Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 30.01.2009

  • Nokia N97: Neues Youtube-Video zeigt den Slider-Mechanismus in Aktion

    Nokia versteht es, die Spannung auf sein neues Modell N97 immer mehr aufzubauen. Jetzt hat ein Blogger aus New York das neue Spitzengerät in die Finger bekommen und konnte ein kleines Video drehen. …mehr

  • Knauf übernimmt DACH-Verantwortung

    TechniSat mit neuer Vertriebsspitze

    Die TechniSat organisiert ihre Vertriebsspitze um. Udo Knauf übernimmt die Vertriebsleitung DACH und Barbara Schuler ist ab sofort die neue Esportleiterin Retail. …mehr

  • Rekordverkauf von Konsolenspielen

    Deutsche Wohnzimmer werden spieletauglich

    Der Markt für Computer- und Videospiele hat ein neues Rekordvolumen erreicht. Allein in Deutschland stieg der Absatz von Konsolensoftwre um mehr als 25 Prozent. …mehr

  • Gerüchte und Zweifel

    Bastelt Dell an einem Smartphone?

    Gerüchten zufolge könnte Computeranbieter Dell schon in den nächsten Wochen ein eigenes Smartphone in den Markt bringen. Experten bezweifeln dies. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • PRESS RELEASE: SYSTAIC achieves a six-fold increase in 2008 sales to more than EUR 200m

    systaic AG / Development of Sales/Forecast 30.01.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- * Growth forecast for 2009 is more than EUR 260m * Establishing Enerparc AG to increase efficiency in the construction of solar power plants * Agreement for the construction of solar power plants with a capacity of more than 125 Megawatts systaic AG continued its rapid growth trend in 2008: According to preliminary calculations, the leading provider of innovative and efficient energy roofs increased corporate sales six times, from EUR 31m (2007) to more than EUR 200m. With a share of about 90%, the key sales generator was the construction of large-scale photovoltaic power plants. The strategic business fields Energy Roof and Automotive also recorded a significant increase in revenue. Notwithstanding unfavorable economic conditions, SYSTAIC plans to continue its growth trend in 2009. The Board of Executives is expecting corporate sales in the region of at least EUR 260m, equaling an increase of 30 % compared to the previous year. In order to handle the construction of large-scale solar power plants more efficiently, systaic AG established a new subsidiary, Enerparc AG. A top-class and internationally experienced management team with outstanding expertise in the area of solar power plants construction in the capacity range exceeding 200 Megawatts could be gained for the company. Enerparc AG is headquartered in Düsseldorf. The operative business is managed by a team of 20 experts in Hamburg. Heiko Piossek, CFO of systaic AG: 'By founding Enerparc AG, we are strengthening our market position in the project business. With its experienced management team, our new subsidiary will focus on the market segment of large-scale solar parks. This step became necessary as systaic AG - due to its high-quality and on-schedule implementation of large solar power plants in Spain - is attracting growing interest from investors and project companies to build even bigger power plants.' Enerparc AG has concluded far-reaching agreements on the construction of building-integrated solar power plants at a scale of 125 Megawatts with highly reputed and financially strong project partners. The solar modules will be used to form rooftops of greenhouses which Enerparc will be constructing in Sardinia as of spring 2009, thus realizing the biggest building-integrated solar power plant in the world. Project implementation as planned will provide a cumulative sales potential in the region of EUR 450m until end-2010 for the SYSTAIC group. As milestone payments in line with project progress were agreed with the project partners, SYSTAIC will be able to finance the power plants according to the particular state of construction, thus ensuring careful liquidity management. As previously announced, systaic AG sold its power plants in Spain last year. Until the payment of the residual purchase price is made by the investor, KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL) in March 2009, an agreement was reached with the banks to extend current credit lines by EUR 18m, thus guaranteeing sufficient financing of the SYSTAIC Group. www.systaic.com Additional information: ISIN: DE000A0JKYP6 Prime Standard; Frankfurt Stock Exchange systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Tel. +49-211-828559-0 Fax . +49-211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.com 30.01.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • PRESS RELEASE: SYSTAIC achieves a six-fold increase in 2008 sales to more than EUR 200m

    systaic AG / Development of Sales/Forecast 30.01.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- * Growth forecast for 2009 is more than EUR 260m * Establishing Enerparc AG to increase efficiency in the construction of solar power plants * Agreement for the construction of solar power plants with a capacity of more than 125 Megawatts systaic AG continued its rapid growth trend in 2008: According to preliminary calculations, the leading provider of innovative and efficient energy roofs increased corporate sales six times, from EUR 31m (2007) to more than EUR 200m. With a share of about 90%, the key sales generator was the construction of large-scale photovoltaic power plants. The strategic business fields Energy Roof and Automotive also recorded a significant increase in revenue. Notwithstanding unfavorable economic conditions, SYSTAIC plans to continue its growth trend in 2009. The Board of Executives is expecting corporate sales in the region of at least EUR 260m, equaling an increase of 30 % compared to the previous year. In order to handle the construction of large-scale solar power plants more efficiently, systaic AG established a new subsidiary, Enerparc AG. A top-class and internationally experienced management team with outstanding expertise in the area of solar power plants construction in the capacity range exceeding 200 Megawatts could be gained for the company. Enerparc AG is headquartered in Düsseldorf. The operative business is managed by a team of 20 experts in Hamburg. Heiko Piossek, CFO of systaic AG: 'By founding Enerparc AG, we are strengthening our market position in the project business. With its experienced management team, our new subsidiary will focus on the market segment of large-scale solar parks. This step became necessary as systaic AG - due to its high-quality and on-schedule implementation of large solar power plants in Spain - is attracting growing interest from investors and project companies to build even bigger power plants.' Enerparc AG has concluded far-reaching agreements on the construction of building-integrated solar power plants at a scale of 125 Megawatts with highly reputed and financially strong project partners. The solar modules will be used to form rooftops of greenhouses which Enerparc will be constructing in Sardinia as of spring 2009, thus realizing the biggest building-integrated solar power plant in the world. Project implementation as planned will provide a cumulative sales potential in the region of EUR 450m until end-2010 for the SYSTAIC group. As milestone payments in line with project progress were agreed with the project partners, SYSTAIC will be able to finance the power plants according to the particular state of construction, thus ensuring careful liquidity management. As previously announced, systaic AG sold its power plants in Spain last year. Until the payment of the residual purchase price is made by the investor, KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL) in March 2009, an agreement was reached with the banks to extend current credit lines by EUR 18m, thus guaranteeing sufficient financing of the SYSTAIC Group. www.systaic.com Additional information: ISIN: DE000A0JKYP6 Prime Standard; Frankfurt Stock Exchange systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Tel. +49-211-828559-0 Fax . +49-211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.com 30.01.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC versechsfacht 2008 Umsatz auf mehr als 200 Mio. Euro

    systaic AG / Umsatzentwicklung/Prognose 30.01.2009 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Wachstumsprognose 2009 bei mehr als 260 Mio. Euro * Gründung der Enerparc AG zur Effizienzsteigerung beim Solarkraftwerksbau * Vereinbarung zum Bau von Solarkraftwerken mit einer Kapazität von mehr als 125 Megawatt Die systaic AG hat ihr zügiges Wachstum 2008 fortgesetzt: Der führende Anbieter von innovativen und effizienten Energiedächern versechsfachte den Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen von 31 Mio. Euro (2007) auf mehr als 200 Mio. Euro. Wichtigster Umsatzträger war der Bau von fotovoltaischen Großkraftwerken mit einem Anteil von rund 90 %. Auch in den strategischen Geschäftsbereichen Energiedach und Automotive stiegen die Erlöse deutlich. Im Jahr 2009 plant SYSTAIC trotz ungünstiger konjunktureller Rahmenbedingungen die Fortsetzung des Wachstumskurses. Der Vorstand erwartet einen Konzernumsatz von mindestens 260 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von mindestens 30 % gegenüber dem Vorjahr. Die systaic AG hat mit der Enerparc AG eine neue Tochtergesellschaft zur effizienten Handhabung des Baus großer Solarstromkraftwerke gegründet. Dafür konnte ein hochkarätiges, international erfahrenes Führungsteam, welches Expertisen im Bau von Solarkraftwerken mit einer Leistung von mehr als 200 Megawatt einbringt, gewonnen werden. Die Enerparc AG hat ihren Sitz in Düsseldorf. Das operative Geschäft wird von einem 20-köpfigen Expertenteam von Hamburg aus geführt. Heiko Piossek, Finanzvorstand der systaic AG: 'Durch die Gründung der Enerparc AG verstärken wir unsere Marktstellung im Projektgeschäft. Die neue Tochtergesellschaft konzentriert sich mit ihrem erfahrenen Management auf das Marktsegment großer Solarparks. Dieser Schritt ist notwendig geworden, da die systaic AG aufgrund der hochqualitativen und termingerechten Realisierung großer Solarkraftwerkprojekte in Spanien das steigende Interesse von Investoren und Projektierern an immer größeren Kraftwerksanlagen auf sich zieht.' Mit renommierten, finanzkräftigen Projektpartnern hat die Enerparc AG weitreichende Vereinbarungen zum Bau von gebäudeintegrierten Solarstromkraftwerken in einer Größenordnung von 125 Megawatt geschlossen. Die Solarmodule bilden die Dächer von Gewächshäusern, welche Enerparc ab dem Frühjahr 2009 auf Sardinien errichten wird. Damit wird die größte gebäudeintegrierte Solarstromanlage der Welt verwirklicht. Bei plangemäßer Projektrealisierung ergibt sich für den SYSTAIC-Konzern ein kumuliertes Umsatzpotenzial in der Größenordnung von 450 Mio. Euro bei einer Laufzeit bis Ende 2010. Da mit den Projektpartnern so genannte Meilensteinzahlungen je nach Projektfortschritt vereinbart wurden, kann SYSTAIC die Kraftwerke bausynchron und damit liquiditätsschonend finanzieren. Wie bereits gemeldet, hat die systaic AG ihre Kraftwerke in Spanien im vergangenen Jahr verkauft. Bis zu der im März 2009 erfolgenden Zahlung des Restkaufpreises durch den Investor, die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL), wurde mit den Banken eine Erweiterung der Kreditlinien um 18 Mio. Euro vereinbart, durch die die SYSTAIC-Gruppe ausreichend finanziert ist. www.systaic.de Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Tel. 0211-828559-0 Fax . 0211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.de 30.01.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-Mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Mathias Brand steigt auf

    Harman International baut globales Marketing aus

    Harman International ernennt Mathias Brand (45) zum Global Director of Brand Communications. Das Unternehmen schafft diese neue Position, um sein globales Marketing-Team auszubauen und zu verstärken. …mehr

  • Negativ-Rekord

    Hitachi macht sechs Milliarden Euro Verlust

    Der Elektronikhersteller Hitachi Ltd hat am Freitag für das bis März laufende Geschäftsjahr einen Verlust von 700 Mrd JPY angekündigt. Der Nettoverlust wäre mit umgerechnet mehr als 6 Mrd EUR der höchste, der jemals von einem japanischen Industriekonzern geschrieben wurde. Mit der Gewinnwarnung verabschiedete sich Hitachi von ihrer bisherigen Prognose, die einen Gewinn von 15 Mrd JPY vorgesehen hatte. …mehr

  • Hedgefonds Odey Asset Management erhöht Anteil an Premiere

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der britische Hedgefonds Odey Asset Management LLP hat seinen Anteil an dem deutschen Bezahlfernsehsender Premiere auf 10,11% ausgebaut. Die Schwelle von 10% sei am 21. Januar überschritten worden, teilte die Premiere AG am Freitag mit. Zuvor verfügte der Hedgefonds über einen Anteil von 6,29%, sagte ein Sprecher des im MDAX notierten Unternehmens. …mehr

  • Bester Volumen Distributor 2008

    IBM zeichnet Ingram Micro aus

    Auf dem jährlichen IBM Kick-off in Ludwigsburg hat IBM erstmals Ingram Micro als besten Volumen Distributor 2008 ausgezeichnet. …mehr

  • Auch der Computerhersteller Dell soll bald ein Smartphone vorstellen

    Schon will eine Elektronik-Firma durch das Google-Betriebssystem Android zum Handy-Hersteller aufsteigen. Im Februar will der Computerhersteller Dell sein erstes Smartphone präsentieren. …mehr

  • General Mobile plant erstes Dual-SIM-Handy mit Android

    General Mobile will anscheinend bald sein erstes Dual-SIM-Handy mit dem Betriebssystem Android präsentieren. Das DSTL1 soll zwar über WLAN verfügen, aber UMTS fehlt. Das lässt Zweifel aufkommen, denn Android muss ständig aufs Internet zugreifen. …mehr

  • Landgericht verhängt Geldstrafen gegen Spoerr und Krieger

    HAMBURG (Dow Jones)--Das Landgericht Hamburg hat den Finanzvorstand der freenet AG, Axel Krieger, sowie den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Eckhard Spoerr zu Geldstrafen wegen Insiderhandels verurteilt. Spoerr sei zu einer Strafe von 300.000 EUR verurteilt worden, während Krieger 150.000 EUR Strafe zahlen müsse, bestätigte freenet am Freitag. Daneben müssen beide den Nettoerlös aus der Transaktion von jeweils rund 700.000 EUR an die Staatskasse zahlen. Die Verteidigung kündigte laut freenet bereits am Berichtstag Revision an. …mehr

  • Marktanteile gewonnen

    Juniper Networks bilanziert komfortables Geschäftsjahr

    Der amerikanische Netzwerker Juniper kann zufrieden sein. Im Geschäftsjahr 2008 steigerte er seinen Gewinn um mehr als 30 Prozent.  …mehr

  • PRESS RELEASE: SYSTAIC achieves a six-fold increase in 2008 sales to more than EUR 200m

    systaic AG / Development of Sales/Forecast 30.01.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- * Growth forecast for 2009 is more than EUR 260m * Establishing Enerparc AG to increase efficiency in the construction of solar power plants * Agreement for the construction of solar power plants with a capacity of more than 125 Megawatts systaic AG continued its rapid growth trend in 2008: According to preliminary calculations, the leading provider of innovative and efficient energy roofs increased corporate sales six times, from EUR 31m (2007) to more than EUR 200m. With a share of about 90%, the key sales generator was the construction of large-scale photovoltaic power plants. The strategic business fields Energy Roof and Automotive also recorded a significant increase in revenue. Notwithstanding unfavorable economic conditions, SYSTAIC plans to continue its growth trend in 2009. The Board of Executives is expecting corporate sales in the region of at least EUR 260m, equaling an increase of 30 % compared to the previous year. In order to handle the construction of large-scale solar power plants more efficiently, systaic AG established a new subsidiary, Enerparc AG. A top-class and internationally experienced management team with outstanding expertise in the area of solar power plants construction in the capacity range exceeding 200 Megawatts could be gained for the company. Enerparc AG is headquartered in Düsseldorf. The operative business is managed by a team of 20 experts in Hamburg. Heiko Piossek, CFO of systaic AG: 'By founding Enerparc AG, we are strengthening our market position in the project business. With its experienced management team, our new subsidiary will focus on the market segment of large-scale solar parks. This step became necessary as systaic AG - due to its high-quality and on-schedule implementation of large solar power plants in Spain - is attracting growing interest from investors and project companies to build even bigger power plants.' Enerparc AG has concluded far-reaching agreements on the construction of building-integrated solar power plants at a scale of 125 Megawatts with highly reputed and financially strong project partners. The solar modules will be used to form rooftops of greenhouses which Enerparc will be constructing in Sardinia as of spring 2009, thus realizing the biggest building-integrated solar power plant in the world. Project implementation as planned will provide a cumulative sales potential in the region of EUR 450m until end-2010 for the SYSTAIC group. As milestone payments in line with project progress were agreed with the project partners, SYSTAIC will be able to finance the power plants according to the particular state of construction, thus ensuring careful liquidity management. As previously announced, systaic AG sold its power plants in Spain last year. Until the payment of the residual purchase price is made by the investor, KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL) in March 2009, an agreement was reached with the banks to extend current credit lines by EUR 18m, thus guaranteeing sufficient financing of the SYSTAIC Group. www.systaic.com Additional information: ISIN: DE000A0JKYP6 Prime Standard; Frankfurt Stock Exchange systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Tel. +49-211-828559-0 Fax . +49-211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.com 30.01.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC versechsfacht 2008 Umsatz auf mehr als 200 Mio. Euro

    systaic AG / Umsatzentwicklung/Prognose 30.01.2009 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Wachstumsprognose 2009 bei mehr als 260 Mio. Euro * Gründung der Enerparc AG zur Effizienzsteigerung beim Solarkraftwerksbau * Vereinbarung zum Bau von Solarkraftwerken mit einer Kapazität von mehr als 125 Megawatt Die systaic AG hat ihr zügiges Wachstum 2008 fortgesetzt: Der führende Anbieter von innovativen und effizienten Energiedächern versechsfachte den Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen von 31 Mio. Euro (2007) auf mehr als 200 Mio. Euro. Wichtigster Umsatzträger war der Bau von fotovoltaischen Großkraftwerken mit einem Anteil von rund 90 %. Auch in den strategischen Geschäftsbereichen Energiedach und Automotive stiegen die Erlöse deutlich. Im Jahr 2009 plant SYSTAIC trotz ungünstiger konjunktureller Rahmenbedingungen die Fortsetzung des Wachstumskurses. Der Vorstand erwartet einen Konzernumsatz von mindestens 260 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von mindestens 30 % gegenüber dem Vorjahr. Die systaic AG hat mit der Enerparc AG eine neue Tochtergesellschaft zur effizienten Handhabung des Baus großer Solarstromkraftwerke gegründet. Dafür konnte ein hochkarätiges, international erfahrenes Führungsteam, welches Expertisen im Bau von Solarkraftwerken mit einer Leistung von mehr als 200 Megawatt einbringt, gewonnen werden. Die Enerparc AG hat ihren Sitz in Düsseldorf. Das operative Geschäft wird von einem 20-köpfigen Expertenteam von Hamburg aus geführt. Heiko Piossek, Finanzvorstand der systaic AG: 'Durch die Gründung der Enerparc AG verstärken wir unsere Marktstellung im Projektgeschäft. Die neue Tochtergesellschaft konzentriert sich mit ihrem erfahrenen Management auf das Marktsegment großer Solarparks. Dieser Schritt ist notwendig geworden, da die systaic AG aufgrund der hochqualitativen und termingerechten Realisierung großer Solarkraftwerkprojekte in Spanien das steigende Interesse von Investoren und Projektierern an immer größeren Kraftwerksanlagen auf sich zieht.' Mit renommierten, finanzkräftigen Projektpartnern hat die Enerparc AG weitreichende Vereinbarungen zum Bau von gebäudeintegrierten Solarstromkraftwerken in einer Größenordnung von 125 Megawatt geschlossen. Die Solarmodule bilden die Dächer von Gewächshäusern, welche Enerparc ab dem Frühjahr 2009 auf Sardinien errichten wird. Damit wird die größte gebäudeintegrierte Solarstromanlage der Welt verwirklicht. Bei plangemäßer Projektrealisierung ergibt sich für den SYSTAIC-Konzern ein kumuliertes Umsatzpotenzial in der Größenordnung von 450 Mio. Euro bei einer Laufzeit bis Ende 2010. Da mit den Projektpartnern so genannte Meilensteinzahlungen je nach Projektfortschritt vereinbart wurden, kann SYSTAIC die Kraftwerke bausynchron und damit liquiditätsschonend finanzieren. Wie bereits gemeldet, hat die systaic AG ihre Kraftwerke in Spanien im vergangenen Jahr verkauft. Bis zu der im März 2009 erfolgenden Zahlung des Restkaufpreises durch den Investor, die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL), wurde mit den Banken eine Erweiterung der Kreditlinien um 18 Mio. Euro vereinbart, durch die die SYSTAIC-Gruppe ausreichend finanziert ist. www.systaic.de Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Tel. 0211-828559-0 Fax . 0211-828559-29 a.zolke@systaic.com www.systaic.de 30.01.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-Mail: mail@systaic.com Internet: http://www.systaic.com ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • C-Entron im CP forum

    ERP-Software für Händler

    Mit "C-Entron" bietet Celos ERP-Software für IT-Fachhändler und Systemhäuser. Mit über 350 Kunden hat sich das Produkt im IT-Channel etabliert. …mehr

  • Flacher Wegbegleiter

    NTP bietet MP3-Player von iRiver mit Touchscreen an

    Der "iriver T6" des Distributors NTP kommt mit 8,8 mm Tiefe sehr dünn daher. Er integriert einen leuchtenden Touchscreen und lässt sich so auch im Dunkeln komfortabel bedienen. …mehr

  • AUSBLICK/Krise der Autoindustrie beschert Kuka im 4Q Verlust

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Krise in der Automobilindustrie hat das operative Geschäft der Kuka AG im Schlussquartal 2008 belastet. Analysten rechnen damit, dass der Augsburger Hersteller von Industrierobotern im vierten Quartal sowohl operativ als auch unter dem Strich in die roten Zahlen gerutscht ist. Der im MDAX notierte Konzern generiert etwa 70% seiner Umsätze mit Aufträgen aus der Automobilbranche. Kuka legt ihre vorläufigen Zahlen am kommenden Dienstag vor. …mehr

  • ots.CorporateNews: KSB AG / KSB Konzern weiter gewachsen

    Frankenthal (ots) - Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat seinen Auftragseingang und Umsatz erneut mit zweistelligen Zuwachsraten verbessert. Für das Geschäftsjahr 2008 ist bei einer voraussichtlichen Umsatzrendite von rund 10 Prozent (Vorjahr: 7,3 Prozent) mit einer erneuten deutlichen Erhöhung des Konzernergebnisses vor Steuern (Vorjahr: 128,7 Mio. EUR) zu rechnen. Im Auftragseingang hat der KSB Konzern eine Steigerung um 12,5 Prozent (Vorjahr: 12,9 Prozent) auf 2.176,8 Mio EUR erreicht und damit erstmals die Zwei-Milliarden-Euro-Grenze überschritten. Mehr als zwei Drittel des Wachstums entfallen auf die europäischen KSB-Gesellschaften, aber auch in allen außereuropäischen Regionen hat sich der Auftragseingang deutlich erhöht. Der Konzernumsatz ist um 12,8 Prozent (Vorjahr: 10,2 Prozent) auf 1.997,8 Mio. EUR gestiegen. Aufgrund des hohen Geschäftsvolumens im KSB-Heimatmarkt erzielten die in Europa ansässigen Gesellschaften den in Summe höchsten Umsatzzuwachs, wozu auch der indirekte Export über weltweit tätige Anlagenbauer einen wesentlichen Beitrag leistete. Das Fakturieren großer Kraftwerksaufträge führte in der Region Amerika zu einer hohen Steigerungsrate; ähnlich stark verbesserte sich der Umsatz in der Region Mittlerer Osten / Afrika. Verglichen mit Auftragseingang und Umsatz ist die Belegschaft der KSB-Gesellschaften auch 2008 unterproportional gewachsen. Ende des vergangenen Jahres waren im KSB Konzern 14.350 Mitarbeiter beschäftigt, 423 mehr als im Vorjahr. In einem schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeld rechnet KSB damit, dass sich die Auftragsentwicklung abschwächt und hinter der Umsatzentwicklung zurückbleibt. Dabei könnte das Projektgeschäft, das von öffentlichen Infrastrukturvorhaben getragen wird, eine höhere Stabilität aufweisen als das Geschäft mit Standardprodukten. Dieses reagiert in der Regel schneller auf konjunkturelle Schwankungen. KSB ist ein international führender Hersteller von Pumpen, Armaturen und zugehörigen Systemen für die Industrie- und Gebäudetechnik, die Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie die Energietechnik und den Bergbau. Der Konzern ist mit eigenen Vertriebsgesellschaften, Fertigungsstätten und Servicebetrieben auf allen Kontinenten vertreten. Originaltext: KSB AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/16835 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_16835.rss2 ISIN: DE0006292006 Pressekontakt: Ullrich Bingenheimer, Tel +49 6233 86-2138, Fax 3456, ullrich.bingenheimer@ksb.com …mehr

  • Test

    Multifunktionsgerät Canon Pixma MP980 für Fotos

    Mit dem "Pixma MP980" denkt Canon an den Fotofreund und steckt in das Multifunktionsgerät alles, was das Fotoherz begehrt: vom Sechsfarbdruckwerk mit Grautinte bis zur Durchlichteinheit für das Scannen von Dias und Negativen. …mehr

  • Kampf gegen das Krankfeiern

    "Dann bin ich morgen eben krank ..."

    Das Vortäuschen der Arbeitsunfähigkeit gilt als verhaltensbedingter Kündigungsgrund. Torsten Lehmkühler nennt Einzelheiten. …mehr

  • Im Halbleiter-Segment

    Toshiba und NEC wollen kooperieren

    Der Preisverfall im Halbleitermarkt hält weiterhin an, dessen erstes Opfer war Qimonda. Nun bahnt sich eine Megafusion zweier Halbleiterhersteller in Japan an. So führen die beiden Elektronikkonzerne Toshiba und NEC japanischen Medienberichten zufolge Gespräche über eine Zusammenlegung ihrer Halbleiter-Geschäfte. Quellen in Tokio hätten demnach die dortige Presse informiert. …mehr

  • Aus Alt mach Neu

    Terratecs Grabby digitalisert alte VHS-Bänder

    Mit Terratecs neuem "Grabby" sollen User mit wenigen Mausklicks aus alten VHS-Bändern digitale Filme in höchster Qualität herstellen können. …mehr

  • Keinen Investor gefunden

    Hamburger IT-Dienstleister Emprise ist pleite

    Der Hamburger IT-Dienstleister Emprise AG ist pleite und hat beim Amtsgericht Hamburg den Antrag auf Insolvenz gestellt.  …mehr

  • Der CP-Querschläger

    2009 - die überleben wollen

    Autoindustrie und Bankenwesen erhalten von der Regierung Unterstützung. Aber wie sieht es mit dem IT-Fachhandel aus, fragt der CP-Querschläger. …mehr

  • Dell steigt in Mobiltelefon-Markt ein - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Die etablierten Handy-Hersteller bekommen einem Pressebericht zufolge einen weiteren Wettbewerber. Nach dem etablierten "Blackberry" und Apple mit ihrem "iPhone" sowie der jüngsten Initiative des Handheld-Herstellers Palm mit seinem "Pre" will auch der Computerkonzern Dell nun den Mobiltelefonmarkt aufmischen, wie das "Wall Street Journal" (WSJ) auf seiner Webseite berichtet. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Commerzbank sieht keinen Anlass für weitere Staatshilfe - HB …mehr

  • Amazon legt überraschend starke Zahlen für das 4. Quartal vor

    SEATTLE (Dow Jones)--Der US-Internetbuchhändler Amazon.com Inc hat im Schlussquartal 2008 überraschend gut abgeschnitten und wider Erwarten mehr verdient als im Vorjahr. Wie das in Seattle ansässige Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in den USA mitteilte, lag das Nettoergebnis bei 225 (207) Mio USD bzw 0,52 (0,48) USD je Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von lediglich 0,39 USD je Anteilsschein gerechnet. …mehr

Zurück zum Archiv