Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 31.01.2008

  • ThyssenKrupp will bis zu 15,8 Mio Aktien zurückkaufen

  • Infineon-Aktionäre erstreiten Einsicht in interne Dokumente - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Infineon-Aktionäre in den USA haben im Streit mit dem Technologieunternehmen einen Etappensieg errungen: Sie dürfen Einsicht in interne Dokumente des Konzerns nehmen, wie aus einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD - Freitagausgabe) hervorgeht, die sich auf den Beschluss eines kalifornischen Gerichts vom 25. Januar beruft. Die Infineon Technologies AG bestätigte die Informationen laut FTD. …mehr

  • UPDATE: Rofin-Sinar erhöht nach 1. Quartal Umsatzprognose 07/08

    (NEU: Prognoseerhöhung, Analystenstimme, Details) Von Pia Schmeckenbecher DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Incentive der anderen Art

    Mit Herweck den New-York-Marathon laufen

    40 Reseller können mit TK-Distributor Herweck im November zum Marathon nach New York reisen. …mehr

  • XETRA-SCHLUSS/Etwas leichter - Volatiler Handel

    FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas leichter nach äußerst volatilem Handel hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag geschlossen. Der DAX büßte 0,3% oder 24 Punkte auf 6.852 ein, nachdem er im Tagestief schon bis auf 6.691 Punkte gefallen war. Umgesetzt wurden Aktien für 9,2 (Vortag: 7,0) Mrd EUR. Händler sprachen von einer Berg- und Talfahrt und begründeten die Stabilisierung nach zwischenzeitlich deutlichen Abgaben mit dem Chicago-Einkausmangerindex. Dieser lag zwar leicht unter den Erwartungen, aber immer noch über den entscheidenden Marke von 50, was auf eine wirtschalftliche Expansion hinweist. "Da hatte mancher wohl Schlimmeres befürchtet", meinte ein Marktteilnehmer. Möglicherweise sei es auch zu Aktienkäufen zum Monatsende hin gekommen. …mehr

  • Euronics wächst

    Und jetzt wird das Internet erobert

    Im Geschäftsjahr 2006/2007 legte die Verbundgruppe Euronics nochmals zu. Vor allem CE und Haushaltstechnik sorgten für ein Plus. Für zukünftige Erfolge sollen nun "Green Electronics" und eigene Internetshops sorgen. …mehr

  • Friede Springer kauft 23.600 Axel-Springer-Aktien

    BERLIN (Dow Jones)--Friede Springer, Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Axel Springer AG, hat am 25. Januar 23.626 Unternehmensaktien gekauft. Die Anteilsscheine erwarb sie außerbörslich zu einem Preis von je 71,74 EUR, wie aus einer Pflichtmitteilung des Medienkonzerns vom Donnerstag hervorgeht. Die Witwe des Verlegers Axel Springer kaufte somit Anteilsscheine für knapp 1,7 Mio EUR. …mehr

  • Matsushita erhöht im 3Q Nettogewinn und operatives Ergebnis

  • Siemens verlängert Amnestie-Angebot für Mitarbeiter

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG wird ihr Amnestie-Angebot bei Korruption im Öffentlichen Sektor bis Ende Februar und damit um einen Monat einmalig verlängern. "In den letzten Wochen gab es eine große Dynamik bei den Anfragen", teilte der Münchner DAX-Konzern am Donnerstag mit. Siemens wolle deshalb weiteren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, von der Amnestie Gebrauch zu machen und die Aufklärung weiter voranzutreiben. …mehr

  • EU-Kommission moniert erneut deutsches Glücksspielgesetz

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Der seit Jahresbeginn in Deutschland geltende Staatsvertrag zum Glücksspiel verstößt nach Auffassung der EU-Kommission möglicherweise gegen EU-Binnenmarktrecht. Sie leitete am Donnerstag ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesregierung ein. Im Visier hat der federführende Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy mehrere Aspekte. Dazu zählen das generelle Verbot von Internet-Glücksspielen, insbesondere von Sportwetten, aber auch Werbebeschränkungen oder das Verbot für Banken, Zahlungen für unerlaubte Glücksspiele abzuwickeln. Auch das Zulassungsverfahren für Spielevermittler wirft bei der Kommission rechtliche Fragen auf. …mehr

  • Amazon.com will Onlineportal-Betreiber Audible kaufen

    SEATTLE (Dow Jones)--Der US-Internetbuchhändler Amazon will den Betreiber des Onlinehörbuchportals Audible.com für rund 300 Mio USD übernehmen. Amazon.com Inc werde ein Barangebot für alle ausstehenden Aktien von Audible Inc abgeben, teilte der Konzern mit Sitz in Seattle am Donnerstag mit. …mehr

  • AUSBLICK/Heidelberger Druck erzielt im 3Q solides Ergebnis

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG wird angesichts des guten Auftragsbestandes und des wieder anziehenden Geschäfts in China nach Einschätzung von Analysten wahrscheinlich "solide, aber unspektakuläre" Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2007/08 berichten. Das laufende Geschäftsjahr ist das Jahr vor der Branchenmesse Drupa, die Ende Mai bis Anfang Juni 2008 stattfindet. …mehr

  • US-Kioske geschlossen

    Dell plant neue Strategie im Einzelhandel

    Der US-amerikanische Computer-Hersteller Dell hat angekündigt, all seine 140 Verkaufsstände in den USA zu schließen. Diese sind derzeit noch vorwiegend auf Flughäfen und in Einkaufszentren zu finden. Einen erheblichen Nachteil an den betriebseigenen Kiosken bildet der Umstand, einen Dell-Computer nicht vor Ort erwerben, sondern lediglich testen zu können, um ihn anschließend im Internet zu bestellen. "In Deutschland führt Dell keine Verkaufsstände dieser Art. Hierzulande existieren zwei Standorte in Frankfurt und Halle", erklärt Dell-Sprecher Michael Rufer die Vertriebsstrukturen im Gespräch mit pressetext. …mehr

  • Surftipp

    CeBIT startet eigenen Weblog

    Gut vier Wochen vor Beginn der weltgrößten ITK-Messe hat die CeBIT ihr eigenes Internet-Weblog gestartet. …mehr

  • Rofin-Sinar profitiert im 1Q vom schwachen US-Dollar (zwei)

    Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 126,7 Mio USD und einem Ergebnis nach Steuern von 14,6 Mio USD gerechnet. …mehr

  • Vodafone D2 korrigiert Angaben zu Mobilfunkumsatz im 3. Quartal

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vodafone Deutschland hat ihre Angaben zum Mobilfunkumsatz im dritten Geschäftsquartal korrigiert. Der Mobilfunkumsatz (Service Revenues) habe in diesem Zeitraum 1,787 Mrd EUR erreicht, das sind 5,2% weniger als im Vorjahresquartal, teilte der Mobilfunkanbieter am Donnerstag mit. Ursprünglich hatte Vodafone von einem Umsatz von 1,787 Mio EUR gesprochen. …mehr

  • Rofin-Sinar profitiert im 1Q vom schwachen US-Dollar

    HAMBURG/PLYMOUTH (Dow Jones)--Die Rofin-Sinar Technologies Inc hat im ersten Quartal ein Ergebnis nach Steuern von 16,9 (11,5) Mio USD erzielt. Der Umsatz sei um 21% auf 134,7 (111,7) Mio USD geklettert, teilte der Hersteller von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen mit Sitz in Hamburg und Plymouth am Donnerstag mit. Insbesondere der schwächere US-Dollar habe im ersten Quartal einen positiven Einfluss auf den Umsatz in Höhe von 11,1 Mio USD gehabt. …mehr

  • Neuer Chipsatz

    Hitzeprobleme bei Nvidia?

    Wie Fudzilla meldet, soll der noch nicht erschienene Chipsatz "MCP78U", der integrierte Grafik bietet, so große Hitzeprobleme haben, dass... …mehr

  • XETRA-MITTAG/Schwach - Finanzwerte belasten DAX

    FRANKFURT (Dow Jones)--Schwach tendiert der deutsche Aktienmarkt am Donnerstagmittag. Der DAX büßt um 13.15 Uhr 1,5% oder 104 Punkte auf 6.771 ein, nachdem er im Tagestief auf 6.731 Punkte abgetaucht war. Vor allem die Finanzwerte stehen unter Druck, nachdem die Rating-Agentur Standard & Poor's sich am Vorabend negativ zu mehr als 8.000 Immobilienanleihen und anderen Finanzprodukten im Volumen von 534 Mrd USD geäußert hat. Mittlerweile machen angesichts der deutlichen Verluste auch Gerüchte über Gewinnwarnungen die Runde und sorgen für sich ausweitende Verluste. …mehr

  • Test

    Wortmann Terra PC Home 6000

    Der Wortmann Terra PC Home 6000 basiert auf einer schnellen Quad-Core-CPU von Intel. Dank HD-DVD-ROM-Laufwerk und HD-f??higer Grafikkarte spielt er auch hochaufl??sende Filme ab. …mehr

  • Patentstreit: Nokia droht Milliardenklage und Verkaufsverbot

    Der Rechteverwerter IP-Com hat Nokia auf 12 Milliarden Euro Schadenersatz verklagt und fordert vom Gericht, dem finnischen Hersteller die Nutzung der beanstandeten Patente zu untersagen. Für Nokia käme das einem Verkaufsverbot gleich. IP-Com hat einen starken Partner: Der Private-Equity-Fonds Fortress verwaltet 40 Milliarden US-Dollar und ist zu 50 Prozent an IP-Com beteiligt. …mehr

  • Vodafone Deutschland betreut fast 34 Millionen Kunden

    Vodafone gewann 2007 fast 3,3 Millionen Neukunden und steigerte seine Kundenzahl auf 33,9 Millionen. Vor allem im UMTS- und Zuhause-Bereich konnte der Anbieter gut wachsen. Trotz steigender Kunden- und Minutenzahlen sank allerdings der Umsatz: Im Weihnachtsquartal fielen die Einnahmen um 5,2 Prozent auf 1,787 Milliarden Euro. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Krawatte binden leicht gemacht (Folge 140)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Fujitsu steigert Nettogewinn im 3Q um ein Vielfaches

  • Kostenloses Tool

    So ermitteln Sie den Wert Ihres IT-Bestandes

    Ein neues Tool von BFL Leasing gibt schnell Auskunft über den Wert von IT-Hardware. …mehr

  • EU billigt 165,6 Mio EUR Beihilfe für Qimonda-Mikrochip-Fabrik

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Der Neubau und die Modernisierung von Produktionsanlagen für die Mikrochip-Fertigung bei Qimonda in Dresden darf mit 165,6 Mio EUR aus staatlichen Kassen unterstützt werden. Die beantragte Regionalbeihilfe sei mit dem EU-Wettbewerbsrecht vereinbar und werde deshalb genehmigt, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit. Das Projekt zur Herstellung so genannter DRAM-Wafer mit einem Investitionsvolumen von 1,2 Mrd EUR übersteige keine der zulässigen Obergrenzen für Beihilfe, Marktmacht und Ausbau der Produktionskapazität, hieß es weiter. …mehr

  • UPDATE: Altana will profitablen Wachstumskurs halten

    (NEU: Weitere Aussagen des Unternehmens, Analysten, Aktienkurs) Von Heide Oberhauser-Aslan Dow Jones Newswires FRANKFURT (Dow Jones)--Der Spezialchemiekonzern Altana setzt auch in den kommenden Jahren auf profitables Wachstum. Nachdem der MDAX-Titel in seinem ersten Jahr als reines Spezialchemieunternehmen mit 18% bereits die untere Grenze der anvisierten EBITDA-Marge von 18% bis 20% erreicht hat. In dieser Spanne soll sich die Marge auch in den kommenden Jahren bewegen. …mehr

  • Distributionsvertrag

    Sennheiser bei Actebis Peacock

    Actebis Peacock hat mit dem Headset-Spezialisten Sennheiser Communications einen Distributionsvertrag geschlossen.  …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Abschied nach 24 Jahren

    Bernd Schneider verlässt Toshiba

    Bernd Schneider (64), Vertriebsdirektor B2B des Geschäftsbereichs Computersysteme Deutschland/Österreich verlässt Ende Januar nach 24 Jahren die Toshiba Europe GmbH.  …mehr

  • NIKI Luftfahrt bestellt weitere Airbus-Jets der A320-Familie

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die NIKI Luftfahrt GmbH hat die Bestellung weiterer neun Airbus-Flugzeuge der A320-Familie bekannt gegeben. Die NIKI-Flotte wächst damit auf 20 Airbus Single-Aisle-Jets, wie die EADS-Tochter am Donnerstag mitteilte. Der Low-Cost Carrier aus Wien wolle die neuen Airbus-Flugzeuge auf innereuropäischen Städteverbindungen und für Flüge zu Ferienzielen einsetzen. …mehr

  • XETRA-VERLAUF/Kreditkrise zieht Aktienkurse erneut nach unten

    FRANKFURT (Dow Jones)--Neues Ungemach droht den Aktien von der Krise an den Kreditmärkten und lässt den DAX am Donnerstagvormittag seinen Rückzug fortsetzen. Die Rating-Agentur Standard & Poor's hat sich am Vorabend negativ zu mehr als 8.000 Immobilienanleihen und anderen Finanzprodukten im Volumen von 534 Mrd USD geäußert. Dies belastet europaweit die Aktienmärkte. Der DAX büßt um 10.53 Uhr 1,6% oder 107 Punkte auf 6.768 ein, nachdem er im Tagestief auf 6.731 Punkte abgetaucht war. …mehr

  • Deutschland nicht betroffen

    Also Schweiz beendet Zusammenarbeit mit EMC

    Wie der Schweizer Newsdienst inside-channels meldet, distribuiert Also Schweiz nicht mehr die Produkte von EMC. …mehr

  • Bitkom-Studie

    Hier kann CE noch wachsen

    In der Trend-Studie "Die Zukunft der digitalen Unterhaltungselektronik" zeigt der Bitkom fünf Bereiche auf, in denen der Markt für CE noch kräftig wachsen kann. …mehr

  • DGAP-News: Metis Capital Ltd.: Barzilay acquires Metis shares

    Metis Capital Ltd. / Transaction in Own Shares 31.01.2008 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Tel Aviv/ Israel; January 31, 2008 - Metis Capital Ltd. (Prime Standard: EIC; TASE: MTSC) Pursuant to the immediate Reports dated January 10, 2008, the Company hereby announces that the Company's controlling shareholder, Amnon Brazilay, has informed the Company that on January 30, 2008 he had delivered a 'notice of consent' according to which a private company in his control as stated in the immediate report of January 10, 2008 will acquire from Gmul Investment Company Ltd. 3,841,470 ordinary shares of the Company, which form approximately 47.7% of the general issued share capital of the Company, all in accordance with the Selling Offer prospectus of the Company and Gmul of August 1, 2007 in consideration for the amount of NIS 85,090,481. The date for completing the acquisition is January 31, 2008, as stipulated in the prospectus. Amnon Brazilay further informed the Company, that for the purpose of this acquisition, the said private company has taken a loan from Mizrahi Tefahot Bank Ltd., that as part of the conditions of the loan, the private company has undertaken covenants, which if deviated from, grant the bank cause for immediate repayment of the credit and that among these covenants, the following are also included: - If the Company's equity, as defined in the covenants, shall be, at any point in time, less than NIS 150,000,000 linked to the consumer price index of December 2007. - If the Company does not maintain cash overplus in the amount of at least NIS 20,000,000 at all times. - If the total of the net financial debt (namely, balance of the financial credit and debentures with the deduction of cash) of Japanauto Holdings Ltd. should exceed NIS 200,000,000 until the issuance of Japanauto Holdings. - If the Company should hold less than 50% of Japanauto Holdings' shares, and in the event of Japanauto Holdings' issuance, if the Company should hold less than 50% of the control core of Japanauto Holdings. - If the expected issuance outline of Japanauto Holdings will not be acceptable to the bank, and among others, the value of Japanauto Holdings for the purpose of issuance. - If Japanauto Holdings should hold less than 100% of the shares of Japanauto Israeli Auto Company Ltd. Contact: Metis Capital Ltd. Eran Gluksman, CFO Phone: +972-3-537 3000 E-mail: investor@metis-capital.com Janina Wismar Investor Relations Phone: +49-40-60918650 E-mail: janina.wismar@kirchhoff.de 31.01.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Metis Capital Ltd. 30 Hamasger Street 61090 Tel-Aviv Israel Phone: +972 (03) 537-3000 Fax: +972 (03) 537-4000 E-mail: investor@metis-capital.com Internet: www.metis-capital.com ISIN: IL0003570129 WKN: 936734 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: Metis Capital Ltd.: Barzilay erwirbt Aktien von Metis

    Metis Capital Ltd. / Transaktion eigene Aktien 31.01.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Tel Aviv/ Israel; 31. Januar 2008 - Metis Capital Ltd. (Prime Standard: EIC; TASE: MTSC) In Übereinstimmung mit der Mitteilung des Unternehmens vom 10. Januar 2008, gibt Metis Capital Ltd. bekannt, dass der Mehrheitsaktionär von Metis Capital Ltd., Amnon Barzilay, das Unternehmen informiert hat, dass er am 30. Januar 2008 eine 'Einwilligungserklärung' abgegeben hat, nach dem das von ihm kontrollierte private Unternehmen - wie in der Mitteilung vom 10. Januar 2008 angegeben - von Gmul Investment Company Ltd. 3.841.470 Stammaktien der Metis Capital Ltd., alles in Übereinstimmung mit dem Verkaufsprospekt des Unternehmens und der Gmul Ltd. vom 1. August 2007, für eine Summe von NIS 85.090.481 erwerben wird. Dies entspricht etwa 47,7% des gesamten ausgegebenen Stammkapitals des Unternehmens. Das Datum für den Abschluss des Erwerbs ist der 31. Januar 2008, wie im Prospekt festgesetzt. Amnon Brazilay hat Metis Capital Ltd. darüber hinaus informiert, dass das genannte private Unternehmen zum Zweck dieses Erwerbs einen Kredit bei der Mizrahi Tefahot Bank Ltd. aufgenommen hat. Als Bestandteil der Konditionen dieses Kredits hat das private Unternehmen vertragliche Vereinbarungen getroffen, die - sofern von ihnen abgewichen wird - der Bank eine sofortige Rückzahlung des Kredits zusichern. Zu diesen vertraglichen Bedingungen gehören unter anderem: - Wenn sich das Eigenkapital, wie in den Vereinbarungen definiert, zu irgendeinem Zeitpunkt auf weniger als NIS 150.000.000 belaufen sollte, gebunden an den Verbraucherpreisindex von Dezember 2007. - Wenn das Unternehmen keinen Cash-Überschuss von jederzeit mindestens NIS 20.000.000 aufrechterhält. - Wenn die gesamten Nettofinanzschulden (nämlich Finanverbindlichkeiten abzüglich der Barmittel) der Japanauto Holdings Ltd. NIS 200.000.000 bis zur Wertpapieremission von Japanauto Holdings übersteigen. - Wenn das Unternehmen weniger als 50% der Anteile an Japanauto Holdings halten sollte, und im Falle der Wertpapieremission von Japanauto Holdings, wenn das Unternehmen weniger als 50% der an Japanauto Holdings kontrollieren sollte. - Wenn das Konzept für die erwartete Wertpapieremission der Japanauto Holdings sowie der Wert der Japanauto Holdings zum Zweck der Emission für die Bank nicht akzeptabel ist. - Wenn Japanauto Holdings weniger als 100% der Anteile an Japanauto Israeli Auto Company Ltd. halten sollte. Kontakt: Metis Capital Ltd. Eran Gluksman, CFO Phone: +972-3-537 3000 E-mail: investor@metis-capital.com Janina Wismar Investor Relations Phone: +49-40-60918650 E-mail: janina.wismar@kirchhoff.de 31.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Metis Capital Ltd. 30 Hamasger Street 61090 Tel-Aviv Israel Telefon: +972 (03) 537-3000 Fax: +972 (03) 537-4000 E-Mail: investor@metis-capital.com Internet: www.metis-capital.com ISIN: IL0003570129 WKN: 936734 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • centrotherm verstärkt Aktivitäten im Bereich Dünnschicht

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die centrotherm photovoltaics AG verstärkt ihre Aktivitäten im Bereich Dünnschicht-Technologie. Wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Donnerstag mitteilte, errichtet sie in Blaubeuren ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, das im zweiten Quartal dieses Jahres fertig gestellt sein soll. …mehr

  • EM.Sport Media beteiligt sich mit rund 15% an Wige Media

    ISMANING (Dow Jones)--Die EM.Sport Media AG, Ismaning, hat sich mit rund 15% an der Wige Media AG, Köln, beteiligt. Der Medienkonzern aus Ismaning halte per 29. Januar 15,08% entsprechend 905.000 Stimmrechten, teilte Wige Media am Donnerstag mit. …mehr

  • Vodafone Deutschland gewinnt 2007 knapp 3,3 Millionen Kunden

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Vodafone Deutschland hat 2007 knapp 3,3 Millionen Kunden hinzugewonnen, davon allein 1,379 Millionen im Weihnachtsquartal. Insgesamt nutzten nun 33,920 Millionen Kunden Telekommunikationsdienste von Vodafone, teilte die deutsche Tochter der Vodafone Group plc am Donnerstag mit. …mehr

  • Lebhafte Nachfrage bringt TDK im 3Q höheren Gewinn

  • DGAP-News: Powerbags AG wird im Rahmen von Anfechtungsklagen vor dem Hamburger Landgericht bestätigt

    Powerbags AG / Stellungnahme/Kapitalerhöhung 31.01.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die unter der Geschäftsnummer 411 O 66/07 vor dem Landgericht Hamburg anhängigen Anfechtungsklagen der Hauptversammlungsbeschlüsse vom 30. April 2007 wurden mit gerichtlichem Entscheid vom 15. Januar 2008 abgewiesen. Die Powerbags AG hatte zuvor in einem abgekoppelten Freigabeverfahren vor dem Landgericht Hamburg unter dem Aktenzeichen 411 O 89/07 die vorrangige Eintragung des von der Hauptversammlung vom 30. April 2007 getroffenen Kapitalbeschlusses erwirken können. Gegen den vom 6. November 2007 erwirkten gerichtlichen Beschluss wurde durch die Antragstellerin EO Investors GmbH die sofortige Beschwerde vorgetragen. Mit Datum vom 15. Januar 2008 wurde das Freigabeverfahren erneut durch das Landgericht Hamburg bestätigt, so daß die sofortige Beschwerde der EO Investors GmbH nicht zur einer Abhilfe genügte. Die am 30. April 2007 von der Hauptversammlung der Powerbags AG beschlossene Kapitalerhöhung soll nach Eintragung in das Handelsregister zeitnah vollzogen werden. Powerbags AG // Investor Relations Friedrichstrasse 121 D-10117 Berlin Tel. +49 (30) 2804 7045 Fax. +49 (30) 2804 7775 Email; ir@powerbags.de http://www.powerbags.de Sitz der Gesellschaft: Powerbags AG Rapsweg 12 D-22549 Hamburg Über die Powerbags AG: Die Powerbags AG produziert und vertreibt Solarmodule auf der Basis von monokristallinen Siliziumzellen. Das Kompetenzspektrum der Powerbags AG wird mit der Fertigung und dem Vertrieb von nachführenden Systemkomponenten zur Verbesserung von Einspeiseerträgnissen abgerundet 31.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • UPDATE: Epcos hebt nach gutem 1Q Ergebnisprognose an

    (NEU: Details, Hintergrund; Aktienkursentwicklung) …mehr

  • XETRA-START/DAX tritt auf der Stelle

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX tritt am Donnerstagmorgen auf der Stelle. Er handelt um 9.18 Uhr unverändert bei 6.875 Punkten. Die US-Notenbank hat laut Händlern mit der Zinssenkung am Vorabend an Wall Street nur ein Strohfeuer ausgelöst, das rasch wieder erloschen sei. Als Kursbremse erweise sich zudem, dass sich die Rating-Agentur Standard & Poor's zu mehr als 8.000 Immobilienanleihen und andere Finanzprodukte im Volumen von 534 Mrd USD negativ geäußert hat. …mehr

  • centrotherm photovoltaics verstärkt Aktivitäten im Bereich Dünnschicht

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 31. Januar 2008 - Die centrotherm photovoltaics AG verstärkt ihre Aktivitäten im Bereich Dünnschicht-Technologie: Die im TecDax-notierte Gesellschaft errichtet in Blaubeuren ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, das schon im zweiten Quartal dieses Jahres fertig gestellt sein soll. Es wird ein Dünnschicht-Labor mit modernen Analyse-Maschinen umfassen und eine Pilot-Fabrikation für so genannte CIGS (Kupfer-Indium-Diselenid)-Linien. CIGS ist derzeit die Dünnschicht-Technologie mit dem höchsten Wirkungsgrad. Dieser liegt in der Forschung aktuell bei rund 19,9 Prozent. Im neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum ist außerdem ein Applikationslabor vorgesehen, in dem Kunden und Mitarbeiter Tests durchführen können. Rund 20 Mitarbeiter werden künftig in dem neuen Zentrum arbeiten. Die verstärkten Aktivitäten in Forschung und Entwicklung und bei der Dünnschicht-Technologie sind erklärte Ziele der centrotherm photovoltaics. Bereits zum Börsengang im Oktober 2007 hatte die Gesellschaft angekündigt, Emissionserlöse in diese beiden Bereiche zu investieren. "Wir wollen unser Technologie-Know-how ergänzen und die Effizienz unserer Fertigungslinien weiter steigern", erklärt Robert Hartung, Vorstandssprecher der centrotherm photovoltaics AG. "Ziel ist ein Wirkungsgrad von garantierten zehn Prozent im Produktionsprozess." Das Blaubeurener Unternehmen ist weltweit der einzige Anbieter von Turn-Key Linien mit CIGS-Technologie. Im Zuge des Ausbaus der Dünnschicht-Aktivitäten ist es centrotherm photovoltaics gelungen, einen weiteren Experten auf diesem Gebiet zu gewinnen: Dr. Immo Kötschau (38) ist seit dem 1. Januar 2008 Leiter Forschung und Entwicklung im Bereich Dünnschicht. Er wird auch das neue Forschungszentrum leiten. Vor seinem Wechsel zu centrotherm war der gebürtige Kanadier als Leiter Dünnschicht-Prozessentwicklung am Hahn-Meitner-Institut in Berlin tätig. Wie das Institut für Physikalische Elektronik in Stuttgart (IPE), an dem Kötschau in 2002 promovierte, gehört das Institut zu den führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Dünnschicht-Technologie. Über centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turn-Key") Produktionslinien bis hin zu kompletten Solarfabriken. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 230 Mitarbeiter. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • centrotherm photovoltaics expands thin-film activities

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 31 January 2008 - centrotherm photovoltaics AG is expanding its activities in the area of thin-film technologies: the TecDax-listed company is constructing a Research & Development Centre in Blaubeuren, which is due for completion as early as the second quarter of this year. It will include a thin-film laboratory with modern analysis machines and pilot fabrication for so-called CIGS (copper indium gallium selenide) lines. CIGS is currently the most efficient form of thin-film technology, achieving a rate of 19.9 percent in research settings. The new Research & Development Centre is also set to feature an application laboratory, which can be used for testing by customers and staff. The centre will employ approximately 20 members of staff. The expanded activities in the areas of research and development and thin-film technology are in line with the stated objectives of centrotherm photovoltaics. At the time of its IPO in October 2007, the company announced that the issue proceeds would be invested in these two areas. "Our objective is to enhance our technological expertise and further increase the efficiency of our production lines," says Robert Hartung, CEO of centrotherm photovoltaics AG. "We are aiming for a guaranteed rate of 10 percent in the production process." The Blaubeuren-based company is the world´s only provider of turnkey lines with CIGS technology. As part of its expansion of thin-film activities, centrotherm photovoltaics has succeeded in recruiting another expert in the field. Dr. Immo Kötschau (38) joined the company starting 01 January 2008, as Director of Research and Development in the thin-film segment. He will head the new Research Centre. Before coming to centrotherm, Canadian-born Kötschau worked in thin-film process development at the Hahn-Meitner Institute (HMI) in Berlin. Like the Institut für Physikalische Elektronik (IPE) in Stuttgart, where Mr. Kötschau earned his doctorate in 2002, the HMI ranks among the top research institutions in the area of thin-film technologies. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is a leading international provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad range of products ranges from key equipment and turnkey production lines through to complete solar factories. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well-known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has more than 230 employees. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • TABELLE/Altana AG - Umsatz 2007 nach Regionen

    === Altana AG - Wesel Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006 Veränderung in % Europa 678 Mio 627 Mio 8 -davon Deutschland 240 Mio 223 Mio 7 Nord- und Südamerika 331 Mio 331 Mio 0 -davon USA 223 Mio 243 Mio -8 Asien 330 Mio 297 Mio 11 -davon China 150 Mio 127 Mio 18 Übrige 42 Mio 39 Mio 8 - Alle Angaben in EUR, Vorjahreszahlen angepasst. - a. Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization. === DJG/ncs/mim …mehr

  • TABELLE/Altana AG - Umsatz nach Geschäftsbereichen GJ 2007

    === Altana AG - Wesel Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006 Veränderung in % Additives & Instruments 445 Mio 409 Mio 9 Effect Pigments 363 Mio 339 Mio 7 Electrical Insulation 351 Mio 325 Mio 8 Coatings & Sealants 222 Mio 221 Mio 0 - Alle Angaben in EUR, Vorjahreszahlen angepasst. - a. Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization. === DJG/hoa/mim …mehr

  • Sony erhöht Ergebnis im 3Q dank Spiele- ...(zwei)

    Für das Gesamtjahr 2007/08 erhöhte Sony die Prognose für den Nettogewinn um 3% auf 340 Mrd JPY, senkte allerdings die Schätzung für das Betriebsergebnis. Beim Betriebsergebnis rechnet Sony nun mit 410 Mrd JPY statt vorher 450 Mrd JPY. …mehr

  • Vodafone wächst im 3Q organisch stärker als erwartet

    LONDON (Dow Jones)--Das Mobilfunkunternehmen Vodafone hat im dritten Quartal 2007/08 den Umsatz um 16% auf 9,2 Mrd GBP erhöht und ein stärkeres organisches Wachstum verbucht als erwartet. In dem Zeitraum hat das Unternehmen nach Angaben vom Donnerstag rund 10,8 Millionen Kunden gewonnen und die Kundenzahl erreichte im dritten Quartal damit insgesamt 252,3 Millionen. Die Zukäufe in den Wachstumsmärkten wie Indien oder der Türkei haben laut Vodafone diesen Trend unterstützt. …mehr

  • Epcos hebt EBIT-Prognose 2007/08 auf 110 (100) Mio EUR an

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Epcos AG erwartet im Geschäftsjahr 2007/08 ein EBIT nach IFRS von rund 110 Mio EUR. Der Konzern zeigte sich damit am Donnerstag optimistischer als zuvor, als ein EBIT von rund 100 Mio EUR in Aussicht gestellt worden war. …mehr

  • INTERVIEW/SAP sieht 08 in Asien ... (zwei)

    Während das Unternehmen sehr genau die Entwicklungen um die Subprime-Krise in den USA beobachte, habe SAP 2007 keine bedeutenden Auswirkungen aus dem schwächeren wirtschaftlichen Umfeld verspürt. Die Kunden und Geschäftspartner seien nach wie vor optimistisch hinsichtlich ihrer Geschäftsaussichten. Die chinesische und indische Wirtschaft wachsen weiter. …mehr

  • UPDATE: Ausblick von Amazon.com enttäuscht

    (NEU: Weitere Details, Marktreaktion) …mehr

Zurück zum Archiv