Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 09.07.2010

  • XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 Uhr): 6.091 (XETRA-Schluss: 6.065) Punkte

    (Wiederholung) …mehr

  • Kontron befürchtet Betrug bei Tochter in Malaysia - 34 Mio EUR Wertberichtigung

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG hat Probleme mit dem Eintreiben von Verbindlichkeiten einiger Kunden in Asien und vermutet einen Betrug bei der eigenen Tochter in Malaysia. Es müsse eine Risikovorsorge von 34 Mio EUR für ausstehende Forderungen gegen Kunden in Malaysia, Taiwan und Hongkong gebildet werden, teilte der weltweit größte Hersteller eingebetteter Rechnertechnologie am Freitag mit. Der Vorstand sah sich zu dieser Maßnahme gezwungen, nachdem vertraglich vereinbarte Bankgarantien nicht innerhalb der vereinbarten Frist vorgelegt werden konnten. …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron forms EUR 34 million risk provision

    Kontron AG / Miscellaneous 09.07.2010 19:51 Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Eching, Munich, July 9, 2010. Kontron AG is forming a EUR 34 million risk provision for outstanding receivables due from customers in Malaysia, Taiwan and Hong Kong. The Executive Board sees itself as forced to take this measure since contractually agreed bank guarantees have not been presented by the agreed deadline of Friday, July 9, 2010. The debtors are customers of Kontron Malaysia who operate in the so-called Electronic Manufacturing Service (EMS) business where Kontron is responsible for project management, development verification, and large-volume contract manufacturing. Kontron Malaysia processed these custom orders through subcontractors. Some of these business relationships have already existed since 2007, and payment obligations have been satisfied over the years. Kontron is now launching civil and criminal law measures against the debtors and the local management since there is a reasonable suspicion of corruption. Initial research indicates that customers, subcontractors and local management may have collaborated fraudulently to Kontron's detriment. Kontron AG's Executive and Supervisory boards have appointed one of the world's leading law firms. The outstanding receivables will be fully written down in Kontron's balance sheet in the second quarter as a precautionary measure. Investor Relations: For further information: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg,Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel: 0049 8165/77212, Tel: 0049 89-89 35 633, Fax: 0049 8165/77222 Fax: 0049 89-89 39 84 29 Mobil: 0049 160 96 95 12 18 Mobil: 0049 171 55 96 379 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de 09.07.2010 Ad hoc announcement, Financial News and Press Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Phone: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indices: TecDAX Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron bildet Risikovorsorge in Höhe von 34 Millionen Euro

    Kontron AG / Sonstiges 09.07.2010 19:51 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Eching bei München, den 9. Juli 2010. Die Kontron AG bildet eine Risikovorsorge in Höhe von 34 Millionen Euro für ausstehende Forderungen gegen Kunden in Malaysia, Taiwan und Hongkong. Der Vorstand sieht sich zu dieser Maßnahme gezwungen, nachdem vertraglich vereinbarte Bankgarantien nicht innerhalb der vereinbarten Frist bis Freitag, den 9. Juli 2010, vorgelegt werden konnten. Bei den Schuldnern handelt es sich um Kunden von Kontron Malaysia im so genannten Electronic Manufacturing Service (EMS)-Geschäft, bei dem Kontron Projektmanagement, Entwicklungsverifikationen und Auftragsfertigungen in größerem Volumen übernimmt. Kontron Malaysia hat diese Kundenaufträge durch Subunternehmer abwickeln lassen. Die Geschäftsbeziehungen bestehen teilweise seit 2007, Zahlungsverpflichtungen wurden über Jahre erfüllt. Kontron leitet jetzt gegen die Schuldner und das lokale Management zivil- und strafrechtliche Maßnahmen ein, da ein begründeter Verdacht auf Betrug besteht. Erste Recherchen haben ergeben, dass Kunden, Subunternehmer und lokales Management offensichtlich betrügerisch zu Lasten von Kontron zusammengewirkt haben. Vorstand und Aufsichtsrat der Kontron AG haben eine der weltweit führenden Anwaltskanzleien engagiert. Vorsorglich werden die ausstehenden Forderungen im zweiten Quartal in der Kontron-Bilanz vollständig wertberichtigt. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg,Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel: 08165/77212, Tel: 089-89 35 633, Fax: 08165/77222 Fax: 089-89 39 84 29 Mobil: 0160 96 95 12 18 Mobil: 0171 55 96 379 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de 09.07.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron forms EUR 34 million risk provision

    Kontron AG / Miscellaneous .. Dissemination of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Eching, Munich, July 9, 2010. Kontron AG is forming a EUR 34 million risk provision for outstanding receivables due from customers in Malaysia, Taiwan and Hong Kong. The Executive Board sees itself as forced to take this measure since contractually agreed bank guarantees have not been presented by the agreed deadline of Friday, July 9, 2010. The debtors are customers of Kontron Malaysia who operate in the so-called Electronic Manufacturing Service (EMS) business where Kontron is responsible for project management, development verification, and large-volume contract manufacturing. Kontron Malaysia processed these custom orders through subcontractors. Some of these business relationships have already existed since 2007, and payment obligations have been satisfied over the years. Kontron is now launching civil and criminal law measures against the debtors and the local management since there is a reasonable suspicion of corruption. Initial research indicates that customers, subcontractors and local management may have collaborated fraudulently to Kontron's detriment. Kontron AG's Executive and Supervisory boards have appointed one of the world's leading law firms. The outstanding receivables will be fully written down in Kontron's balance sheet in the second quarter as a precautionary measure. Investor Relations: For further information: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg,Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel: 0049 8165/77212, Tel: 0049 89-89 35 633, Fax: 0049 8165/77222 Fax: 0049 89-89 39 84 29 Mobil: 0049 160 96 95 12 18 Mobil: 0049 171 55 96 379 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de .. Ad hoc announcement, Financial News and Press Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Phone: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indices: TecDAX Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: Kontron bildet Risikovorsorge in Höhe von 34 Millionen Euro

    Kontron AG / Sonstiges .. Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Eching bei München, den 9. Juli 2010. Die Kontron AG bildet eine Risikovorsorge in Höhe von 34 Millionen Euro für ausstehende Forderungen gegen Kunden in Malaysia, Taiwan und Hongkong. Der Vorstand sieht sich zu dieser Maßnahme gezwungen, nachdem vertraglich vereinbarte Bankgarantien nicht innerhalb der vereinbarten Frist bis Freitag, den 9. Juli 2010, vorgelegt werden konnten. Bei den Schuldnern handelt es sich um Kunden von Kontron Malaysia im so genannten Electronic Manufacturing Service (EMS)-Geschäft, bei dem Kontron Projektmanagement, Entwicklungsverifikationen und Auftragsfertigungen in größerem Volumen übernimmt. Kontron Malaysia hat diese Kundenaufträge durch Subunternehmer abwickeln lassen. Die Geschäftsbeziehungen bestehen teilweise seit 2007, Zahlungsverpflichtungen wurden über Jahre erfüllt. Kontron leitet jetzt gegen die Schuldner und das lokale Management zivil- und strafrechtliche Maßnahmen ein, da ein begründeter Verdacht auf Betrug besteht. Erste Recherchen haben ergeben, dass Kunden, Subunternehmer und lokales Management offensichtlich betrügerisch zu Lasten von Kontron zusammengewirkt haben. Vorstand und Aufsichtsrat der Kontron AG haben eine der weltweit führenden Anwaltskanzleien engagiert. Vorsorglich werden die ausstehenden Forderungen im zweiten Quartal in der Kontron-Bilanz vollständig wertberichtigt. Investor Relations: Für weitere Informationen: Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf Kontron AG Engel & Zimmermann AG Oskar-von-Miller-Str. 1, Agentur für Wirtschaftskommunikation 85386 Eching Schloss Fußberg,Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel: 08165/77212, Tel: 089-89 35 633, Fax: 08165/77222 Fax: 089-89 39 84 29 Mobil: 0160 96 95 12 18 Mobil: 0171 55 96 379 Email: Gaby.Moldan@kontron.com Email: info@engel-zimmermann.de .. Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Telefon: 08165-77-225 Fax: 08165-77-222 E-Mail: martin.przybyla@kontron.com Internet: www.kontron.com ISIN: DE0006053952 WKN: 605395 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • TOP DE: Berlin kritisiert verzögerten WTO-Subventionsbericht zu Boeing

    BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung hat die erneute Verzögerung bei der Veröffentlichung des WTO-Zwischenberichtes zu Subventionen für Boeing kritisiert und eine schnellstmögliche Veröffentlichung gefordert. "Durch die erneute Verzögerung im Boeing-Fall entsteht das verzerrte Bild, dass lediglich Airbus unrechtmäßige Subventionen erhält, Boeing hingegen nicht", bemängelte Peter Hintze, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt und Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium . Das vollständige Bild ergebe sich aber erst, wenn auch die Entscheidung über die Subventionen für Boeing vorliege. …mehr

  • Kartuschen Recycling

    Brother eröffnet Umweltportal

    Büromaschinenspezialist Brother hat ein europaweites Internet-Portal eingeführt um einen Überblick über die Umweltaktivitäten des Unternehmens zu bieten. …mehr

  • Unified Communications

    DECT-Telefon für Microsoft OCS

    Das IP-DECT-Telefon snom m9 lässt sich laut Hersteller in eine Microsoft Office Communications Server 2007 R2-Umgebung integrieren. …mehr

  • Der CP-Querschläger

    SSD – der Fachhandel als Wegbereiter?

    Alle wollen SSDs – doch wird der Handel glücklich damit? Unser CP-Querschläger weiß es. …mehr

  • Boeing reicht Gebot für US-Tankflugzeug-Auftrag ein

    NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing hat am Freitag vor Ablauf der Frist sein Angebot für den milliardenschweren Tankflugzeug-Auftrag des US-Militärs eingereicht. Der 8.000 Seiten starke Vorschlag persönlich überbracht worden, teilte die Boeing Co aus Chicago mit. …mehr

  • Appliances-Verkäufe in QI/2010

    Security-Markt in Europa

    Im ersten Quartal 2010 wurden in Westeuropa laut einer IDC-Erhebung Security-Appliances im Wert von knapp 400 Millionen Dollar verkauft - damit stieg die Nachfrage nach den Sicheheits-Boxen gegenüber dem ersten Quartal 2009 schwach um 0,8 Prozent an. Gefragt waren hauptsächlich Content-Filter und UTM-Appliances. …mehr

  • Intel Xeon 5600 dominiert

    Die stärksten Web-Server im Test

    Nicht nur für Online-Shops und E-Commerce sind schnelle Websites eine Grundvoraussetzung. Unternehmen müssen deshalb auf besonders leistungsstarke Server achten. Wir präsentieren die schnellsten Web-Server im Vergleich. …mehr

  • Günstiger Laser mit guter Druckqualität

    Samsung ML-1660 im Test

    Der SW-Laserdrucker Samsung ML-1660 ist ein preiswerter Einstiegsdrucker für den Arbeitsplatz. Die Druckqualität des Samsung ML-1660 ist überdurchschnittlich gut.  …mehr

  • Berlin kritisiert verzögerten WTO-Subventionsbericht zu Boeing

    BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung hat die erneute Verzögerung bei der Veröffentlichung des WTO-Zwischenberichtes zu Subventionen für Boeing kritisiert und eine schnellstmögliche Veröffentlichung gefordert. "Durch die erneute Verzögerung im Boeing-Fall entsteht das verzerrte Bild, dass lediglich Airbus unrechtmäßige Subventionen erhält, Boeing hingegen nicht", bemängelte Peter Hintze, Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt und Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi). Das vollständige Bild ergebe sich aber erst, wenn auch die Entscheidung über die Subventionen für Boeing vorliege. …mehr

  • NBB hört auf seine Kunden

    Notebooksbilliger.de Eigenmarke könnte auch über Fachhandel vertrieben werden

    Zwei oder drei Monate auf vorgefertigte PCs aus Asien zu warten, das dauert dem zukünftigen Hersteller von PC-Systemen, Notebooksbilliger.de zu lange. Deswegen sollen die künftigen Geräte unter der Eigenmarke in Eigenregie in Deutschland produziert werden. …mehr

  • Actebis-Chef Neumeier:

    "Tatsache ist, dass der TK-Markt stagniert"

    Seit Jahresanfang hat rund die Hälfte der NT plus-Mitarbeiter in Osnabrück ihren Job verloren. Zudem wurde der Geschäftsführer ausgetauscht. Im ChannelPartner-Interview nimmt Actebis-Geschäftsführer Uwe Neumeier Stellung. …mehr

  • Mac OS X 10.6 optimieren

    10 Profi-Tipps für iCal, Mail & Co

    Mail, iCal, Vorschau & Co liefern viele Verkaufsargumente für Apple Mac OS X 10.6 Snow Leopard, denn sie stecken voller praktischer Neuerungen. …mehr

  • China erneuert Lizenz von Google

    NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Internetkonzern hat für den Betrieb seiner Internet-Suchseite in China eine neue Lizenz erhalten. Wie der Konzern aus Mountain View am Freitag mitteilte, ist die Genehmigung von den Behörden des Landes erneuert worden. …mehr

  • 2.000-3.000 Lumen

    Casio bringt LED-Laser-Hybrid-Beamer auf den Markt

    Der japanische Hersteller Casio ist nicht nur für Taschenrechner und Uhren bekannt, sondern auch für besonders schlanke Projektoren. Green Slim nennt sich ein lichtstarker neuer DLP-Hybride mit blauem Laser und roter LED. …mehr

  • Nach Mexiko und Slowakai

    Foxconn dementiert Kauf von Sonys LCD-TV-Werk in Spanien

    Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) weist Meldungen über den geplanten Kauf von Sonys LCD-TV-Assemblierungswerk in Spanien als Gerüchte zurück.  …mehr

  • TOP EU: BT einigt sich mit Gewerkschaft und wendet Streik ab

    LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekommunikationskonzern BT Group hat den ersten Streik seit 23 Jahren bei dem Konzern abgewendet. Mit der größten Gewerkschaft Communication Workers Union erzielte der Konzern nach Angaben vom Freitag nach wochenlangen Ringen eine Einigung. Die bei der CWU organisierten 55.000 BT-Mitarbeiter - größtenteils Call-Center-Beschäftigte, Techniker und Kundenbetreuer - sollen nun einen jährlichen Lohnzuwachs von 3% erhalten. …mehr

  • Nach Bell-Micro-Übernahme

    Watt wird EMEA-Chef von Avnet Technology Solutions

    Graeme Watt, bisher Präsident Worldwide Distribution Bell Microproducts (Bell Micro) ist nach erfolgtem Abschluss der Übernahme zum neuen Präsident von Avnet Technology Solutions (ATS) EMEA ernannt worden.  …mehr

  • Deutschland mit höchsten Zuwächsen

    PC-Markt im QII/2010

    Erste Zahlen des Technologie-Marktforschers Context zeigen, dass PC-Verkäufe im zweiten Quartal 2010 in Europa auf hohem Niveau bleiben. Grund dafür ist ein Umsatzwachstum, das durch den Anstieg des durchschnittlichen Verkaufspreises ausgelöst wurde. …mehr

  • Auch als PDF-Download

    Neue Themenkataloge von COS

    Seit heute stehen die aktualisierten Themenkataloge Netzwerk, TK, Peripherie, Software und Mobile/PC der COS AG für den Fachhandel zur Verfügung. …mehr

  • "Welt"

    Intel ist weiter an Handy-Sparte von Infineon interessiert

    Der Halbleiterspezialist Infineon hat sich laut einem Pressebericht in den vergangenen Wochen mehrmals mit dem US-Rivalen Intel getroffen, um einen Verkauf der Handychip-Sparte zu verhandeln. …mehr

  • Wachstum unter Durchschnitt

    Deutscher Markt verliert bei IT-Security

    Der Markt für IT-Sicherheit hat sich prächtig entwickelt. Die Aussichten für die kommenden beiden Jahre sind ebenfalls glänzend. Nur Deutschland ist deutlich abgeschlagen und bleibt hinter den global starken Wachstumsaussichten zurück, wie die Strategieberatung Booz & Company aufzeigt. Während es der Markt im Vorjahr etwa weltweit auf ein Umsatzvolumen von rund 37 Mrd. Euro brachte, wurden in der Bundesrepublik mit Sicherheitsprodukten und Dienstleistungen nur 2,75 Mrd. Euro erwirtschaftet. Bis 2012 fällt der Standort laut den Experten sogar noch weiter zurück. …mehr

  • Regeln für Privatanteil

    Geschäftsreisen

    Gemischt veranlassten Reisen stehen unter Generalverdacht des Fiskus. Was Sie beachten sollten …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Verkauf von Infineon-Handychip-Sparte an Intel rückt näher - Welt …mehr

  • Mehr Kündigungen erwartet

    Urlaub und Urlaubsabgeltung bei Arbeitsunfähigkeit

    Das Bundesurlaubsgesetz widerspricht in Teilen der EU-Arbeitszeitrichtlinie. Von Dr. Bettina Schwing …mehr

  • Schlechte Zeiten für "Annahmeverweigerer"

    E-Mail-Kommunikation wird rechtssicher

    Wer für den E-Mail-Versand ein elektronisches Notariatssystem einsetzt, ist auf der sicheren Seite. …mehr

  • BT einigt sich mit Gewerkschaft und wendet Streik ab

    LONDON (Dow Jones)--Der britische Telekommunikationskonzern BT Group hat den ersten Streik seit 23 Jahren bei dem Konzern abgewendet. Mit der größten Gewerkschaft Communication Workers Union (CWU) erzielte der Konzern nach Angaben vom Freitag nach wochenlangen Ringen eine Einigung. Die bei der CWU organisierten 55.000 BT-Mitarbeiter - größtenteils Call-Center-Beschäftigte, Techniker und Kundenbetreuer - sollen nun einen jährlichen Lohnzuwachs von 3% erhalten. …mehr

  • Siemens investiert 200 Mio EUR in den Vertrieb in Afrika

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Siemens-Konzern baut seinen Vertrieb in Südafrika aus, um die angekündigten Wachstumsziele in der Region Afrika erreichen zu können. Rund 200 Mio EUR zusätzlich will der Technologiekonzern dazu in den kommenden beiden Jahren in den Ausbau des Geschäfts und des Vertriebs investieren, wie Siemens am Freitag in Johannesburg mitteilte. "Vor allem die erneuerbaren Energien haben in Afrika ein riesiges Potenzial", sagte Siemens-Vorstandsvorsitzender Peter Löscher. Der DAX-Konzern feiert derzeit 150 Jahre Geschäftstätigkeit in Südafrika. Bis 2012 will Siemens in Afrika ihren Marktanteil verdoppeln und den Auftragseingang mehr als verdreifachen. …mehr

  • TOP DE: Abschreibung im Medizinsektor dürfte Siemens Rekordgewinn kosten

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Angetrieben vom Aufschwung im kurzzyklischen Geschäft strebt der Siemens-Konzern beim operativen Ergebnis 2009/10 einem Rekordjahr entgegen, beim Nettogewinn lässt eine mögliche Milliardenabschreibung in der Medizintechnik die Chancen auf einen Rekord hingegen stark schrumpfen. Denn der in den Jahren 2006 und 2007 zusammengekauften Medizin-Division Diagnostik steht nach Einschätzung mehrerer Analysten eine Wertberichtigung des Goodwills um mindestens 1 Mrd EUR bevor. …mehr

  • TOP DE: Verkauf von Infineon-Handychip-Sparte an Intel rückt näher - Welt

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Verkauf der Handychip-Sparte der Infineon Technologies AG an den US-Wettbewerber Intel rückt einem Zeitungsbericht zufolge näher. Beide Unternehmen hätten sich in den vergangenen beiden Wochen mehrfach zu Verhandlungen getroffen, berichtet die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Freitagsausgabe. Ein Vertrag sei noch nicht unterschrieben worden, beide Seiten würden sich aber annähern, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf Finanzkreise. Der Preis für die Handychip-Sparte soll zwischen 1,1 Mrd und 1,4 Mrd USD liegen. …mehr

  • TOP EU: EADS reicht Angebot für Tanker-Auftrag der US-Air-Force ein

    PARIS (Dow Jones)--Der Luftfahrtkonzern EADS will am heutigen Donnerstag sein Gebot für den milliardenschweren Tankflugzeug-Auftrag der US-Air-Force unterbreiten. Das Flugzeug KC-45 basiere auf dem Modell des Großraumfliegers A330. Sollte EADS den Zuschlag erhalten, werde in Mobile im Bundesstaat Alabama ein neues Werk für die Produktion der Maschine gebaut. …mehr

  • Verkauf von Infineon-Handychip-Sparte an Intel rückt näher - Welt

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Verkauf der Handychip-Sparte der Infineon Technologies AG an den US-Wettbewerber Intel rückt einem Zeitungsbericht zufolge näher. Beide Unternehmen hätten sich in den vergangenen beiden Wochen mehrfach zu Verhandlungen getroffen, berichtet die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Freitagsausgabe. Ein Vertrag sei noch nicht unterschrieben worden, beide Seiten würden sich aber annähern, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf Finanzkreise. Der Preis für die Handychip-Sparte soll zwischen 1,1 Mrd und 1,4 Mrd USD liegen. …mehr

  • FOKUS: Abschreibung im Medizinsektor dürfte Siemens Rekordgewinn kosten

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Angetrieben vom Aufschwung im kurzzyklischen Geschäft strebt der Siemens-Konzern beim operativen Ergebnis 2009/10 einem Rekordjahr entgegen, beim Nettogewinn lässt eine mögliche Milliardenabschreibung in der Medizintechnik die Chancen auf einen Rekord hingegen stark schrumpfen. Denn der in den Jahren 2006 und 2007 zusammengekauften Medizin-Division Diagnostik steht nach Einschätzung mehrerer Analysten eine Wertberichtigung des Goodwills um mindestens 1 Mrd EUR bevor. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    E.ON Ruhrgas an deutscher Eni-Pipeline interessiert - Kreise …mehr

Zurück zum Archiv