Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 23.10.2007

  • UPDATE: AT&T steigert dank Mobilfunkgeschdft Ergebnis um 41%

    (Neu: Details, Aktienkurs) …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC Gruppe erweitert Management

    systaic AG / Personalie 23.10.2007 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Mit Wirkung zum 24. Oktober 2007 übernimmt Herr Gregor Schoess den bisher vakanten Posten des Chief Financial Officer bei der systaic AG. Mit Herrn Schoess gewinnt die im Entry Standard gelistete systaic AG eine außerordentlich renommierte Führungskraft mit über 20 Jahren Erfahrung aus der Managementpraxis. Der Diplom Kaufmann trug u. a. über 10 Jahre als Bereichsleiter des weltweit tätigen DAX-Unternehmen und Automobilzulieferer Continental AG die Verantwortung für den gesamten Finanzbereich des Konzerns. Nach weiteren Stationen als Finanzvorstand war er zuletzt als selbständiger Berater tätig. Bei der systaic AG wird er als CFO u. a. für den Bereich Investor Relations, Analystenkonferenzen und die Informationspolitik zuständig sein. Ebenfalls zum 24. 10. 2007 verstärkt die operative Tochter der systaic AG, die systaic Deutschland GmbH, mit Betriebstätten in Büttelborn, Berlin, Düsseldorf und Landsberg ihr Geschäftsleitungsteam mit Herrn Michael Pack. Der Dipl.-Holzwirt war u. a. fünf Jahre Alleingeschäftsführer bzw. Sprecher der Geschäftsführung bei der VELUX Deutschland GmbH, Weltmarktführer bei Dachwohnfenstern. Herr Pack betreute bei VELUX sämtliche Zielgruppen der VELUX Gruppe und verantwortete Vertrieb, Marketing, Kundendienst und Personal. Vor seiner Tätigkeit bei VELUX war Herr Pack u. a. drei Jahre Marketingleiter bei der Pfleiderer AG, Neumarkt. Bei der SYSTAIC Gruppe wird Herr Pack als Mitglied der Geschäftsleitung der systaic Deutschland GmbH insbesondere den Bereich Marketing und Kundendienst verantworten. 'Mit diesen Personalien wollen wir ein Zeichen setzen für ein weiterhin schnelles, aber auch nachhaltiges europaweites Wachstum der SYSTAIC Gruppe. Wir sind sehr froh, dass wir zwei solch hochkarätige Manager für unser noch junges Unternehmen begeistern konnten', sagt Vorstand Olaf Achilles. 'Die ersten Wohnhäuser in Deutschland wurden bereits mit unserem außergewöhnlichen Solarsystem ausgestattet. Bis zum Jahresende werden wir planmäßig über 3.500 qm Dachfläche mit unseren Energieeinheiten belegt haben, die wir seit 4 Wochen im Zweischichtbetrieb in Landsberg selber produzieren. Dort werden gerade zusätzliche Maschinen, insbesondere ein moderner Stringer aufgebaut und für eine Kapazitätsausweitung eingefahren'. Auch der Neubau und die Fertigung der automatischen Produktionslinie liegen nach wie vor im Terminplan mit einem Serienanlauf im März 2008. Dies sei besonders wichtig, da auch das Automotivgeschäft bei der Mehrheitsbeteiligung Webasto Solar GmbH ständig wächst. 'Nach der IAA ist das internationale Interesse an Solardächern für PKW's stark gestiegen', berichtet hierzu Olaf Achilles weiter. Am 14. November 2007 werde man anlässlich einer Konferenz mit Analysten und institutionellen Investoren in Frankfurt die Planzahlen für dieses Jahr und einen Ausblick auf die Erwartungen für 2008 bekannt geben. Hintergrundinformationen zu SYSTAIC - Europe's Solar Service Group Die SYSTAIC Gruppe entwickelt, produziert, vermarktet und montiert europaweit eine neue Generation kompletter Solarsysteme, die sich hinsichtlich Technologie und Erscheinungsbild signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Systemen unterscheiden. SYSTAIC bietet ihre Systeme europaweit mit garantierter Leistung in Kilowattstunden über 24 Jahre und weiteren herausragenden Serviceleistungen an. Zur SYSTAIC Gruppe gehören neben der systaic AG die systaic Deutschland GmbH (Marketing, Vertrieb, Produktion und Service), die Webasto Solar GmbH (mobile Solarlösungen und Produktion) sowie die Tochtergesellschaften systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, die systaic France S.A.R.L., Paris und die systaic Americas Inc., Carlsbad. systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf www.systaic.com Für weitere Informationen wenden Sie sich an: Olivia Steinweg, steinweg@systaic.com, Tel.: +49 (0)211 - 828559 - 13 23.10.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Gewerkschafter droht Telekom mit Eskalation - Die Zeit

    HAMBURG (Dow Jones)--Ver.di-Vorstandsmitglied Lothar Schröder hat den Verkauf der Telekom-Tochter Vivento Technical Services (VTS) an Nokia Siemens Networks kritisiert. "Die Beschäftigten werden jetzt an ein Unternehmen abgegeben, das erst vor kurzem Massenentlassungen bekannt gegeben hat", sagte Schröder, der auch Aufsichtsratsmitglied der Telekom ist, der Wochenzeitung "Zeit". …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 43/07

    Highlights: Media-Saturn, Hacker-Paragraf, Mac OS X "Leopard", IT-Anwendungen in der Logistik, Tablet PC im Test …mehr

  • Kostenlos und digital: die neue CP-Ausgabe 43/07 als ePaper - zum Downloaden

    An dieser Stelle steht die neue CP-Ausgabe komplett als digitales ePaper im PDF-Format zur Verfügung. …mehr

  • SAP gewinnt mit Edeka Großkunden im Einzelhandelssegment

    WALLDORF (Dow Jones)--Die SAP AG hat mit dem Einzelhandelskonzern Edeka einen weiteren Großkunden im Retail-Bereich gewonnen und dabei Oracle einen Kunden abgenommen. Wie der Walldorfer Softwarehersteller am Dienstag mitteilte, konsolidiert Edeka ihre IT-Aktivitäten sukzessive in die neu geschaffene Gesellschaft Lunar und hat dabei SAP Deutschland als Partner gewählt. So setze der mit einem Jahresumsatz von 37 Mrd EUR größte deutsche Einzelhändler künftig die Software "SAP for Retail" ein. …mehr

  • UPDATE2: Nokia Siemens Networks nimmt Telekom Tochter VTS ab

    (NEU: Analysteneinschätzung, weitere Details) Von Alexander Becker Dow Jones Newswires …mehr

  • Babylon 7: Direkte Übersetzung von und in 17 Sprachen

    Babylon, Hersteller der gleichnamigen One-Click-Software für Übersetzungen und elektronische Nachschlagewerke, hat die Version 7 seiner Software freigegeben. Mit einer Reihe von neuen Funktionen und Verbesserungen wurde das Programm erweitert. "Bislang waren nur Übersetzungen durchführbar, von denen ein Wörterbuch zur Verfügung stand. Die Basissprache dabei war Englisch. Mit dem Feature 'Smart Dictionary' ist es erstmals möglich, von und in 17 Sprachen direkt zu übersetzten", erläutert Christian Winterholler, Country Manager Österreich. Babylon erkennt zudem automatisch die Sprache einer Vokabel. Der Anwender muss sich somit nicht mehr darum kümmern, die Ursprungssprache auszuwählen. …mehr

  • General Mobile bringt DST 11 mit DualSIM-Funktion

    Mit dem DST 11 kommt ein weiteres DualSIM-Handy auf den deutschen Markt. Das Gerät von General Mobile kann parallel zwei SIM-Karte unterschiedlicher Anbieter verwalten und ist daher besonders für Geschäftskunden interessant. Neben dem schicken Aussehen und der SIM-Funktion bietet der Slider keine Highlights. Auch nicht beim Preis. …mehr

  • MySpace plant Einstieg in Games-Sektor

    Der Web 2.0-Vertreter MySpace http://www.myspace.com will nach Musik und Video nun auch Online-Spiele in sein Angebot aufnehmen. Eine entsprechende Ankündigung wird für heute, Dienstag, erwartet. Konkret plant man eine Kooperation mit dem New Yorker Anbieter Oberon http://www.oberongames.com . Mit dem voraussichtlich im Jänner startenden Games-Sektor will MySpace vor allem auf dem Gebiet der "Casual Games" punkten. Hunderte solcher einfachen Gelegenheitsspiele sollen dabei laut Amit Kapur, Vizepräsident für Geschäftsentwicklung bei MySpace, vor allem den Spaßfaktor auf der Internetplattform erhöhen. …mehr

  • Swiss Travel Products City Navigator Bag: Stadttaugliche Notebooktaschen

    Die "City Navigator Bag" und die Rucksack-Variante "City Navigator Bag Pack" sind Notebooktaschen für 16-Zoll-Geräte in einem schlichtem Design. …mehr

  • UPDATE: Nokia Siemens Networks nimmt Telekom Tochter VTS ab

    (NEU: Hintergründe und Details) Von Alexander Becker Dow Jones Newswires …mehr

  • AT&T rechnet bei BellSouth mit weiteren Einsparungen

    NEW YORK (Dow Jones)--Die AT&T Inc, San Antonio, sieht bei der Integration der übernommenen BellSouth Corp Spielraum für weitere Kostensenkungen. Die Gesellschaft verfolge einen mehrjährigen Plan im Bereich Datenverarbeitung, Netzwerk und Kundenbetreuung, der beträchtliche Kostenvorteile liefere, sagte CFO Rick Lindner während einer Telefonkonferenz im Anschluss an die Veröffentlichung der Drittquartalsbilanz. …mehr

  • HD DVD: "Transformers" bricht alle Rekorde

    Das US-Filmstudio Paramount Pictures hat mit Michael Bays "Transformers" den besten HD-DVD-Start aller Zeiten hingelegt.  …mehr

  • euro adhoc: ersol Solar Energy AG / Correction: Release of a voting rights announcement according to article 26, section 1.1 WpHG (Securities Trading Act) with the aim of a Europe-wide distribution

  • euro adhoc: ersol Solar Energy AG / Correction: Release of a voting rights announcement according to article 26, section 1.1 WpHG (Securities Trading Act) with the aim of a Europe-wide distribution

  • euro adhoc: ersol Solar Energy AG / Korrektur: Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: David Gelbaum und Monica Chavez Gelbaum Staat: California, USA Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: ersol Solar Energy AG Adresse: Wilhelm-Wolff-Straße 23, 99099 Erfurt Sitz: Erfurt Staat: Deutschland 23.10.2007 Korrektur der Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 WpHG vom 15.10.2007 David Gelbaum und Monica Chavez Gelbaum, USA, haben am 12 Oktober 2007 als Gesamthandsgemeinschaft gemäß § 21 Abs. 1 WpHG der ersol Solar Energy AG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer Gesellschaft am 8. Oktober 2007 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 3,11% (dies entspricht 333.680 Stimmrechten) betragen hat. Erfurt, 23. Oktober 2007 ersol Solar Energy AG - Der Vorstand - Ende der Mitteilung euro adhoc 23.10.2007 16:18:44 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Microsoft: Die ersten Windows Home Server für Deutschland

    Geht es nach Microsoft, so wird der Windows Home Server bald zum Mittelpunkt jeder mehrköpfigen Familie.  …mehr

  • Saturn: Schluss mit Geiz – jetzt wird's emotional

    Fünf Jahre lang hieß es bei Saturn "Geiz ist geil". Ab Donnerstag wird der Geiz abgeschafft. Dann sollen Liebe und Hass das Geschäft anheizen. …mehr

  • Telekom bestätigt Verkauf von VTS an Nokia Siemens Networks

    MÜNCHEN/BONN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG verkauft ihre bereits ausgegliederte Technik-Tochter Vivento Technical Services (VTS) an Nokia Siemens Networks (NSN). Im Zuge der Transaktion haben die Beteiligten zudem einen Servicevertrag für die kommenden fünf Jahre unterzeichnet, teilten NSN und Telekom am Dienstag mit und bestätigten damit entsprechende Informationen von Dow Jones Newswires. Der Service-Vertrag hat ein Volumen von rund 300 Mio EUR. …mehr

  • Erste Tarifdetails durchgesickert: Apple will Umsatz durch deutschen iPhone-Start pushen

    Der US-Konzern Apple verbucht für das vierte Quartal einen Umsatz von 6,22 Mrd. Dollar und steigerte den Netto-Gewinn um 67 Prozent auf 904 Mio. Dollar bzw. 1,01 Dollar pro Aktie nach 546 Mio. Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für das kommende Weihnachtsgeschäft erwartet Apple-Gründer Steve Jobs einen Quartalsumsatz von 9,2 Mrd. Dollar, einen Gewinn pro Aktie um 1,42 Dollar. Für das positive Quartalsergebnis ist primär die gegenüber dem dritten Quartal um 34 Prozent gesteigerte Computerauslieferung von rund 2,16 Mio. Macs verantwortlich. Auch gingen 10,2 Mio. iPods und rund 1,12 Mio. iPhones über die Ladentische. Vor dem Hintergrund der Euphorie der iPhone-Markteinführung für Deutschland, drangen nun erste Tarifdetails des Exklusivpartners T-Mobile durch. …mehr

  • Die Deutschen kaufen immer mehr und teurere Handys

    In 2007 werden laut BITKOM mehr Handys verkauft, als in den Jahren zuvor. Knapp 36,5 Millionen Endgeräte gehen in diesem Jahr über die Ladentheken. Die Entwicklung wirkt sich auf den Umsatz der Branche aus: 4,2 Milliarden Euro verdienen die Anbieter mit dem Verkauf mobiler Endgeräte. …mehr

  • München – Frankfurt- Stuttgart – Düsseldorf - Hamburg

    Ingram Micro startet UMTS-Roadshow

    Eine für Fachhändler kostenfreie Veranstaltungsreihe organisiert Ingram Micro gemeinsam mit T-Mobile, Hewlett-Packard und LG. Es geht dabei um eine Road Show zum Thema UMTS. …mehr

  • AUSBLICK/AT&S in 2Q mit Ergebnisrückgängen erwartet

    WIEN (Dow Jones)--Die AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG wird nach Einschätzung von Marktbeobachtern im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007/08 (30. September) trotz eines leichten Umsatzanstiegs einen leichten Rückgang bei den Ergebnissen ausweisen. So erwarten sechs von Dow Jones Newswires befragte Analysten im Konsens, dass der österreichische Leiterplattenhersteller am Mittwoch einen Umsatz von 131,2 (127,7) Mio EUR präsentieren wird. Das operative Ergebnis soll bei 12,2 (13,0) Mio EUR, das Ergebnis nach Steuern bei 11,1 (11,7) Mio EUR liegen. …mehr

  • AUSBLICK/Kontron im 3Q erneut mit Margenplus erwartet

    Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Cisco will WiMax-Spezialisten Navini für 330 Mio USD kaufen

  • AT&T steigert im 3Q dank Mobilfunkgeschäft Ergebnis ... (zwei)

    Der Umsatz stieg in der abgelaufenen Periode mit einem Zuwachs von 93% stärker als das Ergebnis. AT&T verbuchte Erlöse von 30,13 (15,64) Mrd USD. Der Telekomkonzern begründete die Steigerung bei Ergebnis und Erlösen mit einem zweistelligen Prozentwachstum im Mobilfunkgeschäft. Das Ausblick für das Gesamtjahr und die Folgejahre sei "positiv". …mehr

  • Expert AG: Wachstum dank Flat-TV

    Hohe Beratungskompetenz und neueste Flat-TV-Technologien sorgten für einen Umsatzanstieg von 12,2 Prozent bei der Fachhandelskooperation expert AG. …mehr

  • AT&T steigert im 3Q dank Mobilfunkgeschäft Ergebnis um 41%

    SAN ANTONIO (Dow Jones)--Die AT&T Inc, San Antonio, hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres dank eines weiterhin florierenden Mobilfunkgeschäfts Ergebnis und Umsatz gesteigert. Wie der US-Telekommunikationskonzern am Dienstag mitteilte, kletterte das Nettoergebnis um 41% auf 3,06 (Vorjahr: 2,16) Mrd USD. Bereinigt und umgelegt auf die Aktie verdiente das texanische Unternehmen 0,71 (0,63) USD. Damit erfüllte die Gesellschaft exakt die Konsensprognose. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Mittel einen bereinigten Gewinn von 0,71 USD vorhergesagt. …mehr

  • Bis zu 25 Prozent Preisnachlass

    Zyxels Umtausch-Angebot

    Nur noch bis Ende November 2007 können Zyxel-Händler von einem attraktiven Angebot des Herstellers Gebrauch machen. So lange nämlich gilt die Offerte, einen managed Switch beim Kunden gegen ein Neugerät von Zyxel umzutauschen. Dabei ist es den Zyxel-Händlern möglich, bis zu einem Viertel des Einkaufspreises einzusparen. …mehr

  • Web basierte ERP-Lösung

    Neu in CP tv: Wie Softengine Größen wie SAP oder Oracle Paroli bietet

    Die großen ERP-Hersteller SAP, Oracle oder auch Sage werden immer größer, ihr Akquisitionshunger ist immer noch ungebrochen. Es gibt aber auch mittelständische ERP-Anbieter, wie die Softengine GmbH, die sich auf mittelständischen Kunden spezialisierend und damit kontinuierlich organisch wachsen. …mehr

  • ChannelPartner-Nachtisch (Folge 124): Der laufende Tisch

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Epson-Marketing-Chef Rolf-Hendrik Arens steigt auf

    Epson Deutschland hat Rolf-Hendrik Arens zum Direktor Marketing & E-Business ernannt. …mehr

  • Die Deutschen und ihr Handy: eine umsatzstarke Liebesgeschichte

    2007 werden in Deutschland so viele Handys verkauft wie nie zuvor. Der Absatz klettert voraussichtlich auf 36,5 Millionen Geräte – ein Plus von 6 Prozent im Vergleich zu 2006 (34,4 Millionen).  …mehr

  • Konkurrenz für Apple TV? SanDisk stellt eigenes Videoservice vor

    Der US-Speicherspezialist SanDisk hat einen eigenen Videoplayer vorgestellt. "Sansa TakeTV" nennt sich das System, das es dem User ermöglicht, TV-Sendungen und Videos, die zuvor auf dem PC aufgezeichnet worden sind, auf dem TV wiederzugeben.  …mehr

  • WiMAX-Handys sind im Kommen

    Nokia, Motorola und Qisda (ehemals BenQ) wollen 2008 Handys und andere Produkte mit WiMAX CPE (Worldwide Interoperability for Microwave Access Customer Premise Equipment) auf den Markt bringen. …mehr

  • Gewerbesteuerpflicht: Nur die Ausbildung zählt

    Das Hessische Finanzgericht musste sich in einem Fall mit der Frage auseinander setzen, wann ein EDV-Berater freiberuflich tätig ist und wo die Grenze zur Gewerbesteuerpflicht liegt. …mehr

  • Vom Entwickler zum Verkäufer

    Unternehmen fordern von allen Mitarbeitern zunehmende Verkaufsorientierung  …mehr

  • " Das Zauberwort heißt Balance"

    Was wird sich auf der CeBIT 2008 verändern? Wie nehmen Aussteller das neue Konzept an? Wie verändert sich die Messelandschaft international und in Deutschland. Über diese Themen sprach CW-Redakteur Christoph Witte mit CeBIT-Chef Ernst Raue …mehr

  • Flirt per SMS kostet Briten vier Milliarden Euro

    Großbritannien ist das Königreich des Flirtens per SMS. Wie eine aktuelle Umfrage der Preisvergleichs-Website uSwitch unter 2.000 Briten ergeben hat, werden auf der Insel 235 Millionen Flirt-SMS pro Monat versendet.  …mehr

  • Systems 2007: Grüne IT als Publikumsmotor

    Pünktlich zum heutigen Start hat sich die diesjährige Münchner ITK-Fachmesse Systems mit dem Schwerpunkt "Grüne IT" seinen Besuchern präsentiert.  …mehr

  • HTC Touch Cruise: Kommt der Polaris im November ?

    Mit dem Touch Cruise soll HTC bereits im November 2007 ein weiteres Smartphone mit TouchFLO-Bedienung auf den Markt bringen. Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um den Polaris, der seit einiger Zeit durch die Medien geistert. Im November soll das Smartphone im Handel erscheinen. …mehr

  • Test

    Test: 2,5-Zoll Festplatte "Scorpio WD2500BEVS" von Western Digital

    Eine moderne SATA-Schnittstelle und reichlich Speicherkapazität - 233 GB netto - können Sie ihren Kunden mit der Western Digital 2,5-Zoll-Festplatte "Digital Scorpio WD2500BEVS" bieten. …mehr

  • ISV Initiative

    SAP-Partner sollen Business One weltweit vertreiben

    SAP möchte das Partnergeschäft für "Business One" international vorantreiben. Software-Häuser die ihre Zusatzlösungen nicht nur in ihrer eigenen Region vermarkten, erhalten von SAP zusätzliche Marketing- und Vertriebsunterstützung. …mehr

  • ÜBRBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Wohnungsverband und Telekom schließen Kooperationsvereinbarung

    BONN/BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom und der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Künftig würden sie bei der Vermarktung von Double-Play-Angeboten (Internet und Telefonie) sowie Triple-Play-Angeboten (Internet, Telefonie und internetbasiertes Fernsehen) zusammenarbeiten, teilte die Deutsche Telekom AG mit Sitz in Bonn am Dienstag mit. …mehr

  • Ratenkredite: Kunden kaufen verstärkt auf Pump

    Bis 2012 werden Ratenkredite kräftig wachsen und deutschen Finanzdienstleistern ein profitables Geschäft ermöglichen. Zu diesem Schluss kommt die BBE Unternehmensberatung http://www.bbeberatung.com in ihrem aktuellen "Branchenreport Konsumentenkredite", bei dem 116 Entscheidungsträger in Kreditinstituten zu ihrer Markteinschätzung befragt wurden. Vor dem Hintergrund positiver Wachstumszahlen bei Ratenkrediten rechnen Finanzexperten bis 2012 mit jährlichen Zuwächsen von 4,5 Prozent. "Raten- als Teil der Konsumentenkredite werden derzeit noch von Girokonten-Angeboten überlagert. Mittel- bis langfristig rechnen wir jedoch mit einem Boom bei solchen Dienstleistungen", erläutert Frauke Plaß, Sprecherin der Deutschen Kreditbank AG http://www.dkb.de , im pressetext-Interview. …mehr

  • BITKOM sieht IT-Branche im Aufwind

    Systems eröffnet - Fachkräftemangel bremst IT-Branche

    Die IT-Branche hat zum Auftakt der Computermesse Systems vor Wachstumshindernissen durch den zunehmenden Fachkräftemangel gewarnt. Derzeit gebe es rund 40 000 offene Stellen in der Informations- und Kommunikationswirtschaft sowie bei den Anwender-Unternehmen, sagte der Präsident des Branchenverbandes BITKOM, August-Wilhelm Scheer. …mehr

  • iPhone, iPod, Mac: Apple verdient deutlich mehr

    Apple hat in den vergangenen drei Monaten deutlich mehr verdient, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Grund für die hervorragende Entwicklung war ein starker Zuwachs bei den Absatzzahlen - hier konnten alle Bereiche zulegen. Besonderes Interesse erzeugte das iPhone: im letzten Quartal wurden 1,119 Millionen Einheiten des Apple-Handys verkauft. …mehr

  • Siemens Gigaset-Produkte senken Energieverbrauch

    Siemens Home and Office Communication Devices (SHC) stellt das Gigaset- Portfolio überwiegend auf ECO-DECT beziehungsweise ECO-Broadband um. Die mit speziellen Logos gekennzeichneten Produkte sind besonders energiesparend und können die Sendeleistung variieren. …mehr

  • Dachzeile

    Systems 2007: Vertriebsuntersützung für AVG-Händler

    Jürgen Jakob Software, die deutsche Vertretung des Antiviren-Spezialisten Grisoft, wirbt auf der Systems 2007 mit neu ausgerollten Partnerprogramm um Fachhandelspartner. …mehr

  • XETRA-START/Freundlich - VW und MAN im Blick

    FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt können sich die Kurse am Dienstag im frühen Geschäft von den deutlichen Verlusten der vergangenen Handelstage erholen. Der DAX gewinnt gegen 9.27 Uhr 47 Punkte oder 0,6% auf 7.842 Punkte. Händler verweisen auf die US-Börsen, die ihren Rückschlag am Montag zunächst beendet haben. Die Futures auf die US-Indizes deuten nachbörslich auf kräftige Gewinne hin, nachdem Apple und American Express gute Zahlen veröffentlicht haben. Noch sei aber offen, ob die Korrektur an den Aktienmärkten bereits beendet sei oder ob die Kurse derzeit nur zu einer Zwischenerholung ansetzten. Eine Unterstützung sehen Händler aus technischer Sicht bei 7.708 Punkten. Auf Widerstand treffe der DAX Richtung 7.850 Punkte, heißt es am Markt. …mehr

  • elexis erhält Auftrag über 17,0 Mio EUR (zwei)

    Die erhaltene Bestellung aus der Healthcare-Branche sei zum Teil ein Wiederholauftrag, teilte das Unternehmen weiter mit. Der Kunde habe für 2008 weitere Aufträge in Aussicht gestellt. Der Auftrag werde bereits im vierten Quartal 2007, vor allem aber im Geschäftsjahr 2008 zu entsprechenden Umsätzen und Erträgen führen. …mehr

  • elexis erhält Auftrag über 17,0 Mio EUR

    WENDEN (Dow Jones)--Die elexis AG, Wenden, hat für den Geschäftsbereich Fertigungsautomatisierung Kunststoff eine Bestellung im Wert von 17,0 Mio EUR erhalten. Wie das auf Fertigungsautomatisierung von Stahl und Kunststoffen spezialisierte Unternehmen am Dienstag mitteilte, ist dies der größte Auftrag der Firmengeschichte. …mehr

  • Hitachi stellt PC-Herstellung für Privatkunden ein

    TOKIO (Dow Jones)--Die Hitachi Ltd stellt die Produktion von Personalcomputern (PC) für Privatkunden ein. Zur Begründung nannte der in Tokio ansässige Elektronikkonzern am Dienstag den starken Wettbewerb anderer japanischer Hersteller. …mehr

  • GE will in indische Flughäfen investieren - Presse

    DELHI (Dow Jones)--Die General Electric Co (GE), Fairfield, will laut einem Zeitungsbericht über ihre indische Tochter in die Flughafeninfrastruktur in Indien investieren. Wie die indische Zeitung "DNA" am Dienstag unter Berufung auf den indischen GE-CEO Pratyush Kumar schreibt, könnte sich der US-Mischkonzern dabei mit einem Bauunternehmen zusammentun. Die Modernisierung Der Flughäfen in Indien mache Investitionen von 400 Mrd INR (etwa 7 Mrd EUR) wahrscheinlich, so der Bericht. …mehr

  • Aixtron erhält Auftrag über mehrere MOCVD-Anlagen aus Taiwan

    AACHEN (Dow Jones)--Die Aixtron AG hat einen Auftrag über mehrere MOCVD-Anlagen erhalten. Unter MOCVD versteht man metall-organische Gasphasenabscheidung. Bestellt habe die Anlagen der taiwanische LED-Hersteller Epistar, teilte Aixtron mit Sitz in Aachen am Dienstag mit. …mehr

  • iPhone-Kunden sollen T-Mobile bis zu 90 EUR/Monat zahlen -Presse

    BERLIN (Dow Jones)--T-Mobile wird einem Zeitungsbericht zufolge das Apple-Handy iPhone beim Marktstart am 9. November mit Verträgen in Höhe von bis zu 90 EUR monatlich anbieten. Zwei weitere Tarife seien mit jeweils knapp 50 EUR und 70 EUR zwar günstiger, schreibt die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf Telekom-Kreise. Sie würden aber weniger abtelefonierbare Inklusivminuten sowie Inklusiv-SMS beinhalten. …mehr

  • Shenzhen Development Bank bricht Anteilsverkauf an GE ab

    SCHANGHAI (Dow Jones)--Die chinesische Shenzhen Development Bank Co Ltd will entgegen einer früheren Vereinbarung keinen Unternehmensanteil von 7% an den US-Konzern General Electric Co (GE) verkaufen. Die chinesische Bank teilte am Dienstag mit, dass sie von einer im September 2005 getroffenen Vereinbarung Abstand nehme. Gründe für die Entscheidung wurden in der Mitteilung nicht angegeben. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • Telekom einigt sich im IPTV-Streit mit Wohnwirtschaft - FTD

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom und der Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienunternehmen haben einem Zeitungsbericht zufolge einen Streit über rechtliche Fragen rund um das Internetfernsehen (IPTV) beigelegt. Um das IPTV-Angebot in Zukunft adäquat zu vermarkten, zahle die Telekom künftig eine Provision für IPTV-Kunden an die entsprechenden Immobilienbetreiber, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD - Dienstagausgabe). …mehr

  • Texas Instruments steigert Gewinn um 11% im 3. Quartal (zwei)

    Analysten zeigten sich mit den Ergebniszahlen von Texas Instruments zufrieden. Den Ausblick für das vierte Quartal schätzen sie jedoch als etwas schwach ein. Texas Instruments erwartet im vierten Quartal einen Umsatz zwischen 3,40 Mrd USD und 3,68 Mrd USD und ein Ergebnis je Aktie in der Spanne von 0,48 USD bis 0,54 USD. …mehr

  • iPhones und Macs lassen Apple-Nettoergebnis um 67% ... (zwei)

    Apple verkaufte im ersten vollen Quartal, in dem es iPhones anbot, 1,1 Mio der Multimedia-Handys. Damit hat das Unternehmen seit dem Verkaufsstart am 29. Juni insgesamt 1,3 Mio iPhones abgesetzt. …mehr

  • AUSBLICK/Reseller treiben Gewinn bei Amazon im 3. Quartal

    SEATTLE (Dow Jones)--Nach zwei Quartalen in Folge mit hohem Gewinnwachstum hängt die Messlatte bei den anstehenden Drittquartalsergebnissen der Amazon Inc hoch. Am Dienstag nach US-Börsenschluss will der Internethändler mit Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington über den Geschäftsverlauf im vergangenen Quartal berichten. Analysten rechnen mit einem Ergebnis auf operativer Basis von 108 (40) Mio USD, was dann einem Plus von 170% zum Vorjahresquartal entsprechen würde. …mehr

  • Texas Instruments steigert Gewinn um 11% im 3. Quartal

    DALLAS (Dow Jones)--Die Texas Instruments Inc hat im dritten Quartal einen Gewinnanstieg von 11% verzeichnet. Das Ergebnis stieg auf 776 Mio USD von 702 Mio USD im Vorjahreszeitraum, teilte der in Dallas ansässige Hersteller von Mobilfunkchips und elektrischen Kleingeräten am späten Montagabend mit. …mehr

  • iPhones und Macs lassen Apple-Nettoergebnis um 67% steigen

    CUPERTINO (Dow Jones)--Das Nettoergebnis der Apple Inc ist im vierten Quartal um 67% auf 904 (546) Mio USD geklettert. Unterstützt worden sei das Wachstum vom neuen iPhone, dem MP3-Player iPod sowie anhaltend starker Nachfrage nach Macintosh-Computern, teilte das Technologieunternehmen mit Sitz in Cupertino am Montag mit. …mehr

  • Schneider Electric erhöht Umsatz im 3. Quartal um 28%

    BOULOGNE-BILLANCOURT (Dow Jones)--Die Schneider Electric SA hat im dritten Quartal den Umsatz um 28% auf 4,468 Mrd EUR gesteigert. Das Unternehmen begründete den Anstieg in einer Pressemitteilung am Dienstag mit der Übernahme der American Power Conversion sowie organischem Wachstum. Die Erlöse lagen über den Erwartungen der Analysten, die im Mittel ihrer Schätzungen mit einem Wert von 4,35 Mrd EUR gerechnet hatten. …mehr

Zurück zum Archiv