Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 14.08.2007

  • Mehr Grafikkarten bei Ingram Micro

    Die Auswahl an Grafikkarten bei Ingram Micro steigt, ab sofort können Reseller bei dem Broadliner das komplette Produktsortiment von Zotac erwerben. …mehr

  • Wird Virtualisierungsspezialist Xensource eine Citrix-Tochter?

    Derzeit macht das Gerücht die Runde, Citrix sehe sich nach einem Hypervisor-Anbieter als Übernahmekandidaten um. Einige Namen fallen, darunter XenSource und Virtual Iron, ... …mehr

  • Neuer Premiere-CEO setzt Renditeziel auf über 20% - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Der angehende Vorstandsvorsitzende des Bezahlsenders Premiere, Michael Börnicke, will die Rendite des Unternehmens bis 2010 auf 20% bis 30% steigern. "Mit einer stabilen Führung sind Margen in diesem Bereich möglich", sagte Börnicke der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe). "Ich werde versuchen, die extremen Ausschläge des Aktienkurses, die es bisher gab, zu vermeiden." Derzeit liegt die Rendite bei knapp 10%. …mehr

  • Telekom will weitere Stellen streichen - Berliner Zeitung

    BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG steht nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" vor einem erneuten Arbeitsplatzabbau. Der Konzern will 2.000 der insgesamt 6.500 Stellen in seiner Bonner Unternehmenszentrale sowie in anderen zentralen Einrichtungen bis zum Jahr 2009 streichen. Damit soll fast jeder dritte Arbeitsplatz in dem Konzernbereich wegfallen. Das sieht nach Informationen der "Berliner Zeitung" (Mittwochausgabe) ein neues Sparprogramm des Telekom-Personalvorstandes Thomas Sattelberger vor. …mehr

  • CP ePaper Ausgabe 33/07

    Highlights: FSC gibt Handhelds auf, 800-Gramm-Notebook von Toshiba, neue Turbulenzen bei A&O, Dienstwagen optimal abrechnen  …mehr

  • XETRA-SCHLUSS/Leichter - Hohe Schwankungen in Einzelwerten

    FRANKFURT (Dow Jones)--Leichter sind die deutschen Aktien am Dienstag aus dem Handel gegangen. Der DAX verlor 0,7% bzw 49 auf 7.425 Punkte. Der Gesamtmarkt tendierte sehr uneinheitlich: Während einige Titel eine fortgesetzte Erholungsbewegung aufwiesen, gaben anderen erneut deutlich nach. "So richtig erklärbar waren die Kursbewegungen heute kaum", sagte ein Händler. Nach relativ nervösem Geschäft bis zum Mittag habe sich der Handel danach deutlich beruhigt. Auch die US-Produzentenpreise konnten keine neuen Impulse liefern. Hier lag der Preisanstieg der Kernrate im Juli mit 0,1% zwar unter der Erwartung von 0,2%, die Gesamtzahl inklusive der volatilen Nahrungsmittel und Energiepreise jedoch mit 0,6% deutlich darüber. Auch der verlangsamte Anstieg des deutschen Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal wurde kaum beachtet. Mit einem Anstieg von 0,3% lag es leicht unter der Markterwartung von plus 0,4%. "Dennoch ist das Wasser auf die Mühlen der Skeptiker, die meinen, wir hätten die Spitze unserer Konjunkturerholung schon gesehen", so der Händler. Technisch ist der DAX laut einem Analysten weiter bei 7.372 unterstützt, bei 7.633 liege ein Widerstand. Die Finanzwerten setzten zumeist ihre Kursverluste fort. Deutsche Bank fielen um 2,9% auf 94,33 EUR, Commerzbank um 1,5% auf 29,45 EUR und Hypo Real Estate um 1,3% auf 39,99 EUR. Händler führten die Abgaben auf negative Vorgaben aus den USA und Asien zurück. Weiter lasteten Sorgen über die Auswirkungen der US-Hypothekenkrise auf dem Sektor. Zudem hatte die Schweizer Investmentbank UBS unbefriedigende Zahlen und einen als "schwach" bezeichneten Ausblick vorgelegt. Deutsche Postbank schlossen dagegen um 0,1% höher bei 54,28 EUR. ThyssenKrupp stiegen mit 2,2% auf 40,54 EUR an die DAX-Spitze. Börsianer verwiesen hier auf einen positiven Analystenkommentar: Die Credit Suisse hatte das Papier auf "Outperform" von "Neutral" gehoben. Auch MAN legten um 1,9% auf 100,74 EUR zu. Erneute Gerüchte trieben Infineon um 0,5% nach oben auf 11,16 EUR. "Das sind noch die Spekulationen vom Vortag über ein angebliches Interesse von STMicro, die noch einige auf den Zug aufspringen lassen", sagte ein Händler. Die Aktie legte in der Spitze über 2% zu. Eine Flut von Unternehmenszahlen dominierte hingegen die Nebenwerte. Größere positive Überraschungen seien leider ausgeblieben, hieß es im Handel. Dies habe zu überwiegenden Kursabschlägen geführt. Unter anderem sorgte der Ausblick auf den Gewinn vor Zins und Steuern (EBIT) von K+S für Enttäuschung: Die Aktie brach um 6,7% auf 105,33 EUR ein. Trotz guten Auftragsbestandes fielen auch Hochtief um 1,7% auf 69,14 EUR. Norddeutsche Affinerie gaben nach im Rahmen der Erwartung liegender Zahlen nur leicht nach um 0,1% auf 30,57 EUR. AWD erfüllten mit den Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal die Erwartungen "im Großen und Ganzen", erklärten die Analysten von Dresdner Kleinwort. Das Nettoergebnis habe von einer unerwartet niedrigen Steuerquote und höheren Finanzeinnahmen profitiert. Positiv sei ferner der Zuwachs bei den Beratern, zumal es zuvor Befürchtungen gegeben habe, dass die Zahl der Berater zurückgehen könnte. Die Aktie gab um 1,7% nach auf 27,38 EUR. Premiere wurden zum wiederholten Mal von Spekulationen um einen Einstieg von Vivendi getrieben und legten um 2,6% auf 18,49 EUR zu. Auch ProSieben profitierten von Konsolidierungshoffnungen im Sektor und stiegen um 3,6% auf 24,96 EUR. Anschlussgewinne trieben Kuka (ex IWKA) um 6,1% auf 27,60 EUR. Aufgrund des sehr hohen Umsatzes vermuteten Händler, es kursiere eine positive Studie zu dem Roboterhersteller. Stada verloren 1% auf 48,01 EUR, obwohl das Unternehmen seinen Marktanteil von 9,2% auf 10,8% erhöhen konnte. Im TecDAX legten die Solarmodul-Produzenten ersol und Q-Cells sowie Carl Zeiss Meditec Geschäftszahlen vor. Ersol verloren 1,5%, Q-Cells um 0,5% und Carl-Zeiss um 2,5%.DJG/mod/reh …mehr

  • Gerücht: Neues HSDPA-Smartphone von HTC ab September?

    Im September soll der taiwanische Handyhersteller HTC ein neues Smartphone mit HSDPA herausbringen. Das berichtet das Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach soll es sich um den Smartphone-Slider P5500 handeln, auch bekannt als HTC Nike. HTC hofft, mit einem 3.5G-fähigen Modell trotz des Einstiegs von Apple in den europäischen Markt seine Position auszubauen. …mehr

  • Großer Vergleichstest: Die besten DVB-T-Sticks

    Die kleinen DVB-T-Tuner mit USB-Schnittstelle sind eigentlich ideal für den digitalen Fernsehempfang. Aber sie haben ein Manko. …mehr

  • Die exklusive ChannelPartner-Studie zum Thema Sicherheit - Teil 4: Worauf der Handel achtet

    Viele IT-Sicherheitslösungen gleichen sich. Die Leistungen der Hersteller dem Handel gegenüber unterscheiden sich umso mehr. Lesen Sie hier, auf welche Kriterien Händler bei der Auswahl ihres Lieferanten Wert legen. …mehr

  • TV-Markt: Flat-Panels überholen

    Noch dominieren Röhrengeräte (CRTs) den weltweiten TV-Markt, aber schon im kommenden jahr 2008 werden sie von LCD-TVs überholt werden, sagen die Analysten von DisplaySearch voraus. Wertmäßig haben Flat-TVs schon jetzt die Nase vorn.  …mehr

  • Colorful: Grafikkarte mit HDMI-Ausgang

    Mit der "GF8600GT 256MB DDR3 HD" hat Colorful eine Grafikkarte mit Geforce 8600-Chip und HDMI-Ausgang (inklusive HDCP-Unterstützung) im Portfolio. …mehr

  • GfK-Studie: Mobiltelefone stark gefragt

    Mobiltelefone gehören laut einer GfK-Studie zu den Gewinnern auf dem deutschen Elektrogerätemarkt. Dagegen verzeichne die Unterhaltungselektronik Einbußen, teilte das Marktforschungsinstitut am Montag in Nürnberg mit. …mehr

  • Novell übernimmt Endpoint-Security-Spezialisten Senforce

    Mit der Akquisition von Senforce Technologies will Novell sein "ZENworks"-Portfolio an System-Management-Tools um Endpoint-Security-Lösungen ergänzen und so "integriertes Konfigurations- und Sicherheits-Management" anbieten. …mehr

  • Domainname kann auch auf den Namen eines Vertreters registriert werden

    Domainnamen können auch auf den Namen eines Vertreters, etwa dem des Web-Designers der damit beauftragt wurde eine Internetseite aufzubauen, registriert werden. …mehr

  • OHB-CEO zeigt Interesse an Airbus-Werk Augsburg (zwei)

    Bislang hat OHB ein Gebot für die zur Disposition stehenden Airbus-Werke in Varel und Nordenham abgegeben. …mehr

  • OHB-CEO zeigt Interesse an Airbus-Werk Augsburg

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die OHB Technology AG hat Interesse an der Übernahme eines dritten Werks des Flugzeugherstellers Airbus bekundet. Das Unternehmen würde ein Angebot für den Standort Augsburg prüfen, sagte OHB-Vorstandsvorsitzender Marco Fuchs Dow Jones Newswires am Dienstag. Die Airbus-Muttergesellschaft EADS habe bislang aber noch nicht entschieden, ob sie das Werk verkaufe oder nicht. …mehr

  • Channel-Champions: die Datenerhebung

    Im Rahmen einer groß angelegten Online-Umfrage bewerten ChannelPartner-Leser diejenigen Hersteller und Distributoren, mit denen sie die besten Geschäfte machen. Auf diese Weise ist sichergestellt, .. …mehr

  • Sony Ericsson K770i: 3,2 Megapixel für die Mittelklasse

    Mit dem K770i bringt Sony Ericsson im 4. Quartal ein weiteres Modell seiner beliebten Cyber-shot Serie auf den deutschen Markt. Das Handy zeichnet sich wie seine Vorgänger durch erstklassige Kamerafunktionen aus. Einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht. …mehr

  • Keine Anzeichen für Eurofighter-Stornierungen

    HALLBERGMOOS (Dow Jones)--Die Eurofighter GmbH, Hallbergmoos, rechnet nicht mit einer Stornierung von Aufträgen durch Deutschland, Großbritannien, Italien oder Spanien. Es gebe keinerlei Entscheidungen der Nationen, ihre geplanten Bestellungen zu reduzieren, sagte Eurofigher-Sprecher Wolfdietrich Hoeveler am Dienstag Dow Jones Newswires und reagierte damit auf Medienberichte. Vielmehr sei das Unternehmen gerade dabei, für die geplante dritte Tranche der 1997 unterschriebenen Rahmenvereinbarung über insgesamt 620 Maschinen die Angebote auszuarbeiten. …mehr

  • BenQ nimmt Kapitalschnitt vor

    An der Börse hört man meist nur von kapitalerhöhung, das Gegenteil der Kapitalherabsetzung (Kapitalschnitt) ist eher selten. BenQ führt sie, wie im April 2007 bereits angekündigt, durch und will damit unter anderem auch die Aktie stärken. …mehr

  • Corporate Weblogs fallen unter das neue Telemediengesetz

    Das Internet stellt keinen rechtsfreien Raum dar. Firmen stehen somit in der Pflicht, die Kommentare ihres Weblogs zu lesen und zu pflegen. Seit 1. März 2007 existiert für Weblogs ein neuer Regelungsrahmen durch das Telemediengesetz (TGM). Das TGM definiert Informations- und Kommunikationsdienste als Telemedien. Somit lohnt es sich für jede Pressestelle, die Corporate Weblogs betreut, das Gesetz etwas näher zu betrachten, um mögliche Fallen zu umgehen und den Konflikt zwischen Meinungs- und Pressefreiheit sowie Persönlichkeitsrechten zu vermeiden. …mehr

  • ChannelPartner-Nachtisch (Folge 116): So Smart!

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Gerücht: Bringt Sharp neue Handys nach Europa ?

    Nach Angaben des Howard-Forums' kommen zwei neue Handys von Sharp nach Europa, der HSDPA-Slider 880SH und das Einsteigermodell GX33. "Über-Technik" aus Japan können beide nicht bieten, eher technischen Durchschnitt. Beide sollen in den nächsten vier Wochen über Vodafone im Handel erscheinen, zu welchem Preis ist noch unbekannt. …mehr

  • XETRA-MITTAG/Knapp behauptet bei volatilem Handel

    FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Aktienmarkt tendiert am Dienstagmittag knapp behauptet bei weiterhin schwankungsfreudigem Verlauf. Der DAX verliert um 13.22 Uhr 0,1% bzw 7 Punkte auf 7.467 und zeigt sich damit von seinem Tagestief im frühen Handel bei 7.383 Punkten deutlich erholt. Technisch ist der DAX laut einem Analysten bei 7.372 unterstützt, bei 7.633 liege ein Widerstand. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt ist im zweiten Quartal mit einem Anstieg von 0,3% leicht unter der Markterwartung von plus 0,4% geblieben und kann damit für keine positiven Impulse sorgen. Im Tagesverlauf dürften vor allem die US-Erzeugerpreise im Juli das Interesse auf sich ziehen. …mehr

  • Sage bietet Prozess-Check an

    Über ein Online-Portal können kleine und mittelgroße Firmen ihre Geschäftsabläufe einem Schnellcheck unterziehen. …mehr

  • HTC bringt zweites 3.5G-Handy mit Touchscreen auf den Markt

    High Tech Computer (HTC) wird im September 2007 voraussichtlich das zweite UMTS- bzw. WCDMA-fähige Smartphone mit Touchscreen auf den Markt bringen.  …mehr

  • Kontron AG Sells Non-Core Unit For $26.6 Million To US Crane Co

    FRANKFURT -(Dow Jones)- German computer system specialist Kontron AG (KBC.XE) said Tuesday its unit Kontron Americas Inc. has sold its Mobile Rugged business to U.S. company Crane Co. (CR) for $26.6 million in cash. …mehr

  • Nokia hat Probleme mit Akku-Überhitzung

    LONDON (Dow Jones)--Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia hat Probleme mit Akkus in seinen Mobiltelefonen. Bei einigen Kunden müssten die Akkus ausgetauscht werden, teilte die Nokia Oy am Dienstag mit. Es gebe Berichte über 100 Fälle, in denen sich der Akkus überhitzt habe. Insgesamt gebe es von den Akkus 46 Mio Stück. …mehr

  • KPN will belgisches Tele2-Geschäft kaufen

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Der niederländische Telekomkonzern KPN NV befindet sich in Gesprächen zum Kauf des Tele2-Geschäfts in Belgien für etwa 100 Mio EUR. Mit einem Erwerb würde die KPN NV laut Mitteilung vom Dienstag ihre Stellung in dem Land weiter stärken. Tele2-Sprecher Lars Torstensson sagte Dow Jones Newswires, dass man sich mitten in den Verhandlungen befindet und es mehrere interessierte Parteien gibt. …mehr

  • LCD-TVs: Hannspree gibt bescheidenere Ziele aus

    Hannspree, die TV-Marke von LCD-Panel-Hersteller Hannstar, rechnet 2007 mit dem Verkauf von 350.000 LCD-Fernsehern, erklärte Chiao Yu-chi, Chairman der Muttergesellschaft. Außerdem sei man zuversichtlich, dass Hannspree in der zweiten Jahreshälfte den Break-Eeven erreichen werde. …mehr

  • Kontron AG Sells Non-Core Unit For $26.6 Mln To US Crane Co

    FRANKFURT (Dow Jones)--German computer system specialist Kontron AG (KBC.XE) said Tuesday its unit Kontron Americas Inc. has sold its Mobile Rugged business to U.S. company Crane Co. (CR) for $26.6 million in cash. …mehr

  • Kontron AG Sells Non-Core Unit For $26.6 Mln To US Crane Co

    FRANKFURT (Dow Jones)--German computer system specialist Kontron AG (KBC.XE) said Tuesday its unit Kontron Americas Inc. has sold its Mobile Rugged business to U.S. company Crane Co. (CR) for $26.6 million in cash. …mehr

  • Prozessfinanzierer Juragent geht in Entry Standard

    Von Rüdiger Schoß …mehr

  • ACLYS verspricht GPS für Mittelklasse-Handys

    Das israelische Unternehmen CellGuide hat eine Technologie entwickelt, die es Handyherstellern ermöglichen soll, GPS-Systeme in einer breiten Masse von Mobilfunkgeräten einzubauen. Die ACLYS genannte Lösung nutzt die in den Handys vorhandenen Komponenten für bestimmte Aufgaben und kann daher auf bestimmte eigene Bauteile verzichten. …mehr

  • Nach Toshiba bringt nun auch Onkyo einen HD-DVD-Player auf den Markt

    Der japanische UE-Hersteller Onkyo wird mit dem DV-HD805 im Herbst 2007 nach Toshiba der zweite Hersteller sein, der einen HD-DVD-Player auf den Markt bringt, so eine entsprechende Pressemeldung aus den USA. …mehr

  • iPhone-Nutzer lässt sich Finger operativ verkleinern

    Apples iPhone ist immer für eine Geschichte gut – selbst, wenn sie (mit kleinen Fingern) aus der Luft gegriffen ist. …mehr

  • Als Selbstständiger günstig krankenversichert

    Wer beruflich selbstständig ist und seine Bei-träge zur privaten Krankenversicherung sen-ken möchte, kann kräftig sparen. …mehr

  • Netzwerke hinken Internationalisierungszielen hinterher

    Der Bedarf, die eigene internationale Ausrichtung im Rahmen von Netzwerken zu erhöhen, ist bei Unternehmen nach wie vor hoch. Der Realisierung der angestrebten Internationalisierung stehen heute jedoch noch unzählige Hürden gegenüber, wie die Ergebnisse einer aktuellen Kurzstudie der Initiative Kompetenznetze Deutschland http://www.kompetenznetze.de zeigen. Trotz ambitionierter Internationalisierungspläne verfügt nur ein geringer Teil der im Rahmen der Studie befragten Netzwerkmanager über konkrete Strategien zur Umsetzung der Ziele. Mangelnde Erfahrung, fehlende Pläne aber auch unzureichende finanzielle Mittel sind einige Gründe dafür, dass Netzwerke hinter ihren Erwartungen zurückbleiben. Einen möglichen Lösungsansatz sehen die Studienautoren unter anderem in der Anpassung der bisherigen förderpolitischen Maßnahmen an die Bedürfnisse der Netzwerke. …mehr

  • XETRA-VERLAUF/Leichter - Finanzwerte halten DAX im Minus

    FRANKFURT (Dow Jones)--Schwache Finanzwerte halten am Dienstagvormittag bei weiter volatilem Verlauf den DAX in Schach. Der DAX verliert um 11.00 Uhr 0,5% oder 37 Punkte auf 7.437 und zeigt sich damit aber immerhin von seinem Tagestief im frühen Handel bei 7.383 Punkten deutlich erholt. Technisch ist der DAX laut einem Analysten bei 7.372 unterstützt, bei 7.633 liege ein Widerstand. Das deutsche Bruttoinlandprodukt ist im zweiten Quartal mit einem Anstieg von 0,3% leicht unter der Markterwartung von plus 0,4% geblieben und kann damit für keine positiven Impulse sorgen. Im Tagesverlauf dürften vor allem die US-Erzeugerpreise im Juli das Interesse auf sich ziehen …mehr

  • Siemens erhält Lokomotiven-Auftrag über 334 Mio EUR aus China

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens-Sparte Transportation Systems (TS) hat zusammen mit seinem chinesischen Partnerunternehmen CSR Zhuzhou Electric Locomotive (ZELC) einen Auftrag über die Lieferung von 500 elektrischen Fracht-Lokomotiven für China erhalten. Ein entsprechender Vertrag zur Lieferung von Komponenten mit einem Auftragswert von über 334 Mio EUR sei mit dem chinesischen Partner unterzeichnet worden, teilte der Münchner DAX-Konzern am Dienstag mit. …mehr

  • OHB Technology bekräftigt Interesse an zwei Airbus-Werken

    BREMEN (Dow Jones)--Die OHB Technology AG, Bremen, hat ihr Interesse an der Übernahme zweier zum Verkauf stehender Produktionswerke der EADS-Tochter Airbus bekräftigt. Es sei ein Angebot für die Werke in Varel und Nordenham abgegeben worden, sagte Sprecherin Danela Sell am Dienstag Dow Jones Newswires auf Anfrage. Es habe aber über dieses Angebot noch keine Verhandlungen mit dem Management gegeben. Dies wundere OHB aber nicht, denn schließlich seien in Frankreich noch allgemeine Werksferien, sagte Sell. …mehr

  • Motorola RAZR V8 bei T-Mobile zum Aktionspreis

    T-Mobile verkauft das Motorola RAZR V8 in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag kurzfristig für 4,95 Euro. Das Angebot gilt bei gleichzeitiger Buchung des Tarifs Relax 100. Wer das Handy haben will, sollte sich schnell entscheiden, denn die Aktion ist bis zum 18. August befristet. Bei Online-Abschluss warten auf den Neukunden weitere Vergünstigungen. …mehr

  • Channel Champions 2005: PC- und Notebook-Hersteller

    Bei den PC- und Notebook-Herstellern hatte 2005 wieder Hewlett-Packard die Nase vorn. Die Böblinger sind zum wiederholten Mal der Channel Champion in dieser Kategorie geworden. …mehr

  • D+S Europe steigert Umsatz in 2Q ... (zwei)

    Die EBIT-Marge für die Monate April bis Juni stieg auf 12,6% (10,3%) und erreichte damit den höchsten Wert seit dem Börsengang des Unternehmens. Die Ausrichtung des Geschäfts auf margenstarke Komplettlösungen für sehr große Kunden habe sich erneut positiv auf Umsatz und Ertrag ausgewirkt. Alle drei Segmente trugen zum Margenanstieg bei. Der nach Umsatz kleinste Bereich D+S consumer information & collection services erzielte eine EBIT-Marge von 45,5% und damit über dem Ziel von 37%. …mehr

  • UPDATE: Kontron verkauft Randbereich Mobile Rugged

    (NEU: Aussagen CEO, Hintergrund, Details, Aktienkurs) …mehr

  • Evotec rechnet früher mit neuen Daten zu Schlafmittel EVT 201

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Evotec AG rechnet früher als bisher mit weiteren Daten zu dem am weitesten fortgeschrittenen Wirkstoff in der Entwicklung, dem Schlafmittel EVT 201. Hier sollen Daten einer zweiten Phase-II-Studie bereits im Oktober vorliegen, wie das Hamburger Biotechnologie-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ursprünglich waren sie erst zum Ende des Jahres erwartet worden. …mehr

  • D+S bestätigt Prognose 2007 und gibt Ausblick auf 08 und 09

    Hamburg (Dow Jones)--Die D+S europe AG hat ihre Prognose für das Jahr 2007 bestätigt. Demnach erwartet es einen Umsatzanstieg um 45% auf 240 (164,8) Mio EUR und einen EBIT-Zuwachs um 75% auf über 33 Mio EUR, wie das Hamburger Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dazu beitragen soll der zum 1. Juli übernommene E-Commerce-Dienstleister Heycom. …mehr

  • D+S Europe steigert Umsatz in 2Q um 25,6% und EBIT um 52,5%

    HAMBURG (Dow Jones)--Die D+S europe AG hat ihren Umsatz im zweiten Quartal um gut ein Viertel auf 48,6 Mio EUR ausgeweitet. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei mit 6,1 (Vorjahr 4,0) Mio EUR sogar um mehr als die Hälfte gestiegen, teilte der Anbieter von Lösungen für E-Commerce- und Kundenkontakt-Management am Dienstag mit. Damit seien die angepeilten 5,5 Mio EUR beim EBIT sogar übertroffen worden. Je Aktie verdiente das Hamburger Unternehmen 0,09 (0,08) EUR. …mehr

  • Kontron-CEO: Erwarten Buchgewinn aus Mobile-Rugged-Verkauf

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron AG rechnet nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Hannes Niederhauser mit einem Buchgewinn "im mittleren einstelligen Mio-EUR-Bereich" aus dem Verkauf des Geschäfts mit mobilen Computern. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verkauf und haben einen guten Preis erzielt", sagte Niederhauser am Dienstag im Interview mit Dow Jones Newswires. Zuvor hatte Kontron mitgeteilt, das Geschäft mit mobilen Computern (Mobile Rugged Business) für 26,2 Mio USD an die Crane Co zu verkaufen. …mehr

  • XETRA-START/Leichter - DAX verliert im frühen Handel 1%

    FRANKFURT (Dow Jones)--Bankentitel stehen am Dienstagmorgen am deutschen Aktienmarkt unter Druck und sorgen damit für ein deutliches Minus des DAX im frühen Handel. Die Kursverluste reichen von 1,1% bei der Commerzbank bis zu 1,9% bei der Deutschen Bank. Händler führen die Abgaben auf negative Vorgaben aus den USA und Asien zurück. Der DAX fällt um 9.25 Uhr um 0,7% oder 54 Punkte auf 7.421 zurück, nachdem er gleich zu Beginn bereits um über 1% abgerutscht war auf 7.383 Punkte im Tagestief. Beobachter sprechen von einer etwas nachlassenden Volatilität. Technisch ist der DAX laut einem Analysten bei 7.372 unterstützt, bei 7.633 liege ein Widerstand. Das deutsche Bruttoinlandprodukt ist im zweiten Quartal mit einem Anstieg von 0,3% leicht unter der Markterwartung von plus 0,4% geblieben und kann damit für keine Impulse sorgen. Im Tagesverlauf dürften vor allem die US-Erzeugerpreise im Juli das Interesse auf sich ziehen …mehr

  • Crème de la Crème der IT-Branche

    Die "Channel-Champions"-Umfrage findet auch dieses Jahr statt. Ziel und Zweck dieser von ChannelPartner durchgeführten Studie ist es ... …mehr

  • Kontron verkauft Produktbereich Mobile Rugged für 26,6 Mio USD

    ECHING (Dow Jones)--Die Kontron Americas Inc hat das Geschäft mit mobilen Computern (Mobile Rugged Business) an das US-Unternehmen Crane Co veräußert. Der Kaufpreis für diesen Produktbereich, mit dem im vergangen Jahr 25 Mii USD umgesetzt wurden, liege bei 26,6 Mio USD in bar, teilte die in Eching bei München ansässige Muttergesellschaft Kontron AG am Dienstag mit. …mehr

  • UPDATE: Q-Cells erhöht Prognose - erSol enttäuscht Erwartungen

    (NEU: Details) …mehr

  • EADS-Aktionäre stimmen am 22.Oktober über Management ab - FTD

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die Aktionäre des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS werden am 22. Oktober 2007 einem Zeitungsbericht zufolge im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung über die neue Managementstruktur entscheiden. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Finanzmarktkreise. EADS wollte sich zu diesem Termin nicht äußern. DJG/kib/mim …mehr

  • XETRA-VORBERICHT/Leichter - Zahlenflut ohne große Ausreißer

    FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einer Flut von Unternehmenszahlen müssen sich Anleger, Analysten und Händler am Dienstagmorgen auseinandersetzen. Dabei handelt es sich vorwiegend um die Quartalsberichte von Nebenwerten aus MDAX und TecDAX. Für den Gesamtmarkt deuten die Vorgaben aus dem späten US-Aktiengeschäft zunächst in Richtung Süden. Erste Taxen indizieren den DAX mit 7.409 Punkten, das sind 65 Punkte unter dem Xetra-Schluss vom Montag. Für Aufmerksamkeit dürften im Handelsverlauf Konjunkturzahlen sorgen. In der Eurozone stehen Wachstumsdaten und Verbraucherpreise an, in den USA dürften vor allem die Erzeugerpreise im Juli das Interesse auf sich ziehen. Technisch ist der DAX laut einem Analysten bei 7.372 unterstützt, bei 7.633 liege ein Widerstand. …mehr

  • Ersol verzeichnet Gewinnrückgang im zweiten Quartal

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Wegen höherer Produktionskosten hat die ersol Solar Energy AG im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte um knapp 2 Mio auf 5,3 Mio EUR. Damit wurde die Erwartung der Analysten verfehlt. Sie hatten lediglich mit einem Rückgang auf 6,0 Mio EUR gerechnet. …mehr

  • Ersol bekräftigt Jahresprognose

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Trotz eines Gewinnrückgangs im zweiten Quartal hat die ersol Solar Energy AG ihre Jahresprognose bekräftigt. Erwartet wird weiterhin ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Vorjahreshöhe von mindestens 20 Mio EUR, wie das TecDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte. …mehr

  • Q-Cells hebt Prognosen für Umsatz und Ergebnis 2007 an

    THALHEIM (Dow Jones)--Der Solarzellenhersteller Q-Cells hebt nach positiven Testläufen einer neuen Produktionslinie seine Prognose für das Produktionsvolumen im Jahr 2007 auf 370 von bislang 360 MWp an. Angesichts der höheren Produktion und einer Stabilisierung der Zellverkaufspreise soll der Umsatz im laufenden Jahr nun mindestens 800 Mio EUR erreichen, teilte die Q-Cells AG, Thalheim am Dienstag mit. Bislang hatte das im TecDAX notierte Unternehmen Einnahmen von 750 Mio EUR angekündigt. …mehr

  • Q-Cells übertrifft im 1. Halbjahr Erwartungen

    THALHEIM (Dow Jones)--Der Solarzellenhersteller Q-Cells hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich um 44% auf 350,4 Mio EUR gesteigert und damit die Analystenerwartungen übertroffen. Das EBIT stieg um 45% auf 80,9 Mio EUR, wie die Q-Cells AG, Thalheim, am Dienstag mitteilte. Analysten hatten einen Umsatz von 337,8 Mio EUR und ein EBIT von 72,1 Mio EUR erwartet. …mehr

Zurück zum Archiv