Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Systemhausstudie 2018 - Trends bei den Projekten - Teil 8

Collaboration – Behutsame Modernisierung

Lenz Nölkel ist Communication Manager und Editor In Chief bei der evernine Group.
Jakob Jung ist freier Autor in München.
Deutsche Anwender hängen bei Collaboration an bewährten Konzepten. Trendthemen der Zusammenarbeit wie künstliche Intelligenz und die Einführung von Huddle Rooms werden interessanter, bleiben aber noch im Hintergrund.
Die Zufriedenheit der Anwender mit der Arbeit von Systemhäusern in Projekten zu Collaboration ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken.
Die Zufriedenheit der Anwender mit der Arbeit von Systemhäusern in Projekten zu Collaboration ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken.
Foto: ProStockStudio - shutterstock.com

Trends bei den Projekten - Teil 9: Drucklösungen - Intelligenter Druck erhöht Produktivität

Communications Platform as a Service (PaaS) macht Unified Communications den Rang streitig. Team Collaboration Tools sind der letzte Schrei aus den USA und finden auch hierzulande vermehrt Zugang.

Anwender denken noch klassisch

Deutsche Anwender spüren im Umfeld von Collaboration allerdings wenig Lust zum Experimentieren. Im Mittelpunkt der Projekte stehen die Modernisierung von Telefonanlagen, die Einführung von Skype for Business und das Upgrade von Microsoft Exchange auf eine aktuellere Version. In größeren Projekten sind die Lösungen von Cisco und Unify ein Thema.

Einige Projekte gab es auch zur Einführung von Voice over IP und die Ausrüstung von Konferenzräumen. Auch das gute alte Fax ist noch immer ein Thema.

Nur ein Systemhaus kann überzeugen

Obwohl insgesamt 145 Projekte zu Collaboration bewertet wurden, schaffte es mit T-Systems nur ein Systemhaus, die nötige Zahl von zehn Bewertungen zu erreichen. Im Vorjahr hatte es außerdem noch Dimension Data in die Wertung geschafft.

Die Zufriedenheit der Anwender mit der Arbeit von Systemhäusern in Projekten zu Collaboration ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken. Die Durchschnittsnote lag bei 2,01 (Vorjahr 1,85).

Gesamt-Ranking "Beste Systemhäuser im Bereich Collaboration"

Skala nach dem Schulnotenprinzip: Note 1 = sehr gut, bis Note 6 = ungenügend

Rang

Unternehmen

Bewertung

1

T-Systems

2,65

Quelle: Computerwoche 07/2018

Weitere Beiträge zur Systemhausstudie 2018:

Gesamtranking

Trends bei den Projekten - Teil 1: Die Systemhäuser mit der höchsten Weiterempfehlungsrate

Trends bei den Projekten - Teil 2: Sicherheit - das Trendthema heißt Firewall

Trends bei den Projekten - Teil 3: Netzwerke: alles neu, aber langsam

Trends bei den Projekten - Teil 4: Anwendungssoftware – SAP und Microsoft dominieren

Trends bei den Projekten - Teil 5: Server und PC - Generationswechsel

Trends bei den Projekten - Teil 6: Storage legt den Turbo ein

Trends bei den Projekten - Teil 7: Enterprise Mobility - Sicherheit im Vordergrund

Trends bei den Projekten - Teil 9: Drucklösungen - Intelligenter Druck erhöht Produktivität

Trends bei den Projekten - Teil 10: Software-Infrastruktur - Überforderung macht sich breit

Vertrauen und persönliche Empfehlungen sind gefragt