Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 11.03.2008

  • Mediaset-Gewinn stagniert 2007 wegen hoher Steuerquote

    MAILAND (Dow Jones)--Der italienische Medienkonzern Mediaset SpA hat seinen Nettogewinn im abgelaufenen Jahr mit 506,8 (505,5) Mio EUR etwas über dem Vorjahreswert gehalten. Den Gewinn belastet habe eine einmalig höhere Steuerquote, begründete der Mailänder Konzern des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi die Stagnation. Der Umsatz sei jedoch um 8,9% auf 4,08 Mrd EUR gestiegen. …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S builds a new plant in India and hence continues its consequent growth strategy

    AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Strategic Company Decision 11.03.2008 Release of an Ad hoc announcement, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- AT&S AG, Vienna, Austria, March 11, 2008 In its 52nd meeting, the Supervisory Board of AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft approved to build a new plant in Nanjangud, India. The decision is based on the fact that the capacity of the existing factory, also located in Nanjangud, is currently fully utilized and on the clearly increasing demand from our existing customers for standard multilayer and double-sided PCBs. The investments for this project will presumably amount to EUR 24 million in fiscal year 2008/09 and EUR 12 million in 2009/10. AT&S Group's total investments for fiscal year 2008/09 and 2009/10 will presumably be less than EUR 90 million and less than EUR 60 million, respectively. The management of AT&S anticipates first time revenue contributions of the new plant of around EUR 18 million in 2009/10 and, thereafter, as soon as the capacities will have been fully built-up, revenues of approximately EUR 37 million. For more information please contact Hans Lang, IRO, Tel. +43 (1) 68300-9259, e-mail: h.lang@ats.net, or see www.ats.net. 11.03.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Phone: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Indices: TecDAX Listed: Foreign Exchange(s) Wien End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S errichtet ein neues Werk in Indien und setzt somit die konsequente Wachstumsstrategie fort

    AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Strategische Unternehmensentscheidung 11.03.2008 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- AT&S AG, Wien, Österreich, 11. März 2008 Basierend auf der derzeitigen Vollauslastung des bestehenden Werkes in Nanjangud, Indien, und auf einer klar steigenden Nachfrage unserer bestehenden Kunden nach Standard-Mehrlagen- und doppelseitigen Leiterplatten wurde in der heutigen 52. Aufsichtsratssitzung der AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft der Bau eines neuen Werkes, ebenfalls in Nanjangud, beschlossen. Die damit verbundenen Investitionen werden voraussichtlich im Geschäftsjahr 2008/09 rund EUR 24 Millionen und im Geschäftsjahr 2009/10 rund EUR 12 Millionen ausmachen. Die Gesamtinvestitionen der AT&S Gruppe werden voraussichtlich weniger als EUR 90 Millionen und 2009/10 weniger als EUR 60 Millionen betragen. Das Management der AT&S rechnet für 2009/10 mit einem erstmaligen Umsatzbeitrag des neuen Werks in Höhe von rund EUR 18 Millionen und danach, bei vollen Kapazitäten, mit rund EUR 37 Millionen. Weitere Informationen erhalten Sie von Hans Lang, IRO, Tel. +43-1-68300-9259, E-Mail: h.lang@ats.net beziehungsweise auf www.ats.net. 11.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: AT & S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Telefon: +43 (1) 3842200-0 Fax: +43 (1) 3842200-216 E-Mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Indizes: TecDAX Börsen: Auslandsbörse(n) Wien Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Microsoft

    Preis für Xbox 360 im Sturzflug

    Ab kommenden Freitag bietet Microsoft seine Spielekonsole für 199 Euro an und heizt damit den Wettbewerb weiter an. …mehr

  • EADS bereitet Dollarschwäche Sorgen

    Von Aude Lagorce DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S errichtet ein neues Werk in Indien und setzt somit die konsequente Wachstumsstrategie fort

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Strategische Unternehmensentscheidung 11.03.2008 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- AT&S AG, Wien, Österreich, 11. März 2008 Basierend auf der derzeitigen Vollauslastung des bestehenden Werkes in Nanjangud, Indien, und auf einer klar steigenden Nachfrage unserer bestehenden Kunden nach Standard-Mehrlagen- und doppelseitigen Leiterplatten wurde in der heutigen 52. Aufsichtsratssitzung der AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft der Bau eines neuen Werkes, ebenfalls in Nanjangud, beschlossen. Die damit verbundenen Investitionen werden voraussichtlich im Geschäftsjahr 2008/09 rund EUR 24 Millionen und im Geschäftsjahr 2009/10 rund EUR 12 Millionen ausmachen. Die Gesamtinvestitionen der AT&S Gruppe werden voraussichtlich weniger als EUR 90 Millionen und 2009/10 weniger als EUR 60 Millionen betragen. Das Management der AT&S rechnet für 2009/10 mit einem erstmaligen Umsatzbeitrag des neuen Werks in Höhe von rund EUR 18 Millionen und danach, bei vollen Kapazitäten, mit rund EUR 37 Millionen. Weitere Informationen erhalten Sie von Hans Lang, IRO, Tel. +43-1-68300-9259, E-Mail: h.lang@ats.net beziehungsweise auf www.ats.net. 11.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Telefon: +43 (1) 3842 200-0 Fax: +43 (1) 3842 200-216 E-Mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • DGAP-Adhoc: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S builds a new plant in India and hence continues its consequent growth strategy

    AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG / Strategic Company Decision 11.03.2008 Release of an Ad hoc announcement according to § 15 WpHG, transmitted by DGAP - a company of EquityStory AG. The issuer is solely responsible for the content of this announcement. =-------------------------------------------------------------------------- AT&S AG, Vienna, Austria, March 11, 2008 In its 52nd meeting, the Supervisory Board of AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft approved to build a new plant in Nanjangud, India. The decision is based on the fact that the capacity of the existing factory, also located in Nanjangud, is currently fully utilized and on the clearly increasing demand from our existing customers for standard multilayer and double-sided PCBs. The investments for this project will presumably amount to EUR 24 million in fiscal year 2008/09 and EUR 12 million in 2009/10. AT&S Group's total investments for fiscal year 2008/09 and 2009/10 will presumably be less than EUR 90 million and less than EUR 60 million, respectively. The management of AT&S anticipates first time revenue contributions of the new plant of around EUR 18 million in 2009/10 and, thereafter, as soon as the capacities will have been fully built-up, revenues of approximately EUR 37 million. For more information please contact Hans Lang, IRO, Tel. +43 (1) 68300-9259, e-mail: h.lang@ats.net, or see www.ats.net. 11.03.2008 Financial News transmitted by DGAP =-------------------------------------------------------------------------- Language: English Issuer: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Fabriksgasse 13 8700 Leoben Österreich Phone: +43 (1) 3842 200-0 Fax: +43 (1) 3842 200-216 E-mail: info@ats.net Internet: www.ats.net ISIN: AT0000969985 WKN: 922230 Indices: TecDAX Listed: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf End of News DGAP News-Service =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • CP ePaper, Ausgabe 11/08

    Highlights: Software-Lizenzierer unter Druck, präzisere Lieferangaben von Ingram Micro, CeBIT-Rückblick, Kundenwunsch: Service und/oder Kernkompetenz? …mehr

  • Themen der neuen CP-Ausgabe

    Präzisere Lieferangaben von Ingram Micro, Software-Lizenzierer unter Druck, Kundenwunsch: Service oder Kompetenz?

    Das und noch viel mehr können Sie in der neuen CP-Ausgabe 11/08 lesen - und hier im digitalen ePaper! …mehr

  • DGAP-News: systaic AG: Colonia Real Estate startet mit systaic AG größtes Solarprojekt für Wohnimmobilien in Deutschland

    systaic AG / Kooperation/Kapitalerhöhung 11.03.2008 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------- Colonia Real Estate startet mit systaic AG größtes Solarprojekt für Wohnimmobilien in Deutschland - Rahmenvertrag über Solarstromanlagen von bis zu EUR 100 Mio. mit der systaic AG geschlossen - Kapitalerhöhung durchgeführt Düsseldorf, 11. März 2008 - Der im S-Dax notierte Immobilienkonzern Colonia Real Estate AG (ISIN DE0006338007) führt die Bereiche Immobilienwirtschaft und alternative Energien zusammen und eröffnet sich damit ein neues, hoch rentables Geschäftsfeld im Bereich 'Nachhaltiges Wohnen'. In den kommenden Monaten sollen die Dächer von Wohnimmobilien der Colonia Real Estate mit Solarstromanlagen von SYSTAIC ausgestattet werden und so zur umweltfreundlichen Stromerzeugung genutzt werden. Zu diesem Zweck hat Colonia Real Estate einen Rahmenvertrag mit der börsennotierten systaic AG (ISIN DE000A0JKYP6) abgeschlossen. Demnach wird SYSTAIC in den kommenden Monaten Solarstromanlagen im Wert von bis zu EUR 100 Mio. zur Stromerzeugung liefern und schlüsselfertig installieren. Dies entspricht einer installierten Leistung von etwa 22 - 25 Megawatt peak und einem Stromertrag von bis zu 22 Millionen Kilowattstunden, was zur Versorgung von ca. 6.000 Haushalten pro Jahr ausreichen würde. Der Vereinbarung ist in den vergangenen Monaten eine umfangreiche Prüfung der Machbarkeit im Wohnungsportfolio von Colonia Real Estate vorausgegangen. Die ersten Solarstromanlagen sollen voraussichtlich noch im Mai 2008 installiert werden und die Stromproduktion aufnehmen. Bis Ende 2008 soll die Installation aller Systeme beendet sein. Im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Rahmenvertrags mit der Colonia Real Estate AG hat die systaic AG, Düsseldorf eine Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre im Rahmen eines nicht-öffentlichen Angebots erfolgreich durchgeführt. Die 420.000 neuen Aktien wurden bei einem Investor platziert. Der Platzierungspreis beträgt 6,40 Euro je Aktie. Damit fließt der Gesellschaft ein Emissionserlös von insgesamt EUR 2,688 Millionen zu. Das Grundkapital der systaic AG besteht nun aus 5.674.000 nennwertlosen Inhaberstückaktien. Der Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung dient vor allem den Investitionen in die neue Produktionsstätte in Landsberg am Lech, die Ende dieses Monats teilweise in Betrieb genommen wird. Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: systaic AG zählt dank ihrer in den letzten Jahren konsequent umgesetzten Strategie zu den am stärksten wachsenden Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien in Europa. Die von SYSTAIC entwickelten und zum Patent angemeldeten integrierten Systemlösungen für Gebäude weisen eine hohe Flexibilität in der optischen Gestaltung sowie eine garantierte Leistung in Kilowattstunden über 24 Jahre auf. Das innovative SYSTAIC Energiedach, wurde gerade auf der Deubau 2008 mit dem 1. Platz des 'Innovationspreis Architektur und Bauwesen' ausgezeichnet - die dritte Auszeichnung nach dem 'Goldenen Innovationspreis für nachhaltige Entwicklung' und dem Publikumspreis 'Trophée de l'Innovation'. Die SYSTAIC Gruppe produziert, vermarktet und montiert europaweit eine neue Generation von Solarsystemen, die sich signifikant von den zurzeit am Markt verfügbaren Anlagen unterscheiden. Dieses Angebot wird zusätzlich mit einem breiten Serviceangebot unterstützt. Daneben ist SYSTAIC in den Bereichen Planung und Realisierung von Solarstromkraftwerken und Solar¬lösungen für die Automobilindustrie tätig. Zur systaic Gruppe gehören neben der systaic AG, Düsseldorf die systaic Deutschland GmbH, Büttelborn und die Webasto Solar GmbH (Produktion und Automotive), Landsberg sowie die Aus¬¬lands¬töchter systaic Iberica S.L.U., Barcelona und systaic France S.A.R.L., Paris. Zusatzinformationen: ISIN: DE000A0JKYP6 Open Market / Entry Standard; Frankfurter Wertpapierbörse Investor Relations systaic AG Kasernenstraße 27 D - 40213 Düsseldorf ir@systaic.com +49 (0) 211 828 559 - 0 Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Frau Olivia Steinweg zur Verfügung: Olivia Steinweg, steinweg@systaic.com, Tel.: +49 (0)211 - 828559 - 13 11.03.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP =-------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • NRW verlangt 60 Millionen Euro Fördergelder von Nokia zurück

    Nach Ansicht des Landes Nordrhein-Westfalen hat Nokia gegen Subventionsauflagen verstoßen. Deshalb fordert es jetzt Subventionen und Zinsen in einer Gesamthöhe von 60 Millionen Euro zurück. Sollte Nokia die Rechnung nicht bis Ende März begleichen, werde man klagen. …mehr

  • LTE: Superschneller Mobilfunk überträgt Live-Videos in HD-Qualität

    Die deutschen Mobilfunkanbieter wollen ihre Netze in den kommenden Jahren auf extrem hohe Internet-Bandbreiten aufrüsten. Auf der CeBIT 2008 gab Vodafone einen Vorgeschmack mit 28,8 Megabit pro Sekunde per HSDPA. T-Mobile konterte mit dem Nachfolgestandard LTE und 170 Megabit pro Sekunde. …mehr

  • Intel

    "Tick-Tock"-Strategie bis 2012

    Intel hat seine " Tick-Tock " genannte Produktstrategie bis 2012 erweitert. Mit "Tick-Tock" plant der Chiphersteller alle zwei Jahre die Einführung einer neuen Prozessorarchitektur (Tock) und in den dazwischen liegenden Jahren eine Strukturverkleinerung (Tick). …mehr

  • TI-Gewinnwarnung weckt Sorge bei Nokia-Investoren

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Prognosesenkung des US-Chipherstellers Texas Instruments (TI) hat am Dienstag auch die Aktien des Handyherstellers Nokia Oy ins Rutschen gebracht. Um 16.00 Uhr notierte das Nokia-Papier bei 191,74 SEK und damit mit 4,8% im Minus. …mehr

  • Mit MESH-Solutions

    Wie Reseller am Hosting profitieren

    Microsoft bietet verstärkt die eigene Software im Hosting-Verfahren an. An diesem Geschäft können auch Reseller partizipieren, meint MESH-Solutions. …mehr

  • UPDATE: United Internet profitiert 2007 vom Webhosting-Geschäft

    (NEU: Segmentergebnisse, Aussage Unternehmenssprecher, Analyst, Aktienkurs) Von Pia Schmeckenbecher DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Regionale Unterschiede bei den Gehältern

    Bis zu 25 Prozent mehr in Großstädten

    Wer möglichst viel verdienen will, sollte sich überlegen wo er arbeitet. Ein Umzug kann bis zu 50.000 Euro mehr Gehalt im Jahr bringen.  …mehr

  • EADS sieht 2008 Airbus-Absatzwachstum auf 478 Flugzeuge

    PARIS (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus wird im laufenden Jahr nach Einschätzung seiner Muttergesellschaft EADS 478 Maschinen ausliefern. Dies würde einem Absatzplus von 25 Flugzeugen im Vergleich zum Vorjahr entsprechen, teilte die European Aeronautic Defence & Space Co NV (EADS), Amsterdam, am Dienstag mit. Die Produktion soll angesichts des starken Anstiegs der Aufträge in den vergangenen Jahren erhöht werden. …mehr

  • EU genehmigt Übernahme von DoubleClick durch Google

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des Online-Werbetechnologie-Anbieters DoubleClick durch den Suchmaschinenbetreiber Google Inc genehmigt. Die Übernahme werde sich wahrscheinlich weder in dem Segment Adserving noch in der Vermittlung von Online-Werbung nachteilig auf den Wettbewerb auswirken, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. …mehr

  • United Internet profitiert 2007 vom Webhosting-Geschäft (zwei)

    Zum Webhosting-Geschäft gehört das Angebot von Domains, E-Mails und Homepages sowie von Servern und E-Shops. …mehr

  • Fachhandelsaktion

    Algol verschickt Ostersträuße im Namen der Händler

    Die Algol Europe GmbH gibt Resellern die Möglichkeit, insgesamt 40 Oster-Blumensträuße in ihrem Namen zu versenden. Der Versand ist nicht an eine Bestellung gebunden. …mehr

  • United Internet profitiert 2007 vom Webhosting-Geschäft

    MONTABAUR (Dow Jones)--Die United Internet AB, Montabaur, hat 2007 ihr EBITDA um 39,6% auf 308,8 (221,2) Mio EUR gesteigert. Der Umsatz habe um 26,7% auf 1,49 (1,17) Mrd EUR zugelegt, teilte das Unternehmen am Dienstag als vorläufige Zahlen mit. Als Wachstumstreiber bezeichnete United Internet das Webhosting-Geschäft. …mehr

  • MAN Nfz rechnet mit höheren Einsparungen bei Dreierallianz

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge AG rechnet bei einer Dreierallianz mit Scania und Volkswagen mit höheren Einsparungen als die ursprünglich genannten 500 Mio EUR. "Ich halte die Zahl für zu niedrig", sagte Karl Victor Schaller, Vorstand Technik und Einkauf der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, am Rande der Jahrespressekonferenz am Dienstag in München. Synergien seien in sehr großer Höhe vorhanden. …mehr

  • CP-Nachtisch

    Verhängnisvoll abgeblitzt (Folge 149)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Mehrere Interessenten für KPN-Tochter Getronics

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Für die zum Verkauf stehenden Vermögenswerten der KPN-Tochter Getronics gibt es mehrere interessierte Parteien. Dies sagte KPN-Sprecher Marinus Potman am Dienstag Dow Jones Newswires. …mehr

  • Aktuelle Verordnung

    Neue Widerrufsbelehrung kommt zum 01.04.2008

    Monate lang wurde über die Neufassung der Widerrufs- und Rückgabebelehrung diskutiert, am 1. April tritt sie nun in Kraft. Rechtsanwalt Johannes Richard über die wichtigsten Inhalte.  …mehr

  • Neues Portal

    Cisco kümmert sich um kleine Partner

    Cisco möchte die eigenen SMB-Partner besser betreuen und hat hierzu ein neues Partnerportal ins Leben gerufen. …mehr

  • AOL

    Neue Marketingleiterin Europa

    Laurence Bret übernimmt interimsmäßig die Marketingleitung bei AOL Europa in London. In der neu geschaffenen, pan-europäischen Position… …mehr

  • UPDATE: EADS zeigt sich zuversichtlich für das laufende Jahr

    (NEU: Aussagen des Vorstandes, Einschätzung von Analysten, Aktienkurs, Hintergrund) Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • MAN Nutzfahrzeuge rechnet mit Umsatzanstieg von 5% "plus x"

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge Gruppe will im laufenden Jahr eine Umsatzplus von 5% "plus x" erzielen. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende Anton Weinmann am Dienstag auf der Jahrespressekonferenz in München. Die Konzernmutter MAN AG rechnet 2008 ebenfalls mit einem Umsatzanstieg von mehr als 5%. …mehr

  • Voice-over-IP-Seminare

    Unified Communications in der Praxis

    Voice over IP und Unified Communications stehen im Mittelpunkt der Seminare, die Extreme Networks zusammen mit Siemens Enterprise Communications und Psiber Data durchführt. …mehr

  • News Corp spielt Interesse an Yahoo herunter - FT

  • Absicherung hat Vorrang

    Gehemmte Einkaufslust: Verbraucher sparen lieber

    Die launenhafte Wirtschaftslage der vergangenen Monate wirkt sich negativ auf das Kaufverhalten der Deutschen aus. …mehr

  • EADS sucht nach weiteren Sparmöglichkeiten bei Airbus

    PARIS (Dow Jones)--Bei der EADS-Tochtergesellschaft Airbus wird nach weiteren Einsparmöglichkeiten gesucht. Ziel sei es, Airbus unabhängiger von der Entwicklung des Dollar-Kurses zu halten, erläuterte der Chief Executive Officer des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns European Aeronautic Defence and Space Co (EADS), Louis Gallois, am Dienstag vor Journalisten in Paris. …mehr

  • MAN Nutzfahrzeuge rechnet weiter mit Dreierallianz

    STUTTGART (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge AG rechnet weiterhin mit einer Dreierallianz. "Eine Kooperation mit Scania und dem schweren Nutzfahrzeugbereich von Volkswagen macht Sinne", bekräftigte Anton Weinmann, Vorstandsvorsitzender der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe, am Dienstag in München. …mehr

  • Test

    Leichtes 17-Zoll-Notebook Samsung R700

    Das schicke Samsung "R700" ist ein ausgewachsenes 17-Zoll-Notebook, wiegt aber nur knapp über drei Kilogramm. Drinnen steckt mit dem "Core 2 Duo T9300" die aktuellste CPU-Technik von Intel. …mehr

  • Security-Distribution

    High Tower bei Entrada

    Ab sofort vertreibt der VAD Entrada die Sicherheitslösunge des kalifornischen Herstellers High Tower. Mit dessen Cinxi-Appliances lassen sich Log-Dateien sammeln, auswerten und archivieren.  …mehr

  • centrotherm photovoltaics eröffnet Standorte in Italien und USA

    BLAUBEUREN (Dow Jones)--Die centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, hat zwei neue Auslandsstandorte gegründet. Wie das im TecDax notierte Solartechnikunternehmen am Dienstag mitteilte, wurde im italienischen Treviso die 100-prozentige Tochtergesellschaft centrotherm photovoltaics Italia S.R.L. eröffnet. …mehr

  • EADS-CEO zuversichtlich über weitere Entwicklung

  • EADS: CFO sieht Spielraum für höhere Dividende 2008

  • MAN Nutzfahrzeuge startet gut ins neue Jahr

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die MAN Nutzfahrzeuge AG ist gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die ausgezeichnete Auftragslage des Vorjahres setze sich 2008 fort, teilte der Münchener Nutzfahrzeughersteller am Dienstag auf seiner Jahrespressekonferenz in München mit. Entsprechend rechne MAN mit einer positiven Geschäftsentwicklung mit weiter steigenden Absatzzahlen. …mehr

  • Besser für Reseller

    ISP*D mit neuem Webauftritt

    Seit Anfang März hat ISP*D eine neue Webpräsenz. Der Software-Distributor hat die Navigation verbessert. …mehr

  • EADS-CFO: Ausgaben für Forschung&Entwicklung sollen 08 steigen

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • XETRA-START/Etwas erholt - Continental ziehen an

    FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt können sich die Kurse am Dienstag im frühen Geschäft etwas erholen. Der DAX steigt gegen 9.21 Uhr um 0,2% oder 12 auf 6.460 Punkte. Händler sprechen von terminmarktorientierten Käufen, der Markt sei nach dem Rückschlag der vergangenen Tage stark überverkauft. …mehr

  • UPDATE: Infineon bekräftigt nach TI-Ausblick eigene Prognosen

    (NEU: Details, Hintergrund, Aktienkursverlauf) …mehr

  • EADS-CEO: Erstflug der A440M weiter im Sommer geplant

  • centrotherm photovoltaics setzt internationalen Expansionskurs fort

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- centrotherm photovoltaics setzt internationalen Expansionskurs fort . Neue Standorte in Italien und USA . Auftrag von US Solarzellen-Hersteller Suniva Blaubeuren, 11. März 2008 - Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz im baden-württembergischen Blaubeuren hat zwei weitere Standorte im Ausland gegründet: Ab sofort ist der Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium über die 100-prozentige Tochtergesellschaft centrotherm photovoltaics Italia S.R.L. im italienischen Treviso vertreten. Italien gewährt attraktive Einspeisevergütungen für Solarstrom und gewinnt für die Photovoltaik-Branche zunehmend an Bedeutung. Bereits in der Vergangenheit hat centrotherm photovoltaics von dem italienischen Kunden Helios Aufträge über mehrere Turn Key-Lösungen für die Produktion von Solarzellen erhalten. Solche Aufträge werden künftig von lokalen Mitarbeitern in Italien abgewickelt und so ein noch schnellerer Service vor Ort angeboten. In Atlanta im US-amerikanischen Bundesstaat Georgia hat die centrotherm photovoltaics USA Inc. ihren Betrieb aufgenommen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der centrotherm photovoltaics AG. Der erste Auftrag aus den USA liegt bereits vor: Die Suniva Inc. mit Sitz in Atlanta, ein neuer Hersteller kristalliner Silizium-Solarzellen, hat eine Turn Key-Linie à 25 Megawatt bestellt. Die Auslieferung beginnt noch in 2008. Mit diesen Schritten setzt centrotherm photovoltaics die Strategie zum Ausbau ihrer internationalen Marktstellung fort. "Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen", sagt Robert Hartung, Vorstandssprecher der centrotherm photovoltaics AG. "Wir bereiten derzeit weitere Gründungen im Ausland vor, um vor Ort präsent zu sein und unseren internationalen Kunden einen noch besseren Service anbieten zu können." Neben den Aktivitäten in Asien, wo das Unternehmen aktuell rund 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet, plant centrotherm photovoltaics das Geschäft in den USA aber auch in Europa weiter auszubauen. Hartung: "Wir wollen die Chancen nutzen, die uns der weltweite Wachstumsmarkt Photovoltaik bietet." Über centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turn-Key") Produktionslinien. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 230 Mitarbeiter. centrotherm photovoltaics AG Johannes-Schmid-Strasse 8 89143 Blaubeuren Internet: www.centrotherm-pv.de ISIN: DE000A0JMMN2 WKN: A0JMMN Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse Firmensitz: Deutschland Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • centrotherm photovoltaics moves forward with expansion strategy

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- centrotherm photovoltaics moves forward with expansion strategy . new locations in Italy and the US . order from US solar cell manufacturer Suniva Blaubeuren, March 11, 2008 - centrotherm photovoltaics AG, based in the town of Blaubeuren in the Germany state of Baden-Württemberg, has opened two new locations abroad: effective immediately, the provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon is represented in Treviso, Italy by fully-owned subsidiary centrotherm photovoltaics Italia S.R.L. Italy offers attractive feed-in fees for solar power, and is growing in importance for the photovoltaics industry. In the past, centrotherm photovoltaics has already received an order from Helios, Italy, for several megawatt turn-key lines for the production of solar cells. In the future, such orders will be processed by locals in Italy, in order to provide even faster service locally. In the US, in Atlanta, Georgia, centrotherm photovoltaics USA Inc. has also begun operations. This is also a fully-owned subsidiary of centrotherm photovoltaics AG. The first order in the US has already come in: Atlanta-based Suniva Inc., a new producer of crystalline silicone solar cells, has ordered a 25 megawatt turn-key line. Delivery will begin in 2008. By establishing these bases abroad, the company is moving forward with its strategy of expanding its international market position. "We will consequently continue to follow this strategy," says Robert Hartung, CEO of centrotherm photovoltaics AG. "We are in process of founding further branches abroad in order to provide even better service locally to our international customers." In addition to activities in Asia, where the company currently derives 70 percent of its sales, centrotherm photovoltaics plans to further expand business in the US and Europe. Hartung: "We intend to take advantage of the opportunities offered by the globally expanding photovoltaics market." About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is a leading international provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad range of products ranges from key equipment through turnkey production lines. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well- known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has more than 230 employees. centrotherm photovoltaics AG Johannes-Schmid-Strasse 8 89143 Blaubeuren Internet: www.centrotherm-pv.de ISIN: DE000A0JMMN2 WKN: A0JMMN Listing: Regulated Market/Prime Standard, Frankfurt Securities Exchange Registered Office: Germany end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • centrotherm photovoltaics moves forward with expansion strategy

    =------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- centrotherm photovoltaics moves forward with expansion strategy . new locations in Italy and the US . order from US solar cell manufacturer Suniva Blaubeuren, March 11, 2008 - centrotherm photovoltaics AG, based in the town of Blaubeuren in the Germany state of Baden-Württemberg, has opened two new locations abroad: effective immediately, the provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon is represented in Treviso, Italy by fully-owned subsidiary centrotherm photovoltaics Italia S.R.L. Italy offers attractive feed-in fees for solar power, and is growing in importance for the photovoltaics industry. In the past, centrotherm photovoltaics has already received an order from Helios, Italy, for several megawatt turn-key lines for the production of solar cells. In the future, such orders will be processed by locals in Italy, in order to provide even faster service locally. In the US, in Atlanta, Georgia, centrotherm photovoltaics USA Inc. has also begun operations. This is also a fully-owned subsidiary of centrotherm photovoltaics AG. The first order in the US has already come in: Atlanta-based Suniva Inc., a new producer of crystalline silicone solar cells, has ordered a 25 megawatt turn-key line. Delivery will begin in 2008. By establishing these bases abroad, the company is moving forward with its strategy of expanding its international market position. "We will consequently continue to follow this strategy," says Robert Hartung, CEO of centrotherm photovoltaics AG. "We are in process of founding further branches abroad in order to provide even better service locally to our international customers." In addition to activities in Asia, where the company currently derives 70 percent of its sales, centrotherm photovoltaics plans to further expand business in the US and Europe. Hartung: "We intend to take advantage of the opportunities offered by the globally expanding photovoltaics market." About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is a leading international provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad range of products ranges from key equipment through turnkey production lines. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes well- known companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently has more than 230 employees. centrotherm photovoltaics AG Johannes-Schmid-Strasse 8 89143 Blaubeuren Internet: www.centrotherm-pv.de ISIN: DE000A0JMMN2 WKN: A0JMMN Listing: Regulated Market/Prime Standard, Frankfurt Securities Exchange Registered Office: Germany end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • Infineon bekräftigt nach TI-Gewinnwarnung eigene Prognosen

    NEUBIBERG (Dow Jones)--Die Infineon Technologies AG hat nach der Gewinnwarnung des Wettbewerbers Texas Instruments Inc (TI) ihre Prognosen für das laufende zweite Quartal (31. März) und das Gesamtjahr 2007/08 bekräftigt. "Wir halten an unseren Prognosen fest", sagte ein Infineon-Sprecher am Dienstag auf Nachfrage. …mehr

  • Hochtief leidet unter steigenden Baustoffpreisen - HB

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Hochtief AG leidet unter den steigenden Preisen für Baumaterial. "Glas, Aluminium und Stahl beispielsweise haben sich in den vergangenen beiden Jahren um bis zu 40% verteuert," sagte der Vorstandsvorsitzende des Essener Baukonzerns, Herbert Lütkestratkötter, im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (HB - Dienstagausgabe). …mehr

  • EADS: Airbus-Umsatz von US-Dollar und A400M negativ beeinflusst

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • Versatel will Verbund gegen Telekom schaffen - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Versatel AG könnte sich nach Darstellung ihres Vorstandsvorsitzenden Peer Knauer "einen größeren Verbund mit Versatel, freenet, United Internet und Telefónica vorstellen". Wie Knauer der "Financial Times Deutschland" (FTD - Dienstagausgabe) sagte, entstünde damit ein Gegengewicht zu Deutsche Telekom und Vodafone-Arcor. …mehr

  • EADS weist für 2007 Nettoverlust von 446 Mio EUR aus (zwei)

    "2007 war ein hartes Jahr und stellte uns vor große Herausforderungen", sagte EADS-CEO Louis Gallois am Dienstag bei der Vorlage der Zahlen für 2007. Der Konzern sei gut vorangekommen, es liege aber noch viel Arbeit vor allen. …mehr

  • EADS will 2008 EBIT überproportional zum Umsatz steigern (zwei)

    Die Prognose für das laufende Jahr basiere auf einem Wechselkurs von 1,45 USD/EUR, teilte der Konzern weiter mit. Auf der Grundlage eines anhaltenden wirtschaftlichen Wachstums und unterstützt durch einen soliden Auftragsbestand werde trotz der Volatilität der Märkte ein anhaltend starkes ziviles Flugzeuggeschäft erwartet. …mehr

  • TABELLE/EADS - Gesamtjahr 2007 nach Segmenten

    === European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) - Amsterdam, Niederlande Gesamtjahr (31.12) 2007 2006 KONZERN Umsatz 39,123 Mrd 39,434 Mrd Auftragsbestand 339,532 Mrd 262,810 Mrd EBIT -a 52 Mio 399 Mio AIRBUS Umsatz 25,216 Mrd 25,190 Mrd Auftragsbestand 283,829 Mrd 210,115 Mrd EBIT -a (881) Mio (572) Mio MILITÄRISCHE TRANSPORTFLUGZEUGE Umsatz 1,140 Mrd 2,200 Mrd Auftragsbestand 19,932 Mrd 20,337 Mrd EBIT -a (155) Mio 75 Mio EUROCOPTER Umsatz 4,172 Mrd 3,803 Mrd Auftragsbestand 13,455 Mrd 11,042 Mrd EBIT -a 211 Mio 257 Mio VERTEIDIGUNGS- UND SICHERHEITSSYSTEME Umsatz 5,465 Mrd 5,864 Mrd Auftragsbestand 17,886 Mrd 17,570 Mrd EBIT -a 340 Mio 348 Mio RAUMFAHRT Umsatz 3,550 Mrd 3,212 Mrd Auftragsbestand 12,895 Mrd 12,263 Mrd EBIT -a 174 Mio 130 Mio - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. a: Earnings before interest and taxes. === DJG/kib/rio/nas …mehr

  • EADS: Noch keine Einigung mit Bietern für Airbus-Werke

  • EADS will mit 0,12 EUR Dividende auf Vorjahresniveau zahlen

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TABELLE/EADS - Gesamtjahr 2007

    === European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) - Amsterdam, Niederlande Gesamtjahr (31.12.) 2007 2006 Umsatz 39,123 Mrd 39,434 Mrd EBITDA -a 1,751 Mrd 2,033 Mrd EBIT -b 52 Mio 399 Mio Nettoergebnis (446) Mio 99 Mio Ergebnis/Aktie (0,56) 0,12 Auftragseingang 136,799 Mrd 69,018 Mrd Auftragsbestand 339,532 Mrd 262,810 Mrd Nettoliquidität 7,024 Mrd 4,229 Mrd Free Cash-flow 3,487 Mrd 2,029 Mrd - Alle Angaben in EUR - Verluste stehen in Klammern. a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation. b: Earnings before interest and taxes. === DJG/kib/rio/nas …mehr

  • EADS weist für 2007 Nettoverlust von 446 Mio EUR aus

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • EADS will 2008 EBIT überproportional zum Umsatz steigern

    Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • TABELLE/EADS - 4. Quartal 2007

    === European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) - Amsterdam, Niederlande 4. Quartal (31.12.) 2007 2006 Umsatz 11,356 Mrd 11,965 Mrd EBIT -a 395 Mio (1.027) Mio Nettoergebnis 259 Mio (768) Mio Ergebnis je Aktie 0,32 (0,96) - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. a: Earnings before interest and taxes. === DJG/kib/rio/nas …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    DEUTSCHE BAHN - Die Deutsche Bahn geht die Börsenpläne neu an. Vorstandsvorsitzender Hartmut Mehdorn drückt bei der Privatisierung auf das Tempo. Er will den Börsengang aus dem Bundestagswahlkampf 2009 heraushalten. (FTD S. 3) …mehr

  • Texas Instruments senkt Prognose für 1. Quartal

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

Zurück zum Archiv