Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 27.03.2008

  • UPDATE: EU verschiebt Entscheidung zu TomTom-Tele Atlas

    (NEU: Reaktion von TomTom und Tele Altas) …mehr

  • EU verschiebt Entscheidung zu TomTom-Tele Atlas auf 21. Mai

  • Nach Brand bei LG Chem

    Mangelware Notebook-Batterien

    Nach einem Brand beim Akku-Lieferanten LG Chem Anfang März haben große Notebook-Anbieter wie Dell, Hewlett-Packard oder Asustek Nachschubprobleme. Zwar seien nach dem Feuer noch genügend Akkus auf dem Markt erhältlich, doch müssten die PC-Anbieter tiefer in Tasche greifen als bisher. …mehr

  • Erste europäische Ausgabe

    Red Hats Partner-Summit in Malaga

    Dass Red Hats Channel-Geschäft wächst, beweist der erste europäische Partner-Summit Anfang April in Malaga. …mehr

  • Siemens wechselt CEO in Großbritannien aus

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Bei der Siemens AG gibt es einen Personalwechsel an der Spitze der Landesgesellschaft in Großbritannien. Wie der Münchener Industriekonzern am Donnerstag mitteilte, wurde Horst J. Kayser (47), Leiter der Siemens-Strategieentwicklung, zum neuen CEO der britischen Landesgesellschaft Siemens plc ernannt. Der amtierende CEO, Tom White, scheide zum 31. März auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. …mehr

  • Zusammenarbeit?

    Nvidia-Chipsatz für VIA-CPUs

    Während VIA damit begonnen hat, erste Samples des neuen Isaiah-Prozessors auszuliefern, berichtet VR-Zone darüber, dass Nvidia das eigentlich für Intel-CPUs gedachte "MCP79"-Chipset für den VIA-Prozessor anpassen wird. …mehr

  • Lünendonk-Studie

    IT-Dienstleister haben gute Aussichten

    Das Marktforschungsunternehmen Lünendonk hat herausgefunden, dass für die so genannten Business Innovators/Transformation Partner (BITP) großes Marktpotenzial besteht.  …mehr

  • Intel

    Desktop-CPUs mit sechs Kernen ab 2010

    Wie die japanische Webseite PCWatch meldet , soll der unter dem Codenamen "Westmere" bekannte Intel-Prozessor, der den Refresh der Ende 2008 erwarteten Nehalem-CPU darstellt, im Jahr 2010 auch mit sechs Kernen für den Desktop erscheinen. …mehr

  • UPDATE2: Transrapid wird in München nicht gebaut

    (NEU: Aussagen des Hochtief-Sprechers Pütter, des BDI-Hauptgeschäftsführers Schnappauf, Reaktionen von ThyssenKrupp und Siemens) Von Beate Preuschoff DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • UPDATE: Banken von Clear Channel auf Schadenersatz verklagt

    (NEU: Entscheidung eines Bezirksgerichts) …mehr

  • 10G-Karte von Myricom

    Beseitigt Flaschenhälse im LAN

    Der 2007 gegründete Storage-Distributor Stordis adressiert mit der 10-GBit/s-Netzkarte Myri-10G von Myricom vor allem Integratoren, die für iSCSI- und NAS-Lösungen schnelle Verbindungen benötigen. …mehr

  • Rundum-Sorglos-Paket

    Leichter Start ins Adobe Enterprise Business mit Ingram Micro

    Mit dem "Adobe PDF Generator Advantage Kit" bietet Ingram Micro ihren Fachhandelspartnern bis zum 30. September 2008 ein "Rundum-Sorglos-Paket". …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    Daimler investiert 260 Mio EUR in indisches Lkw-JV mit Hero …mehr

  • Hochtief verwahrt sich gg Kostentreiber-Vorwurf bei Transrapid

    BERLIN (Dow Jones)--Der Baukonzern Hochtief hat sich gegen den Vorwurf des Kostentreibers beim Münchener Transrapid-Projekt verwahrt. Nicht Preiserhöhungen oder Fehlkalkulationen seitens des in Essen ansässigen Konsortialführers Hochtief hätten zur Kostenexplosion geführt, sagte Konzernsprecher Bernd Pütter Dow Jones Newswires am Donnerstag. …mehr

  • Philips will in Schwellenländer und neue Produkte investieren

    Von Roberta B. Cowan DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Gresso: Luxus-Handys nun auch in der Steel-Variante

    Die neue Avantgarde-Collection "Steel" des russischen Herstellers Gresso setzt, wie der Name es vermuten lässt, auf Stahl. Waren die Vorgänger noch an allen Ecken und Kanten mit Gold verziert, sieht der Käufer nun Stahl aus der Flugzeugtechnik an selbiger Stelle.  …mehr

  • Anyplace vereinfacht Verbindungsaufbau

    Computer-Fernsteuerung für PC-Laien

    Das ukrainische Unternehmen Anyplace Control Software hat mit dem gleichnamigen Programm eine einfache Remote-Lösung im Produktportfolio. Diese soll es selbst Laien ermöglichen, einen Rechner per Fernsteuerung zu übernehmen. Vor allem unerfahrene Nutzer würden von der Software profitieren, da die üblicherweise aufwendige Konfiguration von Ausgangs- und Zielcomputer entfalle, erläutert Florian Hohenauer, Sprecher des Unternehmens, auf Anfrage von pressetext. "Bei bislang am Markt verfügbaren Applikationen müssen sich User mit IP-Adressen oder Firewall-Einstellungen herumschlagen. Die Anyplace-Lösung vereinfacht den Verbindungsaufbau erheblich." …mehr

  • KF750: Neues Flaggschiff von LG im Online Shop aufgetaucht

    Das bislang nur aus Spekulationen bekannte Kamera-Handy KF750 von LG ist in einem niederländischen Online Shop veröffentlicht worden. Der Slider verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera, eine innovative Touchpad-Bedienung und funkt über HSDPA und Quadband-GSM. Für 434 Euro soll das KF750 ohne Vertragsbindung erhältlich sein. …mehr

  • Vorteile bei Aetka

    Vorzugskonditionen für Fachhändler

    Die Fachhandelskooperation Aetka bietet den angeschlossenen Fachhändlern eine Reihe von Vorzugskonditionen. …mehr

  • Nur für Sicherheitskopien?

    SlySoft knackt Blu-ray-Kopierschutz

    Das karibische Softwarehaus SlySoft hat vermeldet, dass mit Version 6.4 seiner Software AnyDVD der bei Blu-ray eingesetzte Kopierschutz BD+ umgangen werden könne.  …mehr

  • EADS-Konsortium erhält Tanker-Auftrag ... (zwei)

    Das AirTanker-Konsortium habe zudem die Finanzierung des Programms abgeschlossen, hieß es von EADS weiter. Demnach stehen rund 2,5 Mrd GBP für Investitionen in die Flotte, eine moderne Operationsbasis und die dazugehörige Infrastruktur bereit. …mehr

  • freenet will debitel übernehmen und Mobilfunkgeschäft stärken

    FRANKFURT (Dow Jones)--In die Konsolidierung der deutschen Mobilfunklandschaft ist erneut Bewegung gekommen. Mit ihrer Ankündigung vom Mittwochabend, Gespräche über eine Übernahme der debitel zu führen, hat sich dabei die freenet AG vom Übernahmeobjekt zum Käufer gewandelt. …mehr

  • Frühjahrs-Roadshow

    Funkwerk Enterprise Communications auf Tour

    Die Know-how-Tour ist unterteilt in die vier Workshop-Reihen elmeg ITK, funkwerk TR200, funkwerk UTM und WLAN… …mehr

  • EADS-Konsortium erhält Tanker-Auftrag von britischer Armee

    LONDON/AMSTERDAM (Dow Jones)--Das von der European Aeronautic Defence & Space Co NV (EADS) geführte Konsortium AirTanker hat vom britischen Verteidigungsministerium einen Vertrag über die Bereitstellung von Lufttransport- und Luftbetankungskapazitäten für die britischen Luftstreitkräfte erhalten. Der Vertrag mit einer Laufzeit von 27 Jahren habe ein potenzielles Volumen von rund 13 Mrd GBP. …mehr

  • OHB: Verkauf deutscher Werke wird für Airbus schwierig

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der europäische Flugzeughersteller Airbus wird es der OHB Technology zufolge schwer haben, drei seiner deutschen Werke zu verkaufen. Ein Erwerb der Werke mache auf Grundlage der derzeitigen Bedingungen keinen Sinn, sagte der CEO der OHB Technology AG, Marco Fuchs, am Donnerstag zu Dow Jones Newswires. Es gebe hohe Kostenrisiken im Zusammenhang mit der Entwicklung und der Produktion. …mehr

  • GE und Santander tauschen Vermögenswerte für 1 Mrd EUR

    FAIRFIELD (Dow Jones)--Die General Electric Co (GE) und die Banco Santander SA tauschen Vermögenswerte. Die jeweils zu übertragenden Aktiva haben einen Wert von rund 1 Mrd EUR. Wie beide Unternehmen am Donnerstag mitteilten, wird GE auf Grundlage der vorläufigen Einigung seinen Bereich GE Money in Deutschland, Finnland und Österreich an die spanische Bank abgeben. Die von dem Tausch betroffenen Bereiche von GE Money verfügen über Vermögenswerte von etwa 9 Mrd EUR. …mehr

  • EU fordert von Rumänien Auskunft über Subventionen für Nokia

    Die EU-Kommission fordert von Rumänien nähere Informationen über mögliche finanzielle Beihilfen für Nokia. Die Finnen hatten im Januar angekündigt, ihr Handy-Werk in Bochum zum Sommer 2008 zu schließen und ins rumänische Cluj zu verlagern. Inzwischen fordert bereits das Land NRW von Nokia 60 Millionen Euro an Fördergeldern und Zinsen zurück. …mehr

  • Freenet: debitel-Übernahme unabhängig vom Verkauf des DSL-Geschäfts

    Die Freenet AG wird sich für die Übernahme des Mobilfunk-Providers debitel nicht vom eigenen DSL-Geschäft trennen müssen. Wie eine Sprecherin mitteilte, handelt es sich dabei um zwei getrennte Verfahren. Kommt ein Zusammenschluss von Freenet und debitel zustande, betreut das Unternehmen insgesamt 19 Millionen Mobilfunkkunden. …mehr

  • EDGE Evolution: Adrenalinstoß für mobile Datenübertragung

    Nokia Siemens Networks hat eine Lösung vorgestellt, die mit einem Software-Upgrade die Geschwindigkeit im EDGE-Netz fast verdreifacht. Ab dem 3. Quartal 2008 wird sie an die Netzbetreiber ausgeliefert. In einer weiteren Ausbaustufe soll EDGE sogar Breitbandgeschwindigkeit erreichen. …mehr

  • Mit PDF/A-1-Export für Langzeitarchivierung

    OpenOffice.org in Version 2.4 verfügbar

    Die quelloffene Bürosuite OpenOffice.org (OOo) hat den Versionsstand 2.4 erreicht. …mehr

  • Regierung bedauert Ende der Vertragsverhandlungen von EADS/OHB

    BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung ist trotz des Endes der Vertragsverhandlungen zwischen dem EADS-Konzern und dem Bremer Raumfahrtunternehmen OHB Technology optimistisch, dass Forschung, Entwicklung und industrielle Produktion sowohl für die aktuellen Flugzeugbau-Technologien wie auch für neue Kohlefaserverbundstoffe in Deutschland verbleiben. "Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen", sagte der Koordinator der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze, am Donnerstag in Berlin. Es sei "von entscheidender Bedeutung", betonte Hintze. …mehr

  • Transrapid-Technologie könnte nach China gehen - Die Welt

    BERLIN (Dow Jones)--Nach dem Scheitern der Transrapid-Strecke in München wächst die Sorge, dass die Technologie ins Ausland verkauft wird. "Ich schließe nicht aus, dass die Technik nach China geht. Die Gefahr ist da", sagte der Konzernbetriebsratsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Thomas Schlenz, der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). …mehr

  • UPDATE: Transrapid wird in München nicht gebaut

    (NEU: Weitere Aussagen von Tiefensee, Löscher, Beckstein und Eichel) …mehr

  • CP-Nachtisch

    Rock oder Baby? (Folge 153)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Eigene Business Unit

    Sun bei TIM

    Mit der Gründung einer eigenen Sun Business Unit möchte der VAD TIM besser auf Anfragen interessierter Reseller reagieren. …mehr

  • Ausgezeichnete Bilanz

    "Der Loewe hat einen großen Sprung nach vorne gemacht"

    2007 war sehr erfolgreich für die Loewe AG. Deshalb zahlt das Unternehmen den Mitarbeitern eine außergewöhnliche Erfolgsprämie von 1,5 Millionen Euro.  …mehr

  • Neustrukturierung nach Katastrophenjahr

    Motorola trennt sich vom Mobilfunkgeschäft

    Motorola gliedert seine Mobilfunksparte in ein eigenständiges Unternehmen aus. Mit dieser Entscheidung reagiert der Konzern auf Forderungen der Anleger, die im Zuge der katastrophalen Entwicklung eine Neustrukturierung verlangen. Derzeit ist Motorola auf der Suche nach einem neuen CEO für das Handy-Geschäft. …mehr

  • DGAP-News: Powerbags AG:

    Powerbags AG / Personalie 27.03.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Powerbags AG; Neues Aufsichtsratsmitglied gerichtlich bestellt Hamburg, den 27. März 2008 Herr Edgar Walterscheidt, wohnhaft in Mönchengladbach, wurde auf Vorschlag des Vorstandes zum neuen Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft bis zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung gerichtlich bestellt. Herr Walterscheidt hat das Mandat für den aus dem Aufsichtsrat ausgeschiedenen Herrn Peter Bauer übernommen. Herr Peter Bauer wird mit sofortiger Wirkung als alleinvertretungsberechtigtes Vorstandmitglied für die Gesellschaft tätig sein. Herr Andre Medger ist als Vorstand des Unternehmens im Zuge der Neuordnung des Aufsichtsrates und seiner bereits wirksam geschlossenen Aufhebungsvereinbarung ausgeschieden. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Powerbags AG // Investor Relations Friedrichstrasse 121 10117 Berlin Tel. +49 (30) 2804 7045 Fax. +49 (30) 2804 7775 Email; ir@powerbags.de http://www.powerbags.de Sitz der Gesellschaft: Powerbags AG Rapsweg 12 22549 Hamburg Über die Powerbags AG: Die Powerbags AG produziert und vertreibt Solarmodule auf der Basis von monokristallinen Siliziumwafern. Das Kompetenzspektrum der Powerbags AG wird mit der Fertigung und dem Vertrieb von nachführenden Systemkomponenten zur Verbesserung von Einspeiseerträgnissen abgerundet. 27.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Online-Bildbearbeitung

    Adobe launcht Photoshop Express

    Adobe hat die Public Beta von Photoshop Express gestartet. Das Online-Bildbearbeitungs-Tool steht zunächst nur auf Englisch zur Verfügung und ist offiziell für Kunden in den USA gedacht. …mehr

  • Airbus-Gespräche über Verkauf von 3 Werken gescheitert (zwei)

    Es sei immer das Ziel gewesen, die Zukunft der Werke mit einem starken Partner zu sichern, sagte Airbus-CEO Tom Enders. Mit dem Partner sollten die Technologien, Entwicklungskosten und Investitionen geteilt werden, und der Partner sollte Arbeiten zu wettbewerbsfähigen Preisen übernehmen. Mit OHB sei dieses Ziel nicht zu erreichen gewesen, sagte Enders. …mehr

  • Siemens/Löscher: Transrapid weiter wichtige Exporttechnologie

    BERLIN (Dow Jones)--Die Transrapid-Technologie bleibt nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Peter Löscher, trotz des Scheiterns des Transrapid-Projektes in München weiter eine wichtige Exporttechnologie. Die Industrie werde nach weiteren Kunden für die Transrapid-Technologie neben dem bisherigen Kunden China suchen, sagte Löscher am Donnerstag in Berlin nach der Krisensitzung zum Thema Transrapid. …mehr

  • Tiefensee: Transrapid-Projekt in München ist gescheitert

    BERLIN (Dow Jones)--Das Münchner Transrapid-Projekt wird aus Kostengründen nicht gebaut. Das sagten Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein am Donnerstag im Anschluss an eine Krisensitzung unter Teilnahme von Vertretern der beteiligten Industrieunternehmen in Berlin. …mehr

  • Bechtle will Umsatz 2008 auf mindestens... (zwei)

    Das im TecDAX gelistete Unternehmen erhöhte - wie bei Vorlage der vorläufigen Eckdaten Mitte Februar bereits angekündigt - den Konzernumsatz 2007 um rund 13% auf 1,38 Mrd EUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte um knapp 29% auf 59 Mio EUR. Die EBT-Marge erhöhte sich auf 4,3% (Vorjahr: 3,8%). Das Ergebnis je Aktie stieg um 38,3% auf 1,93 EUR. …mehr

  • DTX 35

    Sportlicher Nackenbügel-Kopfhörer von Beyerdynamic

    Der Heilbronner Audiospezialist Beyerdynamic bietet mit dem DTX 35 Top-Sound zum extrem günstigen Preis an. …mehr

  • Airbus-Gespräche über Verkauf von drei Werken gescheitert

    HAMBURG (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus hat ihre Gespräche über den Verkauf von Werken in Nordenham, Varel und Augsburg ergebnislos beendet. Eine industriell und finanziell machbare Lösung habe mit dem interessierten Konsortium aus OHB und MT Aerospace nicht gefunden werden können, teilte der Flugzeughersteller am Donnerstag mit. Airbus ist eine Tochter der European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Amsterdam. …mehr

  • DGAP-News: systaic AG erweitert Vorstand - Fortsetzung des Wachstumskurses

    systaic AG / Personalie/Unternehmensrestrukturierung 27.03.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Düsseldorf, 27.03.08 - Vor dem Hintergrund ihres starken Wachstums erweitert die systaic AG (SJK; ISIN DE000A0JKYP6), Düsseldorf, - Marktführer in Energiedachsystemen - den Vorstand. Mit Wirkung zum 1. April 2008 wird Michael Pack, derzeit Geschäftsführer der systaic Deutschland GmbH, den Vorsitz des Vorstands übernehmen. Pack (45) studierte Betriebswirtschaft in Hamburg und Wien. Er verantwortet seit 2007 in der systaic Gruppe als Geschäftsführer der systaic Deutschland GmbH den Bereich Marketing und Kundendienst. Zuvor war er u. a. Marketingleiter bei der Pfleiderer AG, Neumarkt, sowie Sprecher der Geschäftsführung der Velux Deutschland GmbH, dem Weltmarktführer bei Dachwohnfenstern. Neuer Finanzvorstand wird Heiko Piossek. Piossek (52), arbeitete nach Abschluss des Studiums als Diplom-Kaufmann zunächst sechs Jahre in einer internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft. Danach war er nach verantwortlichen Führungsaufgaben in einem US-Konzern und Geschäftsführer innerhalb der Vossloh-Gruppe neun Jahre Vorstand der Berentzen-Gruppe AG. Seit 2001 ist Piossek in der Solarbranche aktiv: Zunächst führte er von 2001 bis 2005 den Vorsitz des Aufsichtsrats der ERSOL Solar Energy AG, Erfurt. Im Februar 2005 wechselte er als Vorstand (CFO) zur Conergy AG. Darüber hinaus wurde Hans-Jörg Hölzenbein (39) in den Vorstand berufen. Vor seiner Berufung in den Vorstand der systaic AG war Hölzenbein seit September 2005 Director International Operations der Gruppe. In seiner Verantwortung lagen die Erschließung der internationalen Märkte und der Auf- und Ausbau der IT. Diese Aufgaben wird er auch in der neuen Funktion wahrnehmen. Bevor Hölzenbein zu SYSTAIC kam, hat er sein internationales Studium mit den Schwerpunkten Operations Research, Psychologie und Wirtschaftsinformatik 1995 an der Universität Freiburg abgeschlossen. Von 2000 bis 2003 war Hölzenbein Leiter Qualitätsmanagement für die CHS Data Systems in Koblenz und Malaga und ab Sommer 2003 für ALTRAN Technologies S.A., Paris Business Development Manager in Spanien. Olaf Achilles, der seit März 2007 Vorstand der systaic AG ist, bleibt weiter in seiner Funktion. 'Mit dem in 2007 realisierten beachtlichen Umsatzanstieg und den in den letzten Monaten abgeschlossenen Aufträgen legt systaic ein enormes Wachstum vor. Auf die weitere Entwicklung sind wir mit der Vorstandserweiterung gut vorbereitet. Michael Pack bringt für seine Aufgabe als Vorstandsvorsitzender exzellentes Know-how insbesondere in der Vermarktung von Dachgeschäft mit. Zudem konnten wir mit Heiko Piossek einen erfahrenen CFO gewinnen, der über vielfältige Erfahrungen auch bei wachstumsstarken Unternehmen der Solarbranche verfügt.' erläutert Norbert Schwerber, Vorsitzender des Aufsichtsrats. Über SYSTAIC - Europe's Solar Service Group: Die systaic AG steigerte ihren Umsatz von EUR 4,2 Mio. in 2006 auf EUR 30,5 Mio. in 2007 um 577% und erzielte damit im letzten Jahr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von EUR 4,2 Mio. Für 2008 wird ein Umsatz von über EUR 200 Mio. angestrebt. Basis dafür sind vorliegende Aufträge zur Errichtung von Solarkraftwerken in Spanien über bis zu EUR 136 Mio., ein mit der Colonia Real Estate am 11. März 2008 abgeschlossener Vertrag zur Installation von Solarstromanlagen im Wert von bis zu EUR 100 Mio. sowie das wachsende Geschäft mit SYSTAIC-Energiedächern und Solaranwendungen im Automotive-Bereich, wie solare Schiebedächer für Fahrzeuge. Das Geschäft der systaic AG basiert auf vier Säulen: SYSTAIC Energiedach-Systeme: SYSTAIC entwickelt, produziert, vermarktet und montiert europaweit eine neue Generation kompletter Solarsysteme, die sich hinsichtlich Technologie und Erscheinungsbild signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Systemen unterscheiden. SYSTAIC bietet ihre Systeme europaweit mit garantierter Leistung in Kilowattstunden über 24 Jahre und weiteren herausragenden Serviceleistungen an. Das innovative SYSTAIC Energiedach, wurde gerade auf der Deubau 2008 mit dem 1. Platz des 'Innovationspreis Architektur und Bauwesen' ausgezeichnet - die dritte Auszeichnung nach dem 'Goldenen Innovationspreis für nachhaltige Entwicklung' und dem Publikumspreis 'Trophée de l'Innovation'. Automotive: Webasto Solar, ein Joint Venture mit dem Automobilzulieferer Webasto AG, Landsberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Serienproduktion von Solardächern für die Automobilindustrie und vereint Spitzentechnologie aus dem Solarbereich mit ausgereiften Entwicklungs- und Produktionsprozessen sowie hohen Qualitätsansprüchen der Automobil-industrie. Planning & Engineering: Mit seinem erfahrenen Team aus Ingenieuren, Architekten und Technikern ist SYSTAIC ein bevorzugter Partner von professionellen Projektentwicklern für die Ausführungsplanung und das Engineering von Solaranlagen jeder Größenordnung. Solarkraftwerke: SYSTAIC errichtet für Partner aus dem Finanz- und Immobilienbereich schlüsselfertige Solarstromkraftwerke im In- und Ausland. Zur systaic AG gehören die Tochtergesellschaften systaic Ibérica S.L.U., Barcelona, die systaic France S.A.R.L., Paris und die systaic Americas Inc., Carlsbad. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse Olivia Steinweg systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf ir@systaic.com +49 (0) 211 828 559 - 13 27.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Test

    Microsoft Office 2008 für MacOS

    Seit Mitte Februar liegt die lokalisierte Version der überarbeiteten Office-Suite von Microsoft für Apple-Rechner in den Regalen der Händler. Zahlreiche neue Funktionen, eine runderneuerte Optik und die native Intel-Unterstützung schrauben die Erwartungshaltung in die Höhe. …mehr

  • Bechtle will Umsatz 2008 auf mindestens 1,5 Mrd EUR steigern

    NECKARSULM (Dow Jones)--Die Bechtle AG will ihren Umsatz 2008 auf mindestens 1,5 Mrd EUR nach 1,38 Mrd EUR im Vorjahr steigern. Das Vorsteuerergebnis wird bei etwa 60 Mio EUR gesehen, teilte das IT-Dienstleistungs- und Handelsunternehmen am Donnerstag mit. 2007 lag das Ergebnis vor Steuern bei 59 Mio EUR. Für das vergangene Gesamtjahr will das Unternehmen aus Neckarsulm eine um 0,10 EUR erhöhte Dividende von 0,60 EUR vorschlagen. …mehr

  • Acht Kerne im Jahr 2009

    AMD setzt auf Windows Server 2008

    Während Intel gerade Server-Prozessoren mit sechs Rechenkernen angekündigt hat, hat sich der Dauerkonkurrent AMD in einem Reuter-Interview zu den Chancen geäußert, gegenüber Intel im Servergeschäft bestehen zu können.  …mehr

  • Verhandlungen mit Permira

    Freenet will Debitel übernehmen

    Wie Freenet gestern Abend per Ad-hoc-Meldung verkündete, will das Unternehmen den Mitbewerber Debitel übernehmen. Man befinde sich in Gesprächen mit dem Hauptanteilseigner Permira, ließ Freenet verlauten. …mehr

  • iO Play

    Bluetooth über jedes Autoradio

    Mit dem "iO Play" von Audiotechnik Dietz wird Musikstreaming und Freisprechtelefonie in jedem Auto schnell und einfach möglich. …mehr

  • euro adhoc: centrotherm photovoltaics AG / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    =------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Mitteilungspflichtigen: =---------------------------------- Name: UBS AG Sitz: Zürich Staat: Schweiz Angaben zum Emittenten: =---------------------- Name: centrotherm photovoltaics AG Adresse: Johannes-Schmid-Str. 8, 89143 Blaubeuren Sitz: Blaubeuren Staat: Deutschland 27.03.2008 Die UBS AG, Zürich, Schweiz, hat uns am 25. März 2008 gem. § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, Deutschland, am 18. März 2008 die Schwelle von 3 Prozent überschritten hat. Der Stimmrechtsanteil der UBS AG betrug zu diesem Zeitpunkt in Bezug auf alle Stimmrechte der centrotherm photovoltaics AG 3,02% und in Bezug auf alle mit Stimmrechten versehenen Stammaktien der centrotherm photovoltaics AG 3,02% (Stimmrechte aus 483.284 Stammaktien). Davon sind der UBS AG 1,69% der Stimmrechte (Stimmrechte aus 270.887 Stammaktien) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Sparen Sie sich den Ärger

    Verhandeln Sie schon oder prozessieren Sie noch?

    Warum Mediation in den meisten Streitfällen das bessere Verfahren ist, erklärt Rechtsanwalt Dr.Dietrich Pielsticker. …mehr

  • UPDATE: Pfeiffer Vacuum steigert Jahresüberschuss 2007 um 25,2%

    (NEU: Details, Hintergrund) Von Dorothee Tschampa DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TABELLE/Pfeiffer Vacuum Technology AG - Gesamtjahr 2007

    === Pfeiffer Vacuum Technology AG - Asslar Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006 Umsatz 192,0 Mio 179,5 Mio Betriebsergebnis 52,8 Mio 45,0 Mio Jahresüberschuss 37,3 Mio 29,8 Mio Ergebnis/Aktie 4,19 3,39 Dividende 3,15 2,50 Auftragseingang 200,2 Mio 175,6 Mio Auftragsbestand 33,8 Mio 25,6 Mio === - Alle Angaben in EUR. DJG/dct/cbr …mehr

  • Pfeiffer Vacuum steigert Jahresüberschuss 2007 um 25,2%

    ASSLAR (Dow Jones)--Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat 2007 den Jahresüberschuss um 25,2% auf 37,3 Mio EUR erhöht. Das Ergebnis je Aktie bezifferte das TecDAX-Unternehmen am Donnerstagmorgen auf 4,19 (3,39) EUR. Für 2007 will der Hersteller von Vakuumpumpensystemen eine Dividende von 3,15 EUR vorschlagen nach 2,50 EUR im Vorjahr. …mehr

  • EADS/Gallois warnt erneut vor Folgen des teuren Euro - Le Figaro

    PARIS (Dow Jones)--Die aktuelle Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung hat erneut die Kritik von Jean-Louis Gallois, Chairman der European Aeronautic Defence and Space NV Co, gefunden. Der Euro "ersticke" auf dem derzeitigen Niveau Teile der europäischen Exportindustrie, sagte der Manager in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Figaro" (Donnerstagausgabe). "Wenn das so weitergeht, wird die Exportindustrie aus Europa fliehen." …mehr

  • Banken von Clear Channel auf 26 Mrd USD Schadenersatz verklagt

    NEW YORK (Dow Jones)--Angesichts des drohenden Scheiterns der Übernahme des US-Medienkonzerns Clear Channel sind die Banken verklagt worden, die die 19,5-Mrd-USD-Transaktion finanzieren wollten. Die beteiligten Institute, darunter die Deutsche Bank AG, wollten die Transaktion verhindern, lautet der Vorwurf der Kläger. Eingereicht haben die Klage der größte Radiosender der USA, die Clear Channel Communications Inc, sowie die Beteiligungsgesellschaften Thomas H. Lee Partners und Bain Capital. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

  • UPDATE: Oracle enttäuscht mit Umsatzentwicklung im 3. Quartal

    (NEU: Details, Marktreaktionen) …mehr

  • Oracle enttäuscht mit Umsatzentwicklung im 3. Quartal

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Oracle hat im dritten Quartal 2007/08 weniger umgesetzt als erwartet. Der Umsatz kletterte nach Angaben der Oracle Corp vom Mittwochabend in dem Zeitraum per 29. Februar um 21% auf 5,35 Mrd USD. Analysten hatten mit einem deutlicherem Umsatzwachstum auf 5,42 Mrd USD gerechnet. Beim Nettoergebnis wies Oracle ein Wachstum auf 1,3 (1,03) Mrd USD aus. Das Ergebnbis je Aktie erhöhte Oracle auf 0,26 (0,20) USD. …mehr

Zurück zum Archiv