Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 02.05.2012

  • Cisco Expo 2012

    Bechtle legt Cloud-Lösung auf Basis von Flexpod auf

    Basierend auf der Datacenter-Referenzarchitektur von Cisco, Netapp und VMware (Flexpod) hat Bechtle eine Cloud-Komplettlösung auf den Markt gebracht.  …mehr

  • Dinner-for-Two-Aktion

    Epson schickt Kunden zum Essen

    Wer sich bis 31. Juli 2012 bestimmte Epson-Aktionsgeräte sichert, kann ein Jahr lang seine Begleitung günstig zum Essen ausführen. Mit der "Epson 2 für 1 Dinner Card" gibt es nämlich zwei Gerichte zum Preis von einem.  …mehr

  • Nutzer-Virtualisierung

    Appsense verbessert seine "UV"-Plattform

    Appsense kündigt heute ein umfangreiches Update seiner User-Virtualization-Plattform an.  …mehr

  • Nutzen umstritten

    Privat-IT am Arbeitsplatz: Mythen und Realität

    Ein Business-Nutzen durch BYOD ist zwar möglich, aber keineswegs selbstverständlich. Eine Studie von Freeform Dynamics zeigt den Alltag in Unternehmen auf.  …mehr

  • Online-Shops

    Jede vierte Bewertung ist gefälscht

    Etwa jeder vierte Nutzerkommentar in Online-Shops soll manipuliert sein. Branchenkenner schätzen laut "Audio Video Foto Bild", dass 20 bis 30 Prozent der Produktbewertungen im Internet gefälscht seien. Laut dem Magazin für Unterhaltungselektronik werden spezielle Agenturen beauftragt, massenweise gute Bewertungen bei Online-Shops wie Amazon abzugeben.  …mehr

  • Patentkriegsschauplatz

    Motorola landet Treffer und Nokias erneuter Klagerausch

    Der Patentstreit in der Mobilfunk-Branche läuft heiß. An einem Tag landete Motorola den bislang schwersten Treffer gegen den Software-Riesen Microsoft. Und der einstige Handy-Primus Nokia sorgte für Aufsehen mit einer beispiellosen Mega-Klagewelle.  …mehr

  • VAIO T11 und T13-Serie

    Sony präsentiert die neuen Ultrabooks der VAIO T-Serie

    Mit der VAIO T-Serie stellt Sony drei Ultrabook Modelle vor. Sony hat sich bei der neuen T-Serie am Design der der VAIO Subnotebook-Familie orientiert. Das gebürstete Aluminium soll dem Chassis aus Magnesium einen edlen Touch verleihen. Sobald der Deckel des Gerätes geöffnet wird, sorgt der Rapid Wake + Eco-Modus dafür, dass der Nutzer loslegen kann.Bei voll aufgeladenem Akku soll das Gerät bis zu 90 Tage in diesem Standby-Modus verweilen, ohne dass der Strom ausgeht.  …mehr

  • Aktueller Fall Schlecker

    Die fünf größten Innovationsfallen

    Warum hochinnovative Firmen den Anschluss an die Marktentwicklung verlieren, erklärt Jens-Uwe Meyer.  …mehr

  • Neue Business-Tintenstrahlgeräte

    Lexmark stellt OfficeEdge-Serie vor

    Lexmark präsentiert die neue OfficeEdge-Serie, die aus den Modellen Pro5500 und Pro4000 besteht. Die OfficeEdge-Serie richtet sich an kleine Arbeitsgruppen in Großunternehmen, sowie an kleine und mittlere Unternehmen. Der Pro5500 ist zum Preis von 409 Euro, der Pro4000 ist zum Preis von 259 Euro verfügbar. …mehr

  • Bedürfnisse erkennen und richtig reagieren

    So gewinnen Sie als Projektleiter Unterstützer

    Jürgen Rohr gibt Tipps zur Kommunikation mit den verschiedenen Anspruchsgruppen.  …mehr

  • MotoGP-Wochenende

    Mit Tech Data Vollgas geben

    Komponenten-Kunden von Tech Data winkt ein Rennwochenende auf dem Sachsenring zum MotoGP: Wer mit Intel, Microsoft und Western Digital im Mai und Juni 2012 Umsatz macht, kann einen der zehn begehrten Plätze gewinnen.  …mehr

  • Facebook-Börsengang rückt näher

    Roadshow für Aktionäre startet angeblich am Montag

    In gut zwei Wochen soll das soziale Netzwerk an die Börse gehen und startet angeblich am Montag seine Werbetour.  …mehr

  • Erneuter Verlust

    Motorola fällt bei Handys weiter zurück

    Der traditionsreiche Handyhersteller Motorola Mobility kommt vor der Übernahme durch Google einfach nicht auf die Beine. Die Verkäufe von Mobiltelefonen schwächelten auch im ersten Quartal; gleichzeitig wuchs der Verlust. Und die milliardenschwere Übernahme durch den Internet-Konzern Google, die alle Sorgen wegblasen würde, hängt in der Luft.  …mehr

  • BITKOM und Institut Aris

    Internetnutzer lesen selten AGB

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind oft unverständlich. Deshalb liest sie nicht einmal jeder Zehnte.  …mehr

  • Patent

    Das nächste Google-Handy mit Volltastatur?

    Volltastatur-Smartphones scheinen immer mehr aus der Mode zu kommen, erst kürzlich hatte HTC angekündigt, keine Geräte mit Keyboard mehr bauen zu wollen. Sie seien einfach zu dick und daher bei den meisten Nutzern zu unbeliebt, hieß es. Jetzt hat Google allerdings im Eilverfahren ein Patent für ein Smartphone mit besonderem Öffnungsmechanismus für eine Volltastatur bewilligt bekommen. …mehr

  • Geldspritze für Barnes & Noble

    Microsoft setzt auf E-Books

    Der Windows-Riese Microsoft greift in den Wettbewerb der E-Book-Branche ein. Der Konzern verbündet sich mit Amerikas größter Buchhandelskette Barnes & Noble. …mehr

  • Uneinheitliche Rechtsprechung

    Werbungskostenabzug für eine Arbeitsecke?

    Der BFH muss über die steuerliche Abzugsfähigkeit entscheiden, sagen die Steuerexperten von SH+C.  …mehr

  • Benachteiligung aufgrund des Alters

    62-jähriger Chef muss Jüngerem weichen - Diskriminierung

    Der BGH hat erstmals das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz auf einen GmbH-Geschäftsführer angewendet.  …mehr

  • MÄRKTE EUROPA/Gute Vorgaben stützen Aktienmarkt - Italiensorgen steigen

    FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Börsen geht es am Mittwoch mit frischen Kräften voran. Gestärkt von der Feiertagspause steigt der DAX um 0,8 Prozent auf 6.815 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 hinkt mit plus 0,4 Prozent auf 2.317 Punkte hinterher. Die Märkte profitieren damit von guten Vorgaben. In den USA und Asien sind die Börsen gestiegen und der Dow Jones Index hat sogar den höchsten Stand seit vier Jahren erreicht. Grund dafür waren die soliden Einkaufsmanager-Indizes aus China und den USA. "Die Chance auf ein Ende der Konsolidierung steht gut", meint ein Händler. Anfang vergangener Woche hatten die Kurse an den europäischen Börsen noch deutlich verloren, sich im Wochenverlauf dann aber gefangen.  …mehr

  • DGAP-News: Schweizer Electronic AG: Umsätze im ersten Quartal 2012 über den Erwartungen

    DGAP-News: Schweizer Electronic AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht Schweizer Electronic AG: Umsätze im ersten Quartal 2012 über den Erwartungen 02.05.2012 / 08:30 =-------------------------------------------------------------------- Schramberg, 2. Mai 2012 - Die Schweizer Electronic AG startet mit robusten Ergebnissen in das aktuelle Geschäftsjahr, trotz des anhaltend schwachen Solarmarktes. Im ersten Quartal 2012 betrug das Umsatzvolumen 28,4 Millionen Euro (Vorjahr 29,1 Millionen Euro) und übertraf somit die eigenen Erwartungen um rund 10 %. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 2,2 Millionen Euro (Vorjahr 2,7 Millionen Euro). Die EBIT Marge lag somit bei 8 % (Vorjahr 9 %). Die Umsätze verteilten sich vorwiegend auf drei Kundensegmente. Der Bereich Autoindustrie erreichte mit 65 % (Vorjahr 55 %) am Gesamtumsatz einen herausragenden Anteil und das absolut größte Wachstum, gefolgt vom Segment Industrie mit 19 % (Vorjahr 16 %). Aufgrund von Marktverschiebungen und weiter steigendem Preisdruck verzeichnete das Segment Solar lediglich einen Anteil von 10 % (Vorjahr 22 %). Im Berichtsquartal hat SCHWEIZER 5,2 Millionen Euro investiert. Davon entfallen 4,3 Millionen Euro auf die Kapitaleinzahlung für das Geschäftsfeld Energy in die SCHWEIZER Pte. Ltd. in Singapur und 0,9 Millionen Euro in Sachanlagen des Geschäftsfeldes Electronic. Die Mittel, die zum Aufbau des Geschäftsfeldes Energy einbezahlt wurden, sind im Rahmen der Kapitalerhöhung Ende 2010 akquiriert worden. 'Nachdem es uns gelungen ist, die sehr guten Bilanzkennzahlen gegenüber dem Vorjahresquartal weiter zu verbessern, bewegen sich unsere Bilanzstrukturen nun auf Spitzenniveau', kommentiert Dr. Marc Schweizer, Vorstandsvorsitzender der Schweizer Electronic AG. 'Umsatzseitig rechnen wir für die restlichen drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres mit Marktschwächen, erwarten aber dennoch Umsatzerlöse in einer Größenordnung von zwischen 105 und 110 Millionen Euro bei weiterhin stabilen Margen im Bereich von 8 - 10 % EBIT.' Über Schweizer: Die Schweizer Electronic AG ist ein globales 'best-in-class' Technologieunternehmen für die Herstellung von hochwertigen Leiterplatten, innovativen Lösungen und Dienstleistungen für Automobil-, Solar- und Industrieelektronik. Basierend auf anerkannter Technologie- und Beratungskompetenz adressieren Produkte und Systeme von SCHWEIZER zentrale Herausforderungen im Bereich Leistungselektronik, Einbett-Technologie und Kostenreduktion und zeichnen sich durch energie- und umweltschonende Eigenschaften aus. Das Unternehmen bietet im Geschäftsbereich Electronic zusammen mit seinen Partnern Contag GmbH und Meiko Electronics Co. Ltd. kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen für Klein-, Mittel- und Großserien an und beschäftigt in diesem Netzwerk insgesamt über 15.000 Mitarbeiter in Deutschland, Japan, China und Vietnam. Mit rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte SCHWEIZER im Geschäftsjahr 2011 (Ende Dezember) einen Umsatz von 105,4 Millionen Euro. Das im Jahr 1849 gegründete und von Familienmitgliedern geführte Unternehmen ist an der Börse in Stuttgart (Ticker Symbol 'SCE', 'ISIN DE 000515623') notiert. Weitere Informationen erhalten Sie von Susanne Schorn Media & Communications Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Telefon: 07422 / 512-213 Telefax: 07422 / 512-397 E-mail: Communications@schweizer.ag Besuchen Sie uns im Internet: www.mehralsLeiterplatten.de Ende der Corporate News =-------------------------------------------------------------------- 02.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Deutschland Telefon: 07422-512-301 Fax: 07422-512-397 E-Mail: ir@schweizer.ag Internet: www.schweizer.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------- 167525 02.05.2012  …mehr

  • PRESS RELEASE: Schweizer Electronic AG: Sales in the first Quarter 2012 exceed expectations

    DGAP-News: Schweizer Electronic AG / Key word(s): Interim Report Schweizer Electronic AG: Sales in the first Quarter 2012 exceed expectations 02.05.2012 / 08:30 =-------------------------------------------------------------------- Schramberg, May 2, 2012 - Schweizer Electronic AG started into the current fiscal year with robust results, despite the continuous weak solar market. In the first quarter 2012 sales volume amounted to 28.4 million Euro (previous year 29.1 million Euro) and thus exceeded the company's expectations by about 10 %. Earnings before interest and tax (EBIT) accounted for 2.2 million Euro (previous year 2.7 million Euro). EBIT Margin was thus at 8 % (previous year 9 %). Sales mainly split up into three customer segments. With 65 % (previous year 55 %) the automotive segment achieved an outstanding share in total sales and therefore accounted for the biggest growth, followed by the Industry segment with 19 % (previous year 16 %). Due to shifts in markets and further increasing price pressure the Solar segment only had a share of 10 % (previous year 22 %). During the reporting period SCHWEIZER invested 5.2 million Euro. Thereof 4.3 million Euro have been allotted to the capital payment for the division Energy into SCHWEIZER Pte. Ltd. in Singapore and 0.9 million Euro to tangible assets of the division Electronic. Funds that have been paid for setting-up the division Energy had been acquired in the context of a capital increase at the end of 2010. 'After we succeeded in further improving the excellent structures of our balance sheet compared to the first quarter of the previous year, our balance sheet structures are meanwhile on top level', comments Dr. Marc Schweizer, CEO Schweizer Electronic AG. 'As far as sales for the remaining three quarters of the current fiscal year are concerned, we assume that the market will shift, however, do expect sales in the range of between 105 and 110 million Euro with stable margin in the range of 8 - 10 % EBIT.' . About Schweizer: Schweizer Electronic AG is a global best-in-class technology company, manufacturing premium PCBs, innovative solutions and services for automotive, solar and industry electronics. Based on recognized technology and consultancy competencies, SCHWEIZER's products and systems address central challenges in the areas of Power Electronics, Embedding and System Cost Reduction and are characterized by energy and environmentally friendly features. Together with its partners Contag GmbH and Meiko Electronics Co. Ltd., the company offers in its division PCB cost and production optimised solutions for small, medium and large series and within this network employs more than 15,000 people in Germany, Japan, China and Vietnam. With about 700 employees SCHWEIZER achieved sales of 105.4 million Euro in Fiscal Year 2011 (ending December). The company was founded in 1849, is managed by family members and listed at the Stuttgart Stock Exchange (ticker symbol 'SCE', 'ISIN DE 000515623'). For further information please contact Susanne Schorn Media & Communications Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Phone: +49 7422 / 512-213 Fax: +49 7422 / 512-397 E-mail: Communications@schweizer.ag Please visit our website: www.morethanPCBs.com End of Corporate News =-------------------------------------------------------------------- 02.05.2012 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. DGAP's Distribution Services include Regulatory Announcements, Financial/Corporate News and Press Releases. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------- Language: English Company: Schweizer Electronic AG Einsteinstraße 10 78713 Schramberg Germany Phone: 07422-512-301 Fax: 07422-512-397 E-mail: ir@schweizer.ag Internet: www.schweizer.ag ISIN: DE0005156236 WKN: 515623 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------- 167525 02.05.2012  …mehr

Zurück zum Archiv