Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 15.05.2009

  • Aus der Windows Lounge

    Neues Windows-7-Logo und Box-Shots aufgetaucht

    Im Internet sind die ersten Bilder von einem neuen Windows-7-Logo und Bilder von den Windows-7-Verpackungen aufgetaucht. Zumindest das Logo ist echt. …mehr

  • Händlertag ins Meuselwitz

    Bluechip zum Anfassen (Bildergalerie)

    Wenn Bluechip zum Händlertag ruft, dann rückt Meuselwitz in Thüringen in den Fokus der IT-Branche. ChannelPartner hat Eindrücke der Bluechip-Messe für Sie zusammengefasst. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Monopol

    EU wählt Inmarsat und Solaris für Satelliten-Mobilfunk

    Die EU-Kommission hat die zwei Betreiber Inmarsat Ventures Limited und Solaris Mobile Limited für die europaweite Bereitstellung von Mobilfunkdiensten per Satellit ausgewählt. Sie haben nun das alleinige Recht, 18 Jahre lang in allen europäischen Mitgliedsstaaten Services wie mobiles Internet, Mobilfunk und Fernsehen anzubieten. Die lange Laufzeit rechtfertigt die europäische Kommission mit den hohen Anfangsinvestitionen, die sich oftmals auf hunderte von Millionen Euro belaufen. …mehr

  • Aktuelle Situation fordert Umdenken

    Warum die "alten" Handlungsmuster "von gestern" sind

    Firmen brauchen neue Erfolgsrezepte. Welche das sind, sagt Hans-Werner Bormann. …mehr

  • Ticker

    Personalmeldungen der Woche

    Die Unternehmen Acer, Clearswift, VATM, Danto, F5 Networks, Niggemann Group, Milestone und Telefónica melden personelle Veränderungen… …mehr

  • Unternehmen soll kapazitive Touchscreens bestellt haben

    Gerücht: Nokia plant Multitouch-Handys

    Der Handy-Hersteller Nokia, der bislang nicht gerade zu den Vorreitern in Sachen Touch-Smartphones gezählt hat, könnte zum großen Touch-Angriff ausholen. Das Unternehmen hat beim Hersteller Wintek kapazitive Touch-Panels für ein Handset bestellt, berichtet das Branchenportal Digitimes unter Berufung auf Marktinsider. Dabei handelt es sich um jene vom iPhone bekannte Touch-Technologie, die besonders für ein bequemes Bedienen mit den Fingern geeignet ist. Nokia soll auch mit neuem Elan an die Produktentwicklung gehen und für ein fürs dritte Quartal geplantes Gerät auf die Touch-Lösung von Synaptics setzen. Möglicherweise wird diese Multitouch-fähig umgesetzt. …mehr

  • Barclays bestätigt Kontakte wegen Asset-Management-Sparte

    LONDON (Dow Jones)--Die britische Bank Barclays hat bestätigt, von Interessenten auf einen möglichen Verkauf ihrer Asset-Management-Sparte Barclays Global Investors (BGI) angesprochen worden zu sein. Diese Kontakte seien im Zusammenhang mit dem Verkauf der Tochtergesellschaft iShares erfolgt, teilte Barclays am Freitag mit. …mehr

  • NEC und Vioso

    Beamen auf Felswänden - Sie werden es in Neuss erleben

    NEC und die Software-Firma Vioso werden auf dem zweiten Channel Test Day "Mobil präsentieren & arbeiten" am 19. Mai 2009 in Neuss zeigen, dass man auch auf unebenen Flächen... …mehr

  • Google-Handy

    "Offenherziges" Android-Smartphone

    Aus Spanien soll im Herbst ein Android-Smartphone kommen, dessen Software vollkommen offen ist. Das Modell trägt bisher noch den Codenamen One und ermöglicht einen vollständigen Root Access. …mehr

  • Zahlreiche Notebook-Modelle betroffen

    HP ruft Lithium-Ionen-Batterien zurück

    Der Computerhersteller Hewlett-Packlard wird tausende Lithium-Ionen Batterien freiwillig von den Märkten nehmen. Die entflammbaren Energiespeicher sind mit Rechnern der Marken HP und Compaq ausgeliefert worden. Entsprechender Ersatz wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Die zurückgerufenen Akkubatterien sollen gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen sachgerecht entsorgt werden, berichtet CNet. …mehr

  • Sanyo noch nicht im Sack

    Panasonic schreibt Milliardenverlust

    Der starke Yen, eine sinkende Nachfrage und der Preisverfall haben Panasonic schwer zu schaffen gemacht. Im Übernahmepoker um Sanyo gibt es aber erste Erfolge.  …mehr

  • Test

    Die besten CPUs bis 200 Euro im Vergleich

    Noch nie waren CPUs so günstig. Bereits für knapp 170 Euro bekommen Ihre Kunden eine schnelle Vierkern-CPU. Die PC-Welt sagt Ihnen, welche CPU ihr Geld wert ist. …mehr

  • UPDATE: Linde bleibt weiter pessimistisch für Gesamtjahr 2009

    (NEU: Weitere Aussagen von der Hauptversammlung) …mehr

  • Drucker

    Samsung-Prämienaktion für Fachhändler bei Also

    An der bis einschließlich 30. Juni 2009 laufenden Prämienaktion bei Also können alle IT-Fachhändler teilnehmen. Gezählt werden alle Umsätze mit Samsung Druckern rückwirkend ab dem 01. April 2009. …mehr

  • Linde: Haben kein konkretes Personalabbauziel

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat kein konkretes Personalabbauziel. "Bei uns ergeben sich die Abbauumfänge aus den Restrukturierungs- und Prozessverbesserungsprojekten", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle auf der Hauptversammlung in München. Betriebsbedingte Kündigungen plane Linde in Deutschland nicht. "Wir versuchen das ohne und hoffen, wir schaffen das", sagte er. Kurzarbeit sei bei Linde zum Teil nur schwer einsetzbar. …mehr

  • Die Redaktion stellt vor

    Unsere Produktempfehlungen der Woche (20/09)

    Ab sofort können Sie die beliebte Rubrik "Kurz vorgestellt" aus der ChannelPartner-Printausgabe auch online lesen. Aus der Vielzahl der neuen Hard- und Sofftwareprodukte der vergangenen Woche haben wir die interessantesten herausgesucht und stellen sie hier vor. …mehr

  • Linde schließt Zukäufe im Bereich Health Care nicht aus

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde denkt an Zukäufe in seiner Sparte Health Care (medizinische Gase). Sollte sich einmal eine Gelegenheit ergeben, schließe das Unternehmen Zukäufe in der Sparte nicht aus, sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle auf der Hauptversammlung in München. Health Care sei ein wesentliches, stabilisierendes Element bei Linde. Der konjunkturunabhängige Bereich sei sehr stabil und wachse auch in der Krise. Daher habe Linde das Ziel diesen Bereich so forciert wie möglich auszubauen. …mehr

  • Linde will Marge 2009 möglichst halten

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde will so schnell wie möglich versuchen, die Kosten anzupassen und die Marge zu halten. "Wir haben das Ziel, wenn es irgendwie geht, die Marge zu halten", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle am Freitag auf der Hauptversammlung in München. "Ob wir das ganz schaffen werden, glaube ich kaum, sagte der Manager. …mehr

  • Linde: Werden Mittelfristziele einige Jahre später erreichen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde geht davon aus, seine Mittelfristziele "einige Jahre" später zu erreichen. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Reitzle am Freitag auf der Hauptversammlung in München. Mitte März hatte Linde angekündigt, die Mittelfristziele für 2010, ein operatives Konzernergebnis von mindestens 3 Mrd EUR und eine Kapitalrendite von 13%, angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise nun erst später zu erreichen. …mehr

  • Angriff der Billig-Smartphones

    Nokia kündigt Preiskampf an

    Nokia will seine weltweite Marktführerschaft mit einer aggressiven Preispolitik verteidigen. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf Smartphones, die billiger als die Konkurrenz sein sollen.  …mehr

  • Mehr Kompatibilität

    Konverter von G&BL macht aus VGA- HDMI-Signale

    G&BL hat einen Konverter vorgestellt, der analoge VGA- in digitale HDMI-Signale umwandelt. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Private Nutzungsüberlassung endet

    Wer krank ist, braucht keinen Dienstwagen

    Das AG Stuttgart hat die Dienstwagennutzung nach Ablauf der Entgeltfortzahlung geregelt. …mehr

  • Neuzugänge im Betrieb

    Was Sie über die Probezeit wissen müssen

    Für die Probezeit gelten besondere arbeitsrechtliche Vorschriften. Die Experten von AnwaltOnline stellen sie vor.  …mehr

  • Vista-Nachfolger

    Für und Wider Windows 7

    Der Erfolg des Nachfolgers von XP und Vista scheint nahezuliegen. Windows Vista wurde verworfen, die Zeit von XP aber geht zu Ende. Lesen Sie hier, warum und für wen es sich lohnt, zu Windows 7 zu wechseln. …mehr

  • Mit Dual-Multi-Tuner

    Technisat HDTV 32 im Test

    Der LCD-TV Technisat HDTV 32 glänzte im Test mit einer tollen Ausstattung. Der 32-Zoll-Fernseher besitzt integrierte TV-Tuner für alle digitalen und analogen TV-Signale. …mehr

  • Linde bleibt weiter pessimistisch für Gesamtjahr 2009

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde blickt weiterhin pessimistisch auf das Gesamtjahr 2009 und hält einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis für immer wahrscheinlicher. "Aus heutiger Sicht müssen wir realistischerweise einen Rückgang einkalkulieren", sagte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle laut Redetext am Freitag auf der Hauptversammlung in München. Das Positiv-Szenario, einen Konzernumsatz und ein Konzernergebnis auf dem Niveau von 2008 zu erzielen, sei nach den jüngsten, nochmals nach unten korrigierten Konjunkturprognosen weniger wahrscheinlich geworden. …mehr

  • Bosch-Tochter ersol kappt nach 1Q Prognosen für 2009 und 2010

    ERFURT (Dow Jones)--Die ersol Solar Energy AG hat im ersten Quartal die Schwäche des Solarmarktes zu spüren bekommen. Das Erfurter Unternehmen senkte deshalb die Prognose für Umsatz und Gewinn im Jahr 2009. Auch der erwartete Umsatz von mehr als 700 Mio EUR und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mehr als 150 Mio EUR im Jahr 2010 würden nicht erreicht, teilte ersol am Freitag mit. …mehr

  • Mehr Performance

    Kingston launcht RAM-Module für Apple-Rechner

    Kingston hat sein Produktspektrum um "Apple System Memory-Module erweitert", die speziell für Apple-Plattformen entwickelt wurden. …mehr

  • Branchenkrise lastet weiter auf Druckmaschinenhersteller KBA

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Druckmaschinenindustrie steckt weiter tief in der Krise. Nachdem Anfang des Monats die Heidelberger Druckmaschinen AG für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 einen deutlich höher als erwarteten Verlust ausgewiesen hatte, gab am Freitag auch die im SDAX notierte Koenig & Bauer AG (KBA) für das erste Quartal tiefrote Zahlen bekannt. Der Würzburger Maschinenbauer will nun weitere Stellen streichen und blickt einer düsteren Zukunft entgegen. …mehr

  • DGAP-PVR: Publication according to § 26 paragraph. 1 WpHG with the objective of Europe-wide distribution

    Leoni AG / Release of an announcement according to Article 21, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] (share) 15.05.2009 Release of a Voting Rights announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- On 12 May 2009, Bestinver Gestión, S.A. SGIIC, Madrid, Spain informed us according to Article 21, Section 1 of the WpHG that via shares its voting rights on Leoni AG, Nuremberg, Germany, ISIN: DE0005408884, WKN: 540888, have exceeded the 3% limit of the voting rights on 6 May 2009 and now amount to 3.162% (this corresponds to 939,112 voting rights of a total of 29,700,000 voting rights). According to Article 22, Section 1, Sentence 1, No. 6 of the WpHG in connecton with Sentence 2 of the WpHG, 2.369% of the voting rights (this corresponds to 703,613 voting rights) is to be attributed directly and 0.793% of the voting rights (this corresponds to 235,499 voting rights) is to be atributed indirectly to the company. 15.05.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Internet: www.leoni.com End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-PVR: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Leoni AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie) 15.05.2009 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die Bestinver Gestión, S.A. SGIIC, Madrid, Spanien hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 12.05.2009 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Leoni AG, Nürnberg, Deutschland, ISIN: DE0005408884, WKN: 540888 am 06.05.2009 die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,162% (das entspricht 939.112 Stimmrechten von insgesamt 29.700.000 Stimmrechten) beträgt. Davon sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG in Verbindung mit Satz 2 WpHG 2,369 % der Stimmrechte (das entspricht 703.613 Stimmrechten) direkt und 0,793 % der Stimmrechte (das entspricht 235.499 Stimmrechten) indirekt zuzurechnen. 15.05.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Leoni AG Marienstraße 7 90402 Nürnberg Deutschland Internet: www.leoni.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Über eine halbe Million Euro

    Telekom-CEO Obermann deckt sich mit T-Aktien ein

    René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, hat sich mit Aktien des eigenen Unternehmens eingedeckt. Wie das Bonner Unternehmen mitteilte, hat Obermann für insgesamt rund 586.000 Euro 70.000 T-Aktien gekauft. Finanzvorstand Timotheus Höttges hat 17.800 Telekom-Papiere erworben und dafür den Angaben zufolge rund 148.000 Euro ausgegeben. …mehr

  • Bei McDonalds

    Gratis-WLAN stört Burger-Verkauf

    Mit kostenlosem Webzugang möchte die Fast-Food-Kette McDonalds Kunden in ihre Filialen locken. Das Angebot wird von den Gästen gerne angenommen, bringt aber auch Probleme mit sich, wie das australische Technik-Portal ITnews berichtet. Demnach hätten sich Franchisenehmer bereits darüber beklagt, dass surfende Gäste im Durchschnitt mehr als dreimal länger im Restaurant verbleiben. Oft würden andere Kunden, die lediglich eine Mahrzeit einnehmen wollen, keine freien Plätze finden.  …mehr

Zurück zum Archiv