer: "Als Teil von Bechtle können wir unseren Kunden ein noch größeres Portfolio und mehr Know-how bieten."
Foto: Stemmer

Henning Heimann, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei BT Stemmer, ist mit dem Verkauf ebenfalls zufrieden: "Als Teil von Bechtle können wir unseren Kunden ein noch größeres Portfolio und mehr Know-how bieten, gleichzeitig bleiben unsere etablierten Kontakte erhalten. Für unsere Mitarbeiter bringt dieser Schritt großartige Entwicklungsmöglichkeiten. Ich freue mich auf den Beginn eines spannenden neuen Kapitels in der Geschichte unseres Unternehmens".

Lesetipp: Bas Burger ist designierter CEO bei BT Global Services

Auch die Stemmer-Mutter BT freut sich über den Geldsegen: "Das sind sehr gute Nachrichten sowohl für die Kunden als auch die Mitarbeiter von BT Stemmer", sagt Bas Burger, CEO von Global Services, der Geschäftskundensparte von BT. "Der Zusammenschluss mit Bechtle wird für Kontinuität sorgen und neue Wachstumschancen eröffnen. Auch für uns ist dies ein wichtiger Schritt im Rahmen unserer Strategie, uns auf 800 multinationale Unternehmen zu konzentrieren und sie mit Netzwerk-, Cloud- und Security-Lösungen zu versorgen. Wir werden weiterhin stark in Deutschland vertreten sein, wo wir einige der bekanntesten internationalen Unternehmen zu unseren Kunden zählen und ein umfangreiches Netzwerk sowie ein modernes Security Operations Centre betreiben", so der BT-Manager weiter.

Bas Burger, CEO von Global Services, der Geschäftskundensparte von BT: "Wir konzentrieren uns auf 800 multinationale Unternehmen, die wir mit Netzwerk-, Cloud- und Security-Lösungen versorgen."
Bas Burger, CEO von Global Services, der Geschäftskundensparte von BT: "Wir konzentrieren uns auf 800 multinationale Unternehmen, die wir mit Netzwerk-, Cloud- und Security-Lösungen versorgen."
Foto: BT