Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 18.07.2007

  • A&O schickt 550 Mitarbeiter in die Insolvenz

    Der IT-Dienstleister A&O, der unter anderem die Desktop-Servicebereiche von Siemens und EDS übernommen hat, meldet für die Tochtergesellschaft 4tec Insolvenz an.  …mehr

  • Desktop-Schutz beim Software-Distributor Maily

    Ein aus der Datensicherungssoftware "NovaBackup 8.0" und dem "AntiVirus v.10"-System von BitDefender bestehendes Paket gibt es bei Maily. Damit können Händler ihre Hardware aufwerten. …mehr

  • UPDATE: BaFin-Anzeige wegen Insiderhandel mit EADS-Aktien

    (NEU: Details, Aktienkurs, Reaktion von EADS, Hintergrund) …mehr

  • Dachzeile

    Oracle übernimmt Anbieter von Sicherheits-Software Bharosa

    Die Einkaufserie des amerikanischen Softwarekonzerns Oracle reißt nicht ab. …mehr

  • Kirch reicht neue Anfechtungsklage gegen die Dt Bank ein - mm

    HAMBURG (Dow Jones)--Der frühere Medienunternehmer Leo Kirch und seine Ehefrau Ruth haben einem Pressebericht zufolge am 25. Juni beim Landgericht Frankfurt Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage gegen den Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank AG eingereicht. Angefochten würden die Beschlüsse der jüngsten Hauptversammlung, berichtet das "manager magazin" (mm) vorab aus seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. …mehr

  • Telekom fordert Gebote für Media & Broadcast Ende Juli - Kreise

    LONDON (Dow Jones)--Die ersten Gebote für die Telekom-Sparte T-Systems Media and Broadcasting sollen offenbar bis zum 30. Juli abgegeben werden. Das sagten am Mittwoch mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Dow Jones Newswires. "Es sieht so aus, als wolle der Verkäufer die Bieter noch etwas an den Zahlen arbeiten lassen", ergänzte eine der Personen. …mehr

  • Kleine Unternehmen setzen auf IT-Partner

    Laut einer Umfrage von Microsoft setzen über die Hälfte aller kleinen Unternehmen in Deutschland auf einen IT-Dienstleister zum Lösen ihrer technischen Probleme und Anforderungen.  …mehr

  • Symantec: Software gegen Zombies

    Symantec veröffentlicht mit „Antibot" ein spezielles Software-Tool, das die feindliche Übernahme von PCs durch Trojaner, Viren und anderen Schadecode überwachen soll. …mehr

  • Zusatzgeschäft für Händler: Funkende Digitalkameras

    Händler können auf ein anziehendes Ersatzgeschäft bei Digitalkameras hoffen, denn die Kunden verlangen zunehmend nach Endgeräten mit integriertem Funkmodul. Voraussetzung ist allerdings, dass die Hersteller von Digitalkameras in die Gänge kommen. Bisher haben sie nämlich diesen Trend verschlafen, wie die Analysten des Marktforschers IDC feststellen.  …mehr

  • Mobiler Datenverkehr legt weltweit kräftig zu

    Die weltweiten Erträge aus Datendiensten ohne SMS-Versand betragen mittlerweile etwa ein Drittel der Gesamteinkommen der Netzbetreiber. Am beliebtesten ist jedoch immer noch der Versand von Kurznachrichten. Der Zuwachs betrug hier im letzten Quartal satte 50 Prozent. Doch die Erlöse aus SMS konnten mit diesem Anstieg nicht mithalten. …mehr

  • BaFin erstattet Anzeige wegen Insiderhandel ... (zwei)

    Die Staatsanwaltschaft München bestätigte den Eingang der Strafanzeige am Mittwoch. Sie richte sich gegen 5 Personen, die nicht dem oberen Management der EADS angehören, sagte ein Sprecher zu Dow Jones Newswires. Die Namen der Beschuldigten nannte auch er mit Verweis auf den Datenschutz nicht. Nun würden die Anschuldigungen geprüft und gegebenenfalls ein Verfahren eingeleitet. …mehr

  • Rosige Aussichten für deutsche IT-Händler

    Laut IDC sehen die Rahmenbedingungen für den IT-Markt in Deutschland derzeit "äußerst günstig" aus. Der Marktanalyst sieht in einzelnen Kundensegmenten hohe Ausgaben im IT-Bereich. …mehr

  • BaFin erstattet Anzeige wegen Insiderhandel mit EADS-Aktien

    BONN (Dow Jones)--Das Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige erstattet wegen verbotenem Insiderhandel in EADS-Aktien. Die Anzeige richte sich nicht gegen das Unternehmen und auch nicht gegen dessen oberes Management, sagte Bafin-Sprecherin Anja Schuchardt am Mittwoch auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Gegen wen sich die Anzeige richte, sagte die Sprecherin nicht.DJG/kib/kgb/jhe …mehr

  • UPDATE: VDO-Bieterwettstreit zwischen TRW/Blackstone und Conti

    (NEU: Analysten, Aktienkurse) …mehr

  • DOAG: Oracles Support-Qualität leidet unter den vielen Zukäufen

    Mehr als die Hälfte der Oracle-Kunden beklagt laut einer Umfrage der Anwendervereinigung Doag, dass die Produkt- und Servicequalität des Softwarekonzerns schlechter geworden ist. Oracle müsse diese Herausforderung annehmen, mahnt der Doag-Vorsitzende Fried Saacke. …mehr

  • DRAM- und NAND-Flash-Preise: Wehe, wenn die Broker ihre Schleusen öffnen

    Nachdem die Preise für DRAM- und NAND-Flash-Speicher sich im Juni 2007 von ihrem Tief erholt haben, gibt es bereits Zweifel, dass der Aufwärtstrend von langer Dauer ist. Hohe Lagerbestände im Spot-Markt und teilweise auch in der Distribution könnten den DRAM-Herstellern laut iSuppli die Suppe versalzen.  …mehr

  • Getronics-Aktien brechen nach gescheiterter Übernahme ein

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die Aktien der Getronics NV haben am Mittwoch an der Amsterdamer Börse deutlich an Wert verloren, nachdem das niederländische IT-Unternehmen Verkaufsgespräche mit einem Interessenten abgebrochen hat. Die Verhandlungen mit einem US-Unternehmen über den Kauf von Getronics seien beendet worden, teilten die Niederländer mit. Die Aktien des Konzerns fielen darauf bis zum Nachmittag in Amsterdam um mehr als 16% auf 5,47 EUR. …mehr

  • Oehlbach startet Fachhandels-Aktion "Hört, hört..."

    Wer nicht glauben will, muss hören: dieses leicht abgewandelte Sprichwort ist die Basis für eine interessante Fachhandelsaktion des Kabelspezialisten Oehlbach. …mehr

  • Blackberry 8820 mit WLAN und UMA-Unterstützung

    RIM bringt mit dem 8820 sein erstes Blackberry-Modell auf den Markt, das sich auf WLAN und UMA versteht. Das Gerät ist die ideale Mischung aus Business-Phone und Entertainer: PushMail bringt E-Mails direkt aufs Handy, der Mediaplayer spielt alle wichtigen Musik- und Videoformate ab. In den kommenden Wochen erscheint das Modell im Handel, der Preis ist bislang unbekannt. …mehr

  • Das 'dreckige Dutzend': Sophos ermittelt die zwölf aktivsten Länder beim Spam-Versand

    Jede fünfte Spam-Mail kommt aus den USA - die meisten Spam-Mails stammen aus Asien - immer mehr Zombie-PCs in Europa. …mehr

  • LCD-Panel-Preise steigen weiter - so auch die für Endgeräte

    Obwohl sich bei manchen Systemherstellern schon die Lager füllen, treiben die LCD-Panel-Hersteller weiter die Preise nach oben. Auswirkungen auf die Preise für Monitore bleiben nicht aus. Im TV-Bereich wird in Taiwan erwartet, dass die Preise für 32-Zöller nach oben gehen, während bei Panels ab 40 Zoll noch Luft für Preissenkungen ist. …mehr

  • Simyo und ADAC bringen Navigation aufs Handy

    Simyo und der ADAC funktionieren das Handy zum Navigationssystem um. Für 89,95 Euro erhält der Kunde einen GPS-Empänger, die Software wird serverseitig auf das mobile Endgerät übertragen. Bislang arbeitet das Programm auf verschiedenen Modellen von Nokia, Sony Ericsson und Motorola, weitere Geräte sollen in Kürze folgen. …mehr

  • Managergehälter: Westeuropa am absteigenden Ast

    Die westlichen Industrienationen rangieren im globalen Ranking der Nettogehälter von Managern abgeschlagen hinter den Wachstumsmärkten und Schwellenländern wie Russland, der Türkei oder der Ukraine. Die Topgehälter finden sich in den ölreichen und steuerfreien Staaten Saudi Arabien (Platz 1) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Platz 2). Diese nehmen im weltweiten Vergleich die höchste Kaufkraft mit einem durchschnittlich verfügbaren Einkommen von über 220.000 Dollar ein. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie der international tätigen Management-Beratung Hay Group http://www.haygroup.com/de . …mehr

  • EU will DVB-H als Standard für Handy-TV notfalls vorschreiben

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Verbreitung des mobilen Fernsehens in der EU verläuft nach Ansicht der Europäischen Kommission ziemlich schleppend. Mit einer am Mittwoch unter Federführung der Luxemburgerin Viviane Reding vorgelegten Strategie, will sie erreichen, dass sich die EU-Mitgliedstaaten auf einen einheitlichen Übertragungsstandard für das Handy-TV verständigen um der EU eine weltweite Führungsrolle beim Mobilfernsehen zu sichern. Reding setzt dabei auf die Norm DVB-H, die bereits in 18 EU-Staaten eingeführt wurde. …mehr

  • Microsoft Deutschland: Die Ziele für 2008

    Es ist noch kein halbes Jahr her, seitdem Achim Berg seine Arbeit als Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Microsoft Deutschland GmbH aufgenommen hat, doch seine Ziele für das vor zwei Wochen begonnene Geschäftsjahr 2007/2008 sind ehrgeizig. …mehr

  • ersol erlöst 56,2 Mio EUR aus Kapitalerhöhung

    ERFURT (Dow Jones)--Die ersol Solar Energy AG, Erfurt, hat aus ihrer Barkapitalerhöhung rund 56,2 Mio EUR vor Transaktionskosten erzielt. Die Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht in Höhe von 923.524 Aktien sei damit abgeschlossen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Erfurt am Mittwoch mit. …mehr

  • Bildungsgrad bestimmt Internetnutzung

    Die formale Bildung hat nach wie vor einen ausschlaggebenden Einfluss auf die Internetnutzung.  …mehr

  • LCD-TV: Tatung sichert sich Auftrag von Media-Saturn

    Schon in den 1970ern und '80ern hat Tatung, "Taiwans Siemens", Fernseher in Deutschland angeboten, mit wenig Erfolg, weshalb die Röhrengeräte bald wieder vom Markt verschwanden. Nun hat die Mutter von Panel-Hersteller Chunghwa Picture Tubes (CPT) einen Großauftrag für LCD-Fernseher von Media-Saturn an Land gezogen.  …mehr

  • Rüffel vom Richter: o2 verliert Prozess um Sonderrufnummern

    Im Prozess um ein außerordentliches Kündigungsrecht bei Tarifanhebungen vor dem Amtsgericht Charlottenburg musste der Netzbetreiber o2 eine Niederlage hinnehmen. Das Amtsgericht erklärte die Klausel für ungültig, nach der die Preise für Sonderrufnummern und andere Nebenleistungen nach Belieben vom Anbieter erhöht werden können und der Kunde darüber nicht einmal informiert werden muss. Nach Ansicht der Richter müsse eine solche Klausel zwingend ein Sonderkündigungsrecht für den Verbraucher beinhalten. …mehr

  • So kann der Fachhändler jeden Flat-TV sicher transportieren

    Flat-TVs verkaufen kann fast jeder. Aber im Servicefall ist es der qualifizierte Fachhandel, der für den Transport des Gerätes sowie für die Reparatur sorgt. Die Firma Top Mehrwert-Logistik hilft, unnötige Transportschäden zu vermeiden. …mehr

  • DFL spricht derzeit mit arena wegen Premiere-Sublizenz

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) spricht derzeit mit arena wegen der geplanten Sublizenz für Live-Fußball an die Premiere AG. Es würden Detailfragen vor dem Hintergrund der vertraglichen Grundlagen geklärt, teilte die DFL am Mittwoch mit. Liga-Präsident Wolfgang Holzhäuser erwartet laut Mitteilung eine "zeitnahe Klärung". …mehr

  • Zufriedene Mitarbeiter = boomende Firma

    Wenn die Beschäftigten sich wohl fühlen, steigt die Produktivität überdurchschnittlich, wie aktuelle Studienergebnisse zeigen. …mehr

  • Abgezockt: Lion-Geschäftsführer wegen Betrug, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung angeklagt

    Namhafte Hardware-Hersteller soll die Lion Electronics GmbH um WKZ in Millionenhöhe betrogen haben. Hinzu kommt ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung. …mehr

  • Unternehmen öffnen Markenpiraterie Tür und Tor

    Die meisten Unternehmen schützen sich nur unzureichend vor der Fälschung ihrer Produkte. Häufig wird der Schutz geistigen Eigentums nicht ausreichend wahrgenommen und damit der Markenpiraterie Tür und Tor geöffnet. Wie eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) http://www.dihk.de und des Aktionskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie (APM) http://www.markenpiraterie-apm.de zeigt, könnten die Unternehmen weitaus mehr zum Schutz ihrer Produkte tun. Besonders von der Markenpiraterie betroffen sind jene Firmen, die in Asien - vor allem in China - aktiv sind. Viele Unternehmen verabsäumen es, ihre Marken und Patente auch dort anzumelden. Dadurch geht dann auch die rechtliche Handhabe gegen die Fälscher verloren. …mehr

  • United Technologies erhöht Umsatz und Gewinnerwartung 2007

    HARTFORD (Dow Jones)--Der US-Konzern United Technologies (UTC) hat für das laufende Jahr die Umsatz und Gewinnerwartung erhöht. Für 2007 sieht das Unternehmen mit Sitz in Hartford einen Umsatz von 53 Mrd USD und ein Ergebnis je Aktie von 4,15 bis 4,25 USD. Zuvor hatte United Technologies einen Umsatz von 51 Mrd USD bei einem Ergebnis je Anteilsschein von 4,05 bis 4,20 USD gerechnet. …mehr

  • United Technologies erhöht Umsatz und Gewinn 2Q

    HARTFORD (Dow Jones)--Der US-Konzern United Technologies (UTC) hat im zweiten Quartal 2007 Umsatz und Gewinn erhöht. Das Ergebnis je Aktie kletterte nach Angaben des Unternehmens vom Mittwoch um 6% auf 1,16 USD und das Nettoergebnis erhöhte sich um 4% auf 1,15 Mrd USD. Den Umsatz bezifferte UTC auf 13,9 Mrd USD, was einem Wachstum von 13% zum Vorjahresquartal entspricht. Dank einer anhaltenden Stärke auf den Märkten der zivilen Luftfahrt und Baubranche habe das organische Umsatzwachstum im Zweitquartalszeitraum bei 10% gelegen, hieß es von UTC. …mehr

  • Warner steigt aus Rennen um EMI aus

    LONDON (Dow Jones)--Die Warner Music Group wird nicht für ihren britischen Wettbewerber EMI bieten. Damit dürfte die Übernahme des britischen Musikkonzerns durch die Private-Equity-Gesellschaft Terra Firma Capital Partners Ltd sicher sein. EMI hatte bereits der Terra-Offerte über 2,4 Mrd GBP bzw 262 Pence je Aktie zugestimmt. Bislang haben jedoch weniger als 5% der Aktionäre ihre Aktien in Erwartung eines Konkurrenzangebots von Warner angedient. …mehr

  • Arnaud Lagardere erhöht Anteil an Lagardere SCA auf über 10%

    PARIS (Dow Jones)--Arnaud Lagardere, CEO des französischen Medien-, Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Lagardere SCA, hat seine Beteiligung an dem Unternehmen auf über 10% aufgestockt. Die Aktien seien am sowie außerhalb des Marktes gekauft worden, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Eingabe an die französische Börsenaufsicht AMF hervorgeht. …mehr

  • EU genehmigt SFR-Gebot für Tele2 in Frankreich mit Auflagen

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die EU-Kommission hat das Übernahmegebot des französischen Mobilfunkbetreibers SFR für das französische Festnetz- und Breitbandgeschäft des schwedischen Telekommunikationsanbieters Tele2 AB unter Auflagen genehmigt. Die Auflagen sehen vor, dass SFR-Teilgesellschafter Vivendi SA allen Breitbanbanbietern weiterhin Zugang zu ihren audiovisuellen Inhalten auf dem Wege gewährleistet, wie dies bereits vor der Fusion üblich war. …mehr

  • Brüssel lässt Roaming-Klagen gegen Telefonkonzerne fallen

    BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Europäische Kommission hat die Klagen wegen überhöhter Roaminggebühren gegen eine Reihe von Telefongesellschaften zurückgezogen, weil es inzwischen Obergrenzen für die Kosten von Handy-Gesprächen aus dem Ausland gibt. Die Vorwürfe gegen die Großhandelspreise der Deutsche Telekom und ihrer Tochter T-Mobile sowie gegen Vodafone, Telefonica und die britische O2 seien fallen gelassen worden, teilte die Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Sie hatte den Unternehmen wegen der Entgelte den Missbrauch marktbeherrschender Stellungen vorgeworfen. …mehr

  • EuGH-Anwältin: Weitergabe von Web-Daten nicht für Zivilverfahren

    LUXEMBURG (Dow Jones)--Internetprovider müssen die Daten ihrer Nutzer nicht für zivilrechtliche Verfahren zu Urheberrechtsverletzungen zur Verfügung stellen. Diese Auffassung hat die Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Juliane Kokott, in ihren am Mittwoch vorgelegten Schlussanträgen vertreten. …mehr

  • Samsung SGH-C450: Einsteiger in Business-Optik

    Samsung bringt mit dem SGH-C450 ein Modell auf den Markt, das in erster Linie gut aussehen kann. Optisch angelehnt ans SGH-X820 sollte der Kunde aus technischer Sicht nicht zu viel erwarten. Die VGA-Kamera dürfte kaum für Befriedigung sorgen, der nicht erweiterbare Speicher schränkt die Nutzung erheblich ein. In einem Punkt weiß der Barren dennoch zu überzeugen: mit seinem Preis. …mehr

  • Deutsche Telekom auf 600 Mio EUR Schadenersatz verklagt

    Von Stefan Paul Mechnig …mehr

  • Ericsson erhält Auftrag in Indien im Wert von 2 Mrd USD (zwei)

    Der Vertrag sieht vor, dass Ericsson über einen Zeitraum von zwei Jahren das moderne GSM-Netz von Bharti Airtel an 15 Knotenpunkten in Indien entwickelt, plant, ausbaut, optimiert und betreibt. …mehr

  • MARKT/HSBC T&B platziert 150.000 ersol zu 63 zu 67 EUR

    Die Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt (HSBC T&B) platziert aktuell 150.000 Aktien von ersol Solar. Die Stücke werden in einer Preisspanne von 63 EUR bis 67 EUR angeboten, wie ein Investor-Relations-Mitarbeiter von ersol am Mittwochmittag auf Nachfrage von Dow Jones Newswires bestätigte. Es handele sich um Aktien aus der jüngsten Kapitalerhöhung. Für diese sei am Vortag die Bezugsfrist ausgelaufen, die Stücke würden nun institutionelle Anlegern angeboten.DJG/bek/ros …mehr

  • VDO-Bieterwettstreit zwischen TRW/Blackstone und Conti - Kreise

    Von Alexander Becker und Michael Brendel …mehr

  • Falsche Rechnungen kosten Versicherungsschutz

    Wer falsche Rechnungen vorlegt, verliert den kompletten Versicherungsschutz. …mehr

  • Übertölplungsklauseln in Arbeitsverträgen sind unwirksam

    Klauseln in Arbeitsverträgen, die dazu geeignet sind, Arbeitnehmer zu überrumpeln oder zu übertölpeln, sind unwirksam. …mehr

  • UPDATE: US-Justizministerium schließt sich Klage gegen FMC an

    (Wiederholung) …mehr

  • UPDATE: US-Justizministerium schließt sich Klage gegen FMC an

    (NEU: Aussagen von FMC, Hintergrund, Analystenstimme) …mehr

  • Ericsson erhält Auftrag in Indien im Wert von 2 Mrd USD

    STOCKHOLM (Dow Jones)--Die Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, hat mit der indischen Gesellschaft Bharti Airtel einen Vertrag im Wert von rund 2 Mrd USD geschlossen. Wie der schwedische Telekomausrüster am Mittwoch mitteilte, hat die Vereinbarung zum Ausbau des Netzes eine Laufzeit von zwei Jahren. DJG/flf/nas …mehr

  • UnityMedia/arena bereitet Abschluss Premiere-Vereinbarung vor

    DÜSSELDORF (Dow Jones)--Nach der Genehmigung des Bundeskartellamtes für eine Zusammenarbeit zwischen arena und Premiere beim Bundesliga-Pay-TV halten sich beide Unternehmen über Einzelheiten des Deals noch bedeckt. "Der Abschluss der Vereinbarung wird derzeit vorbereitet, anschließend werden wir uns im Detail äußern", sagte ein Sprecher der arena-Muttergesellschaft Unity Media am Mittwoch auf Nachfrage. …mehr

  • Linde verkleinert Vorstand auf vier von fünf Mitglieder (zwei)

    Den weiteren Angaben zufolge sollen die Verantwortlichkeiten im Vorstand zum 1. August 2007 neu geordnet werden. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle soll zusätzlich zu seinen derzeitigen Aufgaben das konzernweite Innovationsmanagement von Vorstandsmitglied Aldo Belloni übernehmen. …mehr

  • Kartellamt: arena erteilt Premiere Sublizenz ... (zwei)

    Die ursprünglich vereinbarte Kooperation zwischen arena und Premiere nannte das Bundeskartellamt ein "Alpha Agreement", das nach Auffassung der Wettbewerbshüter zu einer langfristig angelegten Marktaufteilung geführt hätte. Mit der jetzt gefundenen Lösung sei sichergestellt, dass sowohl arena als auch Premiere das Bundesliga-Programm und ihre jeweils eigenen Programme im Wettbewerb zueinander über Satellit vermarkten werden. Hier spielt das Kartellamt offenbar auf die Satellitenplattform von arena an, die der Sender mit Start des Sendebetriebes vor einem Jahr gegründet hatte. …mehr

  • Update 2007: Gesetzliche Anforderungen an Geschäfts-E-Mails

    Bei der Umsetzung der neuen Anforderungen muss auch die Art des Briefes und die Gesellschaftsform der Firma beachtet werden. Rechtsanwältin Uta Viegener erklärt, worauf man achten muss. …mehr

  • UPDATE: ASML erwartet steigenden Auftragseingang im 3. Quartal

    (NEU: Einzelheiten) …mehr

  • Icahn dementiert Übernahmeabsichten bei Samsung

    NEW YORK (Dow Jones)--Großinvestor Carl Icahn hat am Dienstag Gerüchte dementiert, er bereite eine feindliche Übernahme der Samsung Electronics Co vor. "Wir nehmen im Allgemeinen nicht zu unseren Absichten Stellung, aber es kommt vor, dass irgendjemand falsche Gerüchte über unsere Absichten bei Samsung verbreitet. Ich halte fest, dass wir nicht nur keine Absichten bei Samsung verfolgen, ich weiß nicht einmal, wie der Name der Gesellschaft buchstabiert wird", sagte der Unternehmer im Gespräch mit Dow Jones Newswires. …mehr

  • Linde verkleinert Vorstand auf vier von fünf Mitgliedern

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Linde AG wird ihren Vorstand von bisher fünf auf vier Mitglieder verkleinern. Vorstandsmitglied Trevor Burt werde zum 31. Dezember 2007 auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen das Gremium verlassen, teilte der Gase- und Anlagenbaukonzern am Mittwoch weiter mit. Burt ist bisher für die Region Asien/Pazifik sowie für die Business Areas Flaschengase und Elektronikgase verantwortlich. DJG/hoa/brb …mehr

  • Kartellamt: arena erteilt Premiere Sublizenz für Bundesliga

    Von Archibald Preuschat …mehr

  • Premiere-Aktie gewinnt mit Kartellamtsentscheid zu arena 3%

    FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aktie der Premiere AG, Unterföhring, verzeichnet am Mittwoch nach der Kartellamtsentscheidung zu arena einen Kurssprung. Gegen 10.00 Uhr steht die Aktie knapp 3% im Plus bei 19,75 EUR. "Premiere hat nun endlich die heiß begehrte Lizenz für die Fußball-Bundesliga und damit ein wichtiges Pfund, mit dem sie Werbetreibende locken kann", stellt ein Aktienhändler fest. Nächstes Kursziel seien 20 EUR. DJG/gos …mehr

  • ASML verzeichnet im 2.Quartal rückläufiges Ergebnis

    AMSTERDAM (Dow Jones)--Die ASML Holding NV, Veldhofen, hat im zweiten Quartal einen um 3,6% rückläufigen Nettogewinn von 161 Mio EUR verzeichnet. Belastet wurde das Ergebnis von gestiegenen Kosten für Forschung und Entwicklung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Forschungskosten stiegen auf 120 (92) Mio EUR. Auch für das dritte Quartal erwartet ASML Forschungsaufwendungen in dieser Höhe. …mehr

  • Siemens fordert verbindliche VDO-Gebote ... (zwei)

    Der für die Continental-Konzernsparte Automotive Systems (CAS) verantwortliche Konzernvorstand Karl-Thomas Neumann hatte sich am Dienstag im Gespräch mit Dow Jones Newswires mit Blick auf eine mögliche VDO-Übernahme optimistisch gezeigt. Die industrielle Logik sei "bestechend" und das Portfolio beider Unternehmen ergänze sich "hervorragend". Siemens hatte zu Jahresbeginn angekündigt, die Sparte an die Börse zu bringen. …mehr

  • Justizministerium schließt sich Klage gegen FMC an

    NEW YORK (Dow Jones)--Das US-Justizministerium hat sich einer Klage gegen Fresenius Medical Care (FMC) wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten bei den Abrechnungen angeschlossen. FMC und den zwei Töchtern Renal Care Group und Renal Care Group Supply Co wird vorgeworfen, falsche Abrechnungen für Heim-Dialyse-Patienten bei der staatlichen Gesundheitsfürsorge Medicare eingereicht zu haben. Die Tochtergesellschaften seien nicht dazu berechtigt gewesen, diese Leistungen abzurechnen, erklärte das Ministerium am Dienstag. …mehr

  • Siemens fordert verbindliche VDO-Gebote bis Ende der Woche - FTD

    HAMBURG/FRANKFURT (Dow Jones)--Die Interessenten für den Automobilzulieferer VDO müssen einem Zeitungsbericht zufolge bis Ende der Woche verbindliche Offerten vorlegen. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD) in ihrer Mittwochausgabe unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Kreise. Der VDO-Wettbewerber Continental und der US-Zulieferer TRW würden entsprechende Angebote vorbereiten. …mehr

  • Yahoo verdient im 2. Quartal 2% weniger (zwei)

    Zwischen April und Juni setzte das Internetunternehmen 1,7 (1,58) Mrd USD um. Die Nettoerlöse, die um Zahlungen an andere Webseitenbetreiber zur Generierung von höheren Nutzerzahlen bereinigt sind, kletterten auf 1,24 (1,12) Mrd USD. Die Konsenprognose der Marktbeobachter hatte exakt den ausgewiesenen Wert bei den Nettoerlösen erwarten lassen. …mehr

  • UPDATE: Intel enttäuscht mit Bruttomarge

    (NEU: Details, Aussagen CFO, Analyst, Aktienkurs) …mehr

  • Intel erhöht Quartalsgewinn - Bruttomarge sinkt (zwei)

    Intel plant, das Geschäft mit NOR-Chips im vierten Quartal auszugliedern und in ein Joint Venture einzubringen. …mehr

  • Intel erhöht Quartalsgewinn - Bruttomarge sinkt

    SAN JOSE (Dow Jones)--Der weltgrößte Chiphersteller Intel hat seinen Gewinn im zweiten Quartal um 44% auf 1,28 Mrd USD gesteigert. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,22 (0,15) USD je Aktie, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dabei profitierte Intel von einer Steuergutschrift, die 0,03 USD je Aktie zum Ergebnis beitrug. Die Bruttomarge sank hingegen auf 46,9%, belastet von niedrigeren Durchschnittspreisen für Mikroprozessoren und einer schwachen Nachfrage nach NOR-Chips. Damit sei das Unternehmen hinter seiner eigenen Prognose zurückgefallen, hieß es. Intel hatte noch im April 48% plus/minus einiger Prozentpunkte als Ziel ausgegeben. …mehr

  • Yahoo verdient im 2. Quartal 2% weniger

    SUNNYVALE (Dow Jones)--Die Yahoo! Inc, Sunnyvale, hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2% weniger verdient. Wie der US-Suchmaschinenbetreiber am Dienstag mitteilte, ging der Nettogewinn auf 160,57 (Vorjahr 164,33) Mio USD zurück. Das Ergebnis je Aktie blieb mit 0,11 (0,11) USD stabil. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Mittel exakt ein auf den Schein umgelegtes Ergebnis von 0,11 USD prognostiziert.DJG/DJN/flf/brb …mehr

  • US/Book-to-Bill-Ratio für Chipausrüster sinkt auf 0,94

    SAN JOSE (Dow Jones)--Die vorläufige Book-to-Bill-Ratio für die Ausrüster der Halbleiterindustrie in Nordamerika ist im Juni auf 0,94 (Vormonat: 0,98) gesunken. Wie der Branchenverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) am Dienstag (Ortszeit) weiter mitteilte, lag der Auftragseingang im Dreimonatsdurchschnitt bei 1,65 (1,64) Mrd USD. Der entsprechende Umsatz betrug 1,75 (1,67) Mrd USD. Ein Book-to-Bill-Ratio von 0,94 bedeutet, dass für je 100 USD Umsatz neue Aufträge in Höhe von 94 USD eingegangen sind. …mehr

Zurück zum Archiv