Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Internet der Dinge

Zehn interessante IoT-Startups

19.02.2015
Von Damian Robota
Damian Robota ist Diplom-Online-Journalist und Online-Redakteur einer lokalen Tageszeitung im Rhein-Main-Gebiet. Mit technischem Verständnis und Interesse zu verschiedensten IT-Themen arbeitet er bereits seit Jahren als freier Journalist für zahlreiche Kunden im World Wide Web.

Humavox - Stromzufuhr über Radiowellen

Service: Kabellose Technologie mit Hilfe von Radiowellen

Hauptsitz: Kfar Saba, Israel

CEO: Omri Lachman. Vor Humavox war er im Launch von verschiedenen Startup-Unternehmen beteiligt, so beispielsweise bei EXACTME! und Boominga.

Gründung: 2013

Kapital: Die Firma wird mit fünf Millionen Dollar durch eine Seed-Finanzierung unterstützt.

Beschreibung: Das kabellose Arbeiten ist eine Notwendigkeit geworden. Mobile Geräte werden zunehmend durch kabellose Technologien aufgeladen - Anwender jedoch gleichzeitig schnell von den verschiedenen Anbietern und Regularien verunsichert.

Humavox möchte eine gemeinsame Plattform bieten, die Kabel unnötig macht und Batterien mit der Übertragungsstärke eines USB-Kabels aufladen kann. Der clevere Auflademechanismus initiiert den Ladeprozess mit Hilfe von Radiowellen mit einem sogenannten "Handschlag", sobald das Gerät in die Aufladestation gestellt wird. Hierbei werden der Batteriestatus und die Aufladekurve verfolgt. Sobald das Gerät vollständig geladen ist, beendet sich der Aufladevorgang augenblicklich von selbst.

Humavox bietet radiowellenbasiertes Aufladen elektronischer Geräte.
Humavox bietet radiowellenbasiertes Aufladen elektronischer Geräte.
Foto: Damian Robota

Wettbewerb: Heutzutage gibt es drei Standards für das kabellose Laden: Qi (Wireless Power Consortium), die "Power Matters Alliance" und die "Rezence by The Alliance for Wireless Power". Diese sich konkurrierenden Standards arbeiten nach demselben technologischen Prinzip: magnetischer Induktion. Die Standards werden von den größten Namen im Technologie-Bereich unterstützt, mehrere Milliarden Dollar wurden bereits investiert. Eine Vielzahl der Kunden wendet die Technologie heutzutage jedoch noch nicht an. Die Top-Unternehmen scheinen in einer Sackgasse gefangen zu sein und ziehen Alternativen in Betracht. Wenn Humavox es schafft, seine ambitionierten Ziele zu erreichen, könnte die Nachfrage immens steigen.