Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 28.11.2007

  • XETRA-NACHBÖRSE/DAX-Indikation (22 Uhr): 7.774 - 7.776 Punkte

    FRANKFURT (Dow Jones)--Gegen 22.00 Uhr sind am Mittwoch folgende nachbörsliche Indikationen für den DAX festgestellt worden: …mehr

  • Siemens-Vorstände erhalten 06/07 ein Drittel höhere Vergütungen

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat ihren Vorständen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 rund ein Drittel mehr Vergütungen gezahlt als im Vorjahr. Wie aus dem Vergütungsbericht der am Mittwoch veröffentlichten 20-F-Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, stieg die Gesamtsumme inklusive aktienbasierter Vergütungen auf 41,7 Mio EUR nach 30,4 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. …mehr

  • United Internet erwirbt Anteil von über 20% an Versatel

    Die United Internet AG hat sich einen Anteil von über 20% an dem Telekommunikationsunternehmen Versatel gesichert. …mehr

  • Unternehmen aus Asien greifen nach Balda - Handelsblatt

  • Siemens bestätigt Untersuchungen in Nigeria

  • France Telecom sieht iPhone-Absatz 2008 bei bis zu 500.000 Stück

  • KDG weist Gerüchte über Interesse an Premiere zurück

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland (KDG) hat Marktgerüchte zurückgewiesen, dass sie zusammen mit Leo Kirch einen Anteil an der Premiere AG erwerben will. "Ich kann das klar dementieren", sagte ein KDG-Sprecher am Mittwochabend zu Dow Jones Newswires. Zuvor hatte ein Sprecher von Premiere wie auch ein Sprecher von Leo Kirch es abgelehnt, sich zu Marktgerüchten zu äußern. …mehr

  • Schneider Electric erhöht Prognosen für Kühlsparte

    RUEIL MALMAISON (Dow Jones)--Die Schneider Electric SA hat die Prognosen für die Critical Power & Cooling Services Business Unit für das Jahr 2009 erhöht. Das Elektrizitäts- und Automatisierungsunternehmen erwartet für die Sparte nun einen Umsatz zwischen 4,3 Mrd und 4,5 Mrd USD und damit eine organische jährliche Wachstumsrate von 11% bis 13%. …mehr

  • Dr. T.: Sind deutsche Händler ausländerfeindlich?

    Ein Viertel aller Deutschen ist ausländerfeindlich – dabei stammen 94 Prozent der deutschen Männer selbst von Ausländern ab! …mehr

  • UPDATE2: Siemens-AR macht Weg für tiefgreifenden Konzernumbau frei

    (NEU: Details, Hintergründe, Analystenkommentar und Aktienkursentwicklung) …mehr

  • Dachzeile

    F-Secure lockt mit Web-Services

    Nach Kapsersky und McAfee bietet nun auch F-Secure seine IT-Security-Dienste als Webservices an: Dabei hat sich der Hersteller für seine Fachhändlern ein angenehm unkompliziertes Modell ausgedacht. …mehr

  • Der (teilweise) Verzicht auf eBay

    In unserer Umfrage der Woche wollten wir diesmal wissen, wie Reseller mit eBay oder Amazon umgehen. …mehr

  • Verizon plant die komplette Öffnung seines Netzes

    Verizon hat überraschend angekündigt, sein Netz ab 2008 für alle Mobiltelefone, Dienste und Anbieter freizugeben - und fügte kurzerhand Einschränkungen hinzu. Allerdings müssen die Kunden für die neue Freiheit zahlen. Wie hoch die Kosten für die Benutzung des CDMA-Netzes sind, darüber hält sich der Netzbetreiber bedeckt. …mehr

  • SAP/Kagermann: Finanzmarktkrise betrifft uns nicht

  • Airbus Deutschland: Weber wird Vorsitzender der Geschäftsführung

    BLAGNAC (Dow Jones)--Bei Airbus Deutschland ist Gerald Weber zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung bestellt worden. Der 57-jährige Weber wird Nachfolger von Gerhard Puttfarcken (61), der nach Beendigung seiner fünfjährigen Amtszeit und nach insgesamt 32-jähriger Tätigkeit bei Airbus in den Ruhestand geht, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: Dieter Ammer Staat: Deutschland Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: Conergy AG Adresse: Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland 28.11.2007 Herr Dieter Ammer, Deutschland, hat uns am 26.11.2007 gemäß § 41 Abs. 4a WpHG mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 20. Januar 2007 12,67% betragen hat (dies entspricht 3.800.100 Stimmrechte). Ende der Mitteilung euro adhoc 28.11.2007 17:55:43 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: Grazia Equity, 5r Private Equity KG, Alexander Rauschenbusch Sitz: Stuttgart Staat: Deutschland Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: Conergy AG Adresse: Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland 28.11.2007 Die Grazia Equity GmbH, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 23.11.2007 gemäß § 41 Abs. 4a WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 20.01.2007 12,08% betragen hat (dies entspricht 3.623.793 Stimmrechte). Die 5r Private Equity KG, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 23.11.2007 gemäß § 41 Abs. 4a WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 20.01.2007 15,12% betragen hat (dies entspricht 4.535.361 Stimmrechten). Davon werden 5r Private Equity KG 12,08% der Stimmrechte (dies entspricht 3.623.793 Stimmrechten) gem. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG von der Grazia Equity GmbH, Stuttgart zugerechnet. Die 5r Private Equity KG, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 23.11.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil am 9.3.2007 die Schwelle von 15% unterschritten hat und zu diesem Zeitpunkt 13,74% (dies entspricht 4.535.361 Stimmrechten) beträgt. Davon werden der 5r Private Equity KG 10,98% (dies entspricht 3.623.793 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG von der Grazia Equity GmbH, Stuttgart zugerechnet. Alexander Rauschenbusch, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 23.11.2007 gemäß § 41 Abs. 4a WpHG mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 20.01.2007 15,12% (dies entspricht 4.535.361 Stimmrechten) betragen hat. Sämtliche Stimmrechte sind Herrn Alexander Rauschenbusch nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 WpHG zuzurechnen. Ihm zuzurechnende Stimmrechte werde dabei aufgrund seiner Stellung als Komplementär bei der 5r Private Equity KG über die 5r Private Equity KG, Stuttgart, sowie deren 100% Tochtergesellschaft Grazia Equity GmbH, Stuttgart, gehalten. Alexander Rauschenbusch, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 23.11.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Conergy AG am 09.03.2007 die Schwelle von 15% unterschritten hat und zu diesem Tag 13,74% (dies entspricht 4.535.361 Stimmrechten)beträgt. Sämtliche Stimmrechte sind ihm nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Ihm zuzurechnende Stimmrechte werden dabei über die 5r Private Equity KG, Stuttgart, sowie deren 100%ige Tochtergesellschaft Grazia Equity GmbH, Stuttgart gehalten. Ende der Mitteilung euro adhoc 28.11.2007 17:53:47 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Russische Rostelecom erhöht Nettoergebnis im 1. Halbjahr

  • Siemens-AR genehmigt Löschers Pläne für neue Konzernsstruktur

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Siemens AG hat die Pläne des Vorstandsvorsitzenden Peter Löscher für die neue Konzernstruktur abgenickt und damit den größten Umbau des Unternehmens seit knapp 20 Jahren beschlossen. Wie der DAX-Konzern am Mittwoch mitteilte, genehmigte das Aufsichtsgremium die Aufteilung des operativen Geschäfts in die drei Sectors Industry, Energy und Healthcare. …mehr

  • Der CP-Querschläger: eBay ist die Konkurrenz – keine Alternative

    Dieses Mal sinniert der Querschläger über die Unterschiede zwischen Fachhandel, Online-Händlern sowie seriösen und unseriösen Einkaufsquellen. …mehr

  • Die Unified Communications-Welt von Microsoft

    Microsoft: "Die Zukunft der Kommunikation heißt Software"

    Die Themenwahl war ein Volltreffer: 1.000 Besucher fanden sich diese Woche in München auf Microsofts Doppelkonferenz zu den Themen "Unified Communications (UC) und Business Intelligence (BI)" ein.  …mehr

  • Datendesaster in Großbritannien: Leichtsinn ist kein Einzelfall

    Die verlorenen Daten der britischen Steuerbehörde lässt die Diskussion um ganzheitliche Sicherheitskonzepte und härtere Gesetze wieder aufleben. …mehr

  • UPDATE: Siemens ordnet Vorstand für künftige Konzernstruktur neu

    (Details und Hintergründe) …mehr

  • Dachzeile

    Wer Sicherheitsvorschriften nicht einhält, riskiert Kündigung

    Wer vom Arbeitgeber erlassene Sicherheitsvorschriften auf die leichte Schulter nimmt, riskiert nicht nur seine Gesundheit, sondern auch den Job. …mehr

  • Siemens ordnet Vorstand für künftige Konzernstruktur neu

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG ordnet im Zuge der Neuorganisation des Konzerns ihren Vorstand neu und hat zwei neue Manager in das Führungsgremium berufen. Insgesamt verkleinere sich der Vorstand künftig auf acht von zuvor elf Mitgliedern, teilte der Münchner DAX-Konzern am Mittwoch im Anschluss an eine Sitzung des Aufsichtsrats mit. In Folge der Neuordnung werden auch die Zuständigkeiten der einzelnen Vorstände neu verteilt. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • IT/Bevorzugte Bieter für Mobilfunkmasten liegen bald vor - Kreise

    MILAN (Dow Jones)--Die Liste der bevorzugten Bieter für den angestrebten Verkauf der Mobilfunksendemasten zweier italienischer Unternehmen soll bis zum Wochenende vorliegen. Drei bis vier interessierte Unternehmen kämen in die engere Wahl, sagte eine mit der Situation vertraute Person. …mehr

  • Actebis Peacock bietet Resellern einen Notebook-Berater

    Welches Notebook für welche Kunden? Actebis Peacock bietet dafür nun ein Online-Tool an, das anhand der Kundenwünsche das richtige Notebook findet. …mehr

  • EU will Übernahme von Tele Atlas durch TomTom genauer prüfen

  • Französische Investment-Gesellschaft kauft bei Conergy zu

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die französische Investment-Gesellschaft Financiere de Champlain hat ihre Beteiligung an der Conergy AG auf 3,26% aufgestockt. Dies gab das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch in einer Pflichtmitteilung bekannt. Wie hoch die Beteiligung vorher gewesen sei, sei nicht bekannt, sagte ein Conergy-Sprecher. Der Fonds sei aber bereits seit dem Börsengang 2005 an Conergy beteiligt. Der Präsident der Investment-Gesellschaft, Jean-Francois Descaves, erklärte, er sei überzeugt, "dass Conergy mittelfristig wieder zurück auf die Erfolgsspur finden wird". Financiere de Champlain wolle sich langfristig engagieren. …mehr

  • SP3 für XP bringt deutlich mehr Leistungsgewinn als SP1 für Vista

    XP hängt Vista im Benchmark-Test ab

    Windows XP mit installiertem Service Pack 3 (SP3) hat sich in aktuellen Tests als mehr doppelt so schnell erwiesen wie sein Nachfolger Vista (selbst mit SP1). …mehr

  • iPhone-Leck: Auch Debitel hat es!

    Debitel zahlt nicht nur 600 Euro Rückvergütung für ein simlockfreies T-Mobile-iPhone - der Service Provider scheint auch eine eigene iPhone-Quelle aufgetan zu haben. …mehr

  • Nvidia: nForce 680i-Boards inkompatibel mit neuen Intel-Prozessoren

    Wie HardOCP berichtet, ist der nForce 680i-Chipsatz von Nvidia zwar an sich zu den neuen Intel-Prozessoren mit Yorkfield- und Wolfdale-Kern (beide 45nm) kompatibel, die meisten Mainboards, die diesen Chipsatz verwenden, sind dies jedoch nicht. …mehr

  • Solon intensiviert Zusammenarbeit mit spanischem Partner (zwei)

    Die beiden Photovoltaik-Unternehmen wollen zudem künftig in Spanien in der Produktion zusammenarbeiten. So sollen Solon-Kraftwerksysteme in Lizenz durch die Guascor Solar gefertigt werden. Der Betrieb am Standort in der Nähe des Hauptsitzes der Guascor-Gruppe im baskischen Vitoria-Gasteiz soll im 1. Quartal 2008 aufgenommen werden. Die dort hergestellten Solon-Mover sind für die Lieferung in die Kraftwerksprojekte der Guascor-Gruppe bestimmt. …mehr

  • Solon intensiviert Zusammenarbeit mit spanischem Partner

    BERLIN (Dow Jones)--Die Solon AG setzt ihre Zusammenarbeit mit der spanischen Guascor Solar S.A.U. fort. Es seien neue Verträge über mehrere Kraftwerksprojekte in Spanien mit einem Gesamtvolumen von über 130 Mio EUR abgeschlossen worden, teilte Solon am Mittwoch mit. …mehr

  • SunPower:Morgan Stanley To Provide Up To $190 Million In Financing

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Berenberg Bank stockt Anteil an Versatel ... (zwei)

  • RFID: Neuer Chip von Samsung - Nokia testet in UK

    Samsung hat einen neuen RFID-Chip für mobile Endgeräte vorgestellt. Damit sollen Nutzer in Zukunft bargeldlos im Supermarkt und auf dem Bahnhof bezahlen können. Auch die Abfrage von Informationen zu einem bestimmten Produkt ist auf diese Weise möglich. Nokia hat in London bereits einen Praxistest gestartet - Kritiker warnen jedoch vor den Gefahren. …mehr

  • euro adhoc: Conergy AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: Financière de Champlain Sitz: Paris Staat: Frankreich Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: Conergy AG Adresse: Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland 28.11.2007 Financière de Champlain, Paris, Frankreich, hat uns am 28.11.2007 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 19. November 2007 die Schwelle von 3% der Stimmrechte an der Conergy AG überschritten haben und nunmehr einen Stimmrechtsanteil von 3,26% halten (dies entspricht 1.143.573 Stimmrechten). Ende der Mitteilung euro adhoc 28.11.2007 13:42:01 =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Berenberg Bank stockt Anteil an Versatel kräftig auf

  • Manager lügen am liebsten per SMS

    Neue Kommunikationswerkzeuge wie Email oder Handy verleiten zum Schummeln. Die German Consulting Group hat das Verhalten der Manager untersucht. …mehr

  • Fünfte Fertigungsstätte weltweit

    Lenovo produziert für EMEA künftig in Polen

    Der chinesische PC-Bauer Lenovo Group will seine Desktops für die Region EMEA (Europa, Nahost und Afrika) am dem kommenden Jahr in Polen fertigen. …mehr

  • Sonderkonditionen für HP Laserdrucker

    Bis zum 31. Dezember 2007 bietet HP Händlern vier LaserJets und drei Color LaserJets zu Sonderkonditionen an. …mehr

  • Speicherspezialist EMC plant Consumer-Produktlinie

    Der US-Speicherspezialist EMC hat angekündigt, künftig Produktlinien für den Endkonsumentenmarkt anbieten zu wollen. Wie David Goulden, CFO des Unternehmens, gegenüber US-Medien bekannt gab, plant der Konzern, vorerst zumindest ein Consumer-Storage-Produkt auf den Markt zu bringen. Bei dem Gerät soll es sich um eine NAS-Box mit dem Namen "Lifeline" handeln. Das Gerät verfüge über Backup-, Recovery- sowie Datenmanagement-Funktionen. Mitgeliefert soll zudem das Retrospect-Backup-Paket werden, das den Einsatz der Box als Backup-Medium für andere Geräte innerhalb eines Heimnetzwerkes erlaubt. Vertrieben werden die Produkte nicht direkt von EMC, sondern über Partner Intel. …mehr

  • Wohlfühlgutschein von Api und Varbatim zu gewinnen

    Vom 10. bis zum 14. Dezember erhalten Fachhändler pro 250 Euro Umsatz mit ausgewählten Verbatim-Produkten einen Gutschein von Douglas. …mehr

  • DGAP-Adhoc: SFC Smart Fuel Cell AG: SFC's amerikanischer Lizenzpartner Capitol Connections LLC erhält kommerziellen Seriengroßauftrag der U.S. Air Force und weist Protest erfolgreich zurück

    SFC Smart Fuel Cell AG / Sonstiges 28.11.2007 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- - SFC wird mehr als 500 Power Manager-Module für die U.S. Air Force liefern; Auftragsgröße ca. 1,5 Mio. USD. - Power Manager ermöglichen effiziente Batterieladung und eine deutliche Gewichtsreduktion im Einsatz. - SFC bestätigt die Prognose im laufenden Geschäftsjahr 2007 eine Umsatzverdoppelung im Vergleich zum Vorjahr zu erreichen. Brunnthal, 28. November 2007 - Nach dem erfolgreichen Gewinn einer Ausschreibung der U.S. Air Force erhielt der amerikanische Partner der SFC Smart Fuel Cell AG, Capital Connections LLC, im September 2007 einen Folgeauftrag zur Auslieferung von 521 Power Managern im Wert von ca. 1,5 Millionen USD. Unmittelbar nach der Auftragserteilung reichte ein konkurrierendes U.S. amerikanisches Unternehmen Einspruch gegen das Ergebnis der Ausschreibung ein, woraufhin die Arbeit am Auftrag unterbrochen werden musste. Nun konnte SFC gemeinsam mit dem amerikanischen Partner und den eingeschalteten Rechtsberatern die Ordnungsmäßigkeit des Ausschreibungsgewinns nachweisen. Der Auftrag wurde wieder freigegeben, die Arbeiten daran werden nun fortgesetzt. Aufgrund der durch die Klärung des Protestes verursachten Zeitverzögerung geht SFC heute davon aus, dass der Großteil des Auftrags im ersten Halbjahr 2008 zur Auslieferung kommt. Unter dem bestehenden Vertrag wird die Assemblierung der Endprodukte von Capitol Connections LLC in den USA vorgenommen. Der SFC Power Manager ermöglicht das hocheffiziente Wiederaufladen von Batterien im Feld durch die Nutzung nahezu jeder verfügbaren Energiequelle. Mit der Bereitstellung unterschiedlicher Ausgangsspannungen stellt er den Betrieb einer Vielzahl von Verbrauchern sicher. Er ist ein wesentlicher Teil von SFC's brennstoffzellenbasierter Energieversorgung, bestehend aus der tragbaren Brennstoffzelle von SFC, dem SFC Power Manager und einer Hybridbatterie. Mit Hilfe des SFC Power Manager kann die tragbare Brennstoffzelle nahezu jedes beliebige vom Soldaten mitgeführte Gerät mit Strom versorgen. Dadurch wird das Gewicht der Batterien, die bislang zur Versorgung der unterschiedlichen Geräte erforderlich waren, signifikant reduziert. Der SFC Power Manager wurde in enger Zusammenarbeit mit der U.S. Air Force entwickelt. Er wird den strengen Funktionstests der U.S. Air Force unter realen Bedingungen unterzogen, um seine technische Reife für den Einsatz in der Energieversorgung von U.S. Air Force Soldaten zu demonstrieren. Die brennstoffzellenbasierte Energieversorgungslösung von SFC wird derzeit in Feldversuchen von zahlreichen weiteren Verteidigungsorganisationen in Europa und den Vereinigten Staaten getestet. In diesen Tests konnten die SFC-Brennstoffzellensysteme die Traglast eines Soldaten um mehr als 80 Prozent reduzieren. SFC bestätigt die Prognose, für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum im dreistelligen Prozentbereich zu erreichen. Bereits in den ersten neun Monaten 2007 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um über 130 Prozent auf Euro 9,6 Mio. Über SFC Smart Fuel Cell AG Die SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) ist ein Marktführer für mobile und netzferne Ener-gieversorgung auf der Basis der Brennstoffzellentechnologie für Anwendungen im Freizeit-, Industrie- und Verteidigungsbereich. Als einer der Technologiepioniere Deutschlands wurde SFC mit zahlreichen Innovationspreisen ausgezeichnet. 2005 wurde SFC in einem US Navy-Assessment mit der höchsten Bewertung für technische Reife unter allen Brennstoffzellen ein-gestuft. SFC kooperiert mit der Deutschen Bundeswehr, der U.S. Armee, der U.S. Air Force und weiteren führenden Militärorganisationen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brennstoffzellenfirmen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden oder subventionierte Forschungsprojekte betreiben, verkauft SFC bereits seit vier Jahren mit großem Erfolg voll kommerziell nutzbare Brennstoffzellensysteme an Industrie- und Endverbraucherkunden. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine etablierte, funktionierende Tankpatroneninfrastruktur. SFC ist nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert. SFC Investor Relations Kontakt: Barbara v. Frankenberg Investor Relations Manager SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 D-85649 Brunnthal Tel. +49 89 673 592-378 Fax. +49 89 673 592-369 Email: barbara.frankenberg@sfc.com Web: www.sfc.com 28.11.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 85649 Brunnthal Deutschland Telefon: +49 (89) 673 592 - 100 Fax: +49 (89) 673 592 - 169 E-mail: info@sfc.com Internet: www.sfc.com ISIN: DE0007568578 WKN: 756857 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: SFC Smart Fuel Cell AG: SFC's U.S. licensing partner Capitol Connections LLC receives major U.S. Air Force Order for Delivery of Serial Commercial Products and successfully refutes protest

    SFC Smart Fuel Cell AG / Miscellaneous 28.11.2007 Release of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- - SFC to deliver more than 500 Power Manager modules for the U.S. Air Force; order value approx. 1.5 million USD. - Power Manager enables efficient battery charging and significant weight reduction in field use. - SFC reiterates guidance to double sales in the current fiscal year compared to previous year. Brunnthal, Germany, November 28, 2007 - Following a successful tender of the U.S. Air Force SFC's U.S. partner Capital Connections LLC was awarded a follow-up contract in September 2007 regarding delivery of 521 Power Managers worth approx. 1.5 million USD. Immediately after contract award, a protest was filed against the award decision by a competing US company, resulting in a stop of work order. Now, SFC has been able to prove the rightfulness of the tender award jointly with the American business partner and legal counsel engaged in this matter. The order has now been released again and production work has started. Due to the delay resulting from clarification of this protest, SFC today assumes that the substantial part of the order will be delivered in the first half of 2008. Under the existing contract the assembly of the final products will be handled by Capitol Connections LLC in the US. The SFC Power Manager enables efficient battery charging in the field by harvesting and efficiently managing energy from virtually any energy source to provide electrical power during operation of host equipment. It is an important part of SFC's fuel cell based energy solution consisting of SFC's Portable Fuel Cell System, SFC Power Manager and hybrid battery. Through the SFC Power Manager the portable fuel cell can power virtually all electrical equipment carried by the soldier. As a result, the weight of batteries for the electrical equipment is significantly reduced. The SFC Power Manager was developed in close cooperation with the U.S. Air Force. It will go through all rigorous U.S. Air Force operational tests under real field conditions to demonstrate the technical maturity that is necessary to meet the energy requirements of Airmen on the ground. SFC's fuel cell based energy solution is currently being field tested by several other military organizations in Europe and the United States. In theses tests it has been shown to successfully reduce a soldier's load by over 80 percent. SFC reiterates its guidance to achieve a triple digit growth rate in the current fiscal year. In the first nine months of 2007 the company has already increased its sales, compared to the previous year, by more than 130 per cent to 9.6 million Euros. About SFC Smart Fuel Cell SFC Smart Fuel Cell AG (www.sfc.com) is market leader in fuel cell technologies for mobile and off-grid power applications serving the leisure, industrial and defense markets. As one of Germany's technology pioneers, SFC has won numerous innovation awards. In a U.S. Navy Assessment in 2005, SFC was awarded the highest score for technical maturity of all fuel cell products. SFC has cooperation agreements with the German Bundeswehr, the U.S. Army, the U.S. Air Force and other leading military organizations. Unlike most other fuel cell manufacturers, who are in the research and development phase or run subsidized demonstration projects, SFC has shipped fully commercial products to industrial and private end users for four years, and has created a convenient fuel cartridge supply infrastructure. SFC is DIN ISO 9001:2000 certified. SFC Investor Relations Contact: Barbara v. Frankenberg Investor Relations Manager SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 D-85649 Brunnthal Tel. +49 89 673 592-378 Fax. +49 89 673 592-369 Email: barbara.frankenberg@sfc.com Web: www.sfc.com 28.11.2007 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: SFC Smart Fuel Cell AG Eugen-Saenger-Ring 4 85649 Brunnthal Deutschland Phone: +49 (89) 673 592 - 100 Fax: +49 (89) 673 592 - 169 E-mail: info@sfc.com Internet: www.sfc.com ISIN: DE0007568578 WKN: 756857 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Getestet

    Test: Die besten Soundkarten für Spieler

    Ohne mitreißende Sounduntermalung schafft auch die stimmigste Grafik keine fesselnde Spieleatmosphäre. In diesem Test erfahren Fachhändler, welche verschiedenen Soundtechniken für Spieler relevant sind und ob Onboard-Sound ausreicht. Außerdem werden die momentan drei wichtigsten Soundkarten auf Herz und Nieren getestet. …mehr

  • Mitgründer Tschira schichtet Anteile an SAP um

    WALLDORF/BADEN (Dow Jones)--Klaus Tschira, einer der Gründer der SAP AG, hat seine Anteile an dem Softwarekonzern umgeschichtet. Wie die in Walldorf/Baden ansässige Gesellschaft am Mittwoch mitteilte, hat der Stimmrechtsanteil der Dr. h.c. Tschira Beteiligungs GmbH & Co KG, Rauenberg, an der SAP AG am 23. November die Schwellen von 5% und 3% unterschritten. Zum Stichtag habe die Firma 2,63% (32.830.640 Stimmrechte) gehalten. …mehr

  • Händler testen für Händler: Navigon 7110

    Der CP product expert Witold Schröder war mit dem Navigationsgerät Navigon 7110 unterwegs. Neben der Bedienung des Gerätes waren auch die RMA-Abwicklung und Schulungsmöglichkeiten für Fachhändler seine Themen. …mehr

  • Hyundai IT

    Neuer Gesamtvertriebsleiter

  • Werbungskosten oder nicht?

    Unschlüssig sind sich die Gerichte hinsichtlich der Erstattung von Werbekosten, beziehungsweise unter welchen Umständen genau Werbungskosten als solche auch von der Steuer abgesetzt werden können. Seit nunmehr zehn Jahren befassen sich die Gerichte mit dem Fall eines Außendienstmitarbeiters, der für das Jahr1997 Ausgaben für Bewirtung von Kunden und für Werbegeschenke steuerlich geltend machen wollte und vom zuständigen Finanzamt diesbezüglich eine Absage bekam, wissen ARAG Experten. In der ersten Instanz gab das Finanzgericht Düsseldorf dem Finanzamt Recht, da die Lohnbezüge des Mannes nicht offensichtlich vom Arbeitserfolg abhängig gewesen waren. Dies sah der Bundesfinanzhof kritischer. Aufwendungen können auch dann beruflichen Charakter haben, wenn die Entbehrung sich nicht nach dem Erfolg der Arbeit richtet. Da zudem Anhaltspunkte bestanden, dass sich das Entgelt des Mannes aus einem Festgehalt und in geringerem Maße auch aus umsatzabhängigen Sonderzahlungen zusammensetzte, entscheid der Bundesfinanzhof eine erneute Prüfung, ob nicht doch Anspruch auf Erstattung vorliegt (BFH, Az.: VI R 78/04). (mf)  …mehr

  • INTERVIEW: Investor AB vollzieht Änderung bei Strategie (zwei)

    Wenn das Unternehmen größere Restrukturierungen anschiebe oder zukunftsweisende Investitionen vornehme, die am Markt aus kurzfristigen Erwägungen nicht begrüßt werden, dann sei ein börsenfernes Umfeld der bessere Weg. …mehr

  • Dachzeile

    Servermarkt: IBM wird von HP gejagt

    Dem Marktforscher Gartner zufolge konnte sich IBM zwar weltweit als Spitzenreiter der Serverherstellern behaupten. Doch nur knapp. …mehr

  • TomTom verlängert Frist für TeleAtlas-Gebot bis 31. März

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Navigationsgerätehersteller TomTom hat die Annahmefrist für das TeleAtlas-Gebot zunächst bis zum 31. März verlängert. Hintergrund sei, dass die EU-Kommission die Prüfung der Tele-Atlas-Übernahme durch TomTom verlängert habe, teilten die TomTom NV, Amsterdam, und die Tele Atlas NV, Den Bosch ('s-Hertogenbosch), am Mittwoch mit. …mehr

  • Jetzt entdecken: Tipps vom "Vertriebsflüsterer" bei CP tv

    Lernen Sie ChannelPartner.de besser kennen: In unserer Serie "CP-Info" stellen wir Ihnen unsere interessantesten Serviceangebote detailliert vor. Heute: Praxistaugliche Tipps von Verkaufstrainer Manfred Hammerer. …mehr

  • INTERVIEW: Investor AB vollzieht Änderung bei Strategie

    Von Jenny Clevstrom Dow Jones Newswires …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • Samsung rechnet mit stabilen Chippreisen ... (zwei)

    Samsung stellt ihre Produktionslinie für NAND-Flashchips mit einem Durchmesser von acht Zoll ein und geht daher von einem geringeren Angebotszuwachs aus. Die Gesellschaft begründete den Schritt mit der verstärkten Nachfrage nach höherwertigen Speichermedien dieser Kategorie. NAND-Chips finden Verwendung in Musikabspielgeräten und Digitalkameras. …mehr

  • Samsung rechnet mit stabilen Chippreisen im nächsten Jahr

    SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co, Seoul, geht von einer Stabilisierung der Preise bei DRAM-Speicherchips im nächsten Jahr aus. Der südkoreanische Elektronikkonzern begründete dies mit einer Verknappung des Angebots. Die Gesellschaft teilte am Mittwoch weiter mit, dass sie verstärkt DRAM-Chips mit Sonderfunktionen zum Gebrauch in mobilen und grafischen Geräten vertreiben will. Damit sollen die Auswirkungen des Preisverfalls im vierten Quartal ausgeglichen werden. …mehr

Zurück zum Archiv