Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 09.04.2008

  • SGH-D780 Duos: Dual-SIM-Barren von Samsung

    Samsung hat ein preiswertes Dual-SIM-Handy für den europäischen und südostasiatischen Markt angekündigt. Das D780 Duos eignet sich dadurch vor allem für Kunden, die beruflich und privat unter zwei verschiedenen Rufnummern erreichbar sein wollen und nicht permanent die Karte wechseln möchten. …mehr

  • HTC wächst kräftig durch steigende Verkaufszahlen

    Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC (High Tech Computer) weist im 1. Quartal 2008 eine erneut hohe Wachstumsrate auf. Der weltgrößte Produzent von Windows-Mobile-Geräten steigerte zwischen Januar und März seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 39 Prozent, der Gewinn legte um 24 Prozent zu. Vor allem die Geräte der Touch-Familie sind bei den Kunden begehrt. …mehr

  • Übernahme von Debitel droht am Führungsanspruch zu scheitern

    Die Ende März in Aussicht gestellte Übernahme der Debitel AG durch den Internet- und Mobilfunkanbieter Freenet AG steht möglicherweise vor dem Aus. Einem Medienbericht zufolge, droht die Fusion an der Führungsfrage zu scheitern. Demnach beansprucht Debitel-Chef Oliver Steil die Leitung der Mobilfunkabteilung, Freenet-Vorstand Eckhard Spoerr ist von diesem Machtanspruch nicht begeistert. …mehr

  • EEE PC-Rivale

    Dell bringt eigenen Mini-PC

    Was Asutek, HP und Acer können, können wir auch, dachte sich wohl Dell. Und bastelt jetzt an einem eigenen Mini-Notebook, der wohl ab Juni in den Handel kommen könnte. …mehr

  • ANLEIHE/Deutsche Telekom begibt Bond über 1,5 Mrd EUR

    LONDON (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat die Preisfeststellung für ihre Anleihe im Volumen von 1,5 Mrd EUR bekannt gegeben. Die Emission wird von der ABN AMRO Holding NV, der Deutschen Bank AG und Morgan Stanley begleitet. …mehr

  • United Technologies ernennt Chenevert zum CEO

    HARTFORD (Dow Jones)--Die United Technologies Corp hat Louis R. Chenevert zum neuen CEO ernannt. Er trete die Nachfolge von George David (66) an, teilte der Technologiekonzern aus Hartford am Mittwoch mit. Chenevert (50) war im März 2006 zum President und Chief Operating Officer bestellt worden. …mehr

  • Der CP-Querschläger

    Lang lebe der Monitor!

    Wenn Notebooks immer häufiger Desktop-PCs ablösen - ist dann der herkömmliche Monitor ein Auslaufmodell? Nein, sagt der Querschläger. …mehr

  • Mannschaft verstärkt

    OKI baut Vertriebsfront weiter aus

    OKI Printing Solutions hat seine Vertriebsmannschaft auf breiter Front verstärkt - dies spiegelt sich in insgesamt vier neu geschaffenen Positionen wider. …mehr

  • Deutsche Telekom und Griechenland nähern sich Einigung über OTE

    ATHEN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG und die griechische Regierung nähern sich offenbar einer Einigung über den umstrittenen Einstieg des Bonner Telekomkonzerns bei dem griechischen Wettbewerber OTE. Angedacht sei eine gleichberechtigte Beteiligung Griechenlands und der Deutschen Telekom am größten Telekomkonzerns des Landes, sagte ein hochrangiger Vertreter des griechischen Finanzministeriums am Mittwoch. …mehr

  • S&P ändert Gildemeister-Rating-Ausblick auf "positiv"

    FRANKFURT (Dow Jones)--Standard & Poor's Ratings Services (S&P) hat den Rating-Ausblick für die Gildemeister AG auf "positiv" von "stabil" geändert. Diesen Schritt begründete die Ratingagentur am Mittwoch mit dem weiter verbesserten Finanzprofil des Maschinenbauers aus Bielefeld, dem verbesserten Produktportfolio sowie den auf kurze Sicht gesunden, wenn auch moderaten Aussichten für die Branche. Zugleich bekräftigte S&P das Langfrist-Rating "BB-" des im MDAX notierten Unternehmens. …mehr

  • EP zweifelt an WTO-Fähigkeit, den Streit Boeing/Airbus zu lösen

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Welthandelsorganisation (WTO) ist nach Einschätzung des Europäischen Parlaments nicht in der Lage, eine Lösung im Streit zwischen EU und USA über Subventionen für die Flugzeughersteller Airbus und Boeing herbeizuführen. Das geht aus dem Entwurf des Handelsausschusses für eine Resolution hervor, mit der die Europaabgeordneten vor allem an die Adresse Washingtons appellieren, sich pragmatisch auf gleiche Wettbewerbsbedingungen zu einigen. Gleichzeitig soll die EU-Industrie damit unterstützt werden. …mehr

  • USA holen auf

    Internetauftritte europäischer Firmen top

    Die Homepages von deutschen und gesamteuropäischen Unternehmen bieten einen höheren Qualitätsstandard als jene der internationalen Konkurrenz. …mehr

  • Bundestag

    Gesetz verstärkt Druck auf Raubkopierer

    Die Musikindustrie könnte bald die Möglichkeit haben, Namen und Anschrift von Tauschbörsennutzern direkt bei den Internetprovidern abzufragen, ohne hierfür eine polizeiliche und staatsanwaltschaftliche Genehmigung einholen zu müssen. Über den entsprechenden Gesetzesentwurf, der dies ermöglichen soll, wird der Bundestag am Freitag, dem 11. April, abstimmen.  …mehr

  • Boeing verschiebt Auslieferung des Dreamliners ... (zwei)

    Eine ausführlichere Vorhersage für 2009 will Boeing bei Vorlage der Zahlen für das erste Quartal im Laufe des Aprils vorlegen. …mehr

  • Siemens-CEO: Konzern wird Internationalisierung vorantreiben

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG, München, wird nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher die Internationalisierung des Konzerns weiter vorantreiben. "Die Internationalisierung von Siemens wird weiter voranschreiten", sagte Löscher am Mittwoch vor Journalisten in Brüssel laut Redetext. …mehr

  • Boeing verschiebt Auslieferung des Dreamliners auf 3Q 2009

    EVERETT (Dow Jones)--Der US-Flugzeugbauer Boeing verschiebt die Auslieferung des als Dreamliner bekannten Modells Boeing 787 erneut. Kunden sollen die Maschine nun im dritten Quartal 2009 erhalten. Ursprünglich wollte der Airbus-Wettbewerber das Flugzeug im kommenden Monat ausliefern, hat aber den Termin bereits mehrfach verschoben. Trotz der weiteren Verzögerung hält das Unternehmen aus Chicago an seiner Prognose für 2008 fest. Für 2009 stellte Boeing am Mittwoch ein starkes Wachstum des Ergebnisses je Aktie in Aussicht. …mehr

  • Kroatien gegen Deutschland

    Avnet verlost EM Tickets

    HP-Partner können sich bei Avnet für die Verlosung von fünf EM-Tickets für das Fußball-Vorrundenspiel Kroatien gegen Deutschland am 12. Juni 2008 in Klagenfurt qualifizieren. VIP-Lounge und zwei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel sind inbegriffen. …mehr

  • Notebook-Zubehör

    Exklusives Partner-Paket

    Toshiba geht gemeinsam mit Dicota mit einem exklusiven Partner-Paket-Angebot für Händler an den Start.  …mehr

  • Neue Chance für Gläubiger

    Das europäische Mahnverfahren

    Bald gibt es die Möglichkeit, für grenzüberschreitende Forderungen in allen EU-Mitgliedsstaaten Vollstreckungstitel zu erlangen. Rechtsanwältin Dr. Elisabeth Hoffmann erklärt das neue Gesetz. …mehr

  • Daimler-CEO weist Insiderhandelsvorwurf bei EADS erneut zurück

    BERLIN (Dow Jones)--Die Daimler AG hat Vorwürfe des Insiderhandels beim Verkauf von EADS-Anteilen erneut zurückgewiesen. "Nach unserer Auffassung entbehren die Vorwürfe jeglicher Grundlage", sagt der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche auf der Hauptversammlung des Stuttgarter Automobilherstellers am Mittwoch in Berlin. Weder bei der Entscheidung noch beim Verkauf habe man mit Insiderwissen gehandelt. …mehr

  • Daimler-CEO weist Insiderhandelsvorwurf bei EADS erneut zurück

    BERLIN (Dow Jones)--Die Daimler AG hat Vorwürfe des Insiderhandels beim Verkauf von EADS-Anteilen erneut zurückgewiesen. "Nach unserer Auffassung entbehren die Vorwürfe jeglicher Grundlage", sagt der Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche auf der Hauptversammlung des Stuttgarter Automobilherstellers am Mittwoch in Berlin. Weder bei der Entscheidung noch beim Verkauf habe man mit Insiderwissen gehandelt. …mehr

  • Test

    Die besten CPUs und Grafikchips fürs Notebook

    Prozessor und Grafikkarte sind die entscheidenden Elemente für die Rechenpower eines Notebooks. Doch die undurchsichtigen Produktnamen von AMD, Intel und Nvidia machen es nicht leicht auf den ersten Blick zu erkennen wie leistungsfähig eine CPU oder ein 3D-Chip ist. Die PC-Welt-CPU- und Grafikchip-Charts bringen Klarheit. …mehr

  • Ticker

    Personalmeldungen

    HanseNet, Aquire, Funkwerk Enterprise Communications (Foto), Interxion, ITCV, Nemetschek, Nero und WebTrends melden personelle Veränderungen… …mehr

  • Anhörung

    Bundestag berät über Onlinesucht

    Der Deutsche Bundestag nimmt sich heute, Mittwoch, dem zunehmend problematischer werdenden Thema der Onlinesucht an. …mehr

  • euro adhoc: Frauenthal Holding AG / Geschäftszahlen/Bilanz / Frauenthal Holding: Jahresergebnis 2007

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 09.04.2008 - Umsatz um 21% von MEUR 489,6 auf MEUR 592,0 gesteigert - Zugewinn weiterer Marktanteile in allen Tätigkeitsbereichen der Gesellschaft - Aktie notiert seit dem 23. Juli 2007 im Prime Market Die Frauenthal Holding AG erwirtschaftete 2007 ein EBITDA von MEUR 42,3 Mio. Das entspricht einer Steigerung von knapp 27% im Vergleich zum Vorjahreswert von MEUR 33,4. Das EBT stieg um fast 32% von MEUR 17,6 auf MEUR 23,2. Besonders deutlich zeigt sich der Unternehmenserfolg beim Cash Flow aus dem Ergebnis. Dieser stieg im vergangenen Jahr um rund 17% von MEUR 27,3 auf MEUR 31,9. Seit 2005 gelang eine Verdoppelung. Die Frauenthal Aktie Seit 23. Juli 2007 notiert die Frauenthal Aktie im Prime Market der Wiener Börse. Im Ultimovergleich stieg sie 2007 von EUR 21,51 auf EUR 22,89. Der Höchstkurs betrug am 23. Juli 2007 EUR 25,85. Den tiefsten Wert erreichte die Aktie am 23. Oktober 2007 mit EUR 19,43. Per 31. März 2008 lag der Kurs bei EUR 18,04. Mehr Informationen und die Präsentation zur heutigen Pressekonferenz finden Sie unter http://www.babnik.at/_news/pm.php?kunde=17 Der Geschäftsbericht 2007 ist unter www.frauenthal.at abrufbar. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Versandkosten.info wächst weiter

    Händler und Verbraucher setzen auf Qualitäts-Siegel

    Aktuell 4.056 Versandhändler gelistet - 1.315 Händler bereits mit fsc-Prüfsiegel ausgezeichnet. …mehr

  • PNY

    E&K Data erweitert Grafikkartenangebot für Assemblierer

    Die E&K Data AG vertreibt ab sofort alle aktuellen Grafikkarte des Herstellers PNY. Es handelt sich dabei ausschließlich um Karten, die auf Grafik-Prozessoren von Nvidia basieren. …mehr

  • UPDATE: Conergy schreibt 2008 als "Jahr des Turnarounds" ab

    (NEU: Aussagen von der Bilanzpressekonferenz, Analysten, Aktienkurs) Von Natali Schwab DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Conergy schreibt 2008 als "Jahr des Turnarounds" ab

    (NEU: Aussagen von der Bilanzpressekonferenz, Analysten, Aktienkurs) Von Natali Schwab DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Üppige Ausstattung

    EeePC für hohe Ansprüche: HP bringt Mini Note

    Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard hat seinen ersten Mini-Laptop vorgestellt. Mit dem "HP 2133 Mini Note PC" betritt das Unternehmen das derzeit heiß umkämpfte Marktsegment der Mini-Notebooks. Das Produkt wird im Laufe der kommenden Woche auf dem US-Markt sowie in Asien und Großbritannien erhältlich sein. Festlandeuropäer müssen sich allerdings noch gedulden, heißt es von Seiten HPs auf Anfrage von pressetext. HP bedient die Ansprüche an Größe und Handlichkeit dieser Geräteklasse, stattet das Produkt jedoch deutlich üppiger aus als die Konkurrenz. Das macht sich jedoch auch preislich bemerkbar, die Anschaffungskosten liegen bei 500 Dollar. …mehr

  • Aktie stürzt ab

    TomTom verpatzt erstes Quartal

    Der niederländische Navigationssysteme-Hersteller TomTom hat das erste Geschäftsquartal 2008 verpatzt und muss folglich seine Jahresprognose senken. Wie das Unternehmen heute, Dienstag, mitteilt, erwarte man für dieses Jahr nur noch einen Umsatz von 1,8 bis zwei Mrd. Euro. Vor anderthalb Monaten gab sich TomTom hingegen noch optimistischer und prognostizierte einen Jahresumsatz von zwei bis 2,2 Mrd. Euro. Die korrigierten Erwartungen liegen damit nur knapp über dem Umsatz des vergangenen Jahres von 1,74 Mrd. Euro. Als Reaktion auf die schlechten Nachrichten rauschte der Aktienkurs im Handel an der Frankfurter Börse um zwölf Prozent in die Tiefe. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (13:40 Uhr) notiert das Papier mit einem Minus von 10,53 Prozent bei 23,71 Euro. …mehr

  • Deutsche Telekom kündigt Euro-Anleihe an

    BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom will eine Euro-Anleihe begeben. Der Schritt sei aber vom Marktumfeld abhängig, teilte das Unternehmen mit Sitz in Bonn am Mittwoch mit. Die angestrebte siebenjährige Anleihe soll in Benchmark-Größe begeben werden. Weitere Konditionen sollen später festgelegt werden. …mehr

  • Honeywell erhält Flugmotorenauftrag über 23 Mrd USD

    CHICAGO (Dow Jones)--Die Luftfahrtsparte des US-Mischkonzerns Honeywell hat einen Lieferauftrag im Umfang von 23 Mrd USD vom brasilianischen Flugzeugbauer Embraer erhalten. Wie das Unternehmen aus Morris Township im US-Bundesstaat New Jersey am Dienstag mitteilte, wird es Triebwerke für mittelgroße Business-Jets an die brasilianische Empresa Brasileira de Aeronautica SA liefern und warten. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Neu auf CP tv

    Consumer-Smartphone Palm Centro

    Palm versucht mit dem "Centro" ein Smartphone für Privatanwender zu etablieren. Für knapp 300 Euro ist es für ein Gerät von Palm recht günstig angesiedelt. …mehr

  • Springer dementiert Zahlungen an alternative Postgewerkschaft

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Axel Springer AG hat eine angebliche finanzielle Unterstützung der Gewerkschaft der Neuen Brief- und Zustelldienste (GNBZ) dementiert. Der Vorstand hat keine Zahlungen zur Finanzierung der GNBZ vorgenommen, veranlasst oder gebilligt, sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch und reagierte damit auf einen Vorabbericht des Magazins "stern". …mehr

  • Conergy sieht 08 neg. Sondereffekte in 2-stell Mio-EUR-Höhe

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Conergy AG, Hamburg, erwartet für das laufende Geschäftsjahr negative Sondereffekte aus der Restrukturierung im zweistelligen Mio-EUR-Bereich. Nähere Details nannte Finanzvorstand Jörg Spiekerkötter am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz nicht. …mehr

  • euro adhoc: KSB AG / Zwischenmitteilung / Bekanntmachung gemäß §§ 37v ff. WpHG mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Der Finanzbericht steht zur Verfügung: =------------------------------------- Im Internet unter: http://www.ksb.com/ksb/web/,id=399504,property=file.pdf im Internet am: 22.04.2008 Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Conergy: Dividende auch für Gj 2009 noch nicht sicher

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Conergy AG wird ihren Aktionären möglicherweise auch für das Geschäftsjahr 2009 noch keine Dividende zahlen. Für eine Entscheidung darüber sei es derzeit aber noch zu früh, sagte der Vorstandsvorsitzende Dieter Ammer am Mittwoch in einem Gespräch mit Dow Jones Newswires. Operativ werde Conergy aber im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder in die schwarzen Zahlen kommen. …mehr

  • TABELLE/Conergy AG - Gesamtjahr 2007

    === Conergy AG - Hamburg Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006neu 2005alt Konzernumsatz 706 Mio 682 Mio 752 Mio EBITDA -a (168) Mio 7 Mio 57 Mio EBIT -a (210) Mio 2 Mio 52 Mio Ergebnis nach Steuern aus fortzuführendem Geschäft (210) Mio - 0 Ergebnis nach Steuern (248) Mio (1) Mio 31 Mio a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation. b: Earnings before interest and taxes. - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. - Korrigierte Zahlen für 2006 ("2006 neu") weisen Umsatz nach Änderung der Bilanzierung von Großprojekten und sind ohne nicht fortgeführte Aktivitäten. === DJG/rio/cbr …mehr

  • Boeing dürfte 18 Monate Verspätung für den 787 melden - Times

    CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing dürfte einem Pressebericht zufolge am Berichtstag Verzögerungen von 18 Monaten bei der Auslieferung seines 787-Modells "Dreamliner" ankündigen. Es werde damit gerechnet, dass Boeing-Kunden das neue Modell nicht vor Ende 2009 in Betrieb nehmen können, berichtet die Londoner Zeitung "The Times" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Boeing nahestehende Personen. …mehr

  • Führungsfrage verzögert debitel-Übernahme durch freenet - HB

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Übernahme-Verhandlungen zwischen dem Mobilfunk- und Internetanbieter freenet und dem debitel-Eigentümer Permira sind nach einem Zeitungsbericht in eine schwierige Phase geraten. "Ziel ist es natürlich, schnellstmöglich zu einem Ergebnis zu kommen. Das kann aber leicht noch den ganzen April dauern", heißt es in einem internen Schreiben von debitel-Vorstandsvorsitzenden Oliver Steil an die Mitarbeiter, das dem "Handelsblatt" (HB - Mittwochausgabe) nach eigenen Angaben vorliegt. …mehr

  • Conergy: 2008 wird noch vom Turnaround geprägt sein (zwei)

    Conergy befindet sich gerade in einer tiefgreifenden Restrukturierung nachdem das Unternehmen im vergangenen Herbst in einen Liquiditätsengpass geraten war. Anfang November 2007 hatte Conergy ein Maßnahmenpaket vorgestellt, mit dem das Unternehmen eine verbesserte Profitabilität erreichen will. …mehr

  • Conergy-Verlust für 2007 höher als zunächst genannt

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Conergy AG, Hamburg, weist für das abgelaufene Geschäftsjahr einen höheren Verlust aus als bislang angekündigt. Nach Steuern verbuchte das Solarunternehmen ein Minus von 248 Mio EUR. Bei der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen Anfang Februar waren es noch minus 194 Mio EUR gewesen. Wie Conergy am Mittwoch mitteilte, ist dies auf die geringer als zunächst angesetzten positiven latenten Steuern zurückzuführen. …mehr

  • Conergy: 2008 wird noch vom Turnaround geprägt sein

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Conergy AG, Hamburg, hat ihre Prognose für das laufende Jahr bekräftigt. Demzufolge erwartet der TecDAX-Konzern weitere deutliche Verluste auf operativer Ebene, wie Conergy am Mittwochmorgen mitteilte. 2008 werde noch vom Turnaround geprägt sein. Für das fortgeführte Geschäft erwarte das Unternehmen einen Umsatzzuwachs "auf deutlich über 1 Mrd EUR". Das EBITDA werde vor Sondereffekten wohl ausgeglichen sein. …mehr

  • Airbus weist erneut auf Schwierigkeiten durch Dollarkurs hin

    AUCKLAND (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus hat erneut auf die schwierigen Geschäftsbedingungen hingewiesen, die dem Konzern und seinen Kunden aus dem schwachen US-Dollar und der aktuellen Finanzmarktkrise entstanden sind. Deshalb wolle das Unternehmen zunehmend Fertigung und Konstruktion in Übersee ansiedeln, sagte Airbus-CEO Tom Enders am Mittwoch. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die geplante Montagelinie in China und eine Produktion in den USA. …mehr

Zurück zum Archiv