Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 03.07.2008

  • Japanische ANA erwägt Kauf von 5 Airbus A380 - Nikkei

    TOKIO (Dow Jones)--Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways Co Ltd (ANA) plant den Erwerb von fünf A380-Maschinen des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Im September werde über den Kauf der fünf Flugzeuge zum Gesamtpreis von geschätzt 100 Mrd JPY entschieden, berichtet die japanische Nachrichtenagentur "Nikkei" in ihrer Freitagmorgenausgabe. Es wäre der erste Auftrag einer japanischen Airline an das in Toulouse ansässige Unternehmen. …mehr

  • Der CP-Querschläger

    Hinter den sieben Bergen

    Ein Leben ohne DSL-Verbindung - auch das gibt es heutzutage noch. Leider viel zu häufig, wie unser Autor zu berichten weiß. …mehr

  • In Zentraleuropa

    DNS ist Riverbeds Partner des Jahres

    WAN-Spezialist Riverbed kürt den VAD DNS zu seinem zentraleuropäischen Partner des Jahres 2008. …mehr

  • Nvidia senkt Umsatzerwartung - Aktie stürzt ab

    Nvidia hat die am 8. Mai veröffentlichten Umsatzerwartungen für das 2. Quartal gesenkt. Grund dafür seien Probleme mit den Gehäusen von Chipsätzen und Grafikchips, die zu höheren Ausfallraten bei Notebooks und einmaligen Kosten von 150 bis 200 Millionen US-Dollar geführt hätten.  …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S Hauptversammlung verlängert Ermächtigung zum Aktienrückkauf

    AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Hauptversammlung/Aktienrückkauf 03.07.2008 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die 14. ordentliche Hauptversammlung der AT&S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) vom 3. Juli 2008 hat beschlossen, die durch Beschluss der dreizehnten ordentlichen Hauptversammlung vom 3. Juli 2007 zu Punkt 9. der Tagesordnung dem Vorstand für die Dauer von 18 Monaten ab Beschlussfassung erteilte Ermächtigung - soweit diese noch nicht ausgeübt wurde - zum Rückkauf und zur Verwendung eigener Aktien zu widerrufen. Gleichzeitig wurde der Vorstand ermächtigt, gemäß § 65 Abs 1 Z 8 AktG binnen 30 Monaten ab Beschlussfassung eigene Aktien der Gesellschaft im Ausmaß von bis zu 10 % des Grundkapitals der Gesellschaft zu erwerben, wobei der Erwerbskurs je zu erwerbender Stückaktie EUR 1,1 nicht unterschreiten und EUR 110,-- nicht überschreiten darf. Darüber hinaus wurde der Vorstand ermächtigt, die erworbenen eigenen Aktien ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluss einzuziehen oder zur Durchführung des Mitarbeiterbeteiligungs- bzw. Stock-Option-Programmes der Gesellschaft zu verwenden. Der Aufsichtsrat wurde ermächtigt, Änderungen der Satzung, die sich durch die Einziehung von Aktien ergeben, zu beschließen. Der Vorstand hat somit heute dementsprechend beschlossen, von dieser Ermächtigung Gebrauch zu machen und den Rückkauf eigener Aktien fortzusetzen. AT&S kann damit innerhalb der nächsten 30 Monate im Ausmaß von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals rückkaufen. Per 30. Juni 2008 hält AT&S 2.577.412 eigene Aktien; das entspricht 9,95% des Grundkapitals bzw. einem anteiligen Betrag von EUR 2.835.153,20. Der Aktienrückkauf wird über Xetra und entsprechend der Durchführungsverordnung (EG) 2273/2003 abgewickelt. Über die Fortschritte des Aktienrückkaufprogramms wird die Gesellschaft regelmäßig auf ihrer Homepage unter www.ats.net (Investoren) berichten. Weiters wurde in der 14. ordentlichen Hauptversammlung beschlossen, den Vorstand zu ermächtigen, gemäß § 65 (Paragraph fünfundsechzig) Absatz 1 (eins) b Aktiengesetz für die Dauer von fünf Jahren ab Beschlussfassung, sohin bis einschließlich 3. Juli 2013 (dritten Juli zweitausenddreizehn), mit Zustimmung des Aufsichtsrates und ohne weiteren Beschluss der Hauptversammlung die erworbenen eigenen Aktien der Gesellschaft auch auf andere Art als über die Börse oder durch ein öffentliches Angebot zu veräußern, insbesondere zur Bedienung von Wandelschuldverschreibungen oder als Gegenleistung für den Erwerb von Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder sonstigen Vermögenswerten oder von Beteiligungen an Gesellschaften, Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder sonstigen Vermögenswerten und hierbei - sofern erforderlich - das Bezugsrecht der Aktionäre gemäß § 65 Abs 1b iVm §§ 169 bis 171 AktG auszuschließen. Die Ermächtigung kann ganz oder in Teilen ausgeübt werden. Zudem wurde im Zuge der 14. ordentlichen Hauptversammlung eine Dividende in der Höhe von EUR 0,34 pro Aktie beschlossen. Ex-Tag ist der 7. Juli 2008, ausbezahlt wird die Dividende am 25. Juli 2008. Mit dieser Meldung werden auch die Meldepflichten der Veröffentlichungsverordnung erfüllt. Die Ergebnisse des ersten Quartals von AT&S werden am 24. Juli 2008 präsentiert. Weitere Informationen: AT&S Austria Technologie und Systemtechnik AG Hans Lang, IRO Tel. +43-1-68300-9259, E-Mail: h.lang@ats.net, www.ats.net 03.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Telefon: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-Mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Börsen: Auslandsbörse(n) Wien Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S General Assembly authorises prolongation of share repurchase

    AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG / AGM/EGM/Share Buyback 03.07.2008 Release of an Ad hoc announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- The 14th General Assembly of AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S), held on 3 July 2008, decided to revoke the authority granted to the Executive Board by resolution of the thirteenth ordinary shareholders' meeting of 3 July 2007 under item 9 of the agenda for a term of 18 months - to the extent the authority has not been exercised so far - to repurchase and to use treasury stock. At the same time the Executive Board has been authorised to, according to Section 65 para 1 item 8 AktG, acquire treasury stock of the company of up to 10% of the company's registered capital within 30 months of the resolution. The purchase price must not be less than EUR 1.1 per no-par value share to be acquired and not more than EUR 110. Furthermore, the Executive Board has been authorised to cancel the treasury stock acquired with no further resolution of the shareholders' meeting or to use the same for implementation of the employee participation and/or stock option plan of the company. The Supervisory Board has been authorised to resolve on amendments to the Articles of Association which result from the retirement of shares. In its meeting of the same date, the Executive Board has decided to make use of this authorisation and continue with the share buyback. Hence, AT&S can buy back shares to an extent of up to 10% of the company's registered capital within 30 months of the resolution. As of 30 June 2008 AT&S holds 2,577,412 treasury stock, i.e. 9.95% of the company's registered capital and EUR 2,835,135.20 respectively. The share repurchase will be carried out through Xetra in accordance with Implementing Regulation (EC) 2273/2003. Regular updates on the progress of the share repurchase scheme are posted on the AT&S homepage www.ats.net (see under Investors). Furthermore, the 14th General Assembly of AT&S authorised the Executive Board pursuant to Section 65 (sixty-five) para 1 (one) b Austrian Joint-Stock Companies Act [AktG] for a term of five years as of the resolution, i.e. until 3 July 2013 (third of July two thousand and thirteen) inclusive, with the consent of the Supervisory Board and without further resolution of the shareholders' meeting to sell the acquired treasury stock of the company, including in a way other than through the stock exchange or a public offering, in particular as consideration for convertible bonds or acquisition of enterprises, operations, divisions or other assets or of interests in enterprises, operations and divisions and in this connection to exclude, to the extent necessary, the pre-emptive right of the shareholders as defined in Section 65 para 1b in conjunction with Sections 169 to 171 AktG. Such authorisation may be exercised in whole or in parts. Furthermore the General Assembly decided a dividend of EUR 0.34 per share. Ex-Day is 7 July 2008. The dividend will be paid on July 25. This announcement fulfils Austrian notification requirements. The results for the first quarter of AT&S will be published on 24 July 2008. For more information please contact Hans Lang, IRO, Tel. +43 (1) 68300 9259, e-mail: h.lang@ats.net, or see www.ats.net. 03.07.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Phone: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Listed: Foreign Exchange(s) Wien End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S Hauptversammlung verlängert Ermächtigung zum Aktienrückkauf

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Hauptversammlung/Aktienrückkauf 03.07.2008 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Die 14. ordentliche Hauptversammlung der AT&S Austria Technologie und Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) vom 3. Juli 2008 hat beschlossen, die durch Beschluss der dreizehnten ordentlichen Hauptversammlung vom 3. Juli 2007 zu Punkt 9. der Tagesordnung dem Vorstand für die Dauer von 18 Monaten ab Beschlussfassung erteilte Ermächtigung - soweit diese noch nicht ausgeübt wurde - zum Rückkauf und zur Verwendung eigener Aktien zu widerrufen. Gleichzeitig wurde der Vorstand ermächtigt, gemäß § 65 Abs 1 Z 8 AktG binnen 30 Monaten ab Beschlussfassung eigene Aktien der Gesellschaft im Ausmaß von bis zu 10 % des Grundkapitals der Gesellschaft zu erwerben, wobei der Erwerbskurs je zu erwerbender Stückaktie EUR 1,1 nicht unterschreiten und EUR 110,-- nicht überschreiten darf. Darüber hinaus wurde der Vorstand ermächtigt, die erworbenen eigenen Aktien ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluss einzuziehen oder zur Durchführung des Mitarbeiterbeteiligungs- bzw. Stock-Option-Programmes der Gesellschaft zu verwenden. Der Aufsichtsrat wurde ermächtigt, Änderungen der Satzung, die sich durch die Einziehung von Aktien ergeben, zu beschließen. Der Vorstand hat somit heute dementsprechend beschlossen, von dieser Ermächtigung Gebrauch zu machen und den Rückkauf eigener Aktien fortzusetzen. AT&S kann damit innerhalb der nächsten 30 Monate im Ausmaß von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals rückkaufen. Per 30. Juni 2008 hält AT&S 2.577.412 eigene Aktien; das entspricht 9,95% des Grundkapitals bzw. einem anteiligen Betrag von EUR 2.835.153,20. Der Aktienrückkauf wird über Xetra und entsprechend der Durchführungsverordnung (EG) 2273/2003 abgewickelt. Über die Fortschritte des Aktienrückkaufprogramms wird die Gesellschaft regelmäßig auf ihrer Homepage unter www.ats.net (Investoren) berichten. Weiters wurde in der 14. ordentlichen Hauptversammlung beschlossen, den Vorstand zu ermächtigen, gemäß § 65 (Paragraph fünfundsechzig) Absatz 1 (eins) b Aktiengesetz für die Dauer von fünf Jahren ab Beschlussfassung, sohin bis einschließlich 3. Juli 2013 (dritten Juli zweitausenddreizehn), mit Zustimmung des Aufsichtsrates und ohne weiteren Beschluss der Hauptversammlung die erworbenen eigenen Aktien der Gesellschaft auch auf andere Art als über die Börse oder durch ein öffentliches Angebot zu veräußern, insbesondere zur Bedienung von Wandelschuldverschreibungen oder als Gegenleistung für den Erwerb von Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder sonstigen Vermögenswerten oder von Beteiligungen an Gesellschaften, Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder sonstigen Vermögenswerten und hierbei - sofern erforderlich - das Bezugsrecht der Aktionäre gemäß § 65 Abs 1b iVm §§ 169 bis 171 AktG auszuschließen. Die Ermächtigung kann ganz oder in Teilen ausgeübt werden. Zudem wurde im Zuge der 14. ordentlichen Hauptversammlung eine Dividende in der Höhe von EUR 0,34 pro Aktie beschlossen. Ex-Tag ist der 7. Juli 2008, ausbezahlt wird die Dividende am 25. Juli 2008. Mit dieser Meldung werden auch die Meldepflichten der Veröffentlichungsverordnung erfüllt. Die Ergebnisse des ersten Quartals von AT&S werden am 24. Juli 2008 präsentiert. Weitere Informationen: AT&S Austria Technologie und Systemtechnik AG Hans Lang, IRO Tel. +43-1-68300-9259, E-Mail: h.lang@ats.net, www.ats.net 03.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Telefon: +43 (1) 3842 200-0 Fax: +43 (1) 3842 200-216 E-Mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S General Assembly authorises prolongation of share repurchase

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / AGM/EGM/Share Buyback 03.07.2008 Release of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- The 14th General Assembly of AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S), held on 3 July 2008, decided to revoke the authority granted to the Executive Board by resolution of the thirteenth ordinary shareholders' meeting of 3 July 2007 under item 9 of the agenda for a term of 18 months - to the extent the authority has not been exercised so far - to repurchase and to use treasury stock. At the same time the Executive Board has been authorised to, according to Section 65 para 1 item 8 AktG, acquire treasury stock of the company of up to 10% of the company's registered capital within 30 months of the resolution. The purchase price must not be less than EUR 1.1 per no-par value share to be acquired and not more than EUR 110. Furthermore, the Executive Board has been authorised to cancel the treasury stock acquired with no further resolution of the shareholders' meeting or to use the same for implementation of the employee participation and/or stock option plan of the company. The Supervisory Board has been authorised to resolve on amendments to the Articles of Association which result from the retirement of shares. In its meeting of the same date, the Executive Board has decided to make use of this authorisation and continue with the share buyback. Hence, AT&S can buy back shares to an extent of up to 10% of the company's registered capital within 30 months of the resolution. As of 30 June 2008 AT&S holds 2,577,412 treasury stock, i.e. 9.95% of the company's registered capital and EUR 2,835,135.20 respectively. The share repurchase will be carried out through Xetra in accordance with Implementing Regulation (EC) 2273/2003. Regular updates on the progress of the share repurchase scheme are posted on the AT&S homepage www.ats.net (see under Investors). Furthermore, the 14th General Assembly of AT&S authorised the Executive Board pursuant to Section 65 (sixty-five) para 1 (one) b Austrian Joint-Stock Companies Act [AktG] for a term of five years as of the resolution, i.e. until 3 July 2013 (third of July two thousand and thirteen) inclusive, with the consent of the Supervisory Board and without further resolution of the shareholders' meeting to sell the acquired treasury stock of the company, including in a way other than through the stock exchange or a public offering, in particular as consideration for convertible bonds or acquisition of enterprises, operations, divisions or other assets or of interests in enterprises, operations and divisions and in this connection to exclude, to the extent necessary, the pre-emptive right of the shareholders as defined in Section 65 para 1b in conjunction with Sections 169 to 171 AktG. Such authorisation may be exercised in whole or in parts. Furthermore the General Assembly decided a dividend of EUR 0.34 per share. Ex-Day is 7 July 2008. The dividend will be paid on July 25. This announcement fulfils Austrian notification requirements. The results for the first quarter of AT&S will be published on 24 July 2008. For more information please contact Hans Lang, IRO, Tel. +43 (1) 68300 9259, e-mail: h.lang@ats.net, or see www.ats.net. 03.07.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Phone: +43 (1) 3842 200-0 Fax: +43 (1) 3842 200-216 E-mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Linux-Handy Neo Freerunner ab 4. Juli im Handel erhältlich

    Wer gern Open-Source-Anwendungen programmiert, kann sich ab dem 4. Juli am Neo Freerunner von Openmoko austoben. Dann ist das Linux-Handy auf der Website des Herstellers erhältlich, zahlreiche Partnershops weltweit sollen demnächst hinzukommen. …mehr

  • Distributionsvertrag

    Targus-Produkte bei Wave

    Der Distributor Wave Computersysteme GmbH hat mit dem einen Notebookperipherie-Produzenten Targus einen Distributionsvertrag geschlossen. …mehr

  • ElektroG

    Abmahnungen nicht registrierter Marken nicht wettbewerbswidrig

    Rechtsanwalt Mark Schomaker über ein neues Urteil zu Abmahnungen von nicht registrierten Marken. …mehr

  • Hollywood daheim

    Mit Pinnacle Studio 12 zum Video-Profi

    Pinnacle hat Version 12 seiner Videobearbeitungssoftware "Pinnacle Studio" veröffentlicht. Sie integriert über 25 neue Eigenschaften für Video-Profis und solche, die es werden wollen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    ver.di hält Scheitern der Lufthansa-Tarifverhandlung für möglich …mehr

  • Ticker

    Personalmeldungen

    Clearswift, Deny All, Disruptive Germany (Gear4), Epson (Foto), Orange, Phion, PLDS und Polaroid berichten… …mehr

  • Kabelsalat ade

    Adapter von Gear4 macht fit für Bluetooth

    Der Adapter "BluStream RX" von Gear4 macht aus einer Stereoanlage ein Bluetooth-taugliches Soundsystem. Musik vom Handy wird dadurch quasi salonfähig. …mehr

  • Wöhrlin-Braaz ist weg

    TradeMail verliert weiteren Geschäftsführer

    Erst waren es drei, dann nur noch zwei, jetzt blieb nur noch einer übrig: Die zu TradeMail fusionierten Software-Distributoren TradeUp und Maily verlieren auch noch Guido Wöhrlin-Braaz als Geschäftsführer. …mehr

  • Akku-Engpässe legen sich

    Atom-Knappheit bedroht Netbook-Panel-Lieferungen

    LCD-Panel-Hersteller in Taiwan sehen ihr Geschäft mit 8,9- und 10,2-Zoll-Panels für Netbooks à la Eee PC und MIDs bedroht, da Intel nicht ausreichend Atom-Prozessoren liefern könne. …mehr

  • Im Heimatmarkt Taiwan

    Acer wegen irreführender Werbung bestraft

    Acer wurde im Heimatmarkt Taiwan von der Kommission für fairen Handel wegen irreführender Werbung zu einer Strafe von 1,2 Millionen NT Dollar (umgerechnet knapp 25.000 Euro) verdonnert.  …mehr

  • Öko-Fonds wachsen

    Milliardenmarkt "Green Investing"

    Mit dem wachsenden öffentlichen Umweltbewusstsein und der laufenden Entwicklung neuer grüner Produkte und Technologien steigt auch das Interesse an "Green Investing" rasant an.  …mehr

  • EU billigt Beihilfe für Breitband in Deutschland

    Der Ausbau von Breitbandnetzen im ländlichen Raum Deutschlands kann nach einer Entscheidung der Europäischen Kommission mit staatlichen Mitteln von 141 Millionen Euro gefördert werden. Verglichen mit anderen Mitgliedstaaten sei die Breitbandversorgung der Landbevölkerung in Deutschland im Gegensatz zur Stadtbevölkerung sehr im Rückstand, erklärte Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes zur Begründung. …mehr

  • Boeing liefert im zweiten Quartal 126 Verkehrsflugzeuge aus

    CHICAGO (Dow Jones)--Die Boeing Co, Chicago, hat im zweiten Quartal 126 Flugzeuge für den zivilen Luftverkehr ausgeliefert. Davon entfielen nach Angaben der Gesellschaft vom Donnerstag 100 Maschinen auf den Typ 737 Next Generation. Seit Jahresbeginn hat der Flugzeugbauer damit insgesamt 241 Verkehrsmaschinen ausgeliefert. …mehr

  • Vodafone übernimmt 70% von Ghana Telecom für 900 Mio USD

    LONDON (Dow Jones)--Die Vodafone Group plc übernimmt einen Anteil von 70% am staatlichen Telekommunikationskonzern Ghana Telecommunications. Wie das Unternehmen mit Sitz in Newbury am Donnerstag mitteilte, beträgt der Kaufpreis 900 Mio USD. Ghana Telecom ist der führende Festnetzanbieter und der drittgrößte Mobilfunkanbieter des Landes. Der Staat wird die restlichen 30% des Unternehmens behalten. …mehr

  • Mobile Internet Devices

    BenQ als Marke lenkt Fokus von Handys auf MIDs

    Gerüchten in Taiwan zufolge will sich BenQ komplett vom Handy-Business trennen und auf Mobile Internet Devices (MIDs) konzentrieren. Rückzugspläne weist das Unternehmen zurück.  …mehr

  • Einigung im Subventionsstreit: Nokia investiert Millionen in Bochum

    Nokia und das Bundesland Nordrhein-Westfalen haben sich im Subventionsstreit geeinigt. Das Unternehmen wird rund zwei Drittel der geforderten Summe an das Land zahlen. Es sollen jedoch keine Gelder an die Landesregierung fließen, Nokia unterstützt statt dessen das Programm "Wachstum für Bochum". …mehr

  • Teurer Spaß

    Bis 270 Euro Wechselgebühr für das iPhone 3G

    Bestandskunden von T-Mobile haben zum Start des iPhone 3G die Möglichkeit, ihr altes Apple-Handy gegen das neue Modell zu tauschen. Der Weg dorthin ist aber schwer: Entweder zahlt man eine Wechselgebühr in Höhe bis 270 Euro und gibt sein altes iPhone ab, oder man findet einen Neukunden, der den alten Complete-Vertrag samt iPhone 2G übernimmt. …mehr

  • In Bamberg

    TLK rekrutiert Astaro-Reseller

    Am 17. Juli lädt der VAD TLK seine Reseller nach Bamberg ein, um sie zur Zusammenarbeit mit dem Security-Appliances-Hersteller Astaro zu bewegen. …mehr

  • Arglistige Täuschung

    Kaufvertrag erlischt bei verschwiegenem Mangel

    Keine Fristsetzung zur Nacherfüllung bei arglistigem Verschweigen eines Mangels: Rechtsanwalt Hans-Georg Herrmann über ein aktuelles Urteil. …mehr

  • Supply Chain Management

    Ingram Micro macht Warenfluss transparent

    Ab sofort erhalten Fachhandelspartner von Ingram Micro detaillierte Informationen zum Warenfluss von der Produktionsstätte des Herstellers bis hin zum Lager in Straubing.  …mehr

  • CP-Nachtisch

    Darf ich Dir ein Bier ausgeben? (Folge 176)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Topology

    Netbooks lassen Laptop-Markt besser aussehen

    Nachdem mit Dell, HP und Acer immer mehr Hersteller in den Markt für Low-Cost-PCs à la Eee PC eintreten, hebt Topology Research den Forecast für den Notebook-Weltmarkt von 120 auf 128 Millionen Stück an.  …mehr

  • Produktion und Lager

    Wortmann baut an

    Die Wortmann AG will in den kommenden zwei Jahren an ihrem Stammhaus in Hüllhorst investieren. Sowohl die Produktions- als auch Lagerfläche sollen von heute 15.000 auf rund 25.000 Quadratmeter anwachsen. …mehr

  • Test

    Reaktionsschnelle 2,5-Zoll Festplatte Western Digital

    Die 320-GB-Festplatte Western Digital "Scorpio WD3200BEVT" zeichnet sich durch flotte Transferraten und reaktionsschnelle Zugriffszeiten aus. Ob das die Laufruhe des 2,5-Zoll-Laufwerks negativ beeinflusst, klärt der PC-Welt-Test. …mehr

  • Distributionsabkommen

    TechnoTrend jetzt bei dexxIT

    Ab sofort hat der Würzburger Disti dexxIT das gesamte TechnTrend-Sortiment an PC-Katen und digitale TV-Empfänger im Portfolio. …mehr

  • Mit GOB, FSC & VMware

    Borussia Mönchengladbach virtualisiert - ein Projektbericht

    Dass auch mittelständische Kunden Vorteile aus virtualisierter IT-Infrastruktur ziehen können, beweist Borussia Mönchengladbach. …mehr

  • High Speed TV

    NTPs Player empfängt Fernsehen auch im Auto

    Das mobile Kombigerät "Nextbase SDV485-BY" von NTP integriert DVD-Player und DVB-T-Empfänger. Auch wer schnell unterwegs ist, kann damit TV empfangen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

  • Händler können weiter bestellen

    Maxdata Schweiz soll verkauft werden

    Von der Maxdata-Insolvenz blieb die Schweizer Niederlassung des Herstellers in Baar weitgehend unberührt. Deswegen appellieren jetzt Insolvenzverwalter Dr. Winfried Andres sowie die beiden Geschäftsführer Thomas Stiegler und Ralf Coenen an die Schweizer Fachhändler: "Bestellt weiter Maxdata-Hardware!" Das berichtet der Newsdienst inside-channels.ch. …mehr

  • Dr. T.'s Sprechstunde

    Fachhändler, rettet Maxdata!

    Nicht nur Pyramid Computer und Lars Renger, auch Dr. T hat ein Herz für Maxdata. Deshalb ruft er alle Fachhändler zu Spenden und seine Kollegen zu positiverer Berichterstattung auf. …mehr

  • Bundesnetzagentur: Preiswettbewerb macht Regulierung unnötig

    Die Bundesnetzagentur möchte sich aus der Regulierung inländischer Festnetzverbindungen ins deutsche Festnetz und möglicherweise ins Mobilfunknetz zurückziehen. Dafür sei allerdings ein stärker Preiswettbewerb erforderlich. Bereits in den letzten zwei Jahren wurden die Märkte für Verbindungen in ausländische Fest- und Mobilfunknetze als nicht mehr regulierungsbedürftig eingestuft. …mehr

  • XETRA-START/Ausverkaufsstimmung - Jahrestiefs im Blick

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der DAX ist am Donnerstagmorgen auf den niedrigsten Stand seit dem Jahrestief vom 17. März gefallen. Die Kurse zeigen auf breiter Front Schwäche, vor allem die konjunkturabhängigen Werte sind unter Druck geraten. Der DAX büßt gegen 9.43 Uhr 1,3% oder 84 Punkte auf 6.221 ein. Die Nebenwerte-Indizes MDAX und TecDAX verlieren sogar etwa doppelt soviel. …mehr

  • Deutsche Bahn vergibt Auftrag für Regionalzüge an Alstom

    PARIS (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn AG hat Regionalzüge des Typs Coradia LINT beim französischen Konzern Alstom SA bestellt. Bestellt würden bis zu 180 Züge, teilte der Pariser Konzern am Donnerstag mit. Alstom werde das Design und die Herstellung übernehmen. Bei Auslieferung der maximalen Zahl der Züge würde dies für Alstom ein Auftragsvolumen von 425 Mio EUR bedeuten. Die Bahn erneuert derzeit ihren Fuhrpark an Regionalzügen. …mehr

  • Alstom baut in Saudi Arabien Kraftwerk für 1,9 Mrd EUR

    PARIS (Dow Jones)--Der Kraftwerks- und Eisenbahnbauer Alstom SA erhält einen Auftrag zum Bau eines Kraftwerks aus Saudi Arabien. Es sei mit der dortigen Saudi Electricity Company einen Absichtserklärung zum Bau des 1.200 MW-Kraftwerks unterzeichnet worden, teilte der französische Konzern am Donnerstag mit. Der Auftrag werde ein Volumen von 1,9 Mrd EUR haben. …mehr

  • UPDATE: Singulus erhält bislang 31 Blu-ray-Aufträge

    Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Singulus Technologies verzeichnet 31 Blu-ray-Aufträge

    KAHL AM MAIN (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG hat bereits im ersten Halbjahr ihre eigene Prognose zum Auftragseingang bei Blu-ray-Maschinen überschritten. Es seien bereits 31 Linien zur Herstellung von DVD im hochauflösenden Blu-ray-Format bestellt worden, teilte das in Kahl am Main ansässige Unternehmen am Donnerstag mit. …mehr

  • Software AG sieht sich im Plan für Ziele 2008 - FAZ

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Software AG sieht sich im Plan, ihre Erlös- und Gewinnziele für 2008 zu erreichen. "Trotz aller dunkler Wolken am großen Konjunkturhimmel werden wir unsere Prognosen halten", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Streibich der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ - Donnerstagausgabe). …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

    Dt Bank kauft für 709 Mio EUR niederl Aktiva von ABM Amro …mehr

  • Finanzinvestoren kurz vor Kauf von Haniel-Tochter Xella - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Finanzinvestoren PAI Partners und Goldman Sachs Group Inc stehen einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor der Übernahme der Haniel-Baustofftochter Xella. Der Vertrag könnte noch in dieser Woche unterzeichnet werden, schreibt die Zeitung "Financial Times Deutschland" (FTD/Donnerstagausgabe) und beruft sich auf Verhandlungskreise. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    XELLA - Die Finanzinvestoren PAI Partners und Goldman Sachs sind im Bieterprozess um die Haniel-Baustofftochter Xella auf der Zielgeraden. Das schon revidierte Ziel, einen Kaufpreis von mindestens 2 Mrd EUR, wird Haniel-Chef Eckhard Cordes allerdings nicht erreichen, heißt es. Der Vertrag könnte noch in dieser Woche unterzeichnet werden, hieß es in Verhandlungskreisen. (FTD S. 3) …mehr

Zurück zum Archiv