Ratgeber Online-Shops

Erfolgreich mit E-Commerce - perfekt verkaufen im Web

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.

Was bringen Gütesiegel im E-Commerce?

Vertrauensunterstützend können auch Gütesiegel eingesetzt werden wie die von Trusted Shops oder TÜV Süd. Stellvertretend für die Kunden nehmen die Gütesiegel-Anbieter Angebote und Handelsbedingungen der Online-Händler unter die Lupe. Die siegelvergebende Stelle identifiziert und beurteilt den E-Commerce-Anbieter, garantiert sichere Standards bei Datenübertragungen und vermittelt in Konfliktfällen. Am Ende der Prüfprozedur wird dem Shop bestätigt, dass er bestimmte Standards erfüllt.

Marktführer bei den Gütesiegeln ist Trusted Shops mit über 10.000 zertifizierten Shops. Wer sich für das Trusted Shop-Siegel entscheidet, verpflichtet sich zu Datenschutz, Preistransparenz, klaren Lieferzeiten und zu modernen Verschlüsselungstechniken. Um ein Zertifikat zu erhalten, muss der E-Business-Anbieter die auf der Trusted-Shops-Website beschriebenen Anforderungen genauestens einhalten.

Kunden wissen solche Siegel zu schätzen. Das Kölner Wirtschaftsforschungsinstitut E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) hat kürzlich untersucht, wie groß der Einfluss von Shop-Gütesiegeln auf die Konversionsrate ist - also die Umwandlung eines Besuchers in einen Kunden. Das Ergebnis fällt eindeutig aus: Durch den Einsatz von Gütesiegeln lässt sich eine Steigerung der Konversion von durchschnittlich 23 Prozent erreichen. Sieben von zehn der befragten Verbraucher haben zudem größeres Vertrauen in einen Online-Shop, wenn dieser mit einem Gütesiegel ausgezeichnet ist. Kein Wunder also, dass 65 Prozent der Befragten ihre Kaufentscheidung von einem Gütesiegel im Shop abhängig machen.

Nach der Bewertung durch Trusted Shops erhält der Shop-Betreiber ein Zertifikat, das ihn berechtigt, das Gütesiegel einzusetzen.
Nach der Bewertung durch Trusted Shops erhält der Shop-Betreiber ein Zertifikat, das ihn berechtigt, das Gütesiegel einzusetzen.

Allerdings sind Gütesiegel natürlich nicht umsonst zu haben. Die Zertifizierung ist relativ aufwändig und dauert in der Regel eine Woche, wenn alle Kriterien erfüllt sind. Für das Führen des Siegels verlangt beispielsweise Trusted Shop mindestens 49 Euro pro Monat. Dafür erhalten Sie aber auch eine rechtliche Zertifizierung Ihres Shops, sowie Serviceleistungen für Rechtstexte wie Impressum, Datenschutzerklärung oder AGB.

Trusted Shops bietet neben seinem Gütesiegel auch ein Kunden-Bewertungssystem für Online-Shops an. Solche Bewertungssysteme sind ein weiterer Pfeiler, um mehr Vertrauen - und damit mehr Umsatz – aufzubauen. Über diese Systeme können Kunden Ihren Shop und Ihre Produkte bewerten. Laut einer Nielsen-Befragung halten 70 Prozent der Deutschen Kundenbewertungen für wichtig oder sehr wichtig. Ein weiterer Anbieter von Shop-Bewertungssystemen ist ekomi.

Tipp: Gütesiegel und Kundenbewertungen im E-Commerce

  • Gütesiegel und Kundenbewertungen sorgen für Vertrauen.

  • Gütesiegel sind für den Shop-Anbieter teuer, geben dem Kunden aber ein gutes Gefühl und sorgen für mehr Umsatz.

  • Unter den vielen Anbietern von Gütesiegeln sind besonders Trusted Shops und TÜV Süd zu empfehlen.

  • Ist Ihre Kundschaft älter? Dann sollten Sie auf Gütesiegel setzen.

  • Jüngere Kunden vertrauen eher Kundenbewertungen.