Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 11.02.2008

  • LG KF600 und KF700: Freie Wahl zwischen Tasten und Touchscreen

    Mit dem KF700 und den KF600 stellt LG Electronics zwei neue Touchscreen-Phones auf dem derzeit stattfindenden Mobile World Congress vor. Sie ermöglichen dem Nutzer jedoch zusätzlich noch die Bedienung der Telefone via Tastatur. …mehr

  • Cisco will in nächsten 2 bis 5 Quartalen um 12% bis 17% wachsen

    BARCELONA (Dow Jones)--Die Cisco Systems Inc will bald zu einem Umsatzwachstum zwischen 12% und 17% zurückkehren. Man gehe davon aus, dieses Ziel in den nächsten zwei bis fünf Quartalen zu erreichen, sagte John Chambers, der CEO des Unternehmens aus San Jose, am Montag. …mehr

  • Motorola will an Handy-Sparte festhalten

    BARCELONA (Dow Jones)--Die Motorola Inc hält an ihrer Handy-Sparte fest. Am wichtigsten für die Zukunft des Unternehmens sei von erneuerten Produkten getriebenes Wachstum, sagte Greg Brown, der CEO von Motorola, am Montag bei einem Treffen mit Journalisten. …mehr

  • UPDATE: SAP übernimmt Business Objects mit Squeeze-Out vollständig

    (Neu: Details, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • SAP übernimmt Business Objects mit Squeeze-Out vollständig

    WALLDORF (Dow Jones)--Die SAP AG wird bei Business Objects mit einem Squeeze-Out noch im Februar vollständig übernehmen. Zum 8. Februar besaß SAP über ihre französische Tochter 95,49% an der Business Objects SA, wie der Walldorfer Softwarekonzern am Montagabend mitteilte. Die verbleibenden Aktionäre wird SAP nun am 18. Februar mit einem Squeeze-Out aus dem Unternehmen drängen und damit alle Business Objects vollständig übernehmen. …mehr

  • Umsatz von JV Bosch Siemens Hausgeräte legt 2007 um 6% zu - HB

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Umsatz des Gemeinschaftsunternehmens Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) hat im vergangenen Jahr um 6% auf 8,8 Mrd EUR zugelegt. "Das ist super, wenn Sie bedenken, dass der Markt weltweit stagnierte", sagte BSH-Chef Kurt-Ludwig Gutberlet im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (HB - Dienstagsausgabe). Für das laufende Jahr rechnet der Manager mit einem ähnlichen Wachstum. Zum Gewinn machte er keine Angaben. …mehr

  • Friede Springer kauft erneut Springer-Aktien

    BERLIN (Dow Jones)--Friede Springer hat am 8. Februar weitere 50.603 Aktien der Axel Springer AG gekauft. Die Anteilsscheine erwarb sie außerbörslich zu einem Preis von je 79,94 EUR, wie aus einer Pflichtmitteilung des Medienkonzerns vom Montag hervorgeht. Die Witwe des Verlegers Axel Springer kaufte somit Anteilsscheine für gut 4 Mio EUR. …mehr

  • Deutsche Telekom könnte Gerichtsstreit 1 Mrd EUR kosten - Anwalt

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG könnte eine bevorstehende Gerichtsentscheidung über die Klage früherer T-Online-Aktionäre mehr als 1 Mrd EUR kosten. Es sei "realistisch", dass die Deutsche Telekom ehemaligen T-Online-Aktionären zwischen 8 EUR und 9 EUR je Aktie zuzahlen muss, sagte Anwalt Peter Dreier am Montag Dow Jones Newswires. Er vertritt 15 ehemalige Anteilseigner mit mehr als 20 Mio Aktien. "Die Telekom wird eine Entschädigung zahlen müssen, die Frage ist nur, wie viel und wann", sagte Dreier. …mehr

  • Microsoft übernimmt Sofewareentwickler Danger

    REDMOND (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Microsoft expandiert im Mobilfunkbereich. Das Unternehmen aus Redmond übernimmt nach eigenen Angaben vom Montag den Softwareanbieter Danger Inc, Palo Alto. Finanzielle Details teilte Microsoft nicht mit. Der Zukauf von Danger sei eine perfekte Ergänzung zu bereits bestehender Software und Dienstleistungen von Microsoft. …mehr

  • Airbus verbucht im Januar 238 Flugzeug-Bestellungen

    PARIS (Dow Jones)--Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im Januar dieses Jahres 238 Flugzeug-Bestellungen erhalten. Davon entfielen allein 210 Order auf die A320-Familie. Wie die EADS-Tochter am Montag weiter mitteilte, wurden im Januar insgesamt 37 Maschinen ausgeliefert. …mehr

  • Airbus verbucht im Januar 238 Flugzeug-Bestellungen

    PARIS (Dow Jones)--Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im Januar dieses Jahres 238 Flugzeug-Bestellungen erhalten. Davon entfielen allein 210 Order auf die A320-Familie. Wie die EADS-Tochter am Montag weiter mitteilte, wurden im Januar insgesamt 37 Maschinen ausgeliefert. …mehr

  • Xperia X1

    Sony Ericsson rollt neue Touchscreen-Produktlinie aus

    Sony Ericssons erstes Windows Mobile-Smartphone Xperia X1 ist mehr als ein MDA aus Schweden: das nutzungsorientierte Panel-Interface verspricht intuitivere Bedienmöglichkeiten und das 3 Zoll große VGA-Display lässt selbst die meisten Vorbilder die Luft anhalten. So viel Platz auf dem Handy-Display macht Lust auf mehr - vielleicht ja auch auf die intensivere Nutzung von Online-Inhalten. …mehr

  • Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% der Stimmrechte

    (Korrigierte Fassung) …mehr

  • Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% der Stimmrechte

    (Korrigierte Fassung) …mehr

  • KORREKTUR/Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% ...

    In der Meldung von 17.54 Uhr muss der erste Satz des zweiten Absatzes korrekt wie folgt lauten: …mehr

  • KORREKTUR/Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% ...

    In der Meldung von 17.54 Uhr muss der erste Satz des zweiten Absatzes korrekt wie folgt lauten: …mehr

  • Kickertische zu gewinnen

    Actebis und Panda im EM-Fieber

    Zur Einstimmung auf die Fußball-EM in Österreich und in der Schweiz verlosen Actebis Peacock und Panda Security zehn Turnier-Kickertische. Die Fachhandelsaktion steht unter dem Motto "Jetzt Punkte sichern und anschließend Tore schießen". …mehr

  • Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% der Stimmrechte

    WOLFSBURG (Dow Jones)--Die Volkswagen AG hat ihren Anteil an dem schwedischen Nutzfahrzeughersteller Scania leicht aufgestockt. Das Unternehmen halte nun 20,89% an der Scania AB, teilte der Wolfsburger Automobilhersteller am Montag mit. Dies entspreche einem Stimmrechtsanteil von 37,98%. …mehr

  • Volkswagen erhöht Scania-Anteil auf rund 38% der Stimmrechte

    WOLFSBURG (Dow Jones)--Die Volkswagen AG hat ihren Anteil an dem schwedischen Nutzfahrzeughersteller Scania leicht aufgestockt. Das Unternehmen halte nun 20,89% an der Scania AB, teilte der Wolfsburger Automobilhersteller am Montag mit. Dies entspreche einem Stimmrechtsanteil von 37,98%. …mehr

  • Hilfe beim Kundenkontakt

    SPI: Ran ans Verkaufsgespräch

    Viel versprechende Verkaufsgespräche mit großen Konzernen sind nur schwer zu ergattern. SPI bietet Systemhäusern einen interessanten Lösungsansatz. …mehr

  • Siemens erwirbt bislang eigene Aktien für rund 400 Mio EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat im Zuge des laufenden Aktienrückkaufprogramm bis zum vergangenen Freitag eigene Anteilsscheine für rund 400 Mio EUR erworben. Das entspricht rund einem Fünftel des Volumens der bis April geplanten ersten Tranche des Aktienrückkaufprogramms. So seien bis Freitag insgesamt rund 4,7 Mio Siemens-Aktien für etwa 403 Mio EUR erworben worden, teilte der DAX-Konzern am Montag auf seiner Webseite mit. …mehr

  • Siemens erwirbt bislang eigene Aktien für rund 400 Mio EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG hat im Zuge des laufenden Aktienrückkaufprogramm bis zum vergangenen Freitag eigene Anteilsscheine für rund 400 Mio EUR erworben. Das entspricht rund einem Fünftel des Volumens der bis April geplanten ersten Tranche des Aktienrückkaufprogramms. So seien bis Freitag insgesamt rund 4,7 Mio Siemens-Aktien für etwa 403 Mio EUR erworben worden, teilte der DAX-Konzern am Montag auf seiner Webseite mit. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • 6210 Navigator und 6220 classic mit 5 Megapixeln und Kompass

    Nokia hat zwei weitere Modelle vorgestellt. Beim kompakten 6220 classic steht vor allem die hochauflösende Kamera im Vordergrund, während beim 6210 Navigator bereits die Bezeichnung verrät, worauf die Finnen ihren Schwerpunkt gelegt haben. Ab dem dritten Quartal sind die Smartphones erhältlich. …mehr

  • UPDATE: Yahoo! lehnt Übernahmeangebot von Microsoft ab

    (NEU: Einzelheiten, Hintergrund, Kurs) …mehr

  • UPDATE: Yahoo! lehnt Übernahmeangebot von Microsoft ab

    (NEU: Einzelheiten, Hintergrund, Kurs) …mehr

  • Rückschlag für AMD

    Dell kündigt Consumer-PCs von AMD ab

    Überraschend hat der texanische Computerbauer Dell die meisten Consumer-PCs mit Prozessoren von AMD von seiner Website genommen.  …mehr

  • Bank of America und Chevron ab 19. Februar im Dow-Jones-Index

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Aktien der Bank of America und von Chevron werden zu Beginn des Aktienhandels am 19. Februar die Aktien von Altria und Honeywell im Dow-Jones-Index (DJIA) der 30 wichtigsten Industriewerte der USA ersetzen. Bei der Neuzusammensetzung handelt es sich um die erste seit vier Jahren. Sie bestätigt Marktbeobachtern zufolge den Trend weg von Industriewerten und hin zu anderen Sektoren wie Energie und Finanzen. Abgesehen von Berkshire Hathaway Inc., deren Aktien kaum gehandelt würden, handele es sich bei den beiden Neulingen um die nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen in den USA, die noch nicht im DJIA enthalten sind. …mehr

  • Bank of America und Chevron ab 19. Februar im Dow-Jones-Index

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Aktien der Bank of America und von Chevron werden zu Beginn des Aktienhandels am 19. Februar die Aktien von Altria und Honeywell im Dow-Jones-Index (DJIA) der 30 wichtigsten Industriewerte der USA ersetzen. Bei der Neuzusammensetzung handelt es sich um die erste seit vier Jahren. Sie bestätigt Marktbeobachtern zufolge den Trend weg von Industriewerten und hin zu anderen Sektoren wie Energie und Finanzen. Abgesehen von Berkshire Hathaway Inc., deren Aktien kaum gehandelt würden, handele es sich bei den beiden Neulingen um die nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen in den USA, die noch nicht im DJIA enthalten sind. …mehr

  • Distributionsvereinbarung

    Comline kooperiert mit Freecom

    Die Storage- und Multimedia-Lösungen von Freecom sind für den Fachhandel ab sofort auch bei Comline erhältlich. Vor allem für Mac-Händler bietet der Distributor ein umfangreiches Portfolio an. …mehr

  • Foxconn-Aktion

    Kostenlose CeBIT-Eintrittskarte

    PC-Komponenten-Hersteller Foxconn hat ein neues Fachhandels-Programm vorgestellt. Wer sich schnell registriert, bekommt eine CeBIT-Eintrittskarte umsonst. …mehr

  • Yahoo! lehnt Übernahmeangebot von Microsoft ab

    SUNNYVALE (Dow Jones)--Der Internetkonzern Yahoo! hat das Übernahmeangebot des Softwareanbieters Microsoft offiziell abgelehnt. Die in Sunnyvale anässige Yaho! Inc teilte am Montag mit, der Board erachte die Offerte über 31 USD je Aktie für unzureichend. …mehr

  • Yahoo! lehnt Übernahmeangebot von Microsoft ab

    SUNNYVALE (Dow Jones)--Der Internetkonzern Yahoo! hat das Übernahmeangebot des Softwareanbieters Microsoft offiziell abgelehnt. Die in Sunnyvale anässige Yaho! Inc teilte am Montag mit, der Board erachte die Offerte über 31 USD je Aktie für unzureichend. …mehr

  • GfK-Zahlen

    Satellitenempfang wächst weiter

    Die Nachfrage nach digitalem Fernsehen ist ungebrochen hoch. Laut GfK setzt sich vor allem der digitale Empfang via Satellit immer mehr durch. …mehr

  • Mit Gewinnchance

    Foxconn startet Reseller-Programm

    Als weltgrößter Auftragsfertiger mag Foxconn manchem ein Begriff sein, als Markenanbieter von Komponenten hat das 40-Milliarden-Dollar-Unternehmen erst recht spät den Weg nach Deutschland gefunden.  …mehr

  • Neu bei CP tv

    Warum der Dolphin 7900 mehr ist als ein Industrie-PDA

    Der Dolphin 7900 von Honeywell Imaging and Mobility – besser bekannt unter dem Namen Handheld Products - vereint Mini-Computer, Handy, Barcode-Scanner und GPS-Navigation. …mehr

  • Nokia N96: Multimedia-Flaggschiff offiziell vorgestellt

    Nokia hat das mit Spannung erwartete N96 offiziell vorgestellt. Der Slider im Design des N81 wurde nicht generalüberholt sondern nur in einigen Bereichen verbessert. So fasst der interne Speicher 16 GB und kann erweitert werden, über DVB-H steht mobiles Fernsehen zur Verfügung. Ab dem dritten Quartal 2008 kommt der Slider für 550 Euro nach Deutschland. …mehr

  • HTC kündigt GPS-Smartphone P3470 und Advantage mit 16 GB an

    Gleich zwei Neuigkeiten hat HTC zur Eröffnung des Mobile World Congress im Gepäck, das GPS-Smartphone P3470 und eine aufgerüstete Version des Advantage. Der Touchscreen-Barren bietet A-GPS und einen starken Akku. Die überarbeitete Version des Advantage mit dem Namen X7510 protzt mit 16 GB Speicher und weiteren Veränderungen. …mehr

  • Nokia N78: preiswerte Nseries für Internet-Junkies

    Nokia hat neben dem N96 ein weiteres Modell der Nseries vorgestellt. Das N78 vereint mobile Navigation mit anständigen Imaging-Eigenschaften und lässt beim mobilen Datentransfer kaum Wünsche offen. Das Smartphone kommt bereits im zweiten Quartal in den Handel, der Preis wird von Nokia mit 350 Euro netto angegeben. …mehr

  • LG Electronics hat kein Interesse an Handysparte von Motorola

    BARCELONA (Dow Jones)--Die südkoreanische LG Electronics hat kein Interesse an einem Erwerb der Handysparte des US-Wettbewerbers Motorola. LG plane kein Gebot für die Sparte, um den Marktanteil zu erhöhen, sagte der LG-CEO des Mobilgeschäfts, Skott Ahn, am Montag. Das Unternehmen aus Schaumburg im US-Bundesstaat Illinois hatte Anfang Februar mitgeteilt, seine Handysparte auf den Prüfstand zu stellen und möglicherweise abspalten zu wollen. …mehr

  • LG Electronics hat kein Interesse an Handysparte von Motorola

    BARCELONA (Dow Jones)--Die südkoreanische LG Electronics hat kein Interesse an einem Erwerb der Handysparte des US-Wettbewerbers Motorola. LG plane kein Gebot für die Sparte, um den Marktanteil zu erhöhen, sagte der LG-CEO des Mobilgeschäfts, Skott Ahn, am Montag. Das Unternehmen aus Schaumburg im US-Bundesstaat Illinois hatte Anfang Februar mitgeteilt, seine Handysparte auf den Prüfstand zu stellen und möglicherweise abspalten zu wollen. …mehr

  • EU setzt Mobilfunkern Frist zur Senkung der Daten-Roamingpreise

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die EU-Kommissarin für Telekommunikation, Viviane Reding, hat ihre Absicht bekräftigt, die Roamingpreise für SMS und andere Mobilfunkdatendienste im EU-Ausland notfalls per Gesetz zu senken. "SMS oder das Herunterladen anderer Daten mit dem Handy sollte für den Verbraucher in einem anderen EU-Staat nicht erheblich teurer sein als zu Hause", sagte Reding am Montag bei einer Rede bei dem weltgrößten Kongress der Mobilfunkindustrie in Barcelona. …mehr

  • EU setzt Mobilfunkern Frist zur Senkung der Daten-Roamingpreise

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die EU-Kommissarin für Telekommunikation, Viviane Reding, hat ihre Absicht bekräftigt, die Roamingpreise für SMS und andere Mobilfunkdatendienste im EU-Ausland notfalls per Gesetz zu senken. "SMS oder das Herunterladen anderer Daten mit dem Handy sollte für den Verbraucher in einem anderen EU-Staat nicht erheblich teurer sein als zu Hause", sagte Reding am Montag bei einer Rede bei dem weltgrößten Kongress der Mobilfunkindustrie in Barcelona. …mehr

  • Microsoft erwartet auch 2008 starke Nachfrage für Xbox 360

  • Microsoft erwartet auch 2008 starke Nachfrage für Xbox 360

  • VAD gewinnt an Bedeutung

    Avnet mit neuem Quartier fürs HP- und IBM-Geschäft

    Drei Monate nach der Übernahme der ehemaligen Enterprise Infrastructure Division von Magirus im Oktober 2007 hat Avnet Ende Januar 2008 alle Mitarbeiter der IBM- und HP-Sparten aus dem Raum Stuttgart in einem neuen Firmengebäude zusammengeführt. …mehr

  • Nokia Siemens Networks sieht 2008 verhalten

    BARCELONA (Dow Jones)--Der Telekomausrüster Nokia Siemens Networks sieht 2008 nach wie vor "sehr wenig Wachstum" auf dem Markt für Mobilfunk-Infrastruktur. Das Unternehmen werde hart daran arbeiten müssen, bis Ende nächsten Jahres eine operative Marge von 10% zu erreichen, sagte Simon Beresford-Wylie, der CEO des Joint Ventures der Nokia Oy und der Siemens AG, am Montag beim "Mobile World Congress" in Barcelona. …mehr

  • Nokia Siemens Networks sieht 2008 verhalten

    BARCELONA (Dow Jones)--Der Telekomausrüster Nokia Siemens Networks sieht 2008 nach wie vor "sehr wenig Wachstum" auf dem Markt für Mobilfunk-Infrastruktur. Das Unternehmen werde hart daran arbeiten müssen, bis Ende nächsten Jahres eine operative Marge von 10% zu erreichen, sagte Simon Beresford-Wylie, der CEO des Joint Ventures der Nokia Oy und der Siemens AG, am Montag beim "Mobile World Congress" in Barcelona. …mehr

  • XETRA-MITTAG/Etwas leichter - Impulsarmer Handel - IKB brechen ein

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Montagmittag etwas leichter, wobei in einem sehr dünnen Handel schon kleinere Orders das Geschehen bestimmen. Viele Anleger hätten der Börse den Rücken zugewandt, heißt es im Handel und es dürfte einige Zeit benötigen, bis das von den Banken verspielte Vertrauen zurückgewonnen sei. Der DAX verliert gegen 13.05 Uhr 0,3% oder 21 auf 6.746 Punkte, steht damit aber deutlich über seinem Tagestief bei 6.690 Punkten. …mehr

  • XETRA-MITTAG/Etwas leichter - Impulsarmer Handel - IKB brechen ein

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Montagmittag etwas leichter, wobei in einem sehr dünnen Handel schon kleinere Orders das Geschehen bestimmen. Viele Anleger hätten der Börse den Rücken zugewandt, heißt es im Handel und es dürfte einige Zeit benötigen, bis das von den Banken verspielte Vertrauen zurückgewonnen sei. Der DAX verliert gegen 13.05 Uhr 0,3% oder 21 auf 6.746 Punkte, steht damit aber deutlich über seinem Tagestief bei 6.690 Punkten. …mehr

  • AMD

    Phenoms mit problematischem dritten Kern?

    In diversen Foren, darunter auch bei AMD selbst, gibt es Meldungen, dass die aktuellen "Phenom"-"Quad"-Cores Probleme mit dem dritten Kern haben könnten. Bei manchen Anwendern ist dieser Kern auch im Normalbetrieb nicht stabil und verursacht den berüchtigten "Blue Screen of Death" in Windows. …mehr

  • Erstes Partnerprogramm

    Kensington will Handelspartner besser kennen lernen

    Unter dem Namen "Partner-It" hat Kensington sein erstes, web-basiertes Partnerprogramm für alle Distributoren und Händler europaweit gestartet. Und das wird den Partnern geboten. …mehr

  • Hotel-TV in Europa

    LCD schlägt CRT und Plasma

    Der stark wachsende europäische Markt für Hotel-TV wird laut einer Studie von IC Interconsulting klar von LCD-Fernsehern dominiert. …mehr

  • Distributionsvertrag

    Garmin Navigationsgeräte jetzt auch bei Tech Data

    Fachhändler können die mobilen Navigationsgeräte von Garmin nun auch über Tech Data beziehen. …mehr

  • Sony Ericsson Z770i: Das Internet für die Hosentasche

    Das Z770i bringt die unendlichen Weiten des Internets aufs Handy. Sony Ericsson spendiert dem Folder eine schnelle HSDPA-Anbindung und verpasst dem 2,2 Zoll großen Display eine QVGA-Auflösung. Der Access NetFront Browser soll die Bedienung auf dem kleinen Bildschirm erleichtern. Wer sich mit dem Internet im Hosentaschenformat partout nicht anfreunden kann, nutzt das Z770i einfach als HSDPA-Modem für den Laptop. …mehr

  • Jan Gurander wird Finanzvorstand bei MAN Diesel

    AUGSBURG (Dow Jones)--Jan Gurander tritt die Nachfolge von Tage Reinert als Finanzvorstand bei MAN Diesel SE an. Der 46-jährige Diplom-Kaufmann werde ab 18. Februar die Verantwortung für die Bereiche Controlling, Reporting, Accounting, Information Technology und Legal Affairs übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag in Augsburg mit. …mehr

  • Jan Gurander wird Finanzvorstand bei MAN Diesel

    AUGSBURG (Dow Jones)--Jan Gurander tritt die Nachfolge von Tage Reinert als Finanzvorstand bei MAN Diesel SE an. Der 46-jährige Diplom-Kaufmann werde ab 18. Februar die Verantwortung für die Bereiche Controlling, Reporting, Accounting, Information Technology und Legal Affairs übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag in Augsburg mit. …mehr

  • Mit Key Distributoren

    Lexware stärkt Fachhandelsvertrieb

    Bei den Broadlinern Ingram Micro und Tech Data sind Lexware-Produkte schon seit längerem erhältlich. Nun setzt der Software-Hersteller auch auf so genannte Key-Distributoren. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Lohnsteuerrichtlinie 2008

    Jetzt eigenes Reisekostenmanagement überprüfen

    Die zum 1.1.2008 in Kraft getretene Lohnsteuerrichtlinie schafft wesentliche Erleichterungen für die Abrechnung von Reisekosten. Gleichzeitig aber auch strengere Grundsätze, die sich in der Praxis als tückisch erweisen können. …mehr

  • Arbeitsrecht

    Zwischenzeugnis ist bindend

    Beim Erstellen des Endzeugnisses ist der Arbeitgeber an die Inhalte der vorangegangenen Dokumente gebunden. …mehr

  • Forderungen durchsetzen

    Wie Sie mehr Geld verdienen

    Bescheidenheit ist zwar eine Tugend, doch stille Talente bleiben arm. Wer Gutes tut und darüber redet, verdient mehr. Wie Freiberufler und Festangestellte ihre Honorar- beziehungsweise Gehaltsforderungen durchsetzen, erklärt Karriereberaterin und Autorin Svenja Hofert. …mehr

  • HUGIN NEWS/Voting rights: Q-Cells AG: Publication pursuant to §26 sect.1 WpHG with the aim of pan-European distribution

    Q-Cells AG / Q-Cells AG: Release of a voting rights announcement according to section 26, para. 1 WpHG (Securities Trading Act) with the aim of a European wide distribution Publication pursuant to §26 sect.1 WpHG processed and transmitted by Hugin ASA. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =--------------------------------------------------------------------- =------------- Release of a voting rights announcement pursuant to section 21 para.1 WpHG (Securities Trading Act): Baillie Gifford & Co, Edinburgh, Great Britain, notified us on February 6, 2008, of the following: On January 31, 2008, the voting interest of Baillie Gifford & Co in Q-Cells AG exceeded the threshold of 3 % and on this date amounted to 3.03 % (this corresponds to 2,443,463 voting rights). 1.46 % of these voting rights (this corresponds to 1,173,897 voting rights) are attributed to Baillie Gifford & Co in accordance with sec. 22 para. 1 sent. 1 no. 6 WpHG. 1.57 % of these voting rights (this corresponds to 1,269,566 voting rights) are attributed to Baillie Gifford & Co in accordance with sec. 22 para 1 sent. 1 no. 6 and sent. 2 WpHG. Fidelity International, with its registered office in Tadworth, Great Britain, notified us in the name and on behalf of FMR LLC, Boston, USA, on February 6, 2008, of the following: On February 5, 2008, the voting rights held by FMR LLC fell below the threshold of 10 % of the voting rights in Q-Cells AG. On that date, FMR LLC held 9.98 % of the voting rights in Q-Cells AG, arising from 8,051,427 voting rights. All voting rights in Q-Cells AG were attributed to FMR LLC pursuant to section 22 para. 1 sent. 1 no. 6 in connection with sent. 2 WpHG. The voting rights were attributed to FMR LLC inter alia from Fidelity Contrafund, being a shareholder holding 3 % or more of the voting rights in Q-Cells AG. Bitterfeld-Wolfen, February 11, 2008 Q-Cells AG, OT Thalheim, Guardianstr. 16, 06766 Bitterfeld-Wolfen =-- End of Message --- Q-Cells AG OT Thalheim, Guardianstr. 16 Bitterfeld-Wolfen Germany WKN: 555866; ISIN: DE0005558662; Index: CDAX, GEX, Prime All Share, TecDAX; Listed: Amtlicher Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Stuttgart; http://www.q-cells.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • HUGIN NEWS/Voting rights: Q-Cells AG: Publication pursuant to §26 sect.1 WpHG with the aim of pan-European distribution

    Q-Cells AG / Q-Cells AG: Release of a voting rights announcement according to section 26, para. 1 WpHG (Securities Trading Act) with the aim of a European wide distribution Publication pursuant to §26 sect.1 WpHG processed and transmitted by Hugin ASA. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =--------------------------------------------------------------------- =------------- Release of a voting rights announcement pursuant to section 21 para.1 WpHG (Securities Trading Act): Baillie Gifford & Co, Edinburgh, Great Britain, notified us on February 6, 2008, of the following: On January 31, 2008, the voting interest of Baillie Gifford & Co in Q-Cells AG exceeded the threshold of 3 % and on this date amounted to 3.03 % (this corresponds to 2,443,463 voting rights). 1.46 % of these voting rights (this corresponds to 1,173,897 voting rights) are attributed to Baillie Gifford & Co in accordance with sec. 22 para. 1 sent. 1 no. 6 WpHG. 1.57 % of these voting rights (this corresponds to 1,269,566 voting rights) are attributed to Baillie Gifford & Co in accordance with sec. 22 para 1 sent. 1 no. 6 and sent. 2 WpHG. Fidelity International, with its registered office in Tadworth, Great Britain, notified us in the name and on behalf of FMR LLC, Boston, USA, on February 6, 2008, of the following: On February 5, 2008, the voting rights held by FMR LLC fell below the threshold of 10 % of the voting rights in Q-Cells AG. On that date, FMR LLC held 9.98 % of the voting rights in Q-Cells AG, arising from 8,051,427 voting rights. All voting rights in Q-Cells AG were attributed to FMR LLC pursuant to section 22 para. 1 sent. 1 no. 6 in connection with sent. 2 WpHG. The voting rights were attributed to FMR LLC inter alia from Fidelity Contrafund, being a shareholder holding 3 % or more of the voting rights in Q-Cells AG. Bitterfeld-Wolfen, February 11, 2008 Q-Cells AG, OT Thalheim, Guardianstr. 16, 06766 Bitterfeld-Wolfen =-- End of Message --- Q-Cells AG OT Thalheim, Guardianstr. 16 Bitterfeld-Wolfen Germany WKN: 555866; ISIN: DE0005558662; Index: CDAX, GEX, Prime All Share, TecDAX; Listed: Amtlicher Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Stuttgart; http://www.q-cells.com Copyright © Hugin AS 2008. All rights reserved. …mehr

  • Sony Ericsson will bis 2011 drittgrößter Handyhersteller werden

    BARCELONA (Dow Jones)--Der Handyhersteller Sony Ericsson will bis 2011 zum weltweit drittgrößten Mobiltelefonhersteller aufsteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, soll der Marktanteil in China, Indien und Nordamerika ausgebaut werden, sagte der President des Gemeinschaftsunternehmens (JV) der Sony Corp und der Telefon AB LM Ericsson, Dick Komiyama, zu Dow Jones Newswires. Derzeit rangiert das Joint Venture nach Absätzen auf Platz Vier der Rangliste. …mehr

  • Sony Ericsson will bis 2011 drittgrößter Handyhersteller werden

    BARCELONA (Dow Jones)--Der Handyhersteller Sony Ericsson will bis 2011 zum weltweit drittgrößten Mobiltelefonhersteller aufsteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, soll der Marktanteil in China, Indien und Nordamerika ausgebaut werden, sagte der President des Gemeinschaftsunternehmens (JV) der Sony Corp und der Telefon AB LM Ericsson, Dick Komiyama, zu Dow Jones Newswires. Derzeit rangiert das Joint Venture nach Absätzen auf Platz Vier der Rangliste. …mehr

  • Yahoo will Fusionsgespräche mit AOL wieder aufnehmen - Times

  • Yahoo will Fusionsgespräche mit AOL wieder aufnehmen - Times

  • Infineon will Kooperation mit Handyherstellern stärken - HB

  • Infineon will Kooperation mit Handyherstellern stärken - HB

  • Balda für Lohn-Außenstände bei Ex-Töchtern nicht verantwortlich

    BAD OEYNHAUSEN (Dow Jones)--Die Balda AG hat eine Mitverantwortung für ausstehende Lohnzahlungen an die Mitarbeiter der verkauften Handyschalen-Fertigung zurückgewiesen. Nach einem Bericht der Bielefelder Tageszeitung "Neue Westfälische" erklärte das SDAX-Unternehmen am Montag, man sei allen Zahlungsverpflichtungen aus dem Verkauf der europäischen Infocom-Aktivitäten nachgekommen. …mehr

  • Balda für Lohn-Außenstände bei Ex-Töchtern nicht verantwortlich

    BAD OEYNHAUSEN (Dow Jones)--Die Balda AG hat eine Mitverantwortung für ausstehende Lohnzahlungen an die Mitarbeiter der verkauften Handyschalen-Fertigung zurückgewiesen. Nach einem Bericht der Bielefelder Tageszeitung "Neue Westfälische" erklärte das SDAX-Unternehmen am Montag, man sei allen Zahlungsverpflichtungen aus dem Verkauf der europäischen Infocom-Aktivitäten nachgekommen. …mehr

  • Motorola und Nortel prüfen Fusion... (zwei)

    Nortel würde an einem JV einen Mehrheitsanteil halten, sagten die mit der Angelegenheit vertrauten Personen weiter. Die Option, dass Motorola und Nortel jeweils 40% gehalten hätten und ein Finanzinvestor die verbleibenden 20%, sei ad acta gelegt worden, nachdem keine geeignete Finanzierungsquelle im Private-Equity-Bereich gefunden worden sei. Die Gespräche zwischen beiden Unternehmen würden seit einem Monat andauern. …mehr

  • Motorola und Nortel prüfen Fusion... (zwei)

    Nortel würde an einem JV einen Mehrheitsanteil halten, sagten die mit der Angelegenheit vertrauten Personen weiter. Die Option, dass Motorola und Nortel jeweils 40% gehalten hätten und ein Finanzinvestor die verbleibenden 20%, sei ad acta gelegt worden, nachdem keine geeignete Finanzierungsquelle im Private-Equity-Bereich gefunden worden sei. Die Gespräche zwischen beiden Unternehmen würden seit einem Monat andauern. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    SÜSSWAREN - Mehrere deutsche Süßwarenhersteller stehen unter Verdacht, illegale Preisabsprachen getroffen zu haben. Am Donnerstag hatte Fahnder die Geschäftsräume der Branche durchsucht, der Fokus lag dabei auf Herstellern von Schokoladenprodukten, bestätigte ein Kartellamtssprecher. Betroffen waren unter anderem Kraft Foods, Mars, Nestlé und Ritter Sport. (FTD S. 1) …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    SÜSSWAREN - Mehrere deutsche Süßwarenhersteller stehen unter Verdacht, illegale Preisabsprachen getroffen zu haben. Am Donnerstag hatte Fahnder die Geschäftsräume der Branche durchsucht, der Fokus lag dabei auf Herstellern von Schokoladenprodukten, bestätigte ein Kartellamtssprecher. Betroffen waren unter anderem Kraft Foods, Mars, Nestlé und Ritter Sport. (FTD S. 1) …mehr

  • Motorola und Nortel prüfen Fusion ihrer Mobilgeschäfte - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Motorola Inc und die Nortel Networks Corp befinden sich einem Zeitungsbericht zufolge in Gesprächen zur Zusammenlegung ihrer Geschäfte mit Mobilfunkinfrastruktur. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen berichtet, würde ein Gemeinschaftsunternehmen (JV) Umsätze von etwa 10 Mrd USD erzielen. Der US-Telekomausrüster Motorola und sein kanadischer Wettbewerber Nortel würden damit auf das schwächere Wachstum in dem Segment reagieren. …mehr

  • Motorola und Nortel prüfen Fusion ihrer Mobilgeschäfte - WSJ

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Motorola Inc und die Nortel Networks Corp befinden sich einem Zeitungsbericht zufolge in Gesprächen zur Zusammenlegung ihrer Geschäfte mit Mobilfunkinfrastruktur. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen berichtet, würde ein Gemeinschaftsunternehmen (JV) Umsätze von etwa 10 Mrd USD erzielen. Der US-Telekomausrüster Motorola und sein kanadischer Wettbewerber Nortel würden damit auf das schwächere Wachstum in dem Segment reagieren. …mehr

  • Sony Ericsson G700/G900: junge, wilde Evolution der P-Serie

    Zwei UIQ-Smartphones stehen auf der Agenda von Sony Ericsson, die geringeren Ansprüchen als denen der ehemaligen Highend-Klasse mit dem P im Namen gerecht werden will. Als zuverlässige Begleiter mit Smartphone-Funktionalität, mit fingerfreundlichen Menüs und einer praktischen Notizzettel-Funktion gehen G700 und G900 als Konkurrenten für Nokias S60-Initiative ins Rennen. …mehr

  • Sony Ericsson W980i: Piano muss nicht immer ruhig heißen

    Der jüngste Vertreter aus Sony Ericssons Walkman-Serie heißt W980i und besticht mit einem außergewöhnlich schmeichelhaftem Aussehen und einem mittlerweile eher exotischen Formfaktor: vergessen Sie den Slider, das Klapphandy kommt zurück! Neben der großen Klappe macht das W980i große Musik: spezielle Soundfilter und eine integrierte UKW-Antenne machen den HSDPA-Funker zu einem der innovativsten Musikanten der Handywelt. …mehr

Zurück zum Archiv