Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 18.03.2010

  • VW-Manager Heizmann Favorit für Leitung der Lkw-Sparte - Kreise

    Von Christoph Rauwald DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • IPO/Kabel-Deutschland preist Aktien in Mitte der Spanne - Kreise

    Von Archibald Preuschat und Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • WePad

    iPad-Konkurrent aus Deutschland

    Alle Welt baut ein eigenes Tablet nach dem Vorbild des Apple iPad, bald soll es nach den Wünschen der Neofonie GmbH auch eins aus Deutschland geben. Auf den ersten Blick klingt dieses Vorhaben wie ein schlechter Scherz. Die Firma ist weitgehend unbekannt, nur Eingeweihte dürften deren Suchmaschine WeFind kennen. Außerdem ist auf der ohnehin etwas kargen Homepage der Firma kein Wort über das WePad zu lesen. …mehr

  • TOP EU: WSJ: EADS prüft vielleicht noch Gebot für US-Tankerauftrag

    Von Peter Sanders THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    Siemens streicht in IT-Sparte weltweit 4.200 Stellen …mehr

  • Geräte werden knapp

    Lieferschwierigkeiten bei Laserdruckern

    Zurückgefahrene Produktionskapazitäten, zu vorsichtige Forecasts oder knappe Transportmöglichkeiten, die Ursachen sind vielfältig. Die Auswirkung: Einige Druckerhersteller haben derzeit massiv mit Lieferengpässen zu kämpfen. …mehr

  • Über Speicherkarte

    Vodafone-Smartphones mit Malware ausgeliefert

    Zum zweiten Mal wurde ein von Vodafone ausgeliefertes Smartphone entdeckt, das mit Malware infiziert ist. wurde. Erneut handelt es sich um ein HTC Magic, auf dem sich unter anderem die Botnetz-Software "Mariposa" findet.  …mehr

  • WSJ: EADS prüft vielleicht noch Gebot für US-Tankerauftrag

  • Systems-Nachfolger

    Das Aus für "discuss & discover"

    Was von den Marktbeobachtern schon seit längerem vermutet wurde, ist nun Gewissheit: Die Systems-Nachfolge-Veranstaltung "discuss & discover" wird 2010 nicht stattfinden. Die Messe München hat das ganze (vorerst) auf den Herbst 2011 verschoben und möchte dann mit einem angepassten Konzept auf den Markt zurückkommen. Das bestehende Format soll in enger Zusammenarbeit mit der Branche überarbeitet und an die spezifischen Anforderungen des Marktes angepasst. Ziel ist es, am Technologiestandort München eine Plattform zu etablieren, die die Branche im Herbst im Süden Deutschlands wieder zusammenbringt, so verkündet die Messegesellschaft das wahrscheinlich endültige Aus für eine größere ITK-Veranstaltung in München. …mehr

  • Twikini Twitter Client

    Erste Zusatz-App für Windows Phone 7 Series vorgestellt

    Offensichtlich sind die neuen Entwicklerwerkzeuge für Windows Phone 7 Series deutlich einfacher, als die alten. Kurz nach deren Veröffentlichung gibt es schon die erste Zusatzanwendung für das neue Smartphone-Betriebssystem von Microsoft. Sie heißt Twikini und ist ein Client für den Kurznachrichtendienst Twitter, der von Mist Labs und Trinket Software entwickelt wurde. Twikini gibt es auch für Geräte mit Windows Mobile 6.5, sieht dort aber deutlich weniger schick aus.  …mehr

  • SIS-Restrukturierung kostet bei Siemens Österreich 400 Stellen - Kreise

    Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Betriebsrat gefordert

    Mitarbeiter der PC-Ware AG fürchten um ihre Arbeitsplätze

    Bei dem IT-Dienstleister PC-Ware geht die Angst vor Entlassungen und einem radikalen Umbau des Unternehmens um. Mitarbeiter fordern die Wahl eines Betriebsrates. …mehr

  • Speicher richtig verwalten

    In 10 Schritten zum effizienteren Storage-Management

    Angesichts wachsender Datenberge müssen Ihre Kunden ihre Speicherlandschaften effizienter verwalten. Neben der richtigen Technik gilt es, auch auf eine funktionierende Organisation des Storage-Management zu achten. …mehr

  • Sandra Lite 10

    Tool für die Systemanalyse (Kurztest)

    Die kostenlose Version des mächtigen Systeminformationswerkzeugs offenbart manche Schwächen. …mehr

  • Offene Funknetze

    BGH muss über WLAN-Missbrauch entscheiden

    Haftet ein Computerbesitzer, wenn sein ungeschütztes WLAN-Netz missbraucht wird und zum Beispiel illegal Musikdateien aus einer Tauschbörse heruntergeladen werden? …mehr

  • Online-Backup und -Archivierung

    Was Kunden von Speicher-Services erwarten

    Rund 68 Prozent der von IDC befragten Unternehmen beschäftigen sich mit Storage-as-a-Service (StaaS). Die Einsatzzwecke konzentrieren sich dabei vor allem auf Online-Backup und -Archivierung. …mehr

  • Android

    Google Maps 4.1 mit neuen Funktionen erschienen

    Google hat seine Kartenanwendung Google Maps in Version 4.1 für Android veröffentlicht.  …mehr

  • Exklusivinterview mit Jörg Eilenstein, TIM AG

    "Speicherkonsolidierung ist Standard"

    Wie müssen Storage-Reseller auf den Trend zu virtualisierten Umgebungen, Cloud-Angeboten und Ethernet-basierten Speichertechnologien reagieren? Diese und andere Fragen beantwortet Jörg Eilenstein, Vorstand des Storage-VADs TIM, im Gespräch mit ChannelPartner. …mehr

  • Siemens erwartet SIS-Restrukturierungskosten von 400-500 Mio EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Restrukturierung und der Stellenabbau in der IT-Sparte SIS werden die Siemens AG etwa 400 Mio bis 500 Mio EUR kosten. Das sagte Finanzvorstand Joe Kaeser am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in München. …mehr

  • VEM-Treuhänder: Sind durch ratiopharm-Verkauf schuldenfrei

    KÖLN (Dow Jones)--Die Vermögensverwaltung GmbH (VEM) der Industriellen-Familie Merckle ist nach dem Verkauf des Ulmer Generika-Herstellers ratiopharm schuldenfrei. Der Käufer, der israelische Generikahersteller Teva, erwarb für 3,625 Mrd EUR den Ulmer Konkurrenten, wie der den Verkauf begleitende Treuhänder Hans-Joachim Ziems am Donnerstag in Köln sagte. …mehr

  • 2.000 in Deutschland

    Siemens-IT-Abteilung streicht 4.200 Jobs

    Siemens IT Solutions and Services (SIS) werden bis 2011 weltweit 4.200 Stellen streichen, davon rund 2.000 an den deutschen Standorten. Zudem sollen die bislang sieben SIS-Geschäftseinheiten in zwei Units zusammen gefasst werden. Um SIS wieder wettbewerbsfähiger zu machen, soll zudem bis 2012 über eine halbe Milliarde Euro in die eigene IT-Sparte investiert werden. …mehr

  • Mehr Durchblick, weniger Kosten

    Das bringt Speicherkonsolidierung

    Ungebremstes Datenwachstum, komplexe gesetzliche Anforderungen und der Virtualisierungs-Boom fördern den Verkauf von Speicherlösungen, die alle Daten auf einer Plattform konsolidieren. Hersteller und Analysten erklären, wie Handel und Kunden von diesem Trend profitieren können. …mehr

  • Microsoft-Raubkopierer

    Händler muss 500.000 Euro Strafe zahlen

    Mehrere Tausend selbst gebrannter Datenträger mit Microsoft-Software hatte ein Fachhändler aus Norddeutschland zusammen mit gebrauchten Echtheitszertifikaten (so genannten COAs) verkauft. Das Landgericht Frankfurt am Main ordnete die Pfändung eines Großteils des Vermögens dieses Händlers an, um die Schadenersatzansprüche zu sichern. Eine Entscheidung im Strafverfahren gegen den Händler steht noch aus. Microsoft war über den Produktidentifikationsservice, der Software des Herstellers von verschiedenen Einsendern kostenfrei auf Echtheit prüft, auf den Raubkopierer aufmerksam geworden. …mehr

  • In Deutschland

    Kein Vertrieb mehr – JVC wirft TV-Geschäft über Bord

    JVC hat bekanntgegeben, ab Juni 2010 den Vertrieb von LCD-Fernsehern in Deutschland einzustellen. Garantie- und Serviceleistungen sollen weitergeführt werden.  …mehr

  • UPDATE: Siemens streicht in IT-Sparte weltweit 4.200 Stellen

    (NEU: CFO, Personalvorstand, IG Metall) …mehr

  • Versatel erwartet 2010 stabiles Ergebnis

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Versatel AG erwartet im laufenden Jahr ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Im kommenden Jahr soll dann eine Steigerung erreicht werden, wie das Telekommunikationsunternehmen am Donnerstag im aktuellen Geschäftsbericht schreibt. Auf welche Ergebniskennziffer sich Versatel dabei genau bezieht, blieb allerdings unklar. …mehr

  • 500-Mio.-€-Investition

    Siemens streicht 4.200 Jobs in IT-Sparte SIS

    Der deutsche Technologiegigant Siemens ordnet sein IT-Geschäft komplett neu und will weltweit rund 4.200 Stellen streichen, davon etwa 2.000 in Deutschland. Wie das Management bekannt gab, ist der Jobabbau Teil von Umstrukturierungen, bei denen die bislang sieben Geschäftseinheiten der IT-Sparte SIS künftig auf nur mehr zwei fokussiert werden. Bis 2012 will man mehr als 500 Mio. Euro in die IT-Struktur stecken. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Halt mal kurz, Schatz (Folge 326)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen von der Redaktion handverlesenen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Coca-Cola Confirms Application To Buy Russian Juice Maker

    Coca-Cola Co. (KO) confirmed that it has applied to Russia's antimonopoly agency to buy a 75% stake in Russian juice maker Nidan Soki from London-based private equity group Lion Capital. …mehr

  • Siemens streicht in IT-Sparte weltweit 4.200 Stellen

    Von Matthias Karpstein DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Systemhaus wächst weiter

    Cancom beteiligt sich an Plaut Österreich

    Die Cancom IT Systeme AG setzt ihre Expansionskurs fort. Deutschlands derzeit drittgrößtes Systemhaus hat eine Beteiligung in Höhe von 17,73 Prozent an der Plaut Aktiengesellschaft mit Sitz in Wien erworben. …mehr

  • Roadshow

    Samsung hält Hof im Postpalast (Bildergalerie)

    Die ehemalige Postkantine hatte sich Samsung für die Münchener Station der aktuellen Roadshow ausgesucht. Neben den aktuellen Produkten, Präsentationen und Trainings kam auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Sexy und leistungsfähig

    Das beste Handy für Ihre Kunden (Vergleichstest)

    Ein Handy muss sexy aussehen, die neueste Technik bieten und ohne langes Nachdenken zu bedienen sein. Das schaffen nicht viele Modelle. Wir präsentieren Ihnen das beste Handy im Detail und vier weitere Empfehlungen. …mehr

  • Ericsson will Mehrheit bei LG-Nortel übernehmen - Zeitung

    SEOUL (Dow Jones)--Der schwedische Telekomausrüster Telefon AB LM Ericsson will nach Zeitungsinformationen die Mehrheit an LG-Nortel erwerben, einem Hersteller von Telefonen und anderen Telekomgeräten. Wie die "Seoul Economic Daily" am Donnerstag ohne Angaben von Quellen berichtet, wird Ericsson die Übernahme am Freitag ankündigen. …mehr

  • Gildemeister will für 2010 keine Dividende zahlen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister stellt sich auf ein weiteres schwieriges Jahr ein und will daher für 2010 auf eine Dividende verzichten. "Im Hinblick auf das laufende schwierige Geschäftsjahr 2010 planen wir keine Zahlung einer Dividende", sagte Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza am Donnerstag laut Redemanuskript auf der Bilanz-Pressekonferenz des Unternehmens. Für das abgelaufene Geschäftsjahr solle der Hauptversammlung allerdings eine Dividende je Anteilsschein von 0,10 EUR vorgeschlagen werden. …mehr

  • Pläne zur Softwareentwicklung

    Google will auch im TV-Markt mitmischen

    Google treibt seine Pläne zur Vernetzung von Fernsehen und Internet voran und hat dafür große Partner gefunden. …mehr

  • Freie Berufe nutzen exali

    Selbstvermarktung mit Haftpflicht-Siegel

    Ein neues Versicherungsportal für Freiberufler, Selbstständige und Dienstleister unterstützt Eigenmarketing. …mehr

  • VG Köln lehnt Klagen gegen Mobilfrequenzauktion ab

    KÖLN (Dow Jones)--Das Verwaltungsgericht Köln hat die Klagen der beiden Mobilfunkanbieter E-Plus und O2 gegen die Modalitäten der anstehenden Auktion von Mobilfunkfrequenzen abgewiesen. Die Revision zum Bundesverwaltungsgericht wurde aber zugelassen, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte. Der Beginn der Auktion ist bereits für den 12. April vorgesehen, neben E-Plus und O2 wurden auch T-Mobile und Vodafone zu der Versteigerung zugelassen. …mehr

  • Balda schreibt 2009 wieder schwarze Zahlen

    BAD OEYNHAUSEN (Dow Jones)--Die Balda AG ist im vergangenen Geschäftsjahr trotz eines gesunkenen Umsatzes in die Gewinnzone zurückgekehrt. Unter anderem dank eines Buchgewinns aufgrund von Anteilsverkäufen wies der Kunststoffspezialist am Donnerstag einen Jahresüberschuss des fortgeführten Geschäftsbereichs von 46,4 Mio EUR aus. Im Vorjahr stand hier noch ein Fehlbetrag von 33,1 Mio EUR zu Buche. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich Finanzvorstand Rainer Mohr "sehr zuversichtlich". …mehr

  • Markenbewusstsein

    Soziale Medien steuern Kaufgewohnheiten

    Soziale Online-Netzwerke haben Werbetreibenden und Einzelhändlern nicht nur Wege eröffnet, ihre Zielgruppen beinahe ohne Streuverlust zu erreichen. Darüber hinaus beeinflussen sie direkt die Kaufgewohnheiten der Konsumenten, wie die Marktforscher von IDC Retail Insights aufzeigen. Vorlieben und Verhalten der Verbraucher würden in Social Networks umgeformt. Im Onlinehandel komme den Web-2.0-Technologien daher eine immer wichtigere Rolle zu, wenngleich sie sich bei Unternehmen erst langsam etablieren. …mehr

  • Spezieller Dienstvertrag

    Die Pflichten des Arbeitnehmers

    Welche Haupt- und Nebenpflichten Mitarbeiter haben, erläutern Michael Henn und Christian Lentföhr. …mehr

  • 3D-fähiges TFT-Display für Spieler

    Acer GD245HQ im Test

    Das TFT-Display Acer GD245HQ ist ein Bildschirm speziell für Spieler. Dank der verdoppelten Bildwiederholrate ist er als 3D-Monitor nutzbar.  …mehr

  • Sicherer USB-Stick

    Bitdefender mit Kanguru

    BitDefender hat einen neuen Kooperationspartner; er heißt Kanguru und stellt externe PC-Laufwerke her. Durch diese Kooperation ist der Security-Anbieter nun in der Lage, USB-Sticks der Serie "Defender Elite" mit integrierter Antimalware-Software anzubieten. …mehr

  • Systemhaus-Geschäft

    Siemens' IT-Sparte SIS stehen Stellenstreichungen bevor

    Die Siemens AG plant offenbar. in ihrer IT-Sparte, der früheren Siemens Business Services (SBS), Stellenstreichungen im vierstelligen Bereich. "Weltweit werden wohl mehr als 1.000 Stellen wegfallen", sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Sie verwies dabei auf den rückläufigen Umsatz der Sparte SIS in der Vergangenheit. Derzeit hat die IT-Sparte weltweit gut 35.000 Mitarbeiter, knapp 9.700 davon in Deutschland.  …mehr

  • EANS-Adhoc: Von Roll Holding AG / Geschäftsjahr 2009: Von Roll behauptet sich in volatilem Marktumfeld

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 18.03.2010 - Umsatzrückgang um 23% auf CHF 549 Millionen, unter Berücksichtigung von Wechselkurs- sowie Kupferpreis- und Kupfermengeneinflüssen Umsatzrückgang von 10 % - Eigenkapitalquote mit 72% und operativer Cash-Flow von CHF 29 Millionen sorgen für finanzielle Stabilität - Operatives Betriebsergebnis beläuft sich auf CHF 0,6 Millionen Au / Wädenswil, 18. März 2010 - Von Roll, eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz, hat heute die Geschäftszahlen für das Jahr 2009 vorgelegt. Von Roll konnte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz des weltweit schwierigen Marktumfelds gut behaupten und seine Position als Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services untermauern. Von Roll hat im Rahmen des Restrukturierungsprogramms einzelne Produktionsbereiche zusammengeführt, ertragsschwache Produktlinien eingestellt sowie die konzernübergreifenden Funktionen gestrafft, was mit einem Abbau von konzernweit knapp 500 Stellen verbunden war. Das Programm wird ab 2010 nachhaltige Kosteneinsparungen im Umfang von CHF 15 Millionen erzielen. Daneben wurde das bereits eingeleitete Operational-Excellence-Programm weiter intensiviert. Thomas Limberger, CEO und Verwaltungsratspräsident: "Durch unser frühzeitiges und konsequentes Handeln gelang es, den Auswirkungen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2009 entgegenzusteuern. Wir werden auch im laufenden Geschäftsjahr die anstehenden Aufgaben mit dem nötigen Augenmass angehen. Ziel unseres Handelns ist es, das Wachstum der Von Roll sowie eine nachhaltige Ertragsstärke sicherzustellen." Das Unternehmen verzeichnete 2009 einen Umsatzrückgang von 23% auf CHF 549 Millionen. Bereinigt um Wechselkurs- sowie Kupferpreis- und Kupfermengeneinflüsse betrug der Umsatz CHF 638 Millionen, was einem Rückgang von 10% entspricht. Das operative Betriebsergebnis belief sich auf CHF 0,6 Millionen. Unter Berücksichtigung einmaliger Restrukturierungskosten reduzierte sich das Betriebsergebnis auf CHF -8,5 Millionen. Das Unternehmensergebnis nach Steuern beträgt CHF -11 Millionen. Die um 3 Prozentpunkte gestiegene Eigenkapitalquote von 72% in Verbindung mit dem operativen Cash-Flow von CHF 29 Millionen zeigt, dass Von Roll über ein stabiles Finanzfundament verfügt. Der Verwaltungsrat der Von Roll Holding AG schlägt der Generalversammlung eine Dividende für das Geschäftsjahr 2009 in Höhe von CHF 0.10 je Aktie vor. Transformatorengeschäft als Wachstumstreiber, Composites und Insulation stabilisierten sich im zweiten Halbjahr Der Geschäftsbereich Von Roll Transformers erwies sich im Jahr 2009 als Wachstumstreiber und verzeichnete einen Umsatzanstieg von 27% auf CHF 92 Millionen (Pro-forma Umsatz 2008: CHF 72,3 Millionen). Das operative Betriebsergebnis stieg auf CHF 7,1 Millionen, was im Wesentlichen auf die positive Marktentwicklung zurückzuführen ist. Diese Entwicklung wird sich auch im Jahr 2010 fortsetzen. Die Produktionskapazitäten sind bereits bis Ende 2010 nahezu ausgelastet. Für 2011 und 2012 liegen umfangreiche Bestellungen vor. Um dieses Potenzial weiter ausschöpfen zu können, ist der Aufbau von zusätzlichen Kapazitäten geplant. Die traditionellen Segmente Von Roll Insulation und Von Roll Composites konnten sich nach schwacher Nachfrage Anfang des Jahres in der zweiten Jahreshälfte stabilisieren. Die schwache Nachfrage im ersten Halbjahr ist insbesondere auf die stark konjunkturabhängigen Branchen Automobilindustrie sowie Bau- und Konsumgüterindustrie zurückzuführen. Viele Kunden aus diesen Sektoren haben aufgrund der Konjunkturkrise Bestellungen storniert und Lagerbestände abgebaut. Von Roll konnte jedoch seine führende Position in beiden Segmenten behaupten. Von Roll Insulation weist für 2009 einen Umsatz von CHF 355 Millionen aus, was einem Rückgang um 33% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das operative Betriebsergebnis in diesem Segment ging entsprechend auf CHF 8,8 Millionen zurück, gegenüber CHF 48 Millionen im Vorjahr. Der Umsatz von Von Roll Composites lag in 2009 mit CHF 102 Millionen um 37% unter dem Niveau des Vorjahres. Das operative Betriebsergebnis reduzierte sich auf CHF -3,5 Millionen, nach CHF 17 Millionen im Vorjahr. Unternehmensausbau wird fortgesetzt Die Strategie zum Ausbau der Von Roll wird im Jahr 2010 über alle Geschäftssegmente hinweg fortgesetzt. Die Strategie beruht auf drei Pfeilern: Erweiterung des bestehenden Kerngeschäfts, Akquisitionen in angrenzenden Märkten und operative Leistungssteigerung. Dabei konzentriert sich Von Roll auf Märkte, in denen überdurchschnittliches Wachstum und damit höhere Gewinne erzielt werden können. Hier soll die Marktposition durch gezielte Übernahmen ausgebaut werden. Im Fokus stehen kleinere, strategiekonforme Akquisitionen, die zusätzlichen Wert schaffen. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist die Übernahme der BHU Umwelttechnik GmbH mit ihrem breiten Technologieportfolio in der Wasser- und Abwasseraufbereitung, die Von Roll am 8. März 2010 erworben hat. Die Aktivitäten der BHU Umwelttechnik GmbH sind der erste Schritt zur Entwicklung des neuen Geschäftssegments "Von Roll Water". Damit hat Von Roll einen weiteren strategisch wichtigen Grundpfeiler zum Ausbau des Geschäftsportfolios geschaffen. Ausblick für das Jahr 2010 Aus heutiger Sicht erwartet Von Roll eine weitere Stabilisierung in den Segmenten Insulation und Composites. Im Segment Transfomers wird aufgrund der ungebrochen hohen Nachfrage weiteres Wachstum erwartet. Die Fundamentalfaktoren sind intakt und sollten zu einer positiven Geschäftsentwicklung beitragen. Zudem werden das Restrukturierungs- und das Operational-Excellence-Programm die operative Geschäftsentwicklung positiv unterstützen. Insgesamt rechnet Von Roll aufgrund der Markterholung, dem Ausbau der Marktposition sowie der verbesserten Kostenstruktur mit einer Umsatz- und Ertragssteigerung gegenüber 2009. Über die Von Roll Holding AG: Als eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Erzeugnisse zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services und an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern mit rund 3 000 Mitarbeitern vertreten. Ende der Ad-hoc-Mitteilung ================================================================================ Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken. Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu Unterschieden in den ausgewiesenen Werten kommen. Vertiefende Informationen zum Unternehmen und zum Geschäftsverlauf entnehmen Sie bitte dem Geschäftsbericht der Von Roll Holding AG. Dieser ist digital erhältlich auf www.vonroll.com. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Microsoft, VMware, Citrix

    Server-Virtualisierung zum Nulltarif

    Wir haben kostenlose Lösungen zur Server-Virtualisierung für Sie genauer unter die Lupe genommen. …mehr

Zurück zum Archiv