Datensicherung leicht gemacht

Einfache Backup-Strategien für Ihre Kunden

16.09.2010
Von Hermann Apfelböck

Die Vor- und Nachteile der Datensynchronisierung

Die Tipps Benutzerdaten per Script und Benutzerdaten mit Klickkomfort zeigen, wie Sie Benutzerdateien synchronisieren. Die Vorteile dieser Methode liegen auf der Hand:
+ Der Zeitaufwand und die Kosten sind gering.
+ Die Daten liegen einzeln verfügbar auf dem Backup-Datenträger.
+ Da Sie die Backup-Platten regelmäßig nutzen, können Sie deren Zustand laufend kontrollieren.

Dennoch handelt es sich streng genommen nicht um ein Backup, sondern um eine überschreibende Datensynchronisierung. Das bringt auch etliche Nachteile gegenüber einer inkrementellen Backup-Strategie:
- Sie müssen Fehler in Ihrem Quelldatenbestand frühzeitig bemerken - jedenfalls vor dem Backup. Ein kritischer Blick in die Aktionsliste des Synchronisierungsprogramms ist immer zu empfehlen. Stutzig sollten Sie werden, wenn diese Liste viel umfangreicher ist, als erwartet. Andernfalls überschreiben Sie beim Backup die älteren, aber fehlerfreien Dateien mit fehlerhaften.
- Die beschriebene Methode bietet keine Versionssicherung: Nach dem Backup sind alle Daten auf demselben Stand. Wenn Sie Zwischenstufen bestimmter Daten sichern wollen oder müssen, brauchen Sie eine andere Strategie.

Im Privathaushalt oder Kleinbetrieb ist das aber nur selten nötig. Hier genügt es in der Regel, die Datei mit "Speichern unter" im betreffenden Programm erneut abzuspeichern. Vergeben Sie dabei denselben Namen und eine zusätzliche Versionsziffer.

Speziell für Word und Excel von Microsoft können Sie das PC-WELT-Makro pcwBackup verwenden. (PC-Welt/haf)

Zur Startseite