Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 18.07.2008

  • UPDATE: Sony Ericsson kämpft um den Anschluss

  • Update -T-Mobile mahnt VoIP-Anbieter ab

    Indigo beugt sich nicht der Telekom

    Die wegen ihrer ViP-Software Sipgate abgemahnte Düsseldorfer Indigo Networks gibt dem Druck von Telekom-Tochter T-Mobile nicht nach.  …mehr

  • Nationale Monopole der Gesellschaften sollen fallen

    EU will Verwertung von Musikrechten umkrempeln

    Geht es nach dem Willen der EU-Kommission in Brüssel, wird das System zur Verwertung von Musikrechten in Europa bald grundlegend umgestaltet. So soll heute, Mittwoch, unter anderem eine Reform des Urheberrechtsschutzes abgesegnet werden, die darstellenden Künstlern die Rechte an ihren Werken für künftig 95 statt 50 Jahren zuschreibt. Gleichzeitig sollen Verwertungsgesellschaften wie die GEMA http://www.gema.de in Deutschland ihre nationale Monopolstellung verlieren und über die Landesgrenzen hinweg miteinander in Konkurrenz treten. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, bestreitet die Behörde in Brüssel zwar einen Zusammenhang zwischen beiden Entscheidungen, Insiderkreise sprechen aber schon jetzt von einem Handel: Die Künstler erhalten einerseits eine Verlängerung ihrer Urheberrechte, müssen aber andererseits einen stärkeren Wettbewerb unter den Verwertungsgesellschaften akzeptieren, der wiederum auf die Preise für Musiklizenzen drücken könnte. …mehr

  • Gutes Servicegeschäft

    IBM steigert Umsatz und Gewinn kräftig

    Der amerikanische Computer- und IT-Konzern IBM hat im zweiten Geschäftsquartal dank eines starken internationalen Geschäfts Umsatz und Gewinn überraschend kräftig gesteigert. Unter dem Strich verdiente IBM besonders dank seiner erfolgreichen Servicesparte 2,8 Milliarden Dollar und damit 22 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.  …mehr

  • UPDATE: Rechtsstreit zwischen SdK und Wirecard ausgebrochen

    (NEU: Details, Hintergründe, Aktienkurs) Von Nico Schmidt DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • EM.Sport Media schließt Verkauf der Unterhaltungssparte ab

    ISMANING (Dow Jones)--Die EM.Sport Media AG hat nach der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden und Aufsichtsgremien den Verkauf ihrer Unterhaltungssparte an das belgische Medienunternehmen Studio 100 abgeschlossen. Wie das in Ismaning ansässige SDAX-Unternehmen am Freitag bestätigte, beträgt der Verkaufspreis 41 Mio EUR. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

    S&P: Continental-Ratings nach Schaeffler-Gebot unverändert …mehr

  • Aktuelle Bilanz

    Microsoft verdoppelt seine Verluste im Online-Geschäft

    Microsoft konnte seinen Umsatz und Gewinn zu Ende des Geschäftsjahres 2007/08 kräftig steigern. Wie der Software-Riese bekannt gegeben hat, stieg der Umsatz im abgeschlossenen vierten Quartal dank erhöhtem Absatz seiner Office- und Windows-Programms sowie der Xbox 360 um 18 Prozent auf 15,84 Mrd. Dollar, der operative Gewinn legte um 42 Prozent auf 5,68 Mrd. Dollar zu. Steigende Verkaufszahlen der Xbox 360 konnten den Verlust der Entertainment-Sparte deutlich verringern. Im Online-Service-Segment musste Microsoft jedoch einen Anstieg der Verluste verbuchen. Der Ausblick enttäuschte die Anleger und setzte die Aktie des Unternehmens im nachbörslichen Handel unter Druck. Zur Stärkung der Online-Sparte intensiviert Microsoft unterdessen seine Verhandlungen mit AOL. …mehr

  • Bundesfinanzhof

    Zuschlag nur für tatsächlich gefahrene Strecke

    Für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit mit einem Firmenwagen ist der gesetzlich vorgeschriebene Zuschlag nur für die tatsächlich gefahrene Strecke und nicht für die gesamte Entfernung anzusetzen. …mehr

  • Umfrage von Netviewer

    Webkonferenzen im Kommen

    Im Zeichen von Green-IT und der Reduktion von CO2-Ausstoß, versuchen immer mehr Unternehmen Dienstreisen zu vermeiden. Mit den heutigen Möglichkeiten von Unified Communications sind Webkonferenzen bereits gang und gäbe, allerdings hinkt hier Deutschland noch hinterher. Das ergab eine Umfrage von Netviewer. …mehr

  • iPhone&Co noch abgeschlagen

    Nutzer bevorzugen billige Geräte für mobiles Web

    Technisch weiterentwickelte Hightech-Smartphones wie das iPhone von Apple und aktuelle BlackBerry-Geräte von Research in Motion sind nicht unbedingt hauptverantwortlich dafür, dass die Nutzung von mobilem Internet zunehmend interessanter für Handy-Besitzer wird. In der Praxis zeigt sich vielmehr, dass kostengünstigere Geräte mindestens genauso häufig zur mobilen Web-Nutzung eingesetzt werden. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung hervor, die das US-Unternehmen AdMob http://www.admob.com vorgelegt hat. Demnach wurden in den USA im Monat Juni lediglich 24,3 Prozent der ausgeschickten Werbung an Smartphones versandt. Auch was die Beliebtheit derartiger Geräte bei den Nutzern des mobilen Webs betrifft, liegen iPhone & Co eher im hinteren Feld. Rang eins geht laut der AdMob-Analyse in den USA eindeutig an Motorola, das mit den Modellen Razr und Krzr im Bereich der mobilen Internetnutzung deutlich vorne liegt.  …mehr

  • Sony Ericsson verbucht im 2. Quartal Nettogewinn von 6 Mio EUR

    Von Adam Ewing DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Wirecard stellt Strafanzeige gegen SdK

    GRASBRUNN (Dow Jones)--Die Wirecard AG, Grasbrunn, hat auf die Anschuldigungen der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) reagiert und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der Staatsanwaltschaft beim Landgericht München I Strafanzeige erstattet. Die SDK, deren Vorstand und dritte Tatbeteiligte seien unter anderem wegen "mittäterschaftlicher Marktmanipulation und Insiderhandel" verklagt worden, teilte das TecDAX-Unternehmen am Freitag mit. Die SdK-Anfechtungsklage sei "vollkommen unbegründet". …mehr

  • Ticker

    Personalmeldungen

    Games Convention, Epsilon Telecom, IBM, Juniper Networks, Pentax und Transmode melden personelle Veränderungen… …mehr

  • UPDATE: Bosch legt vorübergehend Dieselpumpen-Produktion still

    (Neu: Details) …mehr

  • MP3-Player Iriver T7

    MP3-Player mit OLED-Display im USB-Stick-Format

    Dieser Player von Iriver unterhält mit komprimierter Musik oder live mit seinem integrierten FM-Radio. …mehr

  • Honeywell steigert Nettogewinn im 2Q und erhöht ... (zwei)

    Für das laufende Gesamtjahr ist Honeywell optimistischer als bisher und erhöhte die Prognosen. So rechnet der Konzern nun mit einem Ergebnis je Aktie von 3,75 USD bis 3,85 USD. Bereits im April hatte das Unternehmen aus Morris Township seinen Ausblick auf 3,70 USD bis 3,80 USD je Papier angehoben. …mehr

  • UPDATE: Premiere sieht weiter Chancen für exklusivere Bundesliga

  • Samsung SGH-M150: Einfachhandy ab August erhältlich

    Samsung bringt im August das Einsteigerhandy SGH-M150 in den deutschen Handel. Wenig später soll es auch in Asien und Afrika erhältlich sein. Technisch hat es wenig zu bieten: kleines Display, schwache Kamera und wenig Speicher stellen die reine Telefoniefunktion des Handys in den Vordergrund. …mehr

  • UPDATE2: Heidelberger Druck sieht weiterhin schwieriges Umfeld

    (NEU: Weitere Aussagen Vorstand, Aktienkursverlauf) …mehr

  • Honeywell steigert Nettogewinn im 2Q und erhöht Prognose 2008

    MORRIS TOWNSHIP (Dow Jones)--Die Honeywell International Inc hat ihr Nettoergebnis im zweiten Quartal 2008 um 18% gesteigert und ihren Ausblick auf das Gesamtjahr erhöht. Wie das Industriekonglomerat aus Morris Township im US-Bundesstaat New Jersey am Freitag mitteilte, legte das Nettoergebnis im Berichtszeitraum auf 723 (611) Mio USD bzw 0,96 (0,78) USD je Aktie zu. Der Umsatz stieg um 13% auf 9,67 Mrd USD. …mehr

  • SdK leitet juristische Schritte gegen Wirecard ein

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat juristische Schritte gegen die Wirecard AG eingeleitet. Beim Landgericht München seien Anträge auf Nichtigkeit der Beschlüsse der Hauptversammlung vom 24. Juni eingereicht worden, mit denen Vorstand und Aufsichtsrat von Wirecard entlastet worden seien, teilte die SDK am Freitag mit. …mehr

  • Mobile Roadshow

    Also ist unterwegs

    Nach Hamburg und Berlin machte die Mobile Roadshow gestern zum dritten Mal Halt in München. Vor Ort trafen sich rund 150 Fachhändler mit dem Distributor und Herstellern. Also Deutschlandchef Michael Dressen nahm das Treffen zum Anlass, sein Lieblingsthema in seine Begrüßungsrede einzubringen. …mehr

  • Verbraucherschutz

    Bundesgerichtshof erteilt Opt-out-Klauseln zur elektronischen Datennutzung eine Absage

    Die Einwilligung zur Datennutzung für die Zusendung von Werbung per E-Mail und SMS ist unwirksam, wenn diese per Opt-out-Verfahren gewonnen wurde. …mehr

  • Premiere sieht weiterhin Chancen für exklusivere Bundesliga

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der Bezahlfernsehsender Premiere AG sieht trotz der Mitteilung des Bundeskartellamts auch weiterhin "gute Möglichkeiten", die Rechte an der Ausstrahlung der Fußball-Bundesliga mit einer insgesamt höheren Exklusivität zu erwerben. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, habe sich auch dessen "Grundhaltung" nicht geändert, für die Übertragungsrechte mitzubieten, unabhängig von der Rechte-Regelung. …mehr

  • Test

    Designer-Festplatte mit guter Leistung

    Lacie setzt beim Modell Hard Disk Design by Neil Poulton bewusst auf Äußeres. Gut, dass auch Ausstattung und Leistung der externen 3,5-Zoll-Platte stimmen. …mehr

  • UPDATE: Heidelberger Druck sieht weiterhin schwieriges Umfeld

    (NEU: Weitere Aussagen Vorstand, Hintergrund) Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    Volkswagen-Vorstandsvorsitzender bekräftigt Ziele für 2008 …mehr

  • Wechsel an der Spitze

    AMD weiter in der Verlustzone

    Die Advanced Micro Devices Inc (AMD), Sunnyvale, hat auch im zweiten Quartal rote Zahlen geschrieben, es war der siebte Quartalsverlust in Folge. Der Chiphersteller meldete am Donnerstag nach Börsenschluss einen Fehlbetrag je Aktie von 1,96 (1,09) USD bzw insgesamt 1,19 Mrd (600 Mio) USD. Dabei verbuchte AMD eine Einbuße von 920 Mio USD aus aufgegebenen Geschäftsbereichen. Im fortgeführten Geschäft belief sich der Verlust auf 269 Mio nach 531 Mio USD. Je Aktie errechnete sich ein Fehlbetrag von 0,44 (0,96) USD. …mehr

  • Preise im freien Fall

    Nokia steigert seinen Marktanteil auf 40 Prozent

    Nokia verkaufte im zweiten Quartal 2008 weltweit mehr als 120 Millionen Handys und Smartphones. Der Marktanteil stieg in diesem Zeitraum auf 40 Prozent. Allerdings wirkte sich der steigende Absatz nicht positiv auf den Umsatz aus: Der durchschnittliche Verkaufspreis je Endgerät fiel innerhalb eines Jahres von 90 auf 74 Euro. …mehr

  • MAN: Auftragseingang für Lkw schwächt sich leicht ab

  • Heidelberger Druck stellt Aktionäre auf schwierige Zukunft ein

    MANNHEIM (Dow Jones)-Der Vorstandsvorsitzende der Heidelberger Druckmaschinen AG erwartet kurzfristig keine Besserung des zuletzt schwierigen Geschäfts. Dabei verwies CEO Bernhard Schreier am Freitag auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns laut Redetext auf die "sehr schlechte" Branchenstimmung auf dem für das Unternehmen mit Abstand größten Einzelmarkt Deutschland. …mehr

  • ThyssenKrupp Elevator baut Metro in drei chines. Städten aus

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp Elevator AG hat Aufträge für den Ausbau der Metro in den chinesischen Städten Shenzhen, Wuhan und Xiamen erhalten. Das Düsseldorfer Unternehmen teilte am Freitag mit, insgesamt werde man 669 Aufzüge und Fahrtreppen liefern. Davon sind 337 Fahrtreppen und 115 Aufzüge für die Erweiterung des Metro-Netzes der 12-Millionen-Einwohner-Stadt Shenzhen vorgesehen; diese Arbeiten sollen 2010 abgeschlossen sein. …mehr

  • ACS kontaktiert E.ON und RWE wegen Fenosa-Anteil - Cinco Dias

    MADRID (Dow Jones)--Das spanische Bauunternehmen Actividades de Construccion y Servicios SA (ACS) soll bei mindestens vier europäischen Energiekonzernen für seine Fenosa-Beteiligung geworben haben. Die Zeitung "Cinco Dias" nennt in ihrer Internetausgabe am Freitag die beiden deutschen Unternehmen E.ON und RWE sowie die Electricite de France (EdF) und den spanischen Wettbewerber Gas Natural SDG. Das Blatt beruft sich auf Unternehmenskreise. …mehr

  • VW/Winterkorn: Auftragseingang bei Nutzfahrzeugen weiter hoch

    Von Christoph Rauwald DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Bosch legt vorübergehend Dieselpumpen-Produktion still

    STUTTGART (Dow Jones)--Die Robert Bosch GmbH hat aufgrund der unsicheren Konjunkturaussichten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und bei der Produktion der Diesel-Pumpe Common Rail Schließtage eingerichtet. "Es ist eine Vorsichtsmaßnahme um keine Bestände aufzubauen", sagte ein Bosch-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires am Freitag. Man wolle abwarten, wie sich die Nachfrage nach der Sommerpause entwickelt. …mehr

  • UPDATE: IBM steigert Nettoergebnis 2Q und hebt Jahresprognose an

    (NEU: Aktienkurs, Einzelheiten) …mehr

  • Stoxx Ltd: Gaz de France ersetzt Suez im Euro-Stoxx-50

    Die Aktien von Suez werden aus den beiden Aktienindizes Dow Jones Euro Stoxx 50 und Dow Jones Stoxx 50 genommen und jeweils durch Gaz de France ersetzt. Wie der Indexanbieter Stoxx Ltd am Donnerstagabend mitteilte, werden die Änderungen am 22. Juli mit Aufnahme des Aktienhandels wirksam. Grund für die Änderungen ist die Fusion von Suez mit Gaz de France. Des weiteren wird die Suez-Aktie im Dow Jones Stoxx 600 Index von Enodis ersetzt. …mehr

  • Google verfehlt mit Gewinn im 2Q Analystenerwartung

    MOUNTAIN VIEW (Dow Jones)--Der Suchmaschinenbetreiber Google hat den Nettogewinn im zweiten Quartal zwar um 35% gesteigert, die Erwartung der Analysten beim Ergebnis je Aktie aber verfehlt. Beobachter stellten angesichts dieser Entwicklung die steigenden Kosten des Unternehmens aus Mountain View in Frage. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel aus nasdaq.com bis 19.58 Uhr Ortszeit um 7,6% auf 492,75 USD nach. …mehr

  • Microsoft verfehlt im 4. Quartal Prognosen

    REDMOND (Dow Jones)--Der US-Softwarekonzern Microsoft Corp hat in seinem vierten Geschäftsquartal zwar den Gewinn auf 0,46 von 0,31 USD je Aktie gesteigert, damit jedoch die von Analysten erwarteten 0,47 USD nicht erreicht. Dank höherer Absätze des Betriebssystems Windows kletterten die Erlöse zwar um 18% auf 15,84 Mrd USD, wie der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Allerdings verkaufte Microsoft weniger Bürosoftware aus seinem Offfice-Paket als gedacht. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

  • US/Book-to-Bill-Ratio für Chipausrüster steigt im Juni auf 0,85

    SAN JOSE (Dow Jones)--Die vorläufige Book-to-Bill-Ratio für die Ausrüster der Halbleiterindustrie in Nordamerika ist im Juni auf 0,85 (Vormonat: 0,79) gestiegen. Wie der Branchenverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) am Donnerstag (Ortszeit) weiter mitteilte, lag der Auftragseingang im Dreimonatsdurchschnitt bei 1.029,8 (1.030,4) Mrd USD. Der entsprechende Umsatz betrug 1.211,9 (1.312,6) Mrd USD. Ein Book-to-Bill-Ratio von 0,85 bedeutet, dass für je 100 USD Umsatz neue Aufträge in Höhe von 85 USD eingegangen sind. …mehr

  • IBM steigert Nettoergebnis 2Q und hebt Jahresprognose an

    ARMONK (Dow Jones)--Der Computerkonzern IBM hat im zweiten Quartal mit einem Ergebnis je Aktie von 1,98 USD die Erwartungen der Analysten übertroffen. Diese waren von einem Gewinn von 1,82 USD ausgegangen. Die International Business Machines Corp (IBM), Armonk, hob bei Vorlage der Zahlen am Donnerstag nach Börsenschluss zudem die Prognose zum Ergebnis je Anteil im Gesamtjahr an. …mehr

Zurück zum Archiv