Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 07.06.2010

  • Alle Details

    Apple stellt iPhone 4 vor (mit Video)

    iPhone neu erfunden: Das Design war schon bekannt - dennoch konnte Steve Jobs mit dem iPhone 4 das Publikum überraschen. Denn es sind die inneren Werte, die alle bisherigen iPhones in den Schatten stellen. …mehr

  • TOP DE: Kernreaktor von Siemens/Areva verzögert sich um weitere 6 Monate

    PARIS (Dow Jones)--Das Lieferantenkonsortium aus Siemens und der französischen Areva hat für ihr Prestigeprojekt, den Bau des Kernreaktors "Olkiluoto 3" in Finnland, eine weitere Verzögerung von bis zu sechs Monaten in Aussicht gestellt. Der französische Staatskonzern kündigte am Montag an, das Kernkraftwerk werde Ende 2012 seinen Betrieb aufnehmen können. …mehr

  • TOP DE: Steuerverfahren gegen Gildemeister-CEO Kapitza eingestellt

    BIELEFELD (Dow Jones)--Die Bielefelder Staatsanwaltschaft hat ihr seit Anfang 2008 laufendes Verfahren gegen den Vorstandsvorsitzenden des Werkzeugmaschinenherstellers Gildemeister eingestellt. "Die Schwere der Schuld hat eine Anklage nicht erforderlich gemacht", sagte Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann auf Anfrage am Montag zu Dow Jones Newswires. …mehr

  • INTERVIEW/EADS-Tochter Premium-Aerotec auf gutem Weg für Verkauf

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Stellenstreichungen in Europa und Asien

    Sun-Übernahme kommt Oracle teuer zu stehen

    Sun-Käufer Oracle rechnet mit weiteren Kosten der Übernahme. Der Grund: mehr Stellenstreichungen als veranschlagt. …mehr

  • Verseuchte Apps wählen Mehrwertnummern

    Smartphone-Schädlinge sind auf dem Vormarsch

    Cyber-Kriminelle vertreiben aktuell eine Reihe von Apps für Windows Mobile, die Nutzern durch teure Anrufe zu Mehrwert-Nummern Geld aus der Tasche zieht. Die Programme mit schädlicher Zusatzfunktion werden dabei auf verschiedenen beliebten Download-Seiten angeboten, so John Hering, Gründer des kalifornischen Mobile-Security-Spezialisten Lookout http://mylookout.com , gegenüber Cnet. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17 Uhr-Fassung

  • Kernreaktor von Siemens/Areva verzögert sich um weitere 6 Monate

    PARIS (Dow Jones)--Das Lieferantenkonsortium aus Siemens und der französischen Areva hat für ihr Prestigeprojekt, den Bau des Kernreaktors "Olkiluoto 3" in Finnland, eine weitere Verzögerung von bis zu sechs Monaten in Aussicht gestellt. Der französische Staatskonzern kündigte am Montag an, das Kernkraftwerk werde Ende 2012 seinen Betrieb aufnehmen können. …mehr

  • Dokumentenmanagement

    Systeam wird ELO-Distributor

    Der Ebensfelder Distributor Systeam hat die Dokumentenmanagementlösungen von ELO ins Portfolio aufgenommen. Damit geht der Grossist einen weiteren Schritt Richtung Komplettanbieter im DMS-Bereich. …mehr

  • Akquise-Training

    Großprojekte und Industriedienstleistungen verkaufen

    So lernen Investitionsgüterverkäufer, Projektaufträge und Servicekontrakte an den Mann zu bringen.  …mehr

  • Für den Fachhandel zusammengestellt

    Neues aus der Distribution (KW 23/2010)

    Folgende Großhändler vermelden neue Distributionsverträge und Fachhandelsaktionen: NT plus +++ Wick Hill +++ Saas Distribution +++ COS +++ Brodos …mehr

  • TIM AG

    Professionelles Vertriebstraining für Händler

    Der Wiesbadener Distributor TIM AG bietet an fünf deutschen Standorten ein professionelles Vertriebs-Coaching, durchgeführt von einem externen Vertriebstrainer, an. …mehr

  • Der CP-Querschläger

    Servus, Service und die Dienstleistung

    Warum zwischen Sklaven und Dienstleistern heutzutage kaum ein Unterschied ist, verdeutlicht unser "schreibender Fachhändler". …mehr

  • Pacific Media Associates

    Kräftiges Wachstum für Projektoren erwartet

    Nach dem Verkauf von 1,9 Millionen Front-Projektoren allein im ersten Quartal rechnet Pacific Media Associates (PMA) damit, dass der Markt im Gesamtjahr 2010 um über 30 Prozent zulegen wird. …mehr

  • DGAP-PVR: Schweizer Electronic AG: Release according to Article 26, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution

    Schweizer Electronic AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 07.06.2010 15:28 Dissemination of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- On June 04, 2010 , Deutsche Asset Management Investmentgesellschaft mbH, Frankfurt, Deutschland has informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its Voting Rights on Schweizer Electronic AG, Schramberg, Deutschland, ISIN: DE0005156236, WKN: 515623, have fallen below the 3% limit of the Voting Rights on May 28, 2010 and on that day amounted to 2.990% (this corresponds to 107630 Voting Rights). 07.06.2010 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Internet: www.schweizerelectronic.ag End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Schweizer Electronic AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Schweizer Electronic AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) 07.06.2010 15:28 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die Deutsche Asset Management Investmentgesellschaft mbH, Frankfurt, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 04.06.2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Schweizer Electronic AG, Schramberg, Deutschland, ISIN: DE0005156236, WKN: 515623 am 28.05.2010 die Schwelle von 3% der Stimmrechte unterschritten hat und an diesem Tag 2,990% (das entspricht 107630 Stimmrechten) betragen hat. 07.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstr. 10 78713 Schramberg Deutschland Internet: www.schweizerelectronic.ag Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Yahoo, Kodak, Ricoh

    Personalmeldungen der KW 23/2010

    Folgende Unternehmen vermelden Wechsel im Top- und Channel-Management: Clearswift, Oxid, D&S, THQ, Yahoo, Netasq, Ricoh, Kodak, SES Astra …mehr

  • Beitrag zum Umweltschutz

    LG gibt sich ganz grün

    LG Electronics hat zum Welttag der Umwelt am 5. Juni 2010 den Slogan "Life's Good When it's Green" ausgegeben und eine Reihe von umweltfreundlichen Produkten herausgestellt.  …mehr

  • DisplaySearch

    Schwache Nachfrage zieht LCD-Preise nach unten

    Eine vergleichsweise schwache Nachfrage in China und Europa zieht die Preise für IT- und TV-LCD-Panels nach unten. US-Marktforscher DisplaySearch rechnet aber bald mit einer Markterholung.  …mehr

  • Steuerverfahren gegen Gildemeister-CEO Kapitza eingestellt

    BIELEFELD (Dow Jones)--Die Bielefelder Staatsanwaltschaft hat ihr seit Anfang 2008 laufendes Verfahren gegen den Vorstandsvorsitzenden des Werkzeugmaschinenherstellers Gildemeister eingestellt. "Die Schwere der Schuld hat eine Anklage nicht erforderlich gemacht", sagte Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann auf Anfrage am Montag zu Dow Jones Newswires. …mehr

  • Die besten Tipps, Listen und Übersichten im Mai

    Hitparade der 10 beliebtesten Ratgeber auf ChannelPartner.de

    Sie werden gerne gelesen: Die nützlichen Ratgeber von ChannelPartner. Wir haben die beliebtesten Tipp-Sammlungen, Übersichten und Listen des Monats Maifür Sie zusammengetragen. …mehr

  • Rheinmetall gründet Joint Venture in Malaysia

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Rheinmetall AG hat eine strategische Kooperation in Malaysia vereinbart. Die Sparte Rheinmetall Defence habe mit der Boustead Heavy Industries Corp Sdn Bhd ein Joint Venture im Bereich der Elektronikproduktion vereinbart, wie der Düsseldorfer MDAX-Konzern am Montag mitteilte. …mehr

  • TOP EU: Vodafone wehrt sich gegen Steuerzahlung in Indien

    NEU DELHI (Dow Jones)--Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone wehrt sich gegen eine Steuerzahlung in Indien. Die Vodafone International Holdings BV habe Berufung vor dem Bombay High Court gegen eine Entscheidung der indischen Steuerbehörde eingelegt, teilte Vodafone mit. Sollte Vodafone mit ihrem Anliegen scheitern, könnte der Konzern nach Angaben eines hochrangigen Vertreters der Steuerbehörde 100 Mrd bis 120 Mrd INR an Steuern zahlen müssen. …mehr

  • TOP DE: Gildemeister dementiert erneute Spekulationen um Mori Seiki

    BIELEFELD (Dow Jones)--Der Bielefelder Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister hat erneute Spekulationen um die Beteiligung des japanischen Wettbewerbers Mori Seiki zurückgewiesen. "Wir dementieren das klar, auch um Schaden von unseren Aktionären abzuwenden", sagte eine Sprecherin zu Dow Jones Newswires. …mehr

  • Umfrage der Woche

    Dell und der Fachhandel – Ihre Meinung

    Welche Zwischenbilanz ziehen Reseller bei Dell und seiner plötzlichen Liebe zum Fachhandel? Eine Umfrage soll das klären. …mehr

  • Service für Kunden

    Schadensbegrenzung bei Notebook-Diebstahl

    Unterstützen Sie Ihre Kunden, einen eventuellen Laptop-Dieb mit Webcam-Foto, Aufenthaltsort und Alarmsignal dingfest zu machen - von zuhause aus per Mail. …mehr

  • In eigener Sache

    CP-Ausgabe 12/10 – Schwerpunkt "Server"

    Lesen Sie dazu alles im "CP ePaper", der CP-Heftausgabe in digitaler Form. …mehr

  • Aufklärung über Risiken und Kosten

    Banken wollen Kundenvertrauen fördern

    Der Bankenverband hat ein neues standardisiertes Informationsblatt für Finanzprodukte vorgestellt. …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 12/10

    Wichtigste Themen: Blade-Server – ein Markt mit vielen Trümpfen, Cisco, Hewlett-Packard, nfon, Office 2010, eBay, die richtige Speichertechnik (Teil 2) …mehr

  • Griechische Telekom-Beteiligung OTE senkt Dividende für 2009

    ATHEN (Dow Jones)--Die griechische Telekom-Beteiligung OTE will wegen der Wirtschaftskrise die Ausgaben senken und für 2009 eine geringere Dividende ausschütten als zunächst angekündigt. Der am 16. Juni stattfindenden Hauptversammlung werde eine Dividende von 0,19 EUR je Aktie vorgeschlagen, teilte die Hellenic Telecommunications Organization SA (OTE) am Montag in einer Eingabe an die Athener Börse mit. Ursprünglich hatte der griechische Telekomkonzern eine Gewinnausschüttung von 0,50 EUR je Aktie vorgeschlagen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Erlaubt, verboten?

    Nebenjobs

    Einem Arbeitnehmer ist jegliche Konkurrenztätigkeit zum Nachteil des Arbeitgebers untersagt. …mehr

  • Xerox-Printlösung für Smartphones

    Papierloses Büro bleibt Utopie

    Ungeachtet der fortschreitenden Digitalisierung bestimmen Papierdokumente weiterhin den privaten wie geschäftlichen Alltag. Die Anzahl ausgedruckter Seiten im Home- bzw. Office-Bereich nimmt seit Jahren zu. "Viele haben erwartet, dass der Siegeszug von PCs und Notebooks Papier obsolet machen wird. Papier hat sich allerdings als ungemein soziale Technologie erwiesen, die auch in den kommenden Jahren nicht aus unserem Alltag verschwinden wird", sagt Monica Beltrametti, Leiterin des Xerox Research Centre Europe. …mehr

  • Vodafone wehrt sich gegen Steuerzahlung in Indien

    NEU DELHI (Dow Jones)--Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone wehrt sich gegen eine Steuerzahlung in Indien. Die Vodafone International Holdings BV habe Berufung vor dem Bombay High Court gegen eine Entscheidung der indischen Steuerbehörde eingelegt, teilte Vodafone mit. Sollte Vodafone mit ihrem Anliegen scheitern, könnte der Konzern nach Angaben eines hochrangigen Vertreters der Steuerbehörde 100 Mrd bis 120 Mrd INR (umgerechnet rund 1,78 Mrd bis 2,13 Mrd EUR) an Steuern zahlen müssen. …mehr

  • TOP EU: EADS steht vor Anhebung der Umsatzprognose - FTD

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Luftfahrtkonzern EADS steht vor einer Anhebung der Umsatzprognose für 2010. Antrieb gibt der schwache Euro. An der Gewinnvorhersage werde sich durch Wechselkursabsicherungen allerdings erst ab 2012 etwas ändern, sagte Finanzvorstand Hans Peter Ring der "Financial Times Deutschland" . "Anders sieht es beim Umsatz aus, da haben wir mehr Schwankungen. Daher könnte der Umsatz besser ausfallen als bisher vorhergesagt", sagte er. …mehr

  • Erfindung von HP

    Kuhmist versorgt Rechenzentrum mit Energie

    Wissenschaftler des Forschungslabors von Hewlett-Packard (HP) haben nachgewiesen, dass Kühe nicht nur zum Melken, sondern auch zur Energieversorgung von Rechenzentren taugen. Hierzu nutzen die Forscher die Verdauungsprodukte der Wiederkäuer. …mehr

  • inside-analytics.com / Die wöchentliche Top 10 der größten Insidertransaktionen

    inside-analytics.com / Eine Zusammenstellung der größten europäischen Directors' Dealings für die Meldewoche vom 30.Mai bis zum 6.Juni 2010 Die 10 größten Insiderkäufe: 1) VEOLIA ENVIRONNEMENT Insidername: GROUPE INDUSTRIEL MARCEL DASSAULT Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 26.Mai 2010 Kaufvolumen: 23,927 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der gekauften Aktien: 1.179.058 Durchschnittlicher Kaufpreis: 20,29 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +2.20% 2) ATOS ORIGIN Insidername: Financière Daunou 17 Insiderposition: Management Holding Handelsdatum: 20.Mai - 2.Juni 2010 Kaufvolumen: 20,060 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der gekauften Aktien: 563.869 Durchschnittlicher Kaufpreis: 35,58 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +3.46% 3) FROMAGERIES BEL SA Insidername: UNIBEL Insiderposition: Mehrheitsaktionär Handelsdatum: 25.Mai 2010 Kaufvolumen: 18,965 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der gekauften Aktien: 137.425 Durchschnittlicher Kaufpreis: 138,00 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +3.62% 4) NET HOLDING AS Insidername: ALECTA PENSIONSFOERSAEKRING AB Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 28.Mai 2010 Kaufvolumen: 11,635 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Istanbul Anzahl der gekauften Aktien: 25.000.000 Durchschnittlicher Kaufpreis: 0,47 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +8.40% 5) BOLLORE Insidername: Bollore, Vincent Insiderposition: Aufsichtsratvorsitzender/CEO Handelsdatum: 25. - 26.Mai 2010 Kaufvolumen: 6,751 Mio. Euro Zusatz: ausserboerslich, Paris Anzahl der gekauften Aktien: 54.043 Durchschnittlicher Kaufpreis: 124,92 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +5.75% 6) MANGO GIDA SANAYI VE TICARET Insidername: Abdülkadir, Anil Insiderposition: Aktionär Handelsdatum: 28.Mai 2010 Kaufvolumen: 4,898 Mio. Euro Zusatz: Istanbul Anzahl der gekauften Aktien: 2.337.129 Durchschnittlicher Kaufpreis: 2,10 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -7.67% 7) WILEX AG Insidername: Hopp, Oliver Insiderposition: Großaktionär Handelsdatum: 27. - 28.Mai 2010 Kaufvolumen: 4,141 Mio. Euro Zusatz: ausserboerslich Anzahl der gekauften Aktien: 1.061.889 Durchschnittlicher Kaufpreis: 3,90 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +32.31% 8) VALARTIS GROUP AG Insidername: Name not disclosed Insiderposition: Exekutiven Verwaltungsratsmitglied / Mitglied der Geschäftsleitung Handelsdatum: 31.Mai 2010 Kaufvolumen: 3,524 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, Schweiz Anzahl der gekauften Aktien: 168.000 Durchschnittlicher Kaufpreis: 20,98 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -2.50% 9) CORP FINANCIERA ALBA Insidername: March Delgado, Juan Insiderposition: stellvertr. Aufsichtsratvorsitzender Handelsdatum: 21. - 31.Mai 2010 Kaufvolumen: 3,283 Mio. Euro Zusatz: Bolsa de Barcelona Anzahl der gekauften Aktien: 104.823 Durchschnittlicher Kaufpreis: 31,32 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: -1.60% 10) GEWISS SPA Insidername: Bosatelli, Domenico Insiderposition: Aufsichtsratvorsitzender/CEO Handelsdatum: 28.Mai - 3.Juni 2010 Kaufvolumen: 2,757 Mio. Euro Zusatz: Italien Geregelter Markt Anzahl der gekauften Aktien: 661.683 Durchschnittlicher Kaufpreis: 4,17 Euro Aktueller Kurs vs. Kaufkurs: +0.21% Die 10 größten Insiderverkäufe: 1) RECKITT BENCKISER GROUP PLC Insidername: Becht, Bart Insiderposition: CEO Handelsdatum: 28.Mai - 2.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 8,559 Mio. Euro Zusatz: London Anzahl der verkauften Aktien: 220.594 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 38,80 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -0.15% 2) FIDESSA GROUP PLC Insidername: Aspinwall, Chris Insiderposition: CEO Handelsdatum: 3.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 7,777 Mio. Euro Zusatz: London Anzahl der verkauften Aktien: 500.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 15,55 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +2.26% 3) VALLOUREC SA Insidername: Bollore, Vincent Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 13.Mai 2010 Verkaufsvolumen: 7,754 Mio. Euro Zusatz: ausserboerslich Anzahl der verkauften Aktien: 48.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 161,55 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -9.19% 4) BANKERS PETROLEUM LTD Insidername: Cross, Robert Insiderposition: Aufsichtsrat Handelsdatum: 27. - 28.Mai 2010 Verkaufsvolumen: 6,954 Mio. Euro Zusatz: Toronto Anzahl der verkauften Aktien: 1.170.900 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 5,94 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -7.91% 5) DASSAULT SYSTEMS SA Insidername: Latchague, Bruno Insiderposition: Executive Vice President Handelsdatum: 28.Mai 2010 Verkaufsvolumen: 5,980 Mio. Euro Zusatz: Paris Anzahl der verkauften Aktien: 130.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 46,00 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +5.73% 6) X5 RETAIL GROUP NV Insidername: Kornilov, Evgeny Insiderposition: CFO Handelsdatum: 1.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 5,819 Mio. Euro Zusatz: London Anzahl der verkauften Aktien: 220.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 26,45 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +7.82% 7) MOTOR OIL CORINTH REFINERIES Insidername: MOTOR OIL HOLDINGS S.A. Insiderposition: Mehrheitsaktionär Handelsdatum: 28.Mai 2010 Verkaufsvolumen: 5,160 Mio. Euro Zusatz: Privatgeschäft, ATHEX Anzahl der verkauften Aktien: 573.333 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 9,00 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -21.11% 8) INFORMER SA Insidername: Simoudis, Simon Insiderposition: CEO/Präsident Handelsdatum: 2.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 4,918 Mio. Euro Zusatz: Übernahme, ATHEX Anzahl der verkauften Aktien: 10.691.610 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 0,46 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +0.00% 9) FIDESSA GROUP PLC Insidername: Hamer, John R Insiderposition: Aufsichtsratvorsitzender Handelsdatum: 3.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 4,044 Mio. Euro Zusatz: London Anzahl der verkauften Aktien: 260.000 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 15,55 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: +2.26% 10) EFG EUROBANK ERGASIAS SA Insidername: Efraimoglou, Lazaros Insiderposition: stellvertr. Aufsichtsratvorsitzender Handelsdatum: 26.Mai - 2.Juni 2010 Verkaufsvolumen: 3,975 Mio. Euro Zusatz: ATHEX Anzahl der verkauften Aktien: 1.000.269 Durchschnittlicher Verkaufspreis: 3,97 Euro Aktueller Kurs vs. Verkaufkurs: -3.36% Über Direktoren (Unternehmensinsider): Normalerweise kaufen Unternehmensinsider bei Kursschwäche und verkaufen bei Stärke. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Aktien, nachdem Insider gekauft haben, sich besser entwickeln als der Markt und geringfügig schlechter wenn sie verkaufen. Unter bestimmten Umständen können diese Transaktionen zu einer starken Preisreaktion führen. Directors' Dealings beinhalten potentiell Informationen, die vom Markt noch nicht berücksichtigt wurden. Über 2iQ: 2iQ Research ist spezialisiert auf Behavioral Finance Analyse. Die Firma betreibt eine Datenbank über Directors' Dealings für institutionelle Investoren (http://www.inside-analytics.com). Über die Directors' Dealings Datenbank (inside-analytics.com): Die Datenbank deckt ingesamt 35 europäische Länder ab, inklusive aller 15 etablierten Mitgliedsstaaten plus Finnland, Polen, Schweiz, Norwegen, Türkei, Malta, Luxembourg, Tschechien, Slovakei, Zypern, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Kroatien, Slovenien, Island. Weitere europäische Ländern werden hinzugefügt sobald die europäische Transparenzdirektive 2004/109/EU in den jeweiligen Ländern umgesetzt wird. Die Seite bietet standardisierte Daten in Echtzeit und Zugang zu Insider Dealings von über 6,000 Unternehmen in 35 europäischen Ländern. Täglich werden bis zu 300 Directors' Dealings Filings bearbeitet. Neben der Abfrage nach Branchen, Ländern und individuellen Watchlisten können auch Analysen zum Directors' Confidence Index abgerufen werden, welcher 14tägig von der Financial Times Deutschland als "FTD-Insider-Index" - http://www.ftd.de/insider - publiziert wird. Er spiegelt das Vertrauen der europäischen Insider in die Unternehmen wider und ist somit eine wertvolle Informationsquelle für die künftige Aktienmarktentwicklung. Akademische Arbeiten zeigen, dass Direktoren exzellente Markttimer sind. Über European Directors' Dealings (EDD): European Directors' Dealings (EDD) ist erhältlich über über die CEF Echtzeit-Daten-Feeds. Kunden weltweit, dazu gehören unter anderem Informationsprovider und Banken, können das konsolidierte Datenpaket in einem einheitlichen Format abnehmen und in Analysen und Algorithmen integrieren. Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Website der Deutschen Börse - http://deutsche-boerse.com/EDD Abonnement dieser Mitteilung als RSS-Feed: http://www.inside-analytics.com/rss_feed_de.xml Legal Disclaimer: Aktienkurse können steigen und fallen, nachdem Unternehmensinsider Aktien kaufen (verkaufen). Dies ist eine automatisierte Mitteilung von 2iQ Research GmbH, Frankfurt ( http://www.2iqresearch.com). 2iQ übernimmt keine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten. Für die Nutzungsbedingungen verweisen wir auf: http://www.inside-analytics.com/terms.html. Für die Top 10 Statistik werden keine Transaktionen durch Emittenten (Aktienrückkäufe), Muttergesellschaften, Tochtergeselschaften sowie Schwesterunternehmen berücksichtigt. …mehr

  • WSJ: GE Capital will Gewerbeimmobilien-Portfolio halbieren

    Von Bob Sechler und Paul Glader THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • Restrukturierung von Sun kostet Oracle mehr als 1 Mrd USD

    REDWOOD CITY (Dow Jones)--Die Integration von Sun wird für Oracle teurer als geplant. Für den Konzern werden zusätzliche Restrukturierungskosten in Höhe von 675 Mio bis 825 Mio USD anfallen, wie die Oracle Corp am Freitag in einer Pflichtmitteilung bekanntgab. Damit würde die Integration der Sun Microsystems Inc den US-Softwarekonzern insgesamt mehr als 1 Mrd USD kosten. …mehr

  • WSJ: AT&T will sich an indischer Reliance beteiligen - Kreise

    Von Amol Sharma und Anupretta Das THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • Emirates ordert auf Luftfahrtmesse weitere A380 - Le Figaro

    PARIS (Dow Jones)--Emirates Airline wird auf der Luftfahrtausstellung in Berlin am Dienstag einem Zeitungsbericht zufolge eine Bestellung über voraussichtlich zehn weitere Airbus A380 im Volumen von 3,2 Mrd USD platzieren. Wie die französische Tageszeitung "Le Figaro" am Wochenende weiter berichtete, wird die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai zudem eine Option über mindestens noch einmal so viele A380 vereinbaren. Ein Sprecher des europäischen Flugzeugherstellers Airbus sagte, das Unternehmen äußere sich grundsätzlich nicht zu Spekulationen. …mehr

  • EADS steht vor Anhebung der Umsatzprognose - FTD

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Luftfahrtkonzern EADS steht vor einer Anhebung der Umsatzprognose für 2010. Antrieb gibt der schwache Euro. An der Gewinnvorhersage werde sich durch Wechselkursabsicherungen allerdings erst ab 2012 etwas ändern, sagte Finanzvorstand Hans Peter Ring der "Financial Times Deutschland" (FTD -Montagsausgabe). "Anders sieht es beim Umsatz aus, da haben wir mehr Schwankungen. Daher könnte der Umsatz besser ausfallen als bisher vorhergesagt", sagte er. …mehr

Zurück zum Archiv