Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 08.04.2008

  • sipgate verkauft DualMode-Handy für 79 Euro

    Der VoIP-Provider sipgate bietet ab sofort das DualMode-Handy Pirelli DP-L10 für 79 Euro an. Das Angebot richtet sicht vor allem an Einsteiger im VoIP-Bereich und ermöglicht günstige Telefonate über eine Breitband-Internetverbindung. Das Handy unterstützt WLAN und kann bei Bedarf auf GSM-Betrieb umschalten. …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 15/08

    Highlights: Finanzierungssorgen für den Handel? Renaissance für Windows XP? Aus für Plasma-Displays? Kundenfrust im Einzelhandel  …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    Finanzierungssorgen für den Handel? Renaissance für Windows XP? Plasma-Displays vor dem Aus?

    Das und noch viel mehr können Sie in der neuen CP-Ausgabe 15/08 lesen - und hier im digitalen ePaper! …mehr

  • Deutsche Telekom bietet T-Mobile-Beschäftigten 3,8% mehr Lohn

  • AMF nennt offenbar mögliche Schuldige in EADS-Insiderermittlung

    PARIS (Dow Jones)--Die französische Börsenaufsicht AMF hat im Rahmen der Untersuchung mutmaßlichen Insiderhandels mit Aktien der European Aeronautic Defence & Space Co NV (EADS) offenbar mögliche Schuldige genannt. Laut einem auf der Internetseite von Mediapart veröffentlichten Bericht soll die AMF die Hauptaktionäre Daimler und Lagardere in ihrem Untersuchungsbericht aufgeführt haben. …mehr

  • Feindliche Übernahme?

    Yahoo äußert sich zu Microsoft-Plänen

    Im Übernahmepoker um Yahoo durch Microsoft zeigen sich beide Seiten nach wie vor unnachgiebig. So hat Yahoo die Übernahmeofferte Microsofts über rund 42 Mrd. Dollar mit der Begründung eines zu niedrigen Gebots erneut abgelehnt. Bereits am Wochenende hatten die Redmonder Yahoo bis zum 26. April ein Ultimatum gesetzt. Komme die Transaktion bis zu diesem Termin nicht "friedlich" zustande, wolle man nicht mehr länger warten und eine "feindliche" Übernahme durchführen - und dies zu einem weitaus geringeren Kaufpreis, so der Softwaregigant. Insider werten den Kurssturz Yahoos um 2,2 Prozent auf 27,75 Dollar als direkte Anlegerreaktion auf die Zurückweisung des Ultimatums. …mehr

  • Microvision: 2009 kommen Handys mit Projektoren

    Microvision ist zuversichtlich, dass bis 2009 erste Handys mit Mikroprojektoren herauskommen. Das US-Unternehmen steht in Verhandlungen mit allen großen Handyherstellern. In diesem Jahr will Microvision ein PDA-großes Gerät mit dem Namen Show vorstellen, das mit Notebooks, Handys und anderen mobilen Geräten zusammenarbeitet. …mehr

  • Philips will TV-Geschäft restrukturieren

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die Royal Philips Electronics NV will ihr TV-Geschäft restrukturieren und auf diese Weise die Profitabilität steigern. In diesem Zusammenhang plant der Elektronikkonzern aus Eindhoven laut Mitteilung vom Dienstag sein TV-Geschäft in Nordamerika an die japanische Funai Electric Co Ltd zu übertragen. …mehr

  • Breitband- und VoIP

    SHC und Actebis Peacock schließen Vertriebskooperation

    Siemens Home and Office Communication Devices vertreibt ab sofort Gigaset-Breitband- und VoIP-Produkte auch über Actebis Peacock. Das gemeinsame Ziel ist es, das Angebot für die Kunden des Broadliners um Konvergenzprodukte für Daten-, Multimedia- und IP-Telefonieanwendungen zu erweitern, die den Anforderungen an Privathaushalte und den SoHo-Einsatz entsprechen. …mehr

  • ProSiebenSat.1 und IBM schließen ... (zwei)

    Von der Kooperation mit IBM und der Effizienzsteigerung dank einer vollständig digitalen Plattform erwartet die im MDAX notierte ProSiebenSat.1 Einsparungen von rund 50 Mio EUR in den kommenden zehn Jahren. …mehr

  • ProSiebenSat.1 und IBM schließen Outsourcing-Vertrag

    (Technische Wiederholung) …mehr

  • Nokia-Mitarbeiter in Bochum demonstrieren für Sozialplan

    Rund 300 Beschäftigte des von der Schließung bedrohten Nokia-Werks in Bochum haben für Dienstag Demonstrationen vor der Zentrale von Nokia Deutschland in Düsseldorf angekündigt. Mit der "Informationsveranstaltung" wolle man am Tage der Nokia-Aufsichtsratssitzung Präsenz zeigen. Der Chef von Nokia Deutschland droht mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen. …mehr

  • ProSiebenSat.1 und IBM schließen Outsourcing-Vertrag

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die ProSiebenSat.1 Group hat mit der International Business Machines Corp (IBM) einen Outsourcing-Vertrag unterzeichnet. Er habe eine Laufzeit von zehn Jahren und ein Volumen von über 200 Mio EUR, teilte der Medienkonzern aus Unterföhring am Dienstag mit. Der in Armonk ansässige Computerkonzern werde alle IT-Business-Applikationen, die IT- und Mediensysteme von ProSiebenSat.1 Produktion übernehmen und ausbauen. …mehr

  • PoS für den Fachhandel

    Exklusives Shop-in-Shop-System von Kabel Deutschland

    Kabel Deutschland will die Kooperation mit dem Fachhandel intensivieren und bietet seinen Handelspartnern hochwertige Shop-in-Shop-Systeme an. …mehr

  • UPDATE: EADS-Sparte DS will Gewinnmarge steigern

    (NEU: Aussagen des Vorstandes) Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Für HP MSA2000

    40 Prozent Händler-Rabatt bei Hewlett-Packard

    Channelpartner, die bis zum 30. Mai Demo-Geräte des SAN-Arrays MSA2000 ordern, erhalten bis zu 40 Prozent Rabatt. Die Preise beginnen bei 2.037 Euro. …mehr

  • UPDATE: Nokia zahlt für Schließung von Werk Bochum 200 Mio EUR

    (NEU: Einzelheiten, Aussage der Betriebsratsvorsitzenden) Von Barbara Millner DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Gesenktes Umsatzziel schickt TomTom-Aktie auf Talfahrt

    (NEU: Aktienkurs, Analystenkommentar) Von Tjeerd Wiersma DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Gefahr von Innen

    Fünf Tipps für die erfolgreiche Verankerung eines Compliance-Programms

    Die Geschäftsrisiken von Innen: Das ist eine Gefahrenquelle, welche die Wirtschaft immer noch nicht in den Griff bekommt - und dies trotz aller Compliance-Lösungen, die bereits in Unternehmen mit viel Aufwand eingeführt wurden. …mehr

  • SCH-M470: Samsungs erstes HSUPA-Handy für Korea

    Samsung hat in Seoul sein erstes Mobiltelefon mit HSUPA-Unterstützung vorgestellt. Die mobile Datenübertragung steht beim SCH-M470 auch im Mittelpunkt: Das Handy soll in einer Minute bis zu fünf Musiktitel im MP3-Format ins Internet laden können, im herkömmlichen UMTS-Netz dauert der Upload bis zu fünf Mal länger. In Deutschland arbeiten die Betreiber am Ausbau von HSUPA auf 1,45 MBit/s. …mehr

  • Palm korrigiert Geschäftszahlen: Höhere Verluste als erwartet

    Vor einer Woche überraschte Palm mit der erfreulichen Nachricht, seit dem Marktstart im Herbst 2007 weltweit mehr als 1 Million Centro-Smartphones verkauft zu haben, jetzt sorgt der kalifornische Hersteller erneut für negative Schlagzeiten. Wie das Unternehmen mitteilt, fielen die Verluste im letzten Geschäftsquartel deutlich höher aus als erwartet. …mehr

  • Motorola einigt sich mit Großinvestor - Icahn zieht Klage zurück

    Motorola hat sich mit dem Großinvestor Carl Icahn auf einen Kompromiss geeinigt. Der Milliardär erhält zwei Sitze im Verwaltungsrat und zieht dafür seine Klage gegen das US-Unternehmen zurück. Angesichts eines starken Kursverfalls hatte Icahn seit Monaten das Management scharf kritisiert und eine Aufspaltung des Konzerns gefordert. …mehr

  • E-Plus übernimmt mehr als 50 Filialgeschäfte von Tchibo

    E-Plus setzt die Expansion seines Filialnetzes fort und mietet mehr als 50 Ladenlokale von Tchibo. Der Kaffeeröster plant, bundesweit Geschäfte zu schließen, die nicht in das neue Konzept des Unternehmens passen. Der Großteil der Verkaufsflächen wird für Partnershops verwendet, weitere rund 20 Filialen werden zu Multi-Network-Shops für die Anfang des Jahres übernommene Mobilfunktochter SMS Michel umgebaut. …mehr

  • ThyssenKrupp erwartet starken Anstieg der Kohlepreise

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG, Duisburg/Essen, erwartet im laufenden Jahr einen starken Preisanstieg bei den Kokskohlelieferungen. Zuvor hatte der südkoreanische Stahlhersteller Posco mitgeteilt, dass er Preiserhöhungen von 205% bis 210% zugestimmt habe. …mehr

  • LG-Studie

    Flat-TV weiter auf dem Vormarsch

    49 Prozent aller europäischen Haushalte verfügen schon über einen HD-, Plasma- oder LCD-Fernseher, heißt es in einer Studie von Marktforscher TNS im Auftrag von LG Electronics. …mehr

  • Projekt bei Strato

    Wie der FSC-Partner STS Channel Champion wurde

    In diesem Jahr hat Channel Partner zum ersten Mal auch Reseller bei der Auszeichnung der Channel Champions berücksichtigt. In der Kategorie "Assemblierung" hat die STS Tecom GmbH die begehrte Auszeichnung erhalten. …mehr

  • EADS-Sparte Verteidigung und Sicherheit will... (zwei)

    Das geplante Wachstum sieht Zoller sowohl im Inland als auch im Ausland. Dabei müssten im Ausland veränderte Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, sagte der Vorstand. Es sei nicht mehr so, dass Kunden aus dem Ausland einfach nur noch Produkte bei EADS ordern würden. …mehr

  • Imageschaden vermeidbar

    Unternehmen missachten Folgen des Klimawandels

    Unternehmen unterschätzen die globalen Folgen des Klimawandels und stehen den Risiken großteils völlig unvorbereitet gegenüber.  …mehr

  • XETRA-MITTAG/Schwach - Deutsche Börse unter Druck

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Dienstagmittag dank mäßiger Vorgaben schwach. Gegen 13.00 Uhr verliert der DAX 1,4% oder 92 auf 6.729 Punkte. Nach den kräftigen Aufschlägen der vergangenen Handelstage wird der deutsche Standardwerteindex nunmehr von Gewinnmitnahmen belastet, die ein Mix aus schlechten Vorgaben der Börsen in Übersee und negativen Nachrichten aus einzelnen Sektoren ausgelöst hat. Besonders kräftig kommen Technologie- und Finanzwerte unter die Räder. Darüber hinaus wird der deutsche Aktienmarkt durch den weiter anziehenden Ölpreis sowie den schwachen Start in die US-Berichtssaison belastet. …mehr

  • EADS-Sparte Verteidigung und Sicherheit will Margen verbessern

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Wirecard setzt auf organisches Wachstum

    (NEU: Aussagen Vorstand zu Geschäftszahlen, Kurs) …mehr

  • IDC erwartet steigende LCD-Panel-Preise

    Wie andere Marktforschungsinstitute zuvor geht auch IDC für 2008 von begrenzten Produktionskapazitäten für IT- und TV-LCD-Panels aus. Im dritten Quartal 2008 werden daher … …mehr

  • DGAP-PVR: Publication according to §26 paragraph. 1 WpHG with the objective of Europe-wide distribution

    Kontron AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 08.04.2008 Release of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Correction of the notification of voting rights as of April 1st, 2008 On March 25, 2008 , FMR LLC, Boston, USA has informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its Voting Rights on Kontron AG, Eching, Deutschland, ISIN: DE0006053952, WKN: 605395, have exceeded the 3% limit of the Voting Rights on March 20, 2008 and now amount to 3.06% (this corresponds to 1582222 Voting Rights). According to Article 22, Section 1, Sentence 1, No. 6 of the WpHG in connection with sent. 2 WpHG, 3.06% of the Voting Rights (this corresponds to 1582222 Voting Rights) is to be attributed to the company. 08.04.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Internet: www.kontron.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Veröffentlichung gemäß §26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Kontron AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) 08.04.2008 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Korrektur zur Stimmrechtsmitteilung vom 01. April 2008 Die FMR LLC, Boston, USA hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 25.03.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Kontron AG, Eching, Deutschland, ISIN: DE0006053952, WKN: 605395 am 20.03.2008 durch Aktien die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,06% (das entspricht 1582222 Stimmrechten) beträgt. 3,06% der Stimmrechte (das entspricht 1582222 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG in Verbindung mit Satz 2 WpHG zuzurechnen. 08.04.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Internet: www.kontron.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Publication according to §26 paragraph. 1 WpHG with the objective of Europe-wide distribution

    Kontron AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 08.04.2008 Release of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Correction of the notification of voting rights as of April 1st, 2008 On March 25, 2008 , FMR LLC, Boston, USA has informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its Voting Rights on Kontron AG, Eching, Deutschland, ISIN: DE0006053952, WKN: 605395, have exceeded the 3% limit of the Voting Rights on March 20, 2008 and now amount to 3.06% (this corresponds to 1582222 Voting Rights). According to Article 22, Section 1, Sentence 1, No. 6 of the WpHG in connection with sent. 2 WpHG, 3.06% of the Voting Rights (this corresponds to 1582222 Voting Rights) is to be attributed to the company. 08.04.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Kontron AG Oskar-von-Miller-Str. 1 85386 Eching Deutschland Internet: www.kontron.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Wegen Subventionsbetrug

    Ermittlungen gegen Nokia eingestellt

    Die Bochumer Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen gegen Nokia wegen eines möglichen Subventionsbetrugs eingestellt. …mehr

  • Web-Seminar am 10. April

    DNS schult Fachhandelspartner

    DNS bietet Informationen zu UTM-1 Total Security Unified Threat Management (UTM) Appliances. …mehr

  • AMD in roten Zahlen

    Zehn Prozent Stellenabbau befürchtet

    Der US-amerikanische Chiphersteller AMD schlittert wegen schwacher Umsätze eigenen Angaben nach in die roten Zahlen. Als Folge daraus soll bis Ende des dritten Quartals 2008 jede zehnte Stelle gestrichen werden. Wie das Wall Street Journal heute, Dienstag, berichtet, beabsichtigt der Konzern, von den insgesamt 16.000 Arbeitsplätzen rund 1.680 Jobs abzubauen. Dies teilte der Hauptkonkurrent des Weltmarktführers Intel http://www.intel.com am Montagabend nach Börsenschluss mit. Aufgrund der unsicheren Marktlage sei der Umsatz im ersten Quartal 2008 auf 1,5 Mrd. Dollar gesunken. Insider hatten wesentlich mehr erwartet, da dies gegenüber dem vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres einen Rückgang von satten 15 Prozent ausmacht. …mehr

  • Siemens-CEO Löscher legt Board-Mandat bei Smiths Group nieder

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Peter Löscher, hat sein Mandat im Board der britischen Smiths Group plc am Dienstag niedergelegt. Löscher wolle sich auf sein Amt als Vorstandsvorsitzender bei dem Münchner DAX-Konzern konzentrieren und verzichte bei Smiths auf eigenen Wunsch, sagte ein Siemens-Sprecher Dow Jones Newswires. …mehr

  • Übernahme von über 50 Ladenlokalen

    E-Plus macht Tchibo-Filialen zu Partnershops

    Die E-Plus-Gruppe wird nach eigenen Angaben über 50 der Tchibo-Ladenlokale übernehmen. …mehr

  • Darauf müssen Sie vorbereitet sein

    Neue Verpackungsverordnung kommt

    Internethandel muss nicht mehr über Rücknahmepflichten informieren, Anschluss an ein Entsorgungssystem ist jedoch zwingend sonst droht Vertriebsverbot, warnt Rechtsanwalt Johannes Richard. …mehr

  • TABELLE/Wirecard AG - Gesamtjahr 2007

    === Wirecard AG - Grasbrunn Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006 Umsatz 134,16 Mio 81,94 Mio Ergebnis vor Steuern 33,08 Mio 18,56 Mio Ergebnis nach Steuern 30,47 Mio 15,43 Mio Ergebnis je Aktie 0,38 0,20 EBIT-Marge 25% 23% - Alle Angaben in EUR. EBIT-Marge in Prozent. === DJG/pal/cbr …mehr

  • Mobilfunkanbieter E-Plus übernimmt Ladenlokale von Tchibo

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Düsseldorfer Mobilfunkkonzern E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG möchte seine Marktpräsenz durch die Eröffnung weiterer Filialen ausbauen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, werden hierfür 50 Ladenlokale von Tchibo (maxingvest AG, Hamburg) übernommen, die zur Schließung anstehen. …mehr

  • Formale Aufzeichnungspflichten

    Bewirtungskosten werden genau überprüft

    Die Steuerkanzlei SH+C rät, formale Aufzeichnungspflichten zu Bewirtungskosten genau zu beachten. Denn in der Praxis zeigt sich, dass die Einhaltung durch die Finanzämter genauestens überprüft wird.  …mehr

  • INTERVIEW/Siemens SIS digitalisiert BBC-Archiv

    Von Alexander Becker …mehr

  • Zweite Generation

    Taiwan-Debut des zweiten Eee PC schon im April 2008

    Um Acer und HP mit ihren Low-Cost-PCs vorauszueilen, wird Asustek (Asus) den Launch des Eee PC 900 vorziehen. Ursprünglich war der Mitte April 2008 in Hongkong geplant, nun soll er im Heimatland…  …mehr

  • Intel gründet mit 500 Mio USD Risikokapitalfonds für China

    PEKING (Dow Jones)--Der US-Chiphersteller Intel hat einen Risikokapital-Fonds mit 500 Mio USD für Investitionen in China eingerichtet. Wie das Unternehmen aus Santa Clara am Dienstag mitteilte, soll der Beteiligungsfonds mit dem Namen Intel Capital China Technology II in chinesische Technologieunternehmen, besonders Start-Ups, investieren. Es ist bezogen auf ein Land der größte Fonds von Intel weltweit. …mehr

  • XETRA-VERLAUF/Schwach - Technologie- und Finanzwerte unter Druck

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Dienstag im Verlauf weiterhin schwach, vergrößert seine Verluste aus dem frühen Geschäft aber zumindest nur wenig. "Ohne Schützenhilfe von der Wall Street will man sich wohl nicht weiter vorwagen", sagen Marktteilnehmer. Gegen 11.20 Uhr verliert der DAX 1,1% oder 75 auf 6.745 Punkte. Nach den kräftigen Aufschlägen der vergangenen Handelstage wird der deutsche Standardwerteindex nunmehr von Gewinnmitnahmen belastet, die ein Mix aus schlechten Vorgaben der Börsen in Übersee und negativen Nachrichten aus einzelnen Sektoren ausgelöst hat. Besonders kräftig kommen Technologie- und Finanzwerte unter die Räder. …mehr

  • Vossloh will Aktienrückkaufprogramm verlängern

    WERDOHL (Dow Jones)--Die Vossloh AG, Werdohl, will ihr Aktienrückprogramm bis zum 30. November 2009 verlängern. Eine entsprechende Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien soll von der Hauptversammlung (HV) am 21. Mai erteilt werden, geht aus der am Dienstag veröffentlichten Einladung zur HV hervor. …mehr

  • ots.CorporateNews: KSB AG / Joint Venture Nikkiso-KSB GmbH / Deutsch-japanisches ...

    Frankenthal (ots) - Die KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal, und die japanische Nikkiso Co., Ltd., Tokio, werden, vorbehaltlich der Genehmigung des Kartellamtes, zum 1. Juli 2008 ein Joint Venture mit Sitz in Altenstadt bei Frankfurt gründen. Beide Partner beteiligen sich zu je 50 Prozent an dem neuen Unternehmen und teilen sich die Aufgaben der Geschäftsführung. Das Gemeinschaftsunternehmen Nikkiso-KSB GmbH wird sich auf die Entwicklung und Bereitstellung von Spaltrohrmotorpumpen für Kunden in Europa und im Mittleren Osten konzentrieren. Europa ist mit einem Volumen von rund 50 Millionen EUR der nach Asien bedeutendste Absatzmarkt für diese wellendichtungslosen Aggregate. Die Nikkiso-KSB GmbH wird in diesem Markt künftig der zweitgrößte Anbieter sein. Die Produkte des neuen Unternehmens werden vor allem dort zum Einsatz kommen, wo das Austreten einer Förderflüssigkeit technisch ausgeschlossen sein muss, beispielsweise beim Transport explosiver oder umweltgefährdender Medien. Hauptkunden sind Industrieanlagenbauer sowie Unternehmen der Chemie- und Verfahrenstechnik. Die beteiligten Unternehmen wollen bis 2010 eine gemeinsame Pumpen-Baureihe konstruieren. In die Entwicklung dieses neuen Produktes wird KSB seine bewährte Hydraulik einbringen, Nikkiso sein breites Programm an speziellen Motoren. Originaltext: KSB AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/16835 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_16835.rss2 ISIN: DE0006292006 Pressekontakt: Ullrich Bingenheimer, KSB AG, Tel.: 06233-86-2138 …mehr

  • TomTom ist für das zweite Quartal optimistisch

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Hersteller von Navigationsgeräten TomTom sieht das Geschäft im zweiten Quartal optimistisch. Entsprechend äußerte sich TomTom-CEO Harold Goddijn während einer Telefonkonferenz am Dienstagvormittag. Am Morgen war der niederländische Konzern von seinem Umsatzziel für 2008 abgerückt. …mehr

  • Wirecard verbessert die EBIT-Marge 2007 auf 25% von 23%

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Wirecard AG ist im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut deutlich gewachsen. Der Anbieter elektronischer Zahlungslösungen aus Grasbrunn bei München bestätigte am Dienstag bei Vorlage der Jahresbilanz, dass der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) 2007 um 78% auf 33,1 Mio EUR gestiegen ist. Die EBIT-Marge verbesserte das TecDAX-Unternehmen auf 25% von 23% im Vorjahr. Vorläufige Eckdaten hatte Wirecard bereits Ende Januar genannt. …mehr

  • TomTom reduziert wegen Preissenkungen Umsatzprognose für 2008

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Navigationsgerätehersteller TomTom NV, Amsterdam, hat seine Umsatzprognosen für das erste Quartal und das Geschäftsjahr 2008 gesenkt. Grund dafür seien früher als erwartete Preissenkungen im ersten Quartal, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. …mehr

  • Boeing informiert am Mittwoch über Zeitplan für 787

    CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeughersteller Boeing will am Mittwoch über den Entwicklungsstand seines "Dreamliner"-Modells 787 äußern, und Beobachter befürchten, dass es im Zeitplan für die Markteinführung zu weiteren Verzögerungen kommt. Boeing kündigte am Montag an, dass der Leiter der Zivilflugzeugsparte und der Leiter des 787-Programms, Scott Carson und Pat Shanahan, am Mittwoch über den Stand des Projektes informieren werden. …mehr

  • BT-CEO Verwaayen gibt Posten Ende Mai auf

    LONDON (Dow Jones)--Ben Verwaayen, CEO des britischen Telekomkonzerns BT Group, wird von seinem Posten zurücktreten. Am 31. Mai werde er die Unternehmensführung aufgeben und am 30. Juni auch den Board verlassen, teilte der BT am Dienstagvormittag mit. Als Nachfolger sei Ian Livingston, derzeit Leiter des Bereichs Retail, bestimmt worden. Verwaayen hatte BT sechs Jahre geführt. …mehr

  • MAN: Lkw-Dreier-Allianzen derzeit kein Thema - SZ

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende des Nutzfahrzeugherstellers MAN AG, Hakan Samuelsson, hat einer möglichen Dreier-Allianz mit dem schwedischen Lkw-Bauer Scania AB und den Volkswagen-Nutzfahrzeugen eine Absage erteilt. Das Ziel von MAN sei es, den Lkw-Bereich als Kerngeschäft deutlich zu vergrößern, sagte Samuelsson in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" (SZ, Dienstagsausgabe). MAN sei voll beschäftigt mit dem Ausbau ihrer Kapazitäten - deshalb seien "alle möglichen Allianzen kein akutes Thema" für den Konzern. …mehr

  • EADS sucht nach Investitionsmöglichkeiten in Mexiko

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Steinbrück: KfW schreibt 2007 weitere 1,8 Mrd EUR ab …mehr

  • AMD plant Stellenabbau und senkt Umsatzprognose für 1. Quartal

    SUNNYVALE (Dow Jones)--Die Advanced Micro Devices Inc (AMD) will 10% ihrer Stellen abbauen und hat die Umsatzprognose für das erste Quartal gesenkt. Der Umsatz in der üblicherweise schwachen Jahresperiode werde nun bei rund 1,5 Mrd USD gesehen, teilte der im kalifornischen Sunnyvale ansässige Chiphersteller am Montag mit. …mehr

  • Ermittler finden keine Hinweise auf A380-Mängel - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Ermittlungen der Aufsichtsbehörden und Polizei gegen Airbus wegen angeblicher Qualitätsmängel am Airbus A380 haben einem Pressebericht zufolge zu keinem belastenden Ergebnis geführt. "Bei den Prüfungen ergaben sich keine hinreichenden Verdachtsmomente", sagte ein Sprecher der Hamburger Luftaufsichtsbehörde der Zeitung "Financial Times Deutschland" (FTD). …mehr

Zurück zum Archiv