Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 30.03.2010

  • Mit Freemium-Modell

    Avira will Asien erobern

    Mit seinem kostenlosen Produkt AntiVir und über 100 Millionen Usern hat sich der deutsche Antivirenhersteller Avira zu einer beachtlichen Größe auf dem heimischen Security-Markt entwickelt. "In der DACH-Region sind wir auf rund 50 Prozent aller PCs vertreten", erklärt Travis Witteveen, Head of Sales and Marketing Avira. Mit der gerade veröffentlichten Version 10 von AntiVir will man den Marktanteil weiter ausbauen. …mehr

  • Für Sie zusammengefasst

    Neues aus dem TK-Markt – KW 13/10

    Designfolien bei NT plus +++ Komsa auf der Amicom+++ Base-WKZs von Brodos +++ Oster-Poster von Eno +++ HD-Videokonferenzen mit OCS +++ WM-Kampagne bei Freenet …mehr

  • S&P senkt Telekom Austria auf "BBB"; Ausblick stabil

    FRANKFURT (Dow Jones)--Standard & Poor's Ratings Services (S&P) hat das Langfristrating der Telekom Austria AG auf "BBB" von "BBB+" gesenkt. Das Kurzfristrating wurde mit "A-2" bestätigt, teilte die Ratingagentur am Dienstag mit. Die Ratings wurden von der Beobachtungsliste genommen, auf die sie im Dezember mit negativen Implikationen gesetzt wurden. Der Ratingausblick sei stabil. …mehr

  • TOP DE: HeidelDruck will sich in Richtung Gewinnzone sparen

    Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TOP DE: SAP plant Euro-Bond mit vier und sieben Jahren Laufzeit

    LONDON (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP will einen zweiteiligen Euro-Bond begeben. Die Anleihe sei in Euro denominiert und umfasse eine vier- und eine siebenjährige Tranche, teilte eine den Verkauf begleitende Bank am Dienstag mit. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • SAP plant Euro-Bond mit vier und sieben Jahren Laufzeit

    LONDON (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP will einen zweiteiligen Euro-Bond begeben. Die Anleihe sei in Euro denominiert und umfasse eine vier- und eine siebenjährige Tranche, teilte eine den Verkauf begleitende Bank am Dienstag mit. …mehr

  • Weiterbildung

    So entwickeln Sie eine Projektkultur in Ihrer Firma

    Projektarbeit wird zur Regelarbeitsform, deshalb müssen Firmen umdenken, sagt Dr. Georg Kraus. …mehr

  • UPDATE: Minenkonzerne setzen kürzere Verträge für Eisenerz durch

  • UPDATE2: HeidelDruck will sich in Richtung Gewinnzone sparen

    (NEU: Weitere Details, Hintergrund, Markteinschätzung) …mehr

  • Mit Hilfe von Microsoft

    Kripo Görlitz zerschlägt Software-Fälscher-Ring

    Wieder ist es mit Microsofts Hilfe der Kriminalpolizei gelungen, gesetzeswidrig handelnde Softwarehändler festzusetzen, diesmal in Ostdeutschland. Die Polizeiinspektion Görlitz gemeinsam mit den Landeskriminalämtern Berlin, Sachsen, Brandenburg und mit der tschechischen Kriminalpolizei durchsuchte in einer groß angelegten Aktion 14 Objekte im In- und Ausland. …mehr

  • iSuppli

    Ausweitung der OS-Kampfzone auf alle mobilen Systeme

    "Ausweitung der Kampfzone" heißt ein Roman von Michel Houellebecq. Genau das spielt sich laut iSuppli derzeit bei mobilen Betriebssystemen ab. So wie Smartphones werden auch Netbooks und MIDs immer mehr in den OS-Kampf gezogen.  …mehr

  • Brother MFC-795CW

    Multitalent fürs kleine Büro (ausführlicher Test)

    Mit Fax, Telefon und Touchscreen üppig ausgestattet ist das Mulitfunktionsgerät von Brother. Ob es auch im Drucken, Scannen und Kopieren überzeugt, verrät ein Test. …mehr

  • UPDATE: HeidelDruck will sich in Richtung Gewinnzone sparen

    (NEU: Details, Hintergrund) …mehr

  • Gerüchte um nächste iPhone-Generation

    Bringt Apple iPhone 4G in zwei Varianten?

    Angeblich will Apple die nächste Generation des iPhone in zwei verschiedenen Ausführungen vorstellen. Neben der GSM-Variante (wie derzeit das iPhone 3G S) soll auch eine CDMA-Version erscheinen. …mehr

  • Sonderanfertigungen

    Handys und Notebooks in Luxus-Varianten

    Ein iPhone für 1,8 Mio. Euro? Oder ein iPod mit 18 Karat Gold? Ein Blick in die Welt der Luxus-Gadgets. …mehr

  • Heidelberger Druck muss weitere 850 Stellen abbauen

    HEIDELBERG (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG muss angesichts der Krise weitere Stellen abbauen. Neben den bislang 4.000 gestrichenen Stellen will das Unternehmen in Verwaltung und Vertrieb weltweit zusätzlich bis zu 450 Stellen abbauen, wie der MDAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Daneben ist am Standort Wiesloch/Walldorf der Abbau von bis zu 400 weiteren Stellen geplant. …mehr

  • Smart Solutions

    Neue Apps für Lexmark-Drucker

    Die Tintenstrahl-All-In-One-Drucker Interact, Prestige und Platinum von Lexmark lassen sich mit zusätzlichen Funktionen aufrüsten. Nun stellt der Hersteller zehn neue Applikationen bereit. …mehr

  • Preiserhöhungen geplant

    Blaue LED-Chips werden knapp und knapper

    Lee Biing-jye, Chairman des taiwanesischen Herstellers Epistar, rechnet mit einer extremen LED-Chip-Verknappung. Deshalb und wegen höherer Materialkosten planen Hersteller der Insel Preiserhöhungen für blaue LEDs.  …mehr

  • Karten- & PIN-Diebstahl

    So schützen Sie Ihre Kunden vor "Skimming"

    Die Kriminalität an Geldautomaten ist gestiegen, doch Sie können Ihre Kunden leicht davor schützen. …mehr

  • RWE und E.ON wollen 2020 erstes KKW in GB in Betrieb nehmen

    LONDON (Dow Jones)--Die Horizon Nuclear Power Ltd will 2020 in Großbritannien ihr erstes Kernkraftwerk (KKW) in Betrieb nehmen. Dieses solle in Wylfa in Wales entstehen, teilte das Joint Venture (JV) der Düsseldorfer E.ON AG und der Essener RWE AG am Dienstag mit. Ein zweites Kernkraftwerk soll in Oldbury-on-Severn in der Grafschaft Gloucestershire im Südwesten Englands entstehen. …mehr

  • surf.ROYAL

    Datenflatrate im Netz von o2 für 17,50 Euro im Monat

    Die FlexiShop GmbH erweitert ihr Angebot um eine weitere Flatrate. Das surf.ROYAL getaufte Produkt wird im Netz von o2 Germany realisiert. Sie kostet über die Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren günstige 17,50 Euro pro Monat.  …mehr

  • Kinovorführung

    F-Secure-Händler im Wunderland

    F-Secure hat seine Händler exklusiv zur Premiere der Neuverfilmung von Lewis Carolls Kinderbuchklassikers "Alice im Wunderland" in den Mathäser Filmpalast nach München eingeladen. Neben dem schaurig verrückten 3D-Spektakel von Filmregisseur Tim Burton setzte der finnische Anbieter auch Neuigkeiten und Trends aus der Welt der Viren sowie das aktuelle F-Secure-Produktportfolio aus dem Business-Bereich auf die Agenda. Im Vordergrund stand aber der Ausbau bestehender Beziehungen, die Akquise neuer Reseller und das persönliche Kennenlernen im intensiven Dialog. Rund 280 Partner schlossen sich dem Abendprogramm an, knapp 50 davon neue F-Secure-Reseller. …mehr

  • iPad als neues Zugpferd?

    Weniger Netbook-Panel-Orders

    Wie die Lüfterhersteller positiv registrieren und die Panel-Hersteller nun zu spüren bekommen, sind die Verbraucher offenbar leicht Netbook-müde geworden.  …mehr

  • ProSiebenSat.1 sieht Bodenbildung im deutschen TV-Werbemarkt

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 kann auf seinem Heimatmarkt wieder mit höheren Werbeeinnahmen rechnen. Denn die Anzeichen für eine Bodenbildung im deutschen TV-Werbemarkt mehrten sich, schreibt der Konzern in seinem am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht. Die Einschätzung der Senderkette basiert dabei auf aktuellen Wirtschaftsprognosen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Tipps für Arbeitgeber

    "Sie schweigen wie ein Grab, ist das klar?"

    So verhindern Arbeitgeber, dass Arbeitnehmer Betriebsgeheimnisse ausplaudern. …mehr

  • INTERVIEW/Linde sieht gute Chancen im Mittleren Osten

    Von Oliver Klaus DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Wirecard brechen nach Anzeige ein

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aktien von Wirecard brechen am Dienstagmorgen um 19,2% auf 6,05 EUR ein. Im Tagestief hat die Aktie bereits bei 5,07 EUR notiert. Grund ist Händlern zufolge der Bericht des Internetportals "GoMoPa.net", dem zufolge der Staatsanwaltschaft München eine Anzeige gegen die Wirecard Bank wegen Geldwäscheverdachts vorliegt. …mehr

  • Nach Taiwans ok

    China wird wohl alle großen LCD-Panel-Hersteller reinlassen

    Laut Industriekreisen in Taiwan wird China voraussichtlich die Investitionsvorhaben aller großen LCD-Panel-Hersteller genehmigen. Nachdem Taiwan grünes Licht gegeben hat, dürfen auch AUO und Chimei Innolux (CIC) dort Panel-Werke errichten.  …mehr

  • TOP EU: WSJ/Apple entwickelt neues iPhone

    Von Yukari Iwatani Kane , Ting-I Tsai und Niraj Sheth THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • TOP DE: Jenoptik zahlt für 2009 keine Dividende

    JENA (Dow Jones)--Der Optoelektronikhersteller Jenoptik zahlt erneut keine Dividende. Wegen des Jahresfehlbetrags werde es auch 2009 keine Ausschüttung an die Aktionäre geben, sagte eine Sprecherin des TecDAX-Konzerns auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Nach dem Krisenjahr 2009 zeigte sich die Jenoptik AG bei der Vorlage des Jahresergebnisse am Dienstag aber weiterhin optimistisch und will im laufenden Jahr sowohl operativ als auch unter dem Strich wieder schwarze Zahlen schreiben. …mehr

  • TOP EU: WSJ/EMI kommt mit Rechte-Verkauf nicht voran - Kreise

    Von Ethan Smith und Dana Cimilluca THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • In der Slowakai

    Foxconn kauft angeblich europäisches LCD-TV-Werk von Sony

    Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) soll laut Marktmeldungen aus Taiwan ein LCD-TV-Assemblierungswerk von Sony in der Slowakai kaufen, um das OEM-Business in Europa zu stärken. …mehr

  • DGAP-News: Raptor Technology AG: RAPTOR-GAMING nun auch in Österreich

    Raptor Technology AG / Sonstiges 30.03.2010 09:00 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, Tochterunternehmen der Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; WKN: A0RLJU) treibt die Expansion in Europa weiter voran. Mit der bei Graz, Österreich ansässigen Handelsagentur AT-Vertriebsservice (www.at-vertriebsservice.at) konnte eine Vereinbarung getroffen werden, wonach die AT-Vertriebsservice als Vertriebsbüro für RAPTOR-GAMING in Österreich fungieren wird. Ähnlich wie bereits in Deutschland, Frankreich, und Italien werden nun auch in Österreich Listungsgespräche mit den führenden Retail-Ketten wie Media Markt, Saturn, Conrad, Libro, Interspar und anderen geführt. Dieser Schritt ist von besonderer strategischer Bedeutung, da das Primärlisting der Aktien der Raptor Technology AG an der Wiener Börse ist. ** ENDE DER PRESSEMELDUNG ** Raptor Technology AG ist ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen im Segment IT- und Unterhaltungselektronik. Diese Pressemitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Erwartungen, Erklärungen, Absichten, Strategien und Meinungen enthalten. Alle hierin enthaltenen Aussagen basieren auf die der Geschäftsführung der Raptor Technology AG an dem entsprechenden Tag verfügbaren Informationen, und tatsächliche Ergebnisse können je nach Eintritt zukünftiger Ereignisse innerhalb und außerhalb der Kontrolle der Geschäftsführung variieren, einschließlich Risiken und Unsicherheitsfaktoren, welche erhebliche Abweichungen tatsächlicher Ergebnisse verursachen könnten. Das Management übernimmt keine Verantwortung, um die Inhalte dieser Pressemitteilung im Falle aufkommender neuer Aspekte oder neuer Gegebenheiten, die eventuell die Fakten ändern, zu aktualisieren. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Firmennummer: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Österreichischer Code: RAP; Deutsche WKN: A0RLJU Gelistet an der Wiener Börse other securites.at und an der Berliner Börse. http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN CH0100475216 WKN: A0RLJU 30.03.2010 09:00 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • PRESS RELEASE: Raptor Technology AG: RAPTOR-GAMING successfully expands to Austria

    Raptor Technology AG / Miscellaneous 30.03.2010 09:00 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- Raptor Gaming Technology GmbH, daughter company of Raptor Technology AG (ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; WKN: A0RLJU) is further boosting its European expansion. AT-Vertriebsservice (www.at-vertriebsservice.at) will act as the Austrian sales office for RAPTOR-GAMING with immediate effect. Comparable to Germany, France and Italy, the Austrian office will also start negotiations with the leading local retail chains such as, but not limited to: Media Markt, Saturn, Conrad, Libro, Interspar. This is a strategic step, since the primary listing of the shares of the Raptor Technology AG is in Vienna. ** End of press release ** Raptor Technology AG is an independent, exchange listed company in the development and distribution of computer appliances with the focus on the gaming community. This news release may contain certain forward-looking statements, expectations, intentions, strategies and beliefs regarding the future. All statements contained herein are based upon information available to the management of Raptor Technology AG as of the date hereof, and actual results may vary based upon future events, both within and without the control of the management, including risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. Management does not take any responsibility to update the contents of this News Release in case new aspects arise or new conditions change the facts available. Raptor Technology AG, Weinreben 1, 6301 Zug, Schweiz, Company number: CH-170.3.032.863-9, info@raptor-gaming.com ISIN: CH0100475216; Austrian Code: RAP; German Code (WKN): A0RLJU Listed on the Vienna Stock Exchange other securites.at. and on the Berliner Stock Exchange http://www.raptor-technology.com Copyright (c) Raptor Technology AG. All rights reserved. ISIN: CH0100475216 WKN: A0RLJU 30.03.2010 09:00 Ad hoc announcement, Financial News and Media Release distributed by DGAP. Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Jenoptik zahlt für 2009 keine Dividende

    JENA (Dow Jones)--Der Optoelektronikhersteller Jenoptik zahlt erneut keine Dividende. Wegen des Jahresfehlbetrags werde es auch 2009 keine Ausschüttung an die Aktionäre geben, sagte eine Sprecherin des TecDAX-Konzerns auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Nach dem Krisenjahr 2009 zeigte sich die Jenoptik AG bei der Vorlage des Jahresergebnisse am Dienstag aber weiterhin optimistisch und will im laufenden Jahr sowohl operativ als auch unter dem Strich wieder schwarze Zahlen schreiben. …mehr

  • WSJ: Apple entwickelt neues iPhone und beendet US-Monopol von AT&T

    Von Yukari Iwatani Kane , Ting-I Tsai und Niraj Sheth THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • WSJ: Musikkonzern EMI kommt mit Rechte-Verkauf nicht voran - Kreise

    Von Ethan Smith und Dana Cimilluca THE WALL STREET JOURNAL …mehr

  • Malaysian Air bestellt 17 Airbus A330-Maschinen und 2 Frachter

  • Axel Springer verkauft Software-Einheit von StepStone

    BERLIN (Dow Jones)--Die Axel Springer AG hat den Geschäftsbereich "Solutions" seiner norwegischen Tochter StepStone ASA an den Finanzinvestor HgCapital LLP verkauft. HgCapital mit Sitz in London übernehme den Anbieter von Software-Lösungen für das Talent-Management für 110 Mio EUR, teilte der Berliner Medienkonzern am Montag mit. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete StepStone ASA den Angaben zufolge einen Umsatz von 100,1 Mio EUR, die Hälfte davon entfiel auf den Geschäftsbereich "Solutions". …mehr

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

Zurück zum Archiv