Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 11.02.2005

  • Produkttest: Fujitsu-Siemens Scaleoview C17-5

    Unsere Schwesterpublikation PC-WELT hat das Produkt Fujitsu-Siemens Scaleoview C17-5 getestet. Lesen Sie hier mehr dazu: …mehr

  • Produkttest: Canon Digital Ixus 40

    Unsere Schwesterpublikation PC-WELT hat das Produkt Canon Digital Ixus 40 getestet. Lesen Sie hier mehr dazu: …mehr

  • Fiorina’s fate was staked on merger’s success

  • Lecker: Beilagen aus dem Tintenstrahldrucker

    Homaro Cantu, Geschäftsführer eines Restaurants in Chicago/USA hat einen Tintenstrahldrucker entwickelt, mit dem er Geschmack statt Bildern zu Papier bringt.Die Druckerpatronen füllt er dafür mit einem selbst kreierten Lebensmittelbrei, dass essbare Papier stellt er aus Sojabohnen- und Kartoffelstärke her.  …mehr

  • IT-Dienstleistungen: IBM wieder die Nummer eins

    Die Ausgaben für IT-Dienstleistungen sind im vergangenen Jahr weltweit um 6,7 Prozent gestiegen. Nach Berechnungen des Marktforschungsinstitutes Gartner stiegen sie von knapp 570 auf rund 608 Milliarden Dollar (476 Mrd. Euro).  …mehr

  • Wortmann

    Die WORTMANN AG hat sich dazu entschieden, ihrem Firmennamen, den Zusatz "IT - Made in Germany" zu geben. Firmengründer und Vorstandsvorsitzender der WORTMANN AG, Siegbert Wortmann stellt fest: "Wir möchten uns klar und deutlich zum Produktionsstandort Deutschland bekennen. Die WORTMANN AG will und kann auch in Zukunft hohe Qualität zu günstigen Preisen im eigenen Land herstellen." Natürlich sieht Siegbert Wortmann bürokratische Probleme, aber auch Chancen: "Die WORTMANN AG muss sich täglich in einem harten weltweiten Wettbewerb beweisen. Dennoch ist der Standort Deutschland die richtige Wahl. Wir setzen auf eine maximale Wertschöpfung in Deutschland, achten auf schlanke Unternehmensstrukturen und investieren lieber in optimale und flexible Prozessabläufe, als kostenintensives Outsourcing zu betreiben. Unser Kapital sind unsere Mitarbeiter und diese leben in Deutschland." Trotz allem Positivismus appelliert Wortmann im neuen "Index", dem Katalog der WORTMANN AG, an die deutschen Wirtschaftspolitiker: "Ich fordere, die Standortbedingungen in Deutschland zu verbessern, wenn man wirtschaftlichen Erfolg und Arbeit im eigenen Land halten will. Die Standortkosten müssen gesenkt und ein überzüchteter Bürokratismus reduziert werden, um Produktivität und Innovationen zu erhöhen. Deutschland hat es selbst in der Hand auch zu den Gewinnern der Globalisierungsstrategie und der Standortentsche zu gehören."  …mehr

  • HP dehnt europaweite PDA-Distribution aus

    Durch den Vertrag mit dem dänischen Distributor Dangaard Telecom Holding A/S hat Hewlett-Packard (HP) seine europaweite Distribution von PDAs deutlich ausgeweitet. Dangaard ist neben Ingram Micro und Tech Data nun der dritte europäische Broadliner für HPs PDAs.  …mehr

  • SCO contra Linux: Richter Kimball ist über SCO empört

    Richter Kimball, befasst mit den Voruntersu-chung zum Prozess zwischen der SCO Group und IBM wegen angeblich unrechtmäßig übernommenen Quellcode, ist über SCOs Ver-halten ungehalten. Er monierte http://www.groklaw.net/article.php?story=20050209203941896 die Taktik SCOs, die Be-weisaufnahme zu verschleppen, mit unge-wöhnlich deutlichen Worten. Kimball bezeichnet das Fehlen der immer wieder behaupteten Beweise als "erstaunlich", und bezeichnete das Verhalten von SCO ge-genüber IBMs Argumenten als "ignorant". Trotzdem gab er dem Antrag SCOs, das Ver-fahren gegen IBM fortzusetzen, sein Placet . Damit räumte er dem Kläger eine nochmalige, vielleicht letzte Chance ein, das Verfahren in die Länge zu ziehen. Zugleich wies er drei Anträge IBMs zurück. Big Blue hat in seiner Gegenklage beantragt, gerichtlich festzustellen, dass SCOs Beweise der Tatsachen entbehren, und derart versucht, das Verfahren schon vor einem möglichen Prozess zu stoppen. Damit ist IBM weiter verpflichtet, seine AIX-Dokumentation an SCO auszuhändigen. (wl)  …mehr

  • EU-Kommission eröffnet Kartellverfahren gegen T-Mobile und Vodafone

    Mit einem Kartellverfahren gegen die Mobilfunkanbieter T-Mobile und Vodafone versucht die EU-Kommission, Licht in die Gebühren zu bringen, die die beiden Anbieter hierzulande von ausländischen Anbietern verlangten.  …mehr

  • Allasso bandelt mit Blade Fusion an

    In Deutschland fungiert ab sofort Allasso als Exklusivdistributor für den israelischen Hersteller Blade Fusion. Dieser offeriert Blade Server basierende Security-Gateway-Lösungen, die auf einem eigenen Betriebssystem namens BFOS aufsetzen und sich in ihrer Funktions- und Bauweise an IBM-Blade-Servern orientieren. So nimmt der Münchner Value Added Distributor (VAD) ab sofort das Blade Fusion-Modell "IP-X 1000" in sein Produktportfolio auf. Diese Appliance agiert als Firewall, baut VPN-Verbindungen auf, verhindert Einbruchsversuche (Intrusion Detection / Prevention) und schützt vor Viren. Dabei greift die Hardware auf Software von Checkpoint, Trend Micro, Aladdin, iCognito, , Enterasys und Snort zurück. Das Gerät für den 19-Zoll-Schrank versteht mit allen Ethernet-Varianten umzugehen, sein maximaler Datendurchsatz beträgt 8 GBit/s. Gemanagt werden kann die Appliance im Webbrowser der via Telnet. Allasso-Geschäftsfühter hat sich für Blade Fusion entschieden, weil seiner Meinung nach derartige multifunktionsfähige Blade-Server derzeit am Markt stark nachgefragt werden. (rw) …mehr

  • Novell enthüllt Groupwise-Roadmap

    Novell hat in letzter Zeit vor allem mit seinem Engagement in Sachen Linux und Open Source auf sich aufmerksam gemacht. Das solle aber nicht heißen, dass man die klassischen Produkte deswegen vernachlässige, erklärte das Unternehmen, und enthüllte seine mittelfristige Planung für die Kommunikations- und Collaboration-Plattform "Groupwise". Diese sei weiterhin ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie, hieß es. Für die kommenden vier Jahre sind laut Novell drei Major Releases von Groupwise vorgesehen wie unsere Kollegen der Computerwoche berichten. Als erstes kommt Mitte dieses Jahres die nächste, unter dem Codename "Sequoia" entwickelte Version. Diese soll eine neue Benutzeroberfläche, neue Funktionen und erweiterte Schnittstellen für Programmierung und Verwaltung von Anwendungen bieten. Details dazu will Novell im März auf der US-Hausmesse Brainshare ankündigen. Im Herbst 2006 will Novell dann das Groupwise "Aspen" herausbringen, das über neue Leistungsmerkmale für Collaboration und Daten-Backup verfügen soll. Für Frühjahr 2008 schließlich ist dann "Cedar" avisiert, für das der Hersteller Plattformunabhängigkeit, höhere Skalierbarkeit und weiter vereinfachte Verwaltung verspricht. (cm)  …mehr

  • Der aktuelle Produkttest: HP DVD-Writer DVD630e

    Ein nicht besonders schneller externer Brenner. …mehr

  • COS mit mehr TV- und Grafikkarten

    Gleich zwei weitere Hersteller mimmt die COS Distriubution AG in ihre Obhut. Mit der Enmic AG, die in Deutschland exklusiv Produkte von Twinhan Technology vertreibt, schloss der Distributor einen Liefervertrag ab. Twinhans DVB-TV-Karten für den terrestrischen Empfang, via Kabel oder Satellit, sind für Notebooks und Desktop-PCs geeignet. Die steigende Nachfrage der eigenen Fachhändler bewog COS zu der Zusammenarbeit mit den Taiwanesen. Außerdem unterschrieben die Hessen einen Distributionsvertrag mit Hightech Information Systems (HIS), dessen Grafikkarten sich durch ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis auszeichnen sollen. "Dadurch runden wir unser Produktangebot in den Bereichen Home Entertainment und Grafikkarten weiter ab", kommentiert Roland Bartunek, Einkaufsleiter der COS Distribution AG, die neuen Partnerschaften. (rw)  …mehr

  • Microsoft verschiebt CRM 2.0

    Nun gab Microsoft bekannt, wann die Nachfolgeversion der eigenen Kundenbeziehungssoftware CRM 2.0 ungefähr fertig gestellt werden soll. Als Produktionsbeginn (RTM - Release to Manufacture) der Software gab das Unternehmen das vierte Quartal 2005 an. Zwei bis drei Monate nach Beginn der CD-Erstellung soll dann Microsoft CRM 2.0 in Deutschland verfügbar sein. …mehr

  • personalveränderungen averatec ads philips

    bz …mehr

  • Die Flunder-Röhren kommen

    LCD-Fernseher sind schön flach, aber auch ganz schön teuer. Eine Comeback der Röhrentechnik plant Samsung mit der Vixlim-Technologie in einem Flachbildfernseher der besonderen Art. …mehr

  • Sysob bandelt mit Procera an

  • Drucker für Quittungen

  • Reiseschreibmaschine mit Potenzial

    Mit dem "9500 Communicator" hat Nokia einen würdigen Nachfolger für den beliebten "9210" präsentiert. Mit vollwertiger Tastatur, großem Display, WLAN und Bluetooth ist das Gerät mehr als nur ein PDA mit Handyfunktion. …mehr

  • COS mit TV- und Grafikkarten

  • Bunte Speichersticks

  • Adiva verbilligt Workstations

  • Personaldokumente scannen

    Mit dem AVA6 präsentiert Avision jetzt einen kleinen Scanner für den Einsatz in Hotels und Zollämtern. …mehr

  • Geräuscharmer Micro-PC

  • Schulterzucken in Böblingen

  • Insolvenzen in Europa

  • Gewährleistung

  • Microsoft verschiebt CRM 2.0

    Schon die Version 1.2 der eigenen CRM-Software lieferte Microsoft verspätet ab. Nun verzögert sich auch die Markteinführung des Nachfolgers MS CRM 2.0. Als Grund hierfür gibt der Konzern erhöhten Bedarf an noch nicht fertig gestellten Funktionen an. …mehr

  • Der Super-Chip für das neue Jahrtausend?

    An dem neuen Super-Chip Cell arbeitet ein Entwicklerteam von IBM, Sony und Toshiba schon seit 2001. Nun sind die ersten Prototypen fertig, die Massenproduktion ist 2006 angedacht. Der Cell soll Intel und Co. das Fürchten lehren. Doch was ist an dem Chip wirklich dran? …mehr

  • Der etwas andere Laserdrucker

  • Bull: Die Schlagzeilen von gestern sind die Schlagzeilen von heute!

  • Multibrenner kann alles

    Für die professionelle Beschriftung von DVDs und CDs ist in Zukunft kein Drucker mehr notwendig. Mittels einer raffinierten Technik lässt sich auch der neue Dual-Brenner DVDR16LSK von Philips als Drucker einsetzen. …mehr

  • Konkurrenz für LCD-TV?

  • Diese Spiele sind der Renner im Handel

    Konsolen- und PC-Spiele sind in. Welche Games sich derzeit am besten in Deutschland verkaufen, zeigen die aktuellen Top Ten des Spieledistributors Playcom. Die nach Ver-kaufszahlen wöchentlich erhobenen Playcom-Charts gelten aktuell für den Zeitraum vom 14. bis 20. Februar 2005. (go) PC-SpielePlatzName1UEFA Champions League 20052Half Life 2 "ab 18 Jahre"3Herr der Ringe - Schlacht um Mittelerde4Need for Speed Underground 25Emergency 36Sims 2, Die7Kinder des Nils8Star Wars Knights o.t.Old Republic 29Vampire 2: Bloodlines10Far Cry PC-DVD "ab 18 Jahre"Playstation2PlatzName1Shadow of Rome "ab 18 Jahre"2Grand Theft Auto: San Andreas(GTA5)3Need for Speed Underground 24UEFA Champions League 20055Sing Star Party6Legend of Kay7EyeToy Play 28RTL Skispringen 20059Killzone S.E.  "ab 18 Jahre"10WWE Smackdown! 6-vs RawXboxPlatzName1UEFA Champions League 20052Outlaw Golf 23Ghost Recon 24Star Wars Knights o.t.Old Republic 25Mech Assault 2 - Lone Wolf6Need for Speed Underground 27Forgotten Realms: Demon Stone8SpongeBob:Schlacht um Bikini Bottom9Metal Slug 310Halo 2: Kampf um die ZukunftGameCubePlatzName1Need for Speed Underground 22Tales of Symphonia3Zelda - Four Swords4Donkey Kong Jungle Beat5UEFA Champions League 20056Yu-Gi-Oh! Königreich der Illusionen7Super Smash Bros. Melee Players Choice8Sims, Die - brechen aus9SpongeBob: Schwammkopf - Der Film10Super Mario Sunshine Players Choice …mehr

  • Wettbewerb für innovative Ebay-

    Wer eine pfiffige Geschäftsidee rund um Ebay hat und diese schon realisieren konnte, kann sein Produkt möglicherweise auf der nächsten Ebay-Live-Konferenz Ende Mai 2005 in Düsseldorf einem größeren Publikum vorstellen. Rund 4000 Ebay-Mitglieder werden pro Tag zu den Workshops und Vorträgen erwartet. Wie unsere Schwesterpublikation PC-Welt berichtet, schreibt Ebay hierzu einen Wettbewerb aus - Einsendeschluss ist der 4. März 2005. Egal ob Hardware, Software, Dienstleistungen oder andere Lösungen für Ebay-Käufer und Verkäufer - alle interessanten Ideen sind gefragt. Die Jury besteht aus Ebay-Experten und bewertet vor allem Originalität und Innovationsgrad, Nützlichkeit und Preis-Leistungsverhältnis. Die zehn Gewinner bekommen jeweils einen Messestand mit 7,5 Quadratmetern inklusive Stehtisch und Rechner. Anreise und Hotel müssen allerdings selbst getragen werden. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb gibt es hier. (cm)  …mehr

  • TK-Disti Herweck wertet Website auf

    TK-Distributor Herweck hat seinen Webauftritt einer gründlichen Renovierung unterzogen. Farbkonzept und Volltextsuche sowie Änderungen in Navigation und Bedienung sollen die Website übersichtlicher machen. Ein Zugriff auf den ebenfalls neu gestalteten Online-Webshop ist direkt von der Startseite aus möglich. Über die Rubrik "Lob & Beschwerde" will der Herweck-Vorstand in direkten Kontakt mit den Partnern treten. "Wir sichern jedem Fachhändler die garantierte Bearbeitung seiner E-Mail, egal ob es sich um Anerkennung oder Beschwerde handelt, innerhalb von fünf Tagen zu("), so Vorstandsmitglied Dieter Philippi. (haf) …mehr

Zurück zum Archiv