Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 17.07.2009

  • Zahl der Kurzarbeiter bei Siemens soll um 4.000 sinken - EamS

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Siemens will die Zahl der Kurzarbeiter in seinen deutschen Standort kurzfristig reduzieren, sieht aber noch keine Entspannung bei der Beschäftigungssituation. "Wenn im August die Ferien in Bayern beginnen, wo wir unsere großen Werke haben, dann dürfte sich die Zahl unter 15.000 einpendeln", sagte Siegfried Russwurm, Personalvorstand der Siemens AG, in einem Interview mit der Zeitung "Euro am Sonntag" (EamS) laut einem am Freitagabend veröffentlichten Vorabbericht. …mehr

  • Kampf der Systeme

    Windows 7 und Mac-OS X 10.6 im Vergleich

    Mac-OS X 10.6 kommt im September, am 22. Oktober will Microsoft mit Windows 7 kontern. Unsere Schwesterpublikation Macwelt zeigt Parallelen und Unterschiede zwischen den neuen Betriebssystemen. …mehr

  • EU genehmigt Übernahme von Saeco durch Philips

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat die Übernahme der italienischen Saeco International Group SpA durch den niederländischen Elektronikkonzern Philips genehmigt. Durch die Transaktion werde es keine maßgebliche Behinderung des Wettbewerbs geben, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter am Freitag mit. …mehr

  • Grenzebach will Kuka-Vorstände ablösen lassen - manager magazin

    HAMBURG (Dow Jones)--Beim Augsburger Industrieroboter- und Anlagenbauer Kuka spitzt sich laut einem Pressebericht der Konflikt zwischen Vorstand und Großaktionär Grenzebach zu. Grenzebach wolle den Kuka-Vorstandsvorsitzenden Horst J. Kayser ablösen lassen, berichtet das "manager magazin" am Freitag in seiner Onlineausgabe. Ebenfalls abgelöst werden solle Finanzvorstand Matthias J. Rapp. …mehr

  • Daniel Düsentrieb

    Kann Bill Gates das Wetter kontrollieren?

    Über dem Kopf des Microsoft-Gründers Bill Gates schwebt permanent eine leuchtende Glühbirne. Seine neueste Idee? Die Kontrolle des Wetters. Das klingt verrückt. Aber in einer Patent-Anmeldung, die kürzlich an die Öffentlichkeit gelangte, hat Bill Gates zusammen mit einigen Co-Investoren einen Plan ausgeheckt, um Hurricanes über dem Ocean zu eliminieren, bevor sie Verwüstungen an Land anrichten können. …mehr

  • Neue Software im Programm

    Prianto launcht Reseller-Webshop

    Reseller können ab sofort auch im Onlineshop der Prianto GmbH Software-Lizenzen downloaden. Den Start macht der Münchener Distributor mit verschiedenen Produkten des Herstellers Visionapp AG. …mehr

  • Symbian OS Handys

    Erster Handy-Trojaner mit Botnetz Features entdeckt

    Springt das Cybercrime aus dem Internet auch auf die mobile Kommunikation über? Trend Micro meldet einen Trojaner mit auffälligen Botnetz-Funktionen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Betriebsrat muss nicht mitbestimmen

    So ein Zufall – an Schicht-Tagen regelmäßig krank …

    In bestimmten Einzelfällen kann der Arbeitgeber die sofortige Vorlage einer ärztlichen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für jede Krankmeldung verlangen. Michael Henn* nennt ein Beispiel.  …mehr

  • Hello World

    Palm gibt MojoSDK für WebOS des Palm Pre frei

    Palm hat die geschlossene Beta seines Entwicklungspaketes MojoSDK für das WebOS-Betriebssystem des Palm Pre beendet und das Tool für alle veröffentlicht. …mehr

  • UPDATE: GE enttäuscht mit Zweitquartalsergebnis

    (NEU: Details, Aussagen CEO, CFO und Aktienkurs) …mehr

  • Risikoanalyse per Handy

    Rasen mit Reue

    Forscher der Universität Malaga wollen mit der Software M!Copilot für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Sie soll Autofahrern zeigen, wann und wo sie besonders riskant gefahren sind. …mehr

  • Die Anforderungen ändern sich

    Lohnt sich ein Informatikstudium?

    Wie die künftigen Berufschancen für Informatiker einzuschätzen, sagt Andreas Wollny. …mehr

  • Mobile Datendienste

    10 Prozent Wachstum trotz Krise

    Mobile Datendienste sind gefragt wie nie. 2009 und 2010 wird der Markt trotz Wirtschaftskrise um je zehn Prozent wachsen. Das berichtet der Branchenverband Bitkom auf Basis einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts EITO.  …mehr

  • 100 Tage Marc Fischer bei IBM

    "Brauchen engeren Schulterschluss mit Partnern"

    Marc Fischer sieht seine IBM-Abteilung "auf einem guten Weg" – wenn sie einige Aufgaben in Angriff nimmt. Im Interview mit ... …mehr

  • Bertelsmann beruft Gruner+Jahr-CEO Buchholz in den Vorstand

    GÜTERSLOH (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Bertelsmann AG hat Bernd Buchholz in den Vorstand des Gütersloher Medienkonzerns berufen. Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Tochter Gruner + Jahr AG habe schon seit seinem Amtsantritt im Januar als Gast an den Vorstandssitzungen der Bertelsmann AG teilgenommen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. …mehr

  • Mobile Dauerläufer

    Die Notebooks mit der längsten Akkulaufzeit

    Unsere Schwesterpublikation hat verschiedene Notebook-Modelle mit in ihr Testlabor genommen. Hier stellen wir die Notebooks mit der größten Ausdauer. …mehr

  • SMB-Software-Promotion

    Auf nach Lappland mit Ingram und IBM

    Nach dem Motto "Welcome to Winter Wonderland" spendiert Ingram Micro IBM-Fachhändlern mit den zehn besten Umsätzen im SMB-Neugeschäft eine Reise nach Lappland. …mehr

  • channelpartner.de/forum

    Vermeintlicher Ladendieb im CP-Forum

    Auch wenn es im Forum auf channelpartner.de sonst eher ernst zugeht, hatten wir vergangene Woche doch etwas zu lachen. So hatte sich wohl ein Ladendieb mit Erfahrung eine Online-Meldung durchgelesen und dazu in "Kommentare zu unseren Nachrichten" gleich ein paar Tipps an die Forumsmitglieder weitergegeben. …mehr

  • GE verbucht im zweiten Quartal Gewinneinbruch (zwei)

    Der GE zuzurechnende Gewinn je Aktie aus fortzuführendem Geschäft betrug 2,9 Mrd USD bzw 0,26 USD je Aktie. Der Umsatz sank um 17% auf 39,1 Mrd USD. Der Umsatzrückgang habe im Rahmen der Erwartungen gelegen, teilte GE mit. …mehr

  • Infineon: Apollo darf ab 10%-Beteiligung ein AR-Mitglied stellen

    Von Philipp Grontzki …mehr

  • Mit Umsatztabelle

    Acer plant vier Smartphones bis Ende 2009

    Acer plant, im dritten und vierten Quartal vier Smartphones auf den Markt zu bringen, eines auf Android-Basis, drei mit Windows Mobile, heißt es von Handy-Komponentenherstellern aus Taiwan.  …mehr

  • Test

    Riesiger USB-Stick Corsair "Flash Voyager GT" mit 128 GB

    Fett: 128 GB fasst der USB-Stick Corsair "Flash Voyager GT". Im Test prüf die PC-Welt die Datenraten und sagt Ihnen, für wen sich der 128-GB-Stick lohnt. …mehr

  • GE verbucht im zweiten Quartal Gewinneinbruch

    FAIRFIELD (Dow Jones)--Beim US-Mischkonzern General Electric (GE) hat die Wirtschaftskrise auch im zweiten Quartal Spuren hinterlassen. Das Unternehmen aus Fairfield meldete am Freitag ein Nettoergebnis von 2,67 Mrd USD bzw 0,24 (Vj 0,51) USD je Aktie. Analysten hatten mit 0,23 USD Gewinn je Anteil gerechnet. Im ersten Quartal hatte GE ein Ergebnis je Aktie von 0,26 USD verbucht. …mehr

  • Von zwei Lehrern gegründet

    Ingram Micro feiert 30-jähriges Bestehen

    Der amerikanische Broadliner Ingram Micro feierte am 15. Juli sein 30-jähriges Bestehen. Die deutsche Landesgesellschaft, die aus der Ursprunggesellschaft Macrotron hervorging, kann sogar auf 37 Jahre Geschäftstätigkeit zurückblicken. …mehr

  • Infineon-Aktie verliert rund 9% und liegt 15% unter Tageshoch

    FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einem Kursplus von rund 40% in fünf Handelstagen ist die Infineon-Aktie am Freitagvormittag nach einem positiven Start unter Druck geraten und verliert deutlich an Boden. Gegen 11.43 Uhr beträgt das Minus 8,4% auf 3,20 EUR. Im Tageshoch hatte der Kurs bereits 3,67 EUR erreicht. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Rechtzeitig gegensteuern

    So vermeiden Sie die Insolvenz

    Eine funktionierende Finanzbuchhaltung schützt vor bösen Überraschungen. …mehr

  • Unberechtigte Wohnungskündigung

    Täuschung über Eigenbedarf kann teuer werden

    Der BGH hat entschieden, in welchen Fällen der Vermieter schadensersatzpflichtig ist. …mehr

  • Fünf Microsoft-Pakete

    Das bietet Office 2010

    Vom kostenlosen Webzugriff auf Word, Excel und Co bis zu neuen Teamworkfunktionen verspricht Microsoft einen imponierenden Funktionshaushalt seines neuen Büropakets. …mehr

  • EU genehmigt Übernahme von Loos durch Bosch Thermotechnik

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Bosch hat für seinen Geschäftsbereich Thermotechnik von der Europäischen Kommission die Genehmigung zur Übernahme von Loos, einem deutschen Hersteller von industriellen Heiz- und Heißwasserkesseln, erhalten. Nach Prüfung des Vorhabens kam die Kommission zu dem Ergebnis, dass die Übernahme den wirksamen Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum nicht erheblich behindern wird, hieß es in einer Mitteilung der Kommission am Freitag. …mehr

  • Die Redaktion stellt vor

    Unsere Produktempfehlungen der Woche (28/09)

    Aus der Vielzahl der neuen Hard- und Sofftwareprodukte der vergangenen Wochen haben wir die interessantesten herausgesucht und stellen sie hier vor. Lesen Sie den Aufmacher-Artikel direkt hier, die weiteren Produktmeldungen finden Sie in der Bildergalerie. …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC mit erfolgreichem ersten Halbjahr 2009

    systaic AG / Prognose/Halbjahresergebnis 17.07.2009 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- * Nach vorläufigen Berechnungen Umsatzwachstum von 73 Prozent * Operatives Ergebnis ebenfalls verbessert * Positiver Free Cashflow in Höhe von 27 Millionen Euro * Signifikante Reduzierung des Working Capitals und Stärkung des Eigenkapitals Die systaic AG, Düsseldorf, vermeldet - nach vorläufigen Berechnungen - für das erste Halbjahr 2009 deutliche Verbesserungen bei den wichtigsten Kennzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz stieg in den ersten sechs Monaten um 73 Prozent auf 121 Millionen Euro gegenüber der betreffenden Vorjahresperiode (H1 2008: 70 Millionen Euro). Das EBIT (operatives Ergebnis) erhöhte sich auf 4 Millionen Euro (H1 2008: 3 Millionen Euro). Auch der Free Cashflow (nach Investitionstätigkeit) konnte erheblich verbessert werden: Lag er von Januar bis März 2009 noch bei -11 Millionen Euro, so wurde im zweiten Quartal ein Free Cashflow von 38 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit errechnet sich für das erste Halbjahr ein positiver Wert von 27 Millionen Euro. Trotz der deutlichen Geschäftsausweitung gelang es SYSTAIC, die Konzernbilanz und das Working Capital im ersten Halbjahr um jeweils rund ein Drittel zu reduzieren. Die Bilanzsumme sank seit 31. Dezember 2008 von 226 Millionen Euro auf 150 Millionen Euro zum 30. Juni 2009. Dazu trug wesentlich die Reduzierung von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen seit dem letzten Jahresabschluss um inzwischen 164 Millionen Euro bei. Die im Juni 2009 erfolgreich platzierte Kapitalerhöhung war ein wichtiger Schritt zur Stärkung des Eigenkapitals: Es betrug zum 30. Juni dieses Jahres 66 Millionen Euro (31. Dezember 2008: 51 Millionen Euro). Die Eigenkapitalquote verdoppelte sich gegenüber dem Wert am 31. Dezember 2008 von 22 Prozent auf 44 Prozent. SYSTAIC verfügt damit über eine solide Eigenkapitalquote und eine gesunde Bilanzstruktur. 'Es gibt mehrere Gründe, warum es der systaic AG gelingt, sich auch in Zeiten der Finanzmarktkrise positiv vom Wettbewerb in der Solarbranche abzusetzen. Wir profitieren u. a. von den günstigen Modulpreisen, die sich seit letztem Sommer halbiert haben. Auch der Bau von gebäudeintegrierten Solardächern bei Gewächshäusern ermöglicht uns schneller zu wachsen. Da bei solchen Projekten keine Umwidmung von Agrarland nötig ist, sind die Genehmigungszeiten kürzer', erläutert Michael Pack, Vorstandsvorsitzender der systaic AG, die Vorteile des SYSTAIC-Geschäftsmodells. 'Dem Projektentwickler, für den SYSTAIC derzeit auf Sardinien Anlagen baut, liegen bereits Einspeisegenehmigungen für ein Volumen von 150 Megawatt-Peak vor. Dies entspricht einem Gesamtumsatz von rund 600 Millionen Euro. Die niedrigen Preise führen dazu, dass die Nachfrage der Investoren nach solchen Solarsystemen in allen europäischen Ländern steigt', erklärt Pack. 'SYSTAIC verfügt dabei über exzellente und langjährige Kontakte zu erstklassigen Investoren.' Im Bereich SYSTAIC Automotive wurden im zweiten Quartal wieder steigende Abrufzahlen verzeichnet. Im Juni und Juli 2009 lagen diese bereits auf dem Niveau der betreffenden Vorjahresmonate. Zahlreiche Entwicklungsaufträge lassen SYSTAIC auch in diesem Geschäftssegment positiv in die Zukunft blicken. Der Bereich SYSTAIC Energiedachsysteme verzeichnet steigende Auftragseingänge. Diese lassen vermehrt Umsätze im zweiten Halbjahr im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2009 erwarten. Vor dem Hintergrund der Konzernentwicklung im ersten Halbjahr bekräftigt der Vorstand die Ziele für das Gesamtjahr 2009, nach denen der Umsatz von SYSTAIC auf über 300 Millionen Euro und der operative Gewinn (EBIT) analog wachsen sollen. Über SYSTAIC: Die systaic AG hat sich auf effiziente und zugleich ästhetische Solarstromlösungen spezialisiert: Strategisches Kernprodukt ist das zukunftsorientierte SYSTAIC Energiedach für Gebäude, ein vielfach ausgezeichnetes Energiesystem zur Erzeugung von Strom und Wärme. Mit dem Tochterunternehmen Webasto Solar GmbH ist SYSTAIC weltweit der einzige Serienproduzent von Fotovoltaikgeneratoren für Autodächer. Die Entwicklung und Installation fotovoltaischer Großkraftwerke, welche auch über die Tochtergesellschaft Enerparc realisiert werden, bildet einen weiteren Schwerpunkt des Portfolios. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften Enerparc AG, Düsseldorf, systaic Portugal (Sistemas Energéticos de Portugal Lda.), Lissabon, systaic Americas Inc., Carlsbad, systaic France S.A.R.L., Paris, systaic Hellas MEPE, systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, systaic Italia S.r.L. sowie systaic sourcing AG & Co., Düsseldorf, systaic Technologies GmbH, Düsseldorf und Webasto Solar GmbH, Landsberg. Kontakt: systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Tel. 0211-828559-0 Fax 0211-828559-258 a.zolke@systaic.com www.systaic.de 17.07.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Telefon: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-Mail: ir@systaic.com Internet: http://www.systaic.de ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-News: SYSTAIC enjoys a successful first half of 2009

    systaic AG / Forecast/Half Year Results 17.07.2009 Release of a Corporate News, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer / publisher is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- * Revenue increases by 73% according to provisional calculations * Earnings before interest and taxes also improve * Positive free cash flow totals EUR 27 million * Working capital significantly reduced and equity bolstered systaic AG, Düsseldorf, announces substantial improvements in the most important key figures year-on-year during the first half of 2009, according to preliminary calculations. Consolidated revenue was up 73% in the first six months to EUR 121 million compared to the same period in the previous year (H1 2008: EUR 70 million), while EBIT (earnings before interest and taxes) increased to EUR 4 million (H1 2008: EUR 3 million). The company was also able to considerably improve free cash flow (after investing activities): From January to March 2009, this figure was still at EUR -11 million, but the company was able to generate a free cash flow of EUR 38 million in the second quarter. This corresponds to a positive figure of EUR 27 million for the first half of the year. Despite the significant growth in business, SYSTAIC was successful in reducing the consolidated balance sheet total and working capital by a third in the first half of the year. From 31 December 2008, total assets decreased from EUR 226 million to EUR 150 million as of 30 June 2009. This was attributable in part to the reduction in trade receivables of EUR 164 million since the last annual financial statements. The successful capital increase in June 2009 was an important step towards strengthening equity, which amounted to EUR 66 million as of 30 June 2009 (31 December 2008: EUR 51 million). The equity ratio doubled compared to 31 December 2008 from 22% to 44%. SYSTAIC therefore has a solid equity ratio and a healthy balance sheet structure. 'There are several reasons why systaic AG is managing to set itself apart from the competition in the solar sector even in these times of financial market crisis. Among other things, we are benefitting from good value module prices, which have halved since last summer. The construction of roof-integrated solar systems for green houses is also allowing us to accelerate our growth. Projects like this require no reallocation of agricultural land, which makes approval periods shorter,' explains Michael Pack, CEO of systaic AG, when asked about the advantages of the SYSTAIC business model. 'The project developer of the plant currently being built by SYSTAIC in Sardinia already has feed-in approvals for a volume of 150 megawatts peak. This represents total revenue of around EUR 600 million. The low prices mean that demand among investors for solar systems like these is increasing in all European countries,' explains Pack. 'SYSTAIC has excellent and well-established contacts with first-class investors.' The SYSTAIC Automotive division once again recorded increasing releases for orders in the second quarter. In June and July these were already at the same level as the corresponding period in the previous year. Numerous development contracts mean that SYSTAIC can also look forward to a positive future in this business segment. The SYSTAIC Energy Roof Systems division recorded increasing incoming orders. As a result, revenue growth is anticipated in the second half of the year compared to the first six months of 2009. On the back of group development in the first half of the year, the Executive Board has confirmed its goals for the full year 2009. These include increasing SYSTAIC revenue to over EUR 300 million with earnings before interest and taxes (EBIT) growing at a similar rate. About SYSTAIC: systaic AG specialises in efficient and aesthetically pleasing solar power solutions: the core product is the SYSTAIC energy roof for buildings, a multi-awardwinning energy system for electricity and heat generation. With its subsidiary Webasto Solar GmbH SYSTAIC is the world's only series manufacturer of photovoltaic generators for car roofs. The development and installation of large-scale photovoltaic power plants also implemented by its subsidiary Enerparc is a further focal point in its portfolio. Subsidiaries of systaic AG are Enerparc AG, Düsseldorf, systaic Portugal (Sistemas Energéticos de Portugal Lda.), Lisbon, systaic Americas Inc., Carlsbad, systaic France S.A.R.L., Paris, systaic Hellas MEPE, systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, systaic Italia S.r.L. and systaic sourcing AG & Co., Düsseldorf, systaic Technologies GmbH, Düsseldorf and Webasto Solar GmbH, Landsberg. Contact: systaic AG Achim Zolke (Head of PR) Kasernenstraße 27 40213 Düsseldorf Germany Phone: 0049-211-828559-0 Fax: 0049-211-828559-258 a.zolke@systaic.com www.systaic.com 17.07.2009 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: systaic AG Kasernenstr. 27 40213 Düsseldorf Deutschland Phone: +49 (0)211 828559-0 Fax: +49 (0)211 828559-29 E-mail: ir@systaic.com Internet: http://www.systaic.de ISIN: DE000A0JKYP6 WKN: A0JKYP Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • UPDATE: IBM verdient im 2Q trotz Krise mehr und erhöht Prognose

    (NEU: Details, Aussagen von CEO und CFO, Analystenkommentar) …mehr

  • Google übertrifft mit 1,48 Mrd USD Gewinn in 2Q Erwartungen

    MOUNTAIN VIEW (Dow Jones)--Der Suchmaschinenanbieter Google hat im zweiten Quartal die Markterwartungen übertroffen. Das Ergebnis je Aktie lag ohne Sonderposten bei 5,36 USD, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten lediglich mit 5,09 USD je Aktie gerechnet. …mehr

  • IBM verdient im 2Q trotz Krise mehr und erhöht Prognose

    ARMONK (Dow Jone)--Der weltgrößte PC-Hersteller International Business Machines Corp (IBM) hat im zweiten Quartal der Wirtschaftskrise getrotzt und mehr verdient als im Vorjahr. Gleichzeitig hob der Konzern aus Armonk bei Vorlage seiner Zahlen am späten Donnerstagabend die Gesamtjahresprognose je Aktie an. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

Zurück zum Archiv