Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 15.05.2008

  • Siemens verkauft Tochter SEN nur zum Teil - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Siemens AG will laut einem Zeitungsbericht an ihrer Tochter Siemens Enterprise Communications (SEN) auch nach deren Verkauf beteiligt bleiben. "Die Siemens AG ist bereit, die kommende Transformation des Geschäfts zu begleiten, indem sie eine Beteiligung an dem Unternehmen in seiner zukünftigen Form halten wird", schrieb Finanzvorstand Joe Kaeser laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) in einem Brief Ende April an Kunden der SEN. …mehr

  • Marktanalyse: 2012 gibt es nur noch drei Telekommunikations-Riesen

    Nach Meinung der Marktforscher von Booz Allen Hamilton erwartet den deutschen Telekommunikationsmarkt eine Neustrukturierung. Durch Flatrate-Angebote fallen die Margen drastisch. Wichtigster Faktor in der Zukunft ist das mobile Internet. Wichtigste Voraussetzung ist eine optimale Infrastruktur. "Wer zu erst kommt, mahlt zu erst", so die Experten. …mehr

  • Blackstone verbucht im 1Q deutl geringere Einnahmen und Verlust

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Blackstone Group LP hat im ersten Quartal unter anderem wegen einer schwachen Aktienkursentwicklung bei der Deutschen Telekom AG, einer der größten Beteiligungen der Private-Equity-Gesellschaft, deutlich geringere Einnahmen erzielt. Wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilte, reduzierten sich die Einnahmen um 94% auf 68,5 Mio USD. Zudem wurde ein Nettoverlust von 251 Mio USD verbucht, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 1,13 Mrd USD erzielt wurde. …mehr

  • Dt Bahn und Dt Bank verkaufen Arcor-Anteile an Vodafone - FTD

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn AG verkauft einem Zeitungsbericht zufolge ihre Anteile an dem Telekommunikations-Unternehmen Arcor und erhält dafür rund 330 Mio EUR. Der Bahn-Aufsichtsrat habe dem Geschäft am Donnerstag zugestimmt, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) vorab aus ihrer Freitagausgabe. Käufer ist der britische Telekom-Konzern Vodafone, der seine deutsche Festnetztochter Arcor nun komplett übernehmen kann. …mehr

  • Gerücht

    Hat Intels P45-Chipsatz Crossfire-Probleme?

    Wie das Online-Portal "OCWorkbench" meldet , hat der "P45"-Chipsatz von Intel, der auf der Computex vorgestellt werden soll, Probleme beim Betrieb von AMD-Grafikkarten im Crossfire-Modus. Es soll zu starken Darstellungsfehlern kommen. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

  • Doctype als Referenzwerk

    Google launcht Entwickler-Enzyklopädie

    Google hat mit Doctype eine Referenz-Plattform für Themen rund um offene Standards für die Webentwicklung gestartet.  …mehr

  • Aktionsreiche Roadshow

    Fachhändler können bei Komsa Rabatte "erfahren"

    ITK-Dienstleister Komsa lädt den Fachhandel im Juni zu seiner Roadshow ein. Dort können sich Partner über Neuigkeiten informieren und müssen beim Kampf um Rabatte viel Geschicklichkeit beweisen.  …mehr

  • Jeder fünfte USA-Haushalt hat noch nie ein E-Mail verschickt

    Rund ein Fünftel aller US-amerikanischen Haushalte hat noch niemals E-Mails genutzt. Dies geht aus der aktuellen Untersuchung "National Technology Scan" des Marktforschungsinstituts Parks Associates http://www.parksassociates.com hervor. Demnach habe eine jährlich durchgeführte Telefonumfrage unter US-Haushalten ergeben, dass an die 20 Mio. davon noch immer keinen Zugang zum Internet aufweisen. Das entspricht einem Anteil von 18 Prozent aller US-amerikanischen Haushalte. Entscheidende Faktoren im Zusammenhang mit der bescheidenen Internetnutzung seien vor allem das Alter und der Bildungsgrad der US-Bürger. Dies habe die Untersuchung deutlich gezeigt. So ist deren Ergebnissen zufolge etwa die Hälfte der Nicht-Nutzer bereits über 65 Jahre alt. Rund 56 Prozent dieser Gruppe gaben zudem an, über keine Schulbildung zu verfügen, die über die High School hinausgeht.  …mehr

  • Kapsch TrafficCom gründet Joint Venture in Italien

    WIEN (Dow Jones)--Die Kapsch TrafficCom AG verstärkt ihr Engagement in Italien und gründet ein Joint Venture mit einem nationalen Partner. Gemeinsam mit der italienischen Busi Impianti Gruppe wurde die Kapsch-Busi SpA mit Sitz in Bologna gegründet, teilte der österreichische Anbieter von Maut- und Telematiksystemen am Donnerstag mit. …mehr

  • CBS Corp kauft Webseitenbetreiber CNET für 1,8 Mrd USD

    NEW YORK (Dow Jones)--Der Medienkonzern CBS Corp kauft das Internetunternehmen CNET Networks Inc. Beide Parteien haben sich auf einen Kaufpreis von 1,8 Mrd USD oder 11,50 USD je Aktie geeinigt, wie die in New York ansässige CBS am Donnerstag mitteilte. Die Aktie von CNET steigt im vorbörslichen US-Handel um 42,8% auf 11,35 USD, während sich Anteilsscheine von CBS um 0,5% auf 24,82 USD verbilligen. …mehr

  • Nokia stellt Produktion im Bochumer Handywerk ein

    Am Freitag wird im Bochumer Handywerk von Nokia die Produktion eingestellt. Rund 150 der insgesamt 2.300 Mitarbeiter werden in den kommenden sechs Wochen mit der Demontage der Maschinen beschäftigt sein, die Kündigungen sollen alle Mitarbeiter noch im Mai erhalten. …mehr

  • Jawbone Sequel mit edler Optik und starker Technik

    Mit dem Sequel hat Aliph einen Nachfolger seines Spitzenmodells Jawbone vorgestellt. Das Bluetooth-Headset wird bereits im Online-Shop des Herstellers für 130 US-Dollar angeboten. Die neue Optik verleiht dem Sequel einen hochwertigen Look, die verbesserte Technik sorgt für gute Sprachqualität. Ein Highlight ist auch der neue Akku. …mehr

  • EuGH-Anwalt: Internetbetrieb muss Telefon-Nummer nicht nennen

    LUXEMBURG (Dow Jones)--Unternehmen, die ihre Dienstleistungen im Internet anbieten, sind nicht verpflichtet auf der Webseite ihre Telefonnummer anzugeben. Diese Einschätzung vertritt der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Damaso Ruiz-Jarabo Colomer, in seinen am Donnerstag vorgelegten Schlussanträgen. Danach ist in der EU-Richtlinie zum elektronischen Geschäftsverkehr von 2000 nicht vorgeschrieben, dass ein Anbieter vor Vertragsabschluss eine Telefonnummer veröffentlichen muss, damit sich potentielle Kunden auf diesem Weg informieren können. …mehr

  • Leoni ist für das laufende Jahr weiter optimistisch

    NÜRNBERG (Dow Jones)--Die Leoni AG hat auf der Hauptversammlung ihre Prognosen für das laufende Jahr bekräftigt. 2008 werde der Konzern seinen Umsatz auf mindestens 3 Mrd EUR und das operative Ergebnis (EBIT) auf rund 140 Mio EUR steigern, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Für 2009 sei mit einem Umsatzanstieg auf rund 3,3 Mrd EUR und beim EBIT mit einer deutlich überproportionalen Steigerung zu rechnen. …mehr

  • UPDATE3: Premiere startet schwächer als erwartet ins neue Jahr

    (NEU: Analysteneinschätzung, Aktienkursverlauf, Details) …mehr

  • CP-Nachtisch

    Folgenschwerer Anruf (Folge 164)

    Passend zur Mittagszeit servieren wir Ihnen zweimal die Woche einen Nachtisch der besonderen Art: einen Videoclip. Lehnen Sie sich zurück, schalten Sie die Lautsprecher an. Viel Vergnügen! …mehr

  • Start Ende Mai

    Nokia erweitert Handynavigation auf das Web

    Der Handyhersteller Nokia hat auf einer Konferenz in Kalifornien eine Erweiterung für seine mobile Navigationssoftware Nokia Maps präsentiert. Über das Nokia-eigene Multimediaportal Ovi sollen User des Dienstes künftig ebenfalls Zugriff auf die Kartensoftware haben. Dort können Routen bequem am Computer geplant und danach auf das Mobiltelefon übertragen werden. Umgekehrt lassen sich auf Reisen Routen und Orte am Handy abspeichern und anschließend auf die Ovi-Seite laden, um dort auch anderen Usern zur Verfügung gestellt zu werden. …mehr

  • Anleger-Interesse zu gering

    Devil macht Börsen-Rückzieher

    Der Braunschweiger IT-Großhändler Devil hat kurz vor Ende der Zeichnungsfrist seinen geplanten Börsengang überraschend abgesagt. …mehr

  • Fitch bestätigt Rating der Deutschen Telekom

    NEW YORK (Dow Jones)--Die Ratingagentur Fitch hat ihr Langfrist-Rating für die Deutsche Telekom AG, Bonn, mit "A-" bestätigt. Wie die Agentur am Donnerstag weiter mitteilte, wurde das Rating außerdem von der Watchliste genommen. Der negative Ausblick wurde bestätigt. Das Kurzfrist-Rating wurde ebenfalls mit "F2" beibehalten. …mehr

  • UPDATE: Dt. Telekom betont Bedeutung des Auslandsgeschäfts

    (NEU: Weitere Details, Aktionärsschützer) …mehr

  • D+S europe steigert im 1. Quartal Umsatz und operativen Gewinn

    HAMBURG (Dow Jones)--Die D+S europe AG, Hamburg, hat im ersten Quartal 2008 ihren Umsatz und die operativen Ergebniskennziffern deutlich gesteigert. Die Entwicklung sei dabei vom Zukauf der Heycom-Gruppe Mitte 2007 und der erstmaligen Konsolidierung der Online-Marketing-Agentur Adamicus angetrieben worden, teilte das im SDAX notierte Unternehmen am Donnerstag mit. …mehr

  • Unterschiedliches Lohnniveau

    Sonderzahlung und Gleichbehandlungsgrundsatz

    Rechtsanwalt Dr. Jürgen Rinkel erklärt, worauf Arbeitgeber achten müssen, wenn sie nur bestimmten Mitarbeitern eine Sonderzahlung zukommen lassen wollen.  …mehr

  • Test

    Sicherheits-Software Norton 360 Version 2.0

    Das Sicherheitspaket "Norton 360" hat Symantec in Version 2.0 mit neuen Funktionen ausgestattet. Die Bedienung ist nach wie vor einfach, die Firewall gewohnt gut. …mehr

  • Vorstand hält an Zielen fest

    Solides Ergebnis für Bechtle im ersten Quartal

    Der Umsatz des Bechtle-Konzern ist in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahresquartal weiter gewachsen. Das Systemhausgeschäft entwickelt sich gut, lediglich im E-Commerce schwächelt die Marge. …mehr

  • Singulus meldet neue Aufträge im Wert von 15 Mio EUR

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Singulus Technologies AG hat auf der Frankfurter Fachmesse "Media-Tech Expo" einen Umsatz von 15 Mio erzielt. Wie das Unternehmen aus Kahl am Main am Donnerstag mitteilte, erhielt er auf der Messe 16 Aufträge für Produktionsmaschinen für die Herstellung CDs, DVDs und Blue-Ray-Discs. Besonders mit der "Blueline II", einem Produktionsgerät für Blue-Ray-Discs mit einem Speichervolumen von 50 Gbyte, erhofft sich Singulus den Ausbau ihrer "dominierenden Marktposition" im Blue-Ray-Segment. …mehr

  • SdK kritisiert geplante Dividendenerhöhung bei Deutscher Telekom

    KÖLN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG ist am Donnerstag von Aktionärsschützern für die geplante Erhöhung der Dividende kritisiert worden. Lars Labryga von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) sagte auf der Hauptversammlung des Bonner Konzerns in Köln, er werde gegen den Vorschlag stimmen, die Ausschüttung auf 0,78 von 0,72 EUR zu erhöhen. Die Ausschüttung betrage das sechsfache des Nettogewinns und sei damit zu hoch. …mehr

  • 360.000 Forderungen ausgewertet

    Zahlungsbereitschaft an E-Mail-Adresse erkennbar

    Inkassounternehmen behauptet: E-Mailadresse lässt Rückschlüsse auf Zahlungsbereitschaft von Internetkunden zu. …mehr

  • Kuka hat bislang 460.000 eigene Aktien zurück gekauft

    AUGSBURG (Dow Jones)--Die Kuka AG hat im Zuge ihres Aktienrückkaufprogramm bis zum 9. Mai mehr als 460.000 Aktien bzw 1,7% des Grundkapitals zurück erworben. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Wiedemann am Donnerstag vor den Aktionären des Augsburger MDAX-Konzerns auf der Hauptversammlung laut Redetext. …mehr

  • Apax sichert sich Mehrheit an D+S europe

    HAMBURG (Dow Jones)--Die Beteiligungsgesellschaft Apax Partners hat sich eine Mehrheitsbeteiligung von 56,34% an dem Hamburger Betreiber von Call-Centern D+S europe AG gesichert. Wie die Private-Equity-Gesellschaft am Donnerstag weiter mitteilte, wurde die Mehrheitsbeteiligung durch die vollständige Zeichnung einer Bar-Kapitalerhöhung, Marktkäufe sowie Vereinbarungen mit mehreren Altaktionären von D+S europe erlangt. …mehr

  • Siemens erhält Eisenbahn-Auftrag aus Belgien über 1,4 Mrd EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die belgische Staatsbahn SNCB hat die Siemens AG mit der Lieferung von 305 Triebzügen für den Einsatz im belgischen Regionalzugverkehr beauftragt. Der Auftrag im Wert von über 1,4 Mrd EUR sei der größte im Bereich Rolling Stock, den Siemens je erhalten hat, teilte der Münchener Konzern am Donnerstag mit. …mehr

  • ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

    TUI-Ergebnis durch Fusion mit First Choice belastet …mehr

  • UPDATE2: Premiere startet schwächer als erwartet ins neue Jahr

    (NEU: Analysteneinschätzung, Aktienkursverlauf, Details) …mehr

  • Dt. Telekom: Über 210.000 Pakete Internet-Fernsehen verkauft

    KÖLN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat mittlerweile mehr als 210.000 Pakete für das Internet-basierte Fernsehen verkauft. Vorstandsvorsitzender Rene Obermann sagte am Donnerstag auf der Hauptversammlung des Bonner Konzerns in Köln weiter, mit diesem Angebot unter dem Namen "Entertain" habe die Telekom im vergangenen Jahr eine "beachtliche Innovation" auf den Markt gebracht. Internetanschluss und Telefonie sind bei den Angeboten eingeschlossen. …mehr

  • Bosch-Sicherheitssparte wächst 2008 vor allem in Asien

    STUTTGART (Dow Jones)--Der Robert Bosch GmbH hat in ihrer Sparte Sicherheitssysteme im abgelaufenen Geschäftsjahr ein wechselkursbereinigtes Umsatzplus von 8% auf 1,4 Mrd EUR verbucht. Wie das Stuttgarter Unternehmen am Donnerstag weiter mitteilte, wurden mehr als 60% der Erlöse außerhalb Deutschlands erzielt. …mehr

  • Der CP-Querschläger

    Mach's noch einmal, Bill!

    Wäre der Microsoft/Yahoo-Deal auch gescheitert, wenn Bill Gates noch am Ruder wäre? Der CP-Querschläger hat seine ganz spezielle Antwort. …mehr

  • Dt Telekom betont wachsende Bedeutung...(zwei)

    Obermann versprach den Aktionären zudem eine weitere Verbesserung des Kundendienstes. "Dabei sind wir uns sehr bewusst, dass unsere Industrie noch nicht als Service-Paradies bekannt ist", sagte der Vorstandsvorsitzende. Das sei für das Unternehmen aber auch eine große Chance. Die Telekom werde daran arbeiten, in einigen Jahren den angesehensten Service der Branche - und langfristig vielleicht sogar darüber hinaus - liefern zu können. …mehr

  • Dt Telekom betont wachsende Bedeutung des Auslandsgeschäfts

    KÖLN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG hat am Donnerstag die wachsende Bedeutung des Auslandsgeschäfts betont. "Gerade weil wir noch immer intensiv reguliert werden, müssen wir künftig noch unabhängiger vom deutschen Markt werden", sagte Vorstandsvorsitzender Rene Obermann laut Redetext auf der Hauptversammlung des Bonner Konzerns in Köln. 2007 seien erstmals mehr als 50% der Einnahmen außerhalb Deutschland erwirtschaftet worden, und "in wenigen Jahren könnte der Auslandsanteil zwei Drittel oder mehr ausmachen". …mehr

  • Nokia verkauft seinen Geschäftsbereich Line Fit Automotive

    Nokia hat seinen Geschäftsbereich Line Fit Automotive an die deutsche novero GmbH verkauft. Durch die Übernahme sollen 240 Mitarbeiter in Bochum, Düsseldorf und Detroit weiterbeschäftigt werden. Der Unternehmensbereich entwickelt Hard- und Software-Lösungen für die Autoindustrie und wird von Nokia im Rahmen der Produktionsverlagerung nach Rumänien ausgegliedert. …mehr

  • Worüber verhandelt Chiligreen?

    Neues aus dem Lintec-Land

    Vor einem Monat ging die Lintec AG in die Insolvenz. Seitdem erklärt Notebook-Tochter Chiligreen, sie verhandle "fieberhaft" mit den Banken um ihr Überleben. Die Frage ist nur: Worüber verhandelt sie? …mehr

  • Personalbeschaffung im Mittelstand

    Unternehmen setzen auf das Internet

    Fast 90 Prozent der Mittelständler suchen neue Mitarbeiter und nutzt dazu sowohl die eigene Internetseite als auch die Internet-Jobportale. Dennoch rechnen die Personaler damit, rund ein Viertel der offenen Stellen nur schwer besetzen zu können. …mehr

  • Positiv für den Handel

    Softwarepiraterie in EU-Ländern leicht zurückgegangen

    Die Zahl von Software-Raubkopien in Deutschland ist leicht gesunken. Wie der aktuelle jährliche Bericht der Business Software Alliance (BSA) zeigt, nahm die Softwarepiraterie 2007 um ein Prozent ab und liegt nun bei 27 Prozent. Ähnlich die Situation in Großbritannien: Auch hier sank der Anteil unlizenzierter Software um einen Prozentpunkt auf insgesamt 26 Prozent. Wie in Großbritannien und Deutschland ist die Piraterierate auch in vielen anderen westlichen Staaten bzw. in insgesamt 67 Ländern etwas zurückgegangen. Weltweit nimmt das Problem allerdings weiterhin deutlich zu. Der durchschnittliche Wert unlizenzierter Programme liegt derzeit bei 38 Prozent.  …mehr

  • TABELLE/CTS Eventim AG - 1. Quartal 2008

    === CTS Eventim AG - München 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 81,0 Mio 73,5 Mio - Ticketing 24,0 Mio 17,9 Mio - Live-Entertainment 57,7 Mio 56,7 Mio EBITDA -a 10,9 Mio 11,7 Mio - Ticketing 7,3 Mio 6,1 Mio - Live-Entertainment 3,6 Mio 5,6 Mio EBIT -b 9,1 Mio 10,5 Mio - Ticketing 5,9 Mio 5,1 Mio - Live-Entertainment 3,2 Mio 5,4 Mio - Alle Angaben in EUR. a: Earnings before interests, taxes, depreciation and amortisation b: Earnings before interest and taxes === DJG/bam/cbr …mehr

  • NEC hat Nettogewinn 2007/08 mehr als verdoppelt

    TOKIO (Dow Jones)--Die NEC Corp hat 2007 ihren Nettogewinn mehr als verdoppelt. Basis für den Ergebnissprung seien Kostensenkungen und eine Reduzierung der Verluste in der Chip-Sparte gewesen, teilte das Tokioter Unternehmen am Donnerstag mit. …mehr

  • Murdoch-Treuhänder verkaufen News-Corp-Aktien für 160,1 Mio USD

    NEW YORK (Dow Jones)--Mit dem Chairman und CEO der News Corp, Rupert Murdoch, verbundene Treuhänder haben News-Corp-Aktien im Volumen von 160,1 Mio USD verkauft. Der Murdoch Family Trust habe 6,55 Mio stimmrechtslose Klasse-A-Aktien abgegeben, geht aus Eingaben an die US-Börsenaufsicht SEC vom Mittwoch hervor. …mehr

  • CTS Eventim steigert Konzernerg 1Q auf 4,9 (4,8) Mio EUR (zwei)

    Im Mittelpunkt stehe 2008 der weitere Ausbau des Internet-Ticketings, die Expansion im Ausland durch Akquisitionen sowie die Umsetzung der im Dezember 2007 vereinbarten langfristigen Kooperation mit Live Nation, teilte die im SDAX notierte Gesellschaft weiter mit. …mehr

  • WSJ: GE will sich von Haushaltsgeräte-Sparte trennen

    SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Nachdem der US-Mischkonzern General Electric Co (GE) ein schwaches erstes Geschäftsquartal vorgelegt und einen Aktienkursverfall erlitten hat, gibt er den Forderungen nach einer Umstrukturierung offenbar nach und will seine traditionelle Haushaltsgeräte-Sparte verkaufen. Der Konzern aus Fairfield im US-Bundesstaat Connecticut werde das über 100 Jahre alte Engagement bei "Weißer Ware" wie Waschmaschinen und Kühlschränke aufgeben, berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ/Donnerstagausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. …mehr

  • CTS Eventim steigert Konzernerg 1Q auf 4,9 (4,8) Mio EUR

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die CTS Eventim AG hat dank der Entwicklung beim Wachstumstreiber Ticketing Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal gesteigert. Der Umsatz nahm auf 81,0 (Vorjahr 73,5) Mio EUR zu, wie die in München ansässige Gesellschaft am Donnerstag mitteilte. Das Konzernergebnis betrage 4,9 (4,8) Mio EUR. …mehr

  • BT erhöht Umsatz im 4Q durch Ausweitung ihrer Dienstleistungen

    LONDON (Dow Jones)--Die BT Group plc hat in ihrem vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 (31. März) dank eines robusten IT- und Telekommunikationsgeschäfts die Umsatzerwartungen der Analysten übertroffen. Wie das britische Unternehmen am Donnerstag mitteilte, stieg der Umsatz um 2,5% auf 5,42 (5,29) Mrd GBP. Analysten hatten mit 5,3 Mrd GBP gerechnet. Der Nettogewinn von BT sank hingegen, bedingt durch Restrukturierungskosten von 110 Mio GBP, auf 426 Mio GBP von zuvor 454 Mio EUR. …mehr

  • bwin steigert im 1Q erneut Erträge und Ergebnisse (zwei)

    Das Ergebnis nach Steuern und Ergebnisanteilen Dritter erhöhte sich im ersten Quartal auf 11,0 (9,9) Mio EUR. Die Marketingaufwendungen beliefen sich in dem Zeitraum auf 28,4 Mio EUR und waren damit 15% höher als im Vorjahresquartal. Gegenüber dem Vorquartal seien die Marketingausgaben jedoch plangemäß verringert worden und hätten um 14,2% unter den Ausgaben im vierten Quartal 2007 gelegen, hieß es weiter von bwin. …mehr

  • TABELLE/centrotherm photovoltaics AG - 1. Quartal 2008

    === centrotherm photovoltaics AG - Blaubeuren 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 67,68 Mio 15,55 Mio Gesamtleistung 67,99 Mio 16,83 Mio EBITDA - a 8,68 Mio 36,00 Mio EBIT - b 8,50 Mio (38.000) Konzernergebnis 6,16 Mio (135.000) Ergebnis je Aktie 0,39 (0,02) - Alle Angaben in EUR. - a. Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation. - b. Earnings before interests and taxes. === DJG/ncs/cbr …mehr

  • Centrotherm kehrt im 1. Quartal in Gewinnzone zurück

    BLAUBEUREN (Dow Jones)--Die centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, hat im ersten Quartal 2008 wieder die Gewinnzone erreicht. Nach einem Konzernverlust in der Vorjahresperiode von 135.000 EUR, habe das Konzernergebnis in den ersten drei Monaten 2008 bei 6,16 Mio EUR gelegen, teilte der im TecDAX notierte Konzern am Donnerstag mit. Je Aktie habe das Ergebnis damit bei 0,39 EUR nach minus 0,02 EUR im Vorjahr gelegen. …mehr

  • UPDATE: Premiere startet schwächer als erwartet ins neue Jahr

    (NEU: Details, Hintergrund) …mehr

  • euro adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG / Geschäftszahlen/Bilanz / ATB Austria Antriebstechnik: Ergebnis des 1. Quartals 2008

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 15.05.2008 Kennzahlen 1.Qu. 08 1.Qu. 07* Veränd. in % ATB Austria Antriebstechnik (Mio. EUR) Umsatzerlöse 111,3 102,8 8,3 EBITDA 9,0 7,2 26,0 Betriebsergebnis(EBIT) 4,0 2,9 39,3 EBIT-Marge 3,6 % 2,8 % Ergebnis vor Steuern -1,5 -1,9 21,3 Auftragseingang 92,3 128,1 -28,0 Auftragsstand (per Ende März) 146,4 102,3 43,1 Investitionen** 3,6 1,9 93,4 Mitarbeiter (Ende März) 6.156 6.717 -8,4 *) Die Vergleichsperiode wurde um die Veränderung des aufgegebenen Geschäftsbereiches angepasst **)Investitionen beinhalten Zugänge zu immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen Mehr Details finden Sie auf der Webseite unter www.atb-motors.com Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • centrotherm steigert im 1. Quartal Umsatz ... (zwei)

    Die EBIT-Marge - bezogen auf die Gesamtleistung - lag mit 12,5% deutlich über dem Vorjahresniveau von minus 0,2%. …mehr

  • centrotherm steigert im 1. Quartal Umsatz und operativen Gewinn

    BLAUBEUREN (Dow Jones)--Die centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, hat im ersten Quartal 2008 Umsatz und operativen Gewinn gesteigert. Der Umsatz legte nach Angaben des im TexDAX notierten Unternehmens vom Donnerstag in den ersten drei Monaten 2008 auf 67,7 Mio EUR zu, während das EBIT auf 8,5 Mio EUR stieg. …mehr

  • TABELLE/bwin Interactive Entertainment AG - 1. Quartal 2008

    === bwin Interactive Entertainment AG - Wien, Österreich 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Wettumsätze 742,2 Mio 565,2 Mio Brutto-Gaming-Ertrag 104,6 Mio 89,4 Mio Netto-Gaming-Ertrag 91,9 Mio 81,4 Mio EBITDA -a 21,7 Mio 23,2 Mio EBIT -b 12,3 Mio 12,3 Mio Konzernergebnis vor Steuern 12,9 Mio 11,0 Mio Konzernergebnis nach Steuern 11,0 Mio 9,9 Mio - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. -a EBITDA: Ergebnis vor Zinsen und Steuern und Abschreibungen. -b EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern. === DJG/hed/mim …mehr

  • euro adhoc: quarterly or semiannual financial statement / centrotherm photovoltaics quadruples revenue

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 15.05.2008 * First-quarter 2008 revenue: EUR 67.7 million (previous year: EUR 15.5 million) * EBIT: EUR 8.5 million (previous year: EUR - 38,000) * Record level of order books: EUR 677.4 million Blaubeuren, May 15, 2008 - centrotherm photovoltaics AG has expanded its national and international business in the photovoltaics market. The provider of technology and services for manufacturers of solar cells and solar silicon has almost quadrupled its revenue to EUR 67.7 million in the first three months of 2008 compared with the previous year period. Total output leapt to EUR 68.0 million compared with EUR 16.8 million in the first quarter of 2007. Operating earnings (EBIT) rose to EUR 8.5 million (previous year: EUR - 38,000). The EBIT margin relative to total output of 12.5 percent was also significantly above the previous year's level (-0.2 percent). The order book of EUR 677.4 million as of March 31, 2008 underpins the company's growth objectives. The Management Board is consequently retaining its revenue forecast for the full year 2008 of EUR 330 million to EUR 350 million, and an EBIT margin of at least 12.5 percent. =--- End of the ad hoc announcement ---- Additional information: "In the first three months we managed to continue the success we achieved in the 2007 business year," commented Oliver Albrecht, CFO of centrotherm photovoltaics AG. "Our new 'solar silicon' division is growing particularly well. We have already won two major orders in the first quarter, including the largest single order in the history of our company. This order is for the supply of reactors and converters for the production of around 5,000 tons of polysilicon. Photovoltaics is, and remains, a growth market, and we will exploit the opportunities and potential it offers." The quarterly report can be downloaded in both German and English from the company's website at www.centrotherm-pv.de under the Investor Relations menu item. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes leading companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently employs a workforce of over 330 members of staff. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: quarterly or semiannual financial statement / centrotherm photovoltaics quadruples revenue

    =------------------------------------------------------------------------------- Disclosure announcement transmitted by euro adhoc. The issuer is responsible for the content of this announcement. =------------------------------------------------------------------------------- 15.05.2008 * First-quarter 2008 revenue: EUR 67.7 million (previous year: EUR 15.5 million) * EBIT: EUR 8.5 million (previous year: EUR - 38,000) * Record level of order books: EUR 677.4 million Blaubeuren, May 15, 2008 - centrotherm photovoltaics AG has expanded its national and international business in the photovoltaics market. The provider of technology and services for manufacturers of solar cells and solar silicon has almost quadrupled its revenue to EUR 67.7 million in the first three months of 2008 compared with the previous year period. Total output leapt to EUR 68.0 million compared with EUR 16.8 million in the first quarter of 2007. Operating earnings (EBIT) rose to EUR 8.5 million (previous year: EUR - 38,000). The EBIT margin relative to total output of 12.5 percent was also significantly above the previous year's level (-0.2 percent). The order book of EUR 677.4 million as of March 31, 2008 underpins the company's growth objectives. The Management Board is consequently retaining its revenue forecast for the full year 2008 of EUR 330 million to EUR 350 million, and an EBIT margin of at least 12.5 percent. =--- End of the ad hoc announcement ---- Additional information: "In the first three months we managed to continue the success we achieved in the 2007 business year," commented Oliver Albrecht, CFO of centrotherm photovoltaics AG. "Our new 'solar silicon' division is growing particularly well. We have already won two major orders in the first quarter, including the largest single order in the history of our company. This order is for the supply of reactors and converters for the production of around 5,000 tons of polysilicon. Photovoltaics is, and remains, a growth market, and we will exploit the opportunities and potential it offers." The quarterly report can be downloaded in both German and English from the company's website at www.centrotherm-pv.de under the Investor Relations menu item. About centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics AG is an internationally leading provider of technology and services for the production of solar cells and solar silicon. The broad product spectrum comprises key equipment and turnkey production lines for crystalline and thin-film solar cells. The product range is supplemented by reactors and converters for the manufacturing of solar silicon. Business operations currently focus on the growth market of Asia. The international customer base includes leading companies from the solar sector. The company, which is based in Blaubeuren near Ulm, currently employs a workforce of over 330 members of staff. end of announcement euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • euro adhoc: Quartals- und Halbjahresbilanz / centrotherm photovoltaics vervierfacht Umsatz

    =------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 15.05.2008 * Umsatz im ersten Quartal 2008: 67,7 Mio. Euro (Vorjahr: 15,5 Mio. Euro) * EBIT: 8,5 Mio. Euro (Vorjahr: minus 38.000 Euro) * Rekord-Auftragsbestand: 677,4 Mio. Euro Blaubeuren, 15. Mai 2008 - Die centrotherm photovoltaics AG hat das nationale und internationale Geschäft im Photovoltaikmarkt ausgebaut. Der Technologie-Anbieter und Dienstleister für Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium hat seinen Umsatz in den ersten drei Monaten 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 67,7 Mio. Euro fast vervierfacht. Die Gesamtleistung stieg auf 68,0 Mio. Euro gegenüber 16,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2007. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich auf 8,5 Mio. Euro (Vorjahr: minus 38.000 Euro). Die EBIT-Marge - bezogen auf die Gesamtleistung - lag mit 12,5 Prozent ebenfalls deutlich über dem Vorjahresniveau (minus 0,2 Prozent). Der Auftragsbestand von 677,4 Mio. Euro zum 31. März 2008 untermauert die Wachstumsziele des Unternehmens. Der Vorstand hält deshalb an seiner Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2008 von 330 Mio. Euro bis 350 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von mindestens 12,5 Prozent fest. =--- Ende der Ad Hoc-Mitteilung ---- Zusatzinformationen: "Es ist uns in den ersten drei Monaten gelungen, an das erfolgreiche Geschäftsjahr 2007 anzuknüpfen", sagt Oliver Albrecht, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG. "Vor allem unser junger Geschäftsbereich ,Solarsilizium´ entwickelt sich sehr positiv. Hier haben wir im ersten Quartal schon zwei Großaufträge gewonnen, darunter den größten Einzelauftrag in unserer Unternehmensgeschichte über die Lieferung von Reaktoren und Konvertern für die Produktion von rund 5.000 Tonnen Polysilizium. Die Photovoltaik ist und bleibt ein Wachstumsmarkt, dessen Chancen und Potenziale wir nutzen werden." Der Quartalsbericht steht auf der Unternehmenswebsite www.centrotherm-pv.de im Bereich Investor Relations in deutsch und englisch zum Download bereit. Über centrotherm photovoltaics AG centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 330 Mitarbeiter. Ende der Mitteilung euro adhoc =------------------------------------------------------------------------------- …mehr

  • bwin steigert im 1Q erneut Erträge und Ergebnisse

    WIEN (Dow Jones)--Die bwin Interactive Entertainment AG hat im ersten Quartal des laufenden Jahres den Trend aus den Vorquartalen fortgesetzt und ihre Erträge gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Wie der Sportwettenanbieter am Donnerstag mitteilte, stiegen die Wettumsätze gegenüber dem Vorjahr auf 742,2 (565,2) Mio EUR. …mehr

  • QSC steigert Umsatz und EBITDA im 1. Quartal zweistellig (zwei)

    Das Konzernergebnis belief sich auf minus 4,1 (plus 1,1) Mio EUR. Zur Begründung führte das Unternehmen unter anderem die auf 15,0 (8,5) Mio EUR gestiegenen Abschreibungen aufgrund der höheren kundenbezogenen Investitionen sowie Aufwendungen für die Netzerweiterung an. …mehr

  • Premiere verfehlt Analystenerwartungen bei Umsatz und Ertrag

    MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Premiere AG hat im ersten Quartal 2008 einen deutlichen Ergebniseinbruch verzeichnet und die Analystenerwartungen bei Umsatz und Ergebnis verfehlt. Bei einem Umsatzplus von 12% auf 251,5 Mio EUR im Vergleich zum Vorjahr sei ein Nachsteuerverlust von 28,1 Mio EUR nach einem Gewinn von 4,5 Mio EUR im Vorjahr angefallen, teilte der Münchner MDAX-Konzern am Donnerstag mit. Das EBITDA belief sich auf 2,8 Mio EUR (Vj 37,8 Mio EUR). …mehr

  • Bechtle verfehlt mit Nettoergebnis 1Q Analystenerwartung

    NECKARSULM (Dow Jones)--Die Bechtle AG hat im ersten Quartal ein Ergebnis nach Steuern von 8,7 (Vorjahr 9,0) Mio EUR erzielt und damit die Erwartung der Analysten verfehlt. Diese waren im Mittel von einem Gewinn von 9,2 Mio EUR ausgegangen. Hingegen wurde die Konsensprognose zum Vorsteuerergebnis von 12,0 Mio EUR getroffen. …mehr

  • QSC steigert Umsatz und EBITDA im 1. Quartal zweistellig

    KÖLN (Dow Jones)--Die QSC AG hat im ersten Quartal ein hohes Kundenwachstum sowie jeweils zweistellige prozentuale Steigerungsraten bei Umsatz und EBITDA erzielt. Deshalb erwartet der in Köln ansässige Telekommunikations- und Internetdienstleister, dass Umsatz und EBITDA im Gesamtjahr am oberen Ende der Prognose liegen werden. …mehr

  • TABELLE/QSC AG - 1. Quartal 2008

    === QSC AG - Köln 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 97,5 Mio 76,8 Mio EBITDA -a 11,4 Mio 8,9 Mio Konzernergebnis (4,1) Mio 1,1 Mio - Alle Angaben in EUR. - Verluste stehen in Klammern. a: Earnings before interests, taxes, depreciation and amortisation. === DJG/rio/mim …mehr

  • TABELLE/Bechtle AG - 1. Quartal 2008

    === Bechtle AG - Neckarsulm 1. Quartal (31.3.) 2008 2007 Umsatz 336,9 Mio 311,9 Mio EBITDA -a 15,0 Mio 16,1 Mio EBIT -b 11,6 Mio 12,9 Mio Ergebnis vor Steuern 12,0 Mio 13,2 Mio Ergebnis nach Steuern 8,7 Mio 9,0 Mio Ergebnis je Aktie 0,41 0,43 - Alle Angaben in EUR. a: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization. b: Earnings before interest and taxes. === DJG/bam/jhe …mehr

  • Bechtle bekräftigt Jahresziele

    NECKARSULM (Dow Jones)--Bei der Bechtle AG hat sich das erste Quartal im Rahmen der Erwartungen des Managements entwickelt. Vor diesem Hintergrund hat das IT-Dienstleistungs- und Handelsunternehmen aus Neckarsulm am Donnerstag bei Vorlage der Zahlen seine Jahresziele 2008 bekräftigt. …mehr

  • AUSBLICK/Premiere mit enttäuschendem Jahresauftakt 2008 erwartet

    Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES …mehr

  • PRESSESPIEGEL/Unternehmen

    INFINEON - Der russische Mischkonzern Sistema hat Interesse an dem Chiphersteller Infineon bekundet. "Für uns ist Infineon ein sehr interessantes Ziel - vor allem der Bereich Forschung und Entwicklung",sagte Sistema-CEO Alexander Gontscharuk. Hier seien die Neubiberger hervorragend. (Handelsblatt S. 16) …mehr

  • IPO/Devil gibt Pläne für Börsengang zunächst auf

    BRAUNSCHWEIG (Dow Jones)--Die Devil AG gibt ihren für den 20. Mai geplanten Börsengang auf. Der IT-Distributor prüfe nach Beendigung der Zeichnungsphase für die bis zu 2,5 Mio neuen Stückaktien nun Finanzierungsalternativen zum geplanten Börsengang, teilte das Unternehmen aus Braunschweig am Donnerstag mit. Das Orderbuch habe im aktuell schwierigen Marktumfeld nur zur Hälfte gefüllt werden können. …mehr

  • PRESSESPIEGEL/News im Web

    DOW JONES NEWSWIRES …mehr

Zurück zum Archiv