Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 15.06.2007

  • IPO/InVision: Sämtliche Aktien platziert und zugeteilt

    RATINGEN (Dow Jones)--Beim Börsengang des Ratinger Softwareherstellers InVision sind sämtliche Aktien inklusive Mehrzuteilungsoption am unteren Ende der Spanne zu 32 EUR platziert und zugeteilt worden. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, gingen 89,7% der Anteilsscheine an institutionelle Investoren. Privatanleger erhielten 10,3% der insgesamt 1,077 Mio Titel. Ihre Orders seien einheitlich zu 80% berücksichtigt worden, hieß es. …mehr

  • UPDATE/Premiere verbreitet Optimismus - Aktie zieht an

    (NEU: Analystenstimmen, Kursentwicklung, weitere Aussagen des Managements) …mehr

  • Sony Ericsson: Zubehör-Feuerwerk in Berlin

    Sony Ericsson hat im Zuge der Neuvorstellungen von Mobiltelefonen eine breite Palette an Zubehör vorgestellt. Neben insgesamt fünf Headsets präsentierte das Joint Venture drei Bluetooth-Uhren, mit denen Anrufe abgelehnt oder weitergeleitet werden können. Die Modelle der MBW-150 Serie erscheinen im vierten Quartal und kosten zwischen 269 und 299 Euro. …mehr

  • XETRA-SCHLUSS/Sehr fest - Am Verfalltag 8.000er-Marke überrannt

    FRANKFURT (Dow Jones)--Sehr fest und mit einer faustdicken Überraschung für alle Bären ist der deutsche Aktienmarkt aus der Handelswoche gegangen. Der DAX sprang bei sehr hohen Umsätzen um 2,3% bzw 181 Punkte auf 8.031. Fast alle Aktien folgten der Marktrally und zogen teils kräftig an. Unternehmensnachrichten spielten kaum eine Rolle. Der große Verfalltag an europäischen Terminbörsen wie der EUREX hat für eine kräftige Überraschung gesorgt. Während die meisten Marktteilnehmer mit leicht fallenden Kursen gerechnet hatten, rannte der DAX bereits seit Mittag in gerader Linie nach Norden und überwand problemlos die 8.000er-Marke. "Zu viele Bären hatten noch bis zuletzt auf fallende Kurse gesetzt", sagte ein Händler. Sie alle habe es am Freitag "kalt erwischt". Der Zwang, leerverkaufte Aktien bei steigenden Preisen zurückzukaufen, habe den Kurssprung weiter verstärkt. Fundamental wurde die Aktien von ebenso überraschend guten US-Konjunkturdaten und einer ausgebliebenen Zinserhöhung in Japan gestützt. Vor allem die US-Verbraucherpreise beschleunigten die Rally: Sie waren im Mai in der Kernrate nur um 0,1% gestiegen, während die Mehrzahl der Marktteilnehmer mit 0,2% gerechnet hatte. Damit sahen sich die Anleger bestätigt, die das Inflationsrisiko für überschätzt hielten. Gleichzeitig überraschte auch eine stärkere US-Konjunktur: So sprang der Empire State Manufacturing Index auf 25,75 Punkte. Gerechnet hatte der Markt nur mit 10,0 Punkten. "Weniger Inflation, aber mehr Wirtschaftswachstum als erwartet - das macht eine klare Bullen-Story aus", schwärmte ein Händler. Selbst technische Analysten äußerten sich überrascht über den Anstieg. Nach einer kurzen Konsolidierung rechnen sie mit einem DAX um 8.200 Punkte. Damit könnte die kommende Woche das langersehnte, neue Allzeit-Hoch im DAX bringen. Tagessieger Deutsche Börse stiegen um 5,1% auf 88,89 EUR. Seit dem letzten Aktiensplit sei die Aktie wieder gesucht. Zudem kursierten die üblichen Gerüchte über mögliche Konsolidierungen in der europäischen Börsenlandschaft. Hypo Real Estate stiegen um 4,4% auf 50,43 EUR. Morgan Stanley hatte das Kursziel auf 60 nach zuvor 54 EUR erhöht. Zudem hatte die Aktie den jüngsten DAX-Aufschwung nicht mitgemacht und Nachholbedarf, hieß es zur Begründung. Siemens sprangen um 4,3% auf 107,18 EUR. Das Indexschwergewicht war seit dem Vortag mit der Aussicht auf einen Boom in der Infrastruktur-Branche gesucht. Der Chef des Konkurrenzunternehmens General Electric hatte von einer möglichen Umsatzverdoppelung in diesem Bereich gesprochen. Zudem hätten Käufe über der 100-EUR-Marke beflügelt, hieß es weiter. Von einer Erleichterungsrally sprachen Händler bei Commerzbank, nachdem der Sparkassenverband DSGV den Zuschlag für den Kauf der Landesbank Berlin erhalten hatte. Der Markt habe nun eine teure Übernahme durch die Commerzbank mit den entsprechenden Kapitalmaßnahmen ausgepreist und die Aktie hochgekauft. Commerzbank stiegen um 3,6% auf 36,79 EUR. Wenig Einflüsse auf VW, Linde und Deutsche Telekom gingen von der neuen DAX-Verkettung aus. Trotz ihrer Gewichtungsverluste im DAX-Index stiegen VW um 2,8% auf 113,66 EUR und Telekom um 1,6% auf 13,94 EUR. Linde stiegen hingegen trotz der höchsten Gewichtungszunahme nur um 0,8% auf 82,30 EUR. Altana verteuerten sich nach einer Berg- und Talfahrt um 1,7% auf 18,03 EUR. Die anstehende DAX-Entnahme belastete nicht. Die erwarteten Verkäufe passiver Indexfonds wurden vom rallierenden Markt überrannt. Der Nachfolger Merck KGaA schloss hingegen unverändert bei 106,55 EUR. Selbst RWE stiegen um 1,7% auf 81,99 EUR. Die Aktie stand zunächst etwas unter Druck, nachdem Goldman Sachs die Aktie zum Verkauf empfohlen und auf ihre "Pan-europäische Sell-List" genommen hatte. In der zweiten Reihe haussierten Norddeutsche Affinerie mit einem Plus von 11,5% auf 32,90 EUR. Hier hatte die österreichische A-Tec bekanntgegeben, sich mit 10% an dem Unternehmen beteiligt zu haben. Es sei nicht auszuschließen, dass A-Tec ihre Beteiligung weiter ausbauten, hieß es dazu. SGL Carbon knüpften an die Vortagesaufschläge an und stiegen um 5,3% auf 30,01 EUR. Im TecDAX sprangen Kontron um 5,7% auf 14,58 EUR. Das Unternehmen will Presseberichten zufolge die offensive Dividendenpolitik fortsetzen.DJG/mod/reh …mehr

  • Test: Digitalkamera Olympus Mju 780

    Mit der Mju 780 führt Olympus die Reihe der spritzwassergeschützten Kameras fort. Attraktiv: Dem optischen 5fach-Zoom kommt ein mechanischer Bildstabilisator (CCD-Shift) zu Hilfe. …mehr

  • S&P bestätigt Siemens mit "AA-" und "A-1+"

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Standard & Poor's Ratings Services (S&P) hat das Rating der Siemens AG von der Beobachtungsliste genommen. Das Rating des in München ansässigen Technologiekonzern liege unverändert bei "AA-" (Langfrist) und bei "A-1+" (Kurzfrist), teilte die Ratingagentur am Freitag mit. Nach der Ernennung von Peter Loscher zum CEO sei die Unsicherheit über die Strategie des Konzerns gesunken, begründete S&P den Schritt. …mehr

  • Sony Ericsson Z250i und Z320i - Einfach-Handys mit schicker Hülle

    Die beiden Folder Z250i und Z320i sollen die Kundschaft mit einfacher Bedienung, einem günstigen Preis und schicker Hülle überzeugen. Das Z320i lockt für 149 Euro, und damit für 20 Euro mehr als das Z250i, mit einer 1,3 Megapixel-Kamera. Beide kommen im dritten Quartal auf den Markt. …mehr

  • Philips Lumileds euphorisch über LED-Markt

    Frank Steranka, Executive Vice President für Forschung und Entwicklung bei Philips Lumileds Lighting, sieht sehr gute Absatzchancen für Leuchtdioden (LEDs) in naher Zukunft. Wachstum werde von Handhelds und Digitalkameras sowie von der Kfz- und der Beleuchtungstechnik kommen.  …mehr

  • Kuriose Klagen und Urteile: Wie viele Vornamen darf ein Kind (er)tragen?

    In Kooperation mit Anwaltsseiten24.de präsentieren wir Ihnen jeden Freitag die kuriosesten Klagen und Gerichtsurteile. …mehr

  • Cross Industries erhöht Anteil an Beko Holding über 25%

    WELS (Dow Jones)--Die Cross Industries AG, Wels, hat ihren Anteil an der Beko Holding AG auf mehr als 25% erhöht. Der Erwerb von 300.000 Stück Aktien erfolgte in Abstimmung mit der Aktionärsgruppe um Peter Kotauczek, CEO der Beko, teilte das Industriebeteiligungsunternehmen am Freitag mit. …mehr

  • Premiere glaubt an gute Lösung im Kartellstreit ... (zwei)

    Bis zum 23. Juni wollen Premiere und arena sich auf eine endgültige Kooperationsvereinbarung einigen, die dann aber noch des Segens des Bundeskartellamtes bedarf. Die arena-Muttergesellschaft Unity Media und Premiere hatten im Februar eine Kooperationsvereinbarung getroffen, mit der der Bezahlfernsehsender das Recht bekam, das Live-Bundesliga-Angebot von arena über Satellit zu verbreiten. …mehr

  • Premiere glaubt an gute Lösung im Kartellstreit um arena

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Premiere AG ist davon überzeugt, ein Kooperationsmodell mit dem Bundesliga-Sender arena finden zu können, das sowohl den Interessen der beteiligten Unternehmen dient als auch die Kartellamtsbedenken ausräumt. "Ich glaube schon, dass eine für beide Unternehmen kommerziell akzeptable Lösung möglich ist", sagte Vorstandsvorsitzender Georg Kofler am Freitag nach Abschluss der Hauptversammlung in München. Was es an Bedenken des Kartellamtes zu verteilen gibt, werde auf beide Seiten verteilt, sagte Kofler weiterhin. DJG/apr/jhe …mehr

  • Fusion von ProSiebenSat.1 und SBS weitgehend vereinbart - EuramS

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Über den Zusammenschluss des Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1 Media AG mit der europäischen Sendergruppe SBS ist offenbar in weiten Teilen Einigung erzielt worden. "Details werden voraussichtlich noch in diesem Monat auf einer Pressekonferenz vorgestellt", berichtet "Euro am Sonntag" (EuramS) unter Berufung auf Unternehmenskreise. Eine ProSiebenSat.1-Sprecherin wollte dies nicht kommentieren. …mehr

  • Drägerwerk verstärkt den Vorstand

    LÜBECK (Dow Jones)--Die Drägerwerk AG, Lübeck, verstärkt ihren Vorstand. Der Aufsichtsrat habe in seiner außerordentlichen Sitzung am Freitag zwei neue Vorstände berufen: Volker Pfahlert und Ulrich Thibaut, teilte das im TecDAX notierte Unternehmen mit. Pfahlert werde zum 1. September den Vorsitz des Unternehmensbereichs Dräger Medical und die damit verbundenen weiteren Organstellungen übernehmen, derzeit leite er den Geschäftsbereich Roche Professional Diagnostics. …mehr

  • Sony Ericsson K530i: Multimedia-Barren mit Office-Ambitionen

    Das K530i kombiniert vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten wie Fotografie und MP3-Wiedergabe mit ernsthaften Geschäftsfunktionen, darunter eine Push-Mail-Funktion. Im dritten Quartal 2007 soll es in Silber und Schwarz für 299? in den Handel kommen.  …mehr

  • EU prüft Kauf der Constantia-Spanplattensparte durch Kronospan

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat eine Untersuchung der Übernahme der Faserplattensparte der Constantia Industries AG, Wien, durch die Kronospan Gruppe eingeleitet. Die Übernahme könne eine marktbeherrschende Stellung im Bereich der laminierten Holzspanplatten zur Folge haben, hieß es in einer Stellungnahme der Kommission am Freitag. …mehr

  • Manipulationen bei Fujitsu-Tochter ohne größere Auswirkungen

    TOKIO (Dow Jones)--Die in die Schlagzeilen geratene Fujitsu-Tochter Fujitsu Kansai Systems Ltd hat im Geschäftsjahr 2006/07 (31. März) maximal 4,4 Mrd JPY Umsatz erzielt. Dies werde keine Abänderung des Jahresergebnisses des Konzerns mit sich bringen, teilte Fujitsu Ltd mit Sitz in Tokio am Freitag mit. …mehr

  • Actebis erweitert Händlersupport

    Der Broadliner bietet für eine einmalige Gebühr von 49,- Euro Artikellisten zum Import an, die jeder Händler nach den eigenenBedürfnissen zusammenstellen kann. …mehr

  • Beko-Aufsichtsrat Pierer erwirbt Aktien des Unternehmens

    WIEN (Dow Jones)--Das Aufsichtsratsmitglied der Beko Holding AG, Stefan Pierer, hat Aktien des Unternehmens gekauft. Pierer habe 179.997 Aktien im Wert von rund 620.989 EUR erworben, teilte die in Wien ansässige Softwarefirma am Freitag mit. Der Erwerb sei außerbörslich erfolgt, hieß es weiter. …mehr

  • Anleiten - eine vergessene Führungsaufgabe

    Führungskräfte müssen Coachs ihrer Mitarbeiter sein - das steht heute in fast jedem Führungshandbuch. Doch geht das wirklich? Experten meinen: Nur, wenn man "Mitarbeiter coachen" mit "die Mitarbeiter anleiten" übersetzt. …mehr

  • Zahlungsmittel: Banknoten zerstört - aber nicht wertlos

    Die Deutsche Bundesbank ersetzt beschädigte Banknoten. …mehr

  • Palm entlässt

    Der kriselnde Smartphone-Anbieter Palm versucht sich durch Entlassungen zu entlasten.  …mehr

  • Kontron will offensive Dividendenpolitik fortsetzen - EamS

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Kontron AG, Eching, will auch in den kommenden Jahren eine offensive Dividendenpolitik fahren. Das kündigte Vorstandsvorsitzender Hannes Niederhauser im Gespräch mit "Euro am Sonntag" (EamS) an. Für 2006 will der Hersteller von Kleinstcomputern 0,15 EUR je Aktie bezahlen, nach 0,10 EUR je Aktie im Jahr zuvor. …mehr

  • LCD-Panels: Knappheit soll bis übers Jahr 2008 anhalten

    Paul Peng, Senior Vice President bei Taiwans größtem LCD-Hersteller AU Optronics (AUO), zufolge soll derzeitige LCD-Panel-Knappheit bis weit ins Jahr 2008 anhalten. Grund dafür ist ein erwarteter Nachfrageschub von 30 Prozent, während die Kapazitäten 2008 voraussichtlich nur um 20 Prozent steigen dürften. …mehr

  • T-Systems wird kommissarisch von Wilfried Peters geleitet

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Nach dem Rücktritt von Telekom-Vorstand Lothar Pauly wird das operative Geschäft der Konzerntochter T-Systems nun bis auf weiteres kommissarisch von dem Manager Wilfried Peters geführt. Das bestätigte das Bonner Unternehmen am Freitag auf Anfrage. Bereits zuvor war Konzern-Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick übergangsweise die Gesamtverantwortung für die Geschäftskundensparte übertragen worden. Der bisherige T-Systems-Chef Pauly war kürzlich zurückgetreten, weil gegen ihn Ermittlungen wegen des Schmiergeldskandals bei seinem früheren Arbeitgeber Siemens laufen. Peters übernimmt die neue Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Finanzvorstand von T-Systems.DJG/stm/brb …mehr

  • Umax Vaova MyFamilE: Digitales Fotoalbum

    Ab sofort bietet Umax Systems den digitalen Bilderrahmen "Vaova MyFamilE" für 79 Euro (UVP) an.  …mehr

  • Hoya startet Gebot für Pentax voraussichtlich Ende Juni

    TOKIO (Dow Jones)--Die Hoya Corp will ihr Gebot für den Kamerahersteller Pentax Corp vorlegen, sobald dieser seinen Jahresbericht bei den Finanzbehörden vorgelegt hat. Die Übermittlung der Offerte werde drei Tage nach Einreichung der Bilanz beim Finanzministerium erfolgen, teilte der Tokioter Hersteller optischer Geräte am Freitag mit. Pentax dürfte seine Bilanz nach der Hauptversammlung am 27. Juni einreichen. …mehr

  • Intel soll drastische Preissenkungen für Santa-Rosa-CPUs planen

    Laut Notebook-Herstellern in Taiwan wird Intel die Preise für High-End-CPUs auf Basis der Santa-Rosa-Plattform im dritten Quartal 2007 um über 30 Prozent senken. Damit soll vor allem die nächste Welle des Notebook-Replacement angeregt werden. …mehr

  • Dachzeile

    Microsoft legt sich bei On-Demand-ERP nicht fest

    Ob Microsoft neben dem angekündigten On-Demand-Angebot "Dynamics CRM Live" auch ERP-Lösungen zur Miete auflegen wird, schließt der Konzern zwar nicht aus, konkrete Aussagen bleibt der Konzern aber schuldig. ERP-Konkurrent SAP will Anfang 2008 eine On-Demand-Offerte (Codename: "A1S") auflegen. …mehr

  • S&P stuft Ericsson auf "BBB+/A-2" ("BBB-/A-3") hoch

    MADRID (Dow Jones)--Standard & Poor's Ratings Services (S&P) hat sowohl das Langfrist- als auch Kurzfristrating für die Telefon AB LM Ericsson von "BBB-/A-3" auf "BBB+/A-2" hochgestuft. Sie stünden nicht mehr auf "Credit Watch", teilte die Ratingagentur am Freitag mit. Der Ausblick sei stabil. …mehr

  • Lexwares Handwerkspaket "Pro"

    Lewwares neue Branchenlösung für Handwerker enthält auch digitale Signaturen. …mehr

  • FMC splittet Aktien am 18. Juni

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Fresenius Medical Care AG & Co KGaA (FMC) splittet ihre Aktien am Montag, den 18. Juni. Das Bad Homburger Unternehmen teilte am Freitag mit, dann werde die von der Hauptversammlung am 15. Mai beschlossene Neueinteilung des Grundkapitals mit Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln durchgeführt. An diesem Tag werden die Aktien des Unternehmens "ex Split" gehandelt und die Depots der Aktionäre auf die neue Zahl der Aktien umgestellt. …mehr

  • HGE-100: Kabelheadset mit GPS-Empfänger von Sony Ericsson

    Sony Ericsson hat ein Kabelheadset in integriertem GPS-Empfänger vorgestellt. Das HGE-100 versorgt mit seiner Java-basierten Navigationslösung ab dem K800i alle Endgeräte von Sony Ericsson mit standortbezogenen Daten, zugleich wird der Nutzer mit akustischer Unterhaltung versorgt. Ab dem dritten Quartal kommt das HGE-100 für 79 Euro in den Handel. …mehr

  • W960i: Klassenbester mit Riesenspeicher

    Mit 8GB internem Flash-RAM steckt Sony Ericssons W960i alle bisherigen Konkurrenten in die Tasche, wenn man von exotischen Festplattenhandys einmal absieht. Doch das Spitzenmodell der Walkman-Klasse kann dank UIQ-Betriebsystem auf weit mehr Funktionen zurückgreifen. Dazu zählt ein durchgängig animierter Walkman-Player mit Touchscreen-Bedienung.  …mehr

  • Premiere stoppt Umsatzrückgang im zweiten Quartal (zwei)

    Die Premiere AG will erst nach der Kartellamtsentscheidung eine Prognose für die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr und darüber hinaus abgeben, wiederholte Kofler vor den Aktionären frühere Aussagen. Er fügte aber hinzu, dass das Unternehmen auch weiterhin "hart daran arbeitet, die Ertragskraft zu steigern". …mehr

  • Antec Sonata III: Besonderes PC-Gehäuse

    Antec bringt mit dem "Sonata III" die dritte Version seines in schwarzem Klavierlack gehaltenen PC-Gehäuses auf den Markt. …mehr

  • Ver.di fährt Streik bei der Telekom herunter

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Als Zeichen der Entspannung hat die Gewerkschaft ver.di nach fünf Wochen den Streik bei der Deutschen Telekom AG heruntergefahren. Am Freitag waren nur noch 10.000 Beschäftigte im Ausstand, und am Montag soll die Zahl auf 7.000 verringert werden, wie ein Gewerkschaftssprecher sagte. Am Donnerstag, dem zweiten Tag der Verhandlungen zwischen ver.di und der Telekom, waren noch 15.000 Mitarbeiter der Arbeit ferngeblieben. …mehr

  • Metz: starkes Full-HD-Duo mit Nachrüstoption

    Metz bietet erstmals LCD-Fernseher mit Full-HD-Auflösung. Zu Beginn übernehmen die Modelle "Milos 37 HD" und Metz "Talio 37 HD" die Hauptrollen im LCD-TV-Sortiment. …mehr

  • Premiere stoppt Umsatzrückgang im zweiten Quartal

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Premiere AG ist es offenbar gelungen, im laufenden Quartal den steten Umsatzrückgang nach dem Verlust der Bundesliga-Rechte zu stoppen. "Wir können heute davon ausgehen, dass sich die Umsatzseite im zweiten Quartal stabilisieren wird", sagte Finanzvorstand Michael Börnicke am Freitag auf der Hauptversammlung des Bezahlfernsehsender in München. "Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, sind im zweiten Halbjahr signifikante Umsatzzuwächse möglich", fügte Börnicke hinzu. Damit spielt er auf die laufenden Verhandlungen zwischen dem Bundeskartellamt, Unity Media/arena und Premiere über die Vermarktung von arena über Satellit durch Premiere an. "Die Gespräche verlaufen konstruktiv und wir erzielen gute Fortschritte", sagte Premiere-Vorstandsvorsitzender Georg Kofler den Aktionären in München. Da aber unter "höchster Vertraulichkeit" verhandelt werden müsse, dürfe er nicht über Einzelheiten berichten. DJG/apr/brb …mehr

  • Kodak: Fotosensor mit 4fach höherer Lichtempfindlichkeit

    Kodak hat einen Fotosensor für Handys und Digitalkameras entwickelt, der selbst bei schwachem Licht noch Aufnahmen ohne Blitz erlaubt, ohne das unerwünschte Bildrauschen zu erzeugen. Möglich wird dies durch das Hinzufügen eines weiteren Pixels, das lediglich die Helligkeit ausliest. Dadurch wird eine bis zu vierfach höhere Lichtausbeute erzielt. Erste Exemplare des Sensors sollen laut Kodak 2008 erscheinen. …mehr

  • elexis erhält Auftrag im Wert von 4 Mio EUR

    WENDEN (Dow Jones)--Die elexis AG, Wenden, hat einen Auftrag mit einem Volumen von etwa 4 Mio EUR erhalten. Dabei gehe es um die Lieferung von drei Produktionslinien, auf denen künftig Kontaktlinsen hergestellt würden, teilte das auf die Fertigungsautomatisierung von Stahl und Kunststoffen spezialisierte Unternehmen am Freitag mit. Bei der Bestellung handele es sich um einen Folgeauftrag. …mehr

  • Arnault und Lagardere erwägen Kauf von "Les Echos" - Le Parisien

    PARIS (Dow Jones)--Mehrere französische Industrielle sind an der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" interessiert. Die französische Zeitung "Le Parisien" berichtet am Freitag, der britische Verlag Pearson plc habe die Investmentbank UBS beauftragt, einen möglichen Verkauf des Blattes auszuloten. Pearson gehören neben "Les Echos" auch die Wirtschaftsblätter "Financial Times" und "The Economist". An der deutschen "FTD" ist Pearson beteiligt. …mehr

  • Zumtobel verlagert Teile der Produktion - Wirtschaftsblatt

    WIEN (Dow Jones)--Die Zumtobel AG, Dornbirn, wird Teile ihrer Produktion in Niedriglohnländer verlagern. Aus Kostengründen will der Vorarlberger Leuchtenhersteller Produktionseinheiten aus England und Schweden nach China und Rumänien verlagern, berichtet das "Wirtschaftsblatt" in seiner Freitagausgabe. …mehr

  • FTC untersucht Zukäufe von Microsoft und Yahoo - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Handelskommission FTC prüft Zukäufe von Microsoft und Yahoo wegen möglicher wettbewerbsrechtlicher Probleme. Dabei gehe es um das Gebot der Microsoft Corp, Redmond, für die aQuantive Inc über 6 Mrd USD sowie die 680-Mio-USD-Übernahme der verbliebenen 80% der Right Media Inc durch die Yahoo! Inc, Sunnyvale, sagten mit den Abschlüssen vertraute Anwälte dem "Wall Street Journal" (WSJ, Freitagausgabe). …mehr

  • FR/Regierung will bald über Gaz de France entscheiden - Presse

    PARIS (Dow Jones)--Die französische Regierung will nach den Worten von Premierminister Francois Fillon "in den nächsten Wochen" über die Zukunft der staatlichen Gaz de France SA entscheiden. Im Interview mit der Zeitung "Le Figaro" (Freitagausgabe) bezeichnete Fillon die von der Vorgängerregierung angestrebte Fusion von Gaz de France mit dem belgisch-französischen Versorger Suez als "passend". …mehr

  • Samsung führt im 1. Quartal Verkäufe von LCD-Fernsehern an

    EL SEGUNDO (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co ist einer Studie zufolge im ersten Quartal gemessen an den Lieferungen der weltweit größte Anbieter von LCD-Fernsehern gewesen. Die Sony Corp, Tokio, belege vor der Royal Philips Electronics NV, Eindoven, den zweiten Platz, ergab eine Erhebung des kalifornischen Marktforschungsunternehmens iSuppli, deren Ergebnisse das Unternehmen am Freitag veröffentlichte. …mehr

  • IPO/InVision legt Platzierungspreis auf 32 EUR fest

    RATINGEN (Dow Jones)--Die InVision Software AG hat den Platzierungspreis ihrer Aktien auf 32 EUR festgelegt. Die 1,077 Mio von InVision angebotenen Aktien seien erfolgreich platziert worden, teilte das Softwarehaus aus Ratingen am Donnerstagabend mit. Einschließlich Mehrzuteilung belaufe sich das Emissionsvolumen damit auf 34,5 Mio EUR. Davon würden der Gesellschaft brutto rund 22,9 Mio EUR zufließen. …mehr

  • W910i: Sony Ericssons schiebbarer Walkman-Profi

    Klein und federleicht: ein guter MP3-Player macht sich in der Tasche nicht durch hohes Gewicht bemerkbar. Trotz aller Leichtigkeit wartet das neue ultraschlanke Sony Ericsson W910i mit überraschend durchdachten Funktionen und HSDPA-Geschwindkeit auf.  …mehr

  • Kurzmeldungen

  • "In der Top-Klasse boomen Farb-Multis"

  • Nachgefragt

  • "Zwei von drei verkauften Geräten sind All-in-Ones"

  • E-Shop-Vergleich immer wichtiger

    28,6 Millionen Bundesbürger kaufen oder buchen hin und wieder im Internet. Noch mehr wird das Medium als Info-Pool für Produkte und Services genutzt. Hoch im Kurs stehen dabei Themen rund ums Reisen und um Elektronik. Bei den kaufrelevanten Online-Informationen erlebt der Händlervergleich den stärksten Zuwachs. Das ergab der Online Shopping Survey 2007 von Enigma GfK. KH …mehr

  • Softline kauft Maily

    Cancom hat seine Distributions-Tochter Maily an den Softwarehändler Softline verkauft. Dieser hat aber bereits eine eigene Großhandelstochter. …mehr

  • Effizienz durch Multifunktionsgeräte

    Wer seine Druckkosten spürbar senken will, muss die Gerätelandschaft homogenisieren und die Wartungsprozesse vereinheitlichen. Der Einsatz von Multifunktionsgeräten kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten, weiß Christian Mittermüller. …mehr

  • Palm entlässt weitere Mitarbeiter

  • NAS mit vier Terabyte

  • Mit Websicherheit in den Channel

    Der Markt für IT-Security ist mit Lösungen überschwemmt. Nur selten findet sich ein Anbieter, der mit innovativen Produkten neue Bereiche anvisiert. Der Nürnberger Hersteller Art of Defence ist ein solcher. …mehr

  • Neuer AV-Geschäftsbereich gegründet

  • "Konzept geht vor Technik"

  • Personalmeldungen

  • Stirbt der Drucker aus?

    Multifunktionsgeräte (MFGs) sind auf dem Vormarsch. Bei der Dresdner Bank hat die Umstellung auf MFGs sogar geholfen, Kosten zu sparen (siehe Seite 28). Kommt bald die Zeit, in der es keine reinen Drucker mehr gibt? …mehr

  • OKI zeichnet Distributoren aus

  • Skiverleih mit Progress

    Der Klimawandel hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Skiindustrie: Während der Skiverkauf stagniert, boomt der Skiverleih. Hier öffnen sich neue Geschäftsfelder für unabhängige Softwarehäuser (ISVs). …mehr

Zurück zum Archiv