Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Meldungen vom 11.03.2004

  • SAN für Einsteiger

    Das Storage Array ISA1500 von Adaptec ist für Speichernetze (Storage Area Network, SAN) konzipiert, die auf Ethernet-Strukturen aufbauen und das Transportprotokoll ISCSI (Internet Small Computer System Interface) verwenden. Diese Technik ermöglicht es, blockorientierte Datenspeicherung über TCP/IP-Netze zu betreiben, was den Installations- und Managementaufwand für ein SAN erheblich reduziert.Das Adaptec-System passt in eine Höheneinheit und kann insgesamt ein Terabyte an Daten speichern. Es enthält vier Serial-ATA-Festplatten, welche die RA-Level (Random Array of Independent Disks) 0, 1, 5 und 10 unterstützen. Zur Anbindung an ein IP-Netz dienen zwei GB-Ethernet-ISCSI-Ports. Eine direkte Serveranbindung an diese Schnittstellen ist ebenfalls möglich (Direct Attached Storage, DAS). Bis zu 96 Festplatten Das zweite vorgestellte System, "FS4500", ist dagegen für klassische SANs mit Fibre-Channel-Anbindung konzipiert. Es passt in zwei Höheneinheiten und bietet auf zwölf Serial-ATA-Festplatten drei Terabyte Speicherkapazität. Darüber hinaus offeriert der Hersteller mit dem Storage Array "FS4100" ein JBOD (Just a Bunch of Disks)-SATA-Enclosure-Kit, das die Kapazität des FS4500 auf bis zu 96 Festplatten (Gesamtvolumen von 24 Terabyte) mit 16 Höheneinheiten erweitert. Einstieg ab 6.000 Euro Die Adaptec Storage Arrays sind ab sofort über den Fachhandel verfügbar. Der empfohlene Endkundenpreis für den ISA1500 beträgt 10.000 Euro. Der Adaptec FS4500 ist für 8.000 Euro und der FS4100 für 6.000 Euro erhältlich. KurzgefasstHersteller: AdaptecProdukt: Storage Arrays ISA 1500, FS4500, FS4100Produktgruppe: MassenspeicherVerfügbarkeit: ab sofortPreis: ab 6.000 Euro+ Komplettlösungen für kleinere Speichernetze+ auch als Direct Attached Storage einsetzbar- IP-Speichernetze kaum verbreitet Meine Meinung: Die Storagelösungen von Adpatec erleichtern die Migration auf Speichernetze.www.adaptec.de …mehr

  • Elektronischer Bibliothekar

    Der deutsche Softwareanbieter Ontaris hat "Keep in Mind 2004" vorgestellt. Bei dem Programm handelt es sich um eine zentrale W für Unternehmen. Die Mitarbeiter einer Firma können und Informationen mit Keep in Mind 2004 in hierarchischer Struktur und nach Themen sortiert ablegen und gliedern. Darüber hinaus ist es möglich, zum Beispiel Produkt- oder Projektdatenbanken zu erstellen. Es enthält jedoch keine Funktionen, um einen Workflow zu verwalten. Durch die integrierte Netzwerkfähigkeit lässt sich mit dem Programm eine zentrale Bibliothek aufbauen, die das in vielen Unternehmen brachliegende W bündelt und den Mitarbeitern wieder zur Verfügung stellt. Jede Datenbank ist allerdings nur so gut wie die darin gesammelten Informationen. Wird sie nicht gepflegt, lässt sich in ihr auch nicht befriedigend recherchieren. Ontaris bietet drei Versionen an: Eine nicht netzwerkfähige Privatedition ist im Prinzip kostenlos, doch bittet der Hersteller um Spenden für ein Hilfsprojekt in Sambia. Die Standardversion enthält die gleichen Funktionen, kann aber auch im Team eingesetzt werden. Die Business-Edition schließlich verfügt unter anderem über Importfilter für Outlook und Mindmanager X5. Darüber hinaus können mit ihr PDF-Dokumente exportiert und in Verbindung mit einem SQL-Server Benutzerrechte verwaltet werden. KurzgefasstHersteller: OntarisProdukt: Keep in Mind 2004Produktgruppe: SoftwareVerfügbarkeit: ab sofortPreis: Business-Einzelplatzversion 249 Euro+ netzwerkfähig- nicht Browser-kompatibel - Workflow nicht integriert Meine Meinung: Viele jammern über brachliegendes W. Mit Keep in Mind kommt Ordnung in das vorhandene Know-how - allerdings ohne Workflow.www.ontaris.de …mehr

  • Vom V auf den Computer

    Wer seine alten Vänder digitalisieren will, dem bietet ADS Technologies ein entsprechendes Gerät an. Mit dem "DVD Xpress" lässt sich ein V (analoge Verbindung) mit einem Computer (USB-1.1- oder -2.0-Verbindung) koppeln. Die Aufnahmen alter VHS-Kassetten können somit direkt vom V auf den PC kopiert und dort auf VCDs, SVCDs oder DVDs gebrannt oder auf der Festplatte gespeichert werden. Dabei hat der Anwender die Wahl, ob er die digitalen V im MPEG1- oder im MPEG2-Format erstellen lassen will.ADS Technologies betont, dass spezielle Filter während des übertragens störendes Rauschen aus alten V beseitigen. Außerdem weist der Hersteller auf die zum Lieferumfang gehörende Software V Studio 7 SE von Ulead Systems hin: Mit ihr kann das Filmmaterial bearbeitet werden (Filter, übergänge, Overlays, Zeitlupeneffekte). Distributoren von ADS Technologies sind BHS Binkert, First Wise Media, Hantz + Partner, IME und Ingram Micro. KurzgefasstHersteller: ADS TechnologiesProdukt: Digitalisierungsgerät für Vänder DVD XpressProduktgruppe: SonstigeVerfügbarkeit: ab sofortPreis: 149 Euro + einfache Digitalisierung+ Software zum Editieren der Aufnahmen im Lieferumfang- kein MPEG4- und DivXFormat Meine Meinung: So viel versprechend das Gerät auch klingt - die ursprüngliche Qualität einer VHS-Aufnahme wird auch durch das Konvertieren nicht besser.www.adstech.com …mehr

  • Aspire T130 mit 64-Bit-Technologie

    Eleganz und Wertigkeit will Acer mit dem Aspire T120 vermitteln. Dass der taiwanesische Hersteller seine Europazentrale in der Nähe von Mailand hat, dürfte dabei nicht unerheblich sein. Denn mit einem schwarz-silbernen Gehäuse allein ist es nicht getan, um die vom grauen Einerlei gelangweilten Verbraucher hinterm Ofen hervorzulocken. Aber Design ist nicht alles.Heiß wie das äußere ist auch das Innenleben des Aspire T130 im Formfaktor Micro ATX. Zu den wichtigsten Spezifikationen gehören ein "AMD Athlon 64 3000+-CPU", ein DDR-RAM-Arbeitspeicher mit 512 MB, aufrüstbar auf bis zu 2 GB, ein Acer-Motherboard mit SiS760/964-Chipsatz und eine Ultra-DMA ATA-100-Festplatte mit Platz für 160 GB.Die Grafik übernimmt eine Nv Geforce Fx 5200 mit 256 MB Speicher. Ein Multiplus-DVD-Brenner (+/-), ein DVD-ROM-Laufwerk, ein 6-in-1-Cardreader, sechs USB-2.0-Anschlüsse, zwei für Firewire; drei PCI- und ein AGP-8x-Steckplatz sowie Audio-Ein- und -Ausgänge machen den T130 zum Allrounder sowohl fürs Büro als auch für Multimedia-Anwendungen. Maus und Tastatur verstehen sich ebenso wie zwei Jahre Bring-in-Garantie. KurzgefasstHersteller: AcerProdukt: Aspire T130Produktgruppe: PCsVerfügbarkeit: ab sofortPreis: 899 Euro (UVP)+ Design+ günstiger Preis- zur Zeit noch keine 64-BitAnwendungen Meine Meinung: Abgesehen davon, dass der 64-Bit-Prozessor von AMD noch einige Zeit mit gebremstem Schaum arbeiten muss, bietet der neue Aspire ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Und auch das Design kann sich sehen lassen.www.acer.de …mehr

  • Oberlehner verzichtet auf Gehalt

  • Watchlist

  • Kampf gegen den System-Blackout

    Welcher Anwender kennt das Problem nicht: Mit der alten Grafikkarte oder dem langsamer getakteten Prozessor lief das System wochenlang stabil und ohne Murren. Nach dem System-Upgrade treten plötzlich mit unschöner Regelmäßigkeit scheinbar unerklärliche Systemabstürze auf. Die Ursache für derartige Probleme vermuten Anwender häufig in schlampigprogrammierten Treibern oder mit Fehlern behafteter Hardware. Von Harald Thon …mehr

  • Lechner wird Chef der HP-Unit

  • P&T Ticker

  • Gregory Blepp meldet sich

  • Wachstum als Überlebensstrategie

    Auf der Electronic-Partner-Jahresveranstaltung in Düsseldorf schilderte Hartmut Haubrich seineeuropäische Vision: Um das Überleben des Händlerverbunds langfristig zu sichern, müsse das Unternehmen international wachsen. Der EP-Chef schließt Fusionen mit Konkurrenten nicht mehr aus. Von ComputerPartner-Redakteurin Marzena Fiok …mehr

  • Werkzeuge für den Webdesigner

  • Kemp kann einen Gang zurückschalten

    Nachdem der Kostenapparat der deutschen FSC-Niederlassung nach unten geschraubt und neue Strukturen geschaffen wurden, heißt es für Kemp nach wie vor, neue Absatzstrategien zu entwerfen. Von ComputerPartner-Redakteurin Beate Wöhe …mehr

  • Business One kommt aus der Steckdose

    Die Allianz-Partner T-Systems und Teufel-Software haben ihre von ComputerPartner (Ausgabe 10/04, Seite 12) vorab gemeldete Ankündigung umgesetzt: Die Software für kleine und mittelständische Betriebe "Business One" von SAP gibt es ab sofort zur Miete im ASP-Betrieb (Application Service Providing). Von ComputerPartner-Redakteur Eberhard Heins …mehr

  • Ihre Meinung ist uns einen "InkLink" wert!

    Nächste Woche startet die ITK-Messe Cebit in Hannover. Obwohl einige der großen Hersteller in diesem Jahr nicht vertreten sind, glaubt der Veranstalter, dass die Messe einen Besuch wert ist. Uns interessiert Ihre Meinung. Beantworten Sie unsere Fragen und sichern Sie sich erneut die Chance, einen von weiteren 50 InkLinks der Firma Seiko zu gewinnen. Einfach die Fragen beantworten und den Seitenabschnitt an uns zurückfaxen. …mehr

  • IT-verliebte Wikinger

    In dieser Serie stellt ComputerPartner ausgewählte PC-Märkte im Ausland vor. Welche Hersteller herrschen vor, wie hoch ist der Privatkundenanteil und welche PCs sind in Schweden beliebt. Von ComputerPartner-Redakteurin Ulrike Goressen …mehr

  • Bunt und billig: All-in-Ones von HP

    HP hat seinen All-in-Ones eine Frischzellenkur verpasst: Mit den Laser Jets 3015, 3020 und3030 will der Hersteller vor allem gegen seinen Hauptkonkurrenten Brother punkten. Gekämpftwird mit aggressiven Preisen und schickem Design. Von ComputerPartner-Redakteurin Marzena Fiok …mehr

  • Deutschland fällt zurück

  • Videokonferenz unter Linux

  • D&L Ticker

  • P&L Ticker

  • 30 Millionen Hotspots erwartet

  • Highend-Sound aus dem Notebook

    Anstöpseln, Treiber aufspielen, fertig. Immer mehr Anwender wünschen sich eine einfache Installation ihrer neuen Hardware. Terratec bringt mit einer externen Soundlösung genau das Produkt auf den Markt, auf das viele Anwender sehnlichst warten. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert …mehr

  • Vom Videoband auf den Computer

  • Aus der Insolvenz zur Konvergenz

    In Form der "Elmeg Communication Systems GmbH" übernimmt der thüringische IT-Hersteller Funkwerk die Sahnestücke des bankrotten TK-Anlagenbauers Elmeg. Das ostdeutsche Unternehmen, das sich mit Artem und Bintec schon deutsches IT-Know-how aus Insolvenzen zugekauft hatte, macht damit einen Riesenschritt in Richtung Sprach-/Datenkonvergenz. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • 15 Prozent Bonus bei Lexmark

  • Wussten Sie schon, ...

  • EMC baut Produktlinien aus

    Mit mehr Leistung und besserer Interoperabilität will EMC Anwender zum Umstieg auf seine aufgefrischten Speichersysteme locken. Der Kunde muss dafür nicht einmal unbedingt neue Maschinen kaufen; auch ein "Data-in-Place-Upgrade" bestehender Infrastruktur ist möglich. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Vobis sucht Franchisepartner

  • 2004: Die Trends der Entscheider

    Sicherheit, ERP und IT-Infrastruktur sind laut einer Cap-Gemini-Umfrage die Trendthemen im Unternehmenssegment, die nicht nur auf der Cebit für höhere Umsätze sorgen dürften. Von ComputerPartner-Redakteur Klaus Hauptfleisch …mehr

  • Ist der Ruf erst ruiniert, dann lebt es sich ganz ungeniert

  • Steuert Workflow in Unternehmen

  • Neues Gesicht bei Adobe

  • Paradies für IT-Firmen

  • HP bietet beste SMB-Initiativen

  • Aspire T130 mit 64-Bit-Technologie

    Acers neuer Soho-Rechner Aspire T130 sieht im silber-schwarzen Gehäuse nicht nur gut aus, sondern hat es auch in sich. Mit 64-Bit-Prozessorleistung ist er auch für künftige Anwendungen gut gerüstet. Von ComputerPartner-Redakteur Klaus Hauptfleisch …mehr

  • Midi -Tower im Grusel-Look

  • Systemhaus gründet APC-Einkaufskooperation

    Günstiger Einkaufen ist das Ziel jeder Einkaufsgenossenschaft. Die Muermans EDV-Beratung verfolgt neben dem verbilligten Einkauf von USV-Produkten des Herstellers APC auch noch andere Ziele. Von ComputerPartner-Redakteurin Beate Wöhe …mehr

  • Webwährung Afendis-Card

    Über sechs Prozent aller Bestellungen im Internet müssen angemahnt werden, fand die Pago E-Transaction Services GmbH heraus. Die Lösung von Afendis könnte Online-Händlern mehr Sicherheit garantieren. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Ronald Wiltscheck …mehr

  • M&T Ticker

  • Geschlechterkluft Internet

  • Elektronischer Bibliothekar

  • Kartell aus Chip-Größen?

  • ComputerPartner.de-Hitliste

    Die zehn Online-Meldungen der ComputerPartner-Redak-tion mit den meisten Klicks. …mehr

  • 70 Prozent in Händlerhand

  • Digi-Ritschratsch Finepix A120

  • Partner auf dem Weg nach Olympia

  • Single-Sign-On für Metaframe

  • IBM legt in Europa kräftig zu

  • Für Einsteiger geeignet

  • U&S Ticker

  • Das Vermächtnis von Lindemeyer

  • N&N Ticker

  • Handyfotos auf dem TV

  • Tech Data startet Konvergenz-Zeitalter

    Tech Data stellt auf der Cebit sein neues Motto 2004 vor: "Living IT". Wie der Broadliner das Thema Konvergenz angehen will und welches Potenzial das Unternehmen hier sieht, erklärt Tech-Data-Geschäftsführer Adä im Gespräch mit ComputerPartner. Von ComputerPartner-Redakteurin Cornelia Hefer …mehr

  • Partner neu eingestuft

  • Navision-Center aufgekauft

  • IT-Dienstleister versagen

  • Der Preis ist nicht so wichtig

  • Neue Frontfrau für Channelteam

  • Paparazzi-Attacke per Handy

  • Schutz gegen Zip-Würmer

  • SAN für Einsteiger

    Adaptec bringt mit den Speicherlösungen "ISA1500", "FS4500" und "FS4100" Systeme heraus, die kleinen und mittelgroßen Unternehmen den Einstieg ins Storage Area Networking (SAN) erleichtern sollen. Von ComputerPartner-Redakteur Dr. Thomas Hafen …mehr

  • Fachhandelsveranstaltungen

  • Das rollende Klassenzimmer

  • Timenet neu im Programm

  • "Ich will Actebis wieder nach vorne bringen"

    Seit dem 5. Januar ist die Ex-HP-Managerin Bärbel Schmidt bei der Actebis-Gruppe als neue DeutschlandGeschäftsführerin an Bord. Über die Zukunft des Unternehmens, den knallharten Wettbewerb in der Distribution und ihre Ziele sprach Schmidt mit den ComputerPartner-Redakteuren Cornelia Hefer und Damian Sicking. …mehr

  • R&B Ticker

  • 2004 steuerlich günstig fahren

  • Auszeichnung für Knötgen

  • D&L Ticker

  • Studie: Manager wollen unterwegs mehr als E-Mail

    Zwei Drittel der Führungskräfte in Deutschland nutzen auf Geschäftsreise regelmäßig das Internet und zwar in erster Linie, um ihre elektronische Post zu bearbeiten. In Zukunft ist den Managern E-Mail allein allerdings nicht genug. …mehr

  • Chinas MMS-Markt explodiert

    Chinas Dotcoms, allen voran die Branchenriesen Sina.com, Netease.com und Sohu.com, die kraft Masse der Besucher mit zu den größten Portalanbietern der Welt zählen, bereiten sich auf explosive Wachstumszahlen bei Multimedia Messaging Services (MMS) vor. Wegbereiter ist der von den Betreibern massiv vorangetriebene Umstieg auf den Mobilfunk der nachfolgenden Generationen (2.5G und 3G).  …mehr

  • Hoppla: Intime Mail ging um die Welt

    Die private Mail einer 25-jährigen Londonerin ist derzeit Gesprächsstoff von Millionen Briten: Die eigentlich nur für ihren Freund bestimmte Botschaft ging durch einen falschen Knopfdruck um die ganze Welt. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, wurde der Inhalt des Schreibens inzwischen sogar von britischen Boulevardzeitungen wie "Daily Mail" und "Daily Mirror" genüsslich ausgebreitet.  …mehr

  • Neue Leitung im Vertriebs-Innendienst bei Adiva

    Am 1. März 2004 hat Olaf Knorrenschild (39) die Leitung des Vertriebsinnendienstes bei der Adiva Computertechnologie GmbH übernommen. Er wird somit die Organisation und Koordination der bereichsübergreifenden internen Vertriebsstrukturen verantworten.  …mehr

  • Menschenrechtsverstöße auf Online-Auktion

    Auf der amerikanischen Web-Site des Online-Auktionshauses Ebay wurden drei Vietnamesinnen angeboten, wie die Frankfurter Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet. Am 2. und am 4. März stellte der Anbieter die drei Frauen, jeweils mit Foto, zu einem Mindestgebot von 180.000 Neue Taiwanesische Dollar (rund 5.411 US Dollar) auf die Auktionsseite. Zehn Tage sollte gesteigert werden und der Käufer hätte, ähnlich den üblichen Versandkosten, die Reisekosten der jeweiligen Frau zurück nach Taiwan übernehmen müssen. …mehr

  • Service Pack 3 für Office XP freigegeben

    Rund 7 Monate nach dem Service Pack 2 offeriert Microsoft das dritte Service Pack für das Büro-Paket Office XP. Die Software gibt es auch in Deutsch. Sie kommt laut dem Software-Konzern für jede Office X-Version in Frage, da sie die Service Packs 1 und 2 enthält, ferner alle seit dem Service Pack 2 veröffentlichen Fixes. Im Service Pack 3 sind unter anderem mehrere Patches enthalten. Diese sorgen laut Microsoft dafür, dass künftig nicht mehr Makros in Dokumenten unabhängig von den Sicherheitseinstellungen in Word ausgeführt werden können. Auch der Buffer Overflow im WordPerfect-Konverter sowie die Sicherheitslücke in VisualBasic for Applications gehören der Vergangenheit an, erklärt Microsoft. Eine detaillierte Liste der Korrekturen und Bug-Fixes veröffentlichte Microsoft im Download-Dokument zum Service Pack 3 für Office XP. Für Administratoren hat Microsoft eine eigene Seite zur Installation des Service Packs 3 in Unternehmensnetzen eingerichtet. Für Anwender der Version Office 2003 verspricht der Softwerker das Service Pack 1 im Juni. (wl) …mehr

  • Igel-Terminals für Einsteiger

    Eine neue Modellreihe von Thin Clients präsentiert Igel Technology auf der Cebit 2004 (Halle 3, A07). Zum ersten Mal bringt der Bremer Hersteller auch ein Einstiegsgerät mit nach Hannover. Zum empfohlenen Endkundenpreis von 296 Euro netto ist das "Igel-132 Smart"-Gerät (Foto) in drei verschiedenen Farben zu haben.Neben dem zwingend notwendigen Fast-Ethernet-Port und Anschlussmöglichkeiten für Monitor, Maus und Tastatur verfügt der Thin Client über zwei USB-Steckdosen. Den Modellen "Igel-432 Winestra" und "-564-Premium" haben die Norddeutschen ein neues Aussehen verpasst. Besonders stolz sind sie auf deren Kombination mit hochwertigen LCD-Monitoren des schwedischen Herstellers Multiq. (rw) …mehr

  • Plextor: DVD-Multibrenner mit 12facher Geschwindigkeit

    Der interne DVD-Brenner PX-712A von Plextor soll mit verblüffenden Schreibgeschwindigkeiten von nicht weniger als 12x bei DVD plus und 8x bei DVD minus aufwarten. Für einen DVD-Rohling mit 4,7 GB Speichervermögen brauche der Brenner nicht mehr als sechs Minuten, behauptet das Unternehmen. Die hohe Geschwindigkeit bedeutet aber nicht, dass Zugeständn hinsichtlich der Qualität gemacht werden müssen. …mehr

  • ADS Technologies: vom Videorekorder auf den Computer

    Wer seine alten Videobänder digitalisieren will, dem bietet ADS Technologies ein entsprechendes Gerät an. Mit dem "DVD Xpress" lässt sich ein Videorekorder (analoge Verbindung) mit einem Computer (USB-1.1- oder -2.0-Verbindung) koppeln. …mehr

  • Microsofts März-Patches

    Der monatliche Patch-Tag Microsofts ist gekommen und er beschert dem Windows-Benutzer drei Patches. Der erste beseitigt einen kritischen Fehler in Outlook 2002, der einem Angreifer ermöglicht, mittels JavaScript-Code den Rechner zu übernehmen. Der zweite Patch, von Microsoft als gemäßigt bezeichnet, stopft eine Lücke im MSN Messenger, die einem Angreifer erlaubt, beliebige Dateien auf dem Rechner eines Messenger-Anwenders auszulesen. Allerdings müsste er dafür den Namen und Pfad der Dateien kennen. Der dritte Patch soll ausschließen, dass ein Angreifer die Media Services des Windows 2000 Server für eine DoS-Attacke (Denial of Service) nutzt. Microsoft empfiehlt, die Patches auf allen be-troffenen Systemen einzuspielen. (wl)  …mehr

  • Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Tech Data und Vodafone

    Pünktlich zur Cebit starten Tech Data und Vodafone ihre neue Kooperation: Gemeinsam werden die beiden Unternehmen UMTS-Karten im ITK-Channel vermarkten. Der Broadliner will die "mobile Connect-Card UMTS bereits in Hannover seinen Partnern zu attraktiven Konditionen anbieten".  …mehr

  • ERP-Hersteller Softengine adressiert jetzt auch Kleinunternehmen

    Der Hersteller von Unternehmens-Software Softengine hat mit "Büroware Basic" eine Version seiner ERP-Suite auch für Unternehmen mit bis zu zehn Arbeitsplätzen.  …mehr

  • Europäischer IT-Gehaltsvergleich: Deutsche und Schweizer haben die Nase vorn

    Deutsche IT-Nachwuchskräfte haben derzeit keinen Grund zur Klage: Nach einem Jahr der Stagnation erhöht sich das Grundgehalt der Einsteiger nun wieder um fünf Prozent. Damit sind Deutschlands Berufsanfänger neben der Schweiz in der Gruppe der europäischen Spitzenverdiener.  …mehr

  • Abbyy ernennt neuen Vertriebsleiter

    Neuzugang bei Abbyy Europe: Guido Becker ist neuer Vertriebsleiter. Er berichtet an Jupp Stoepetie, Geschäftsführer des Anbieters von Texterkennungs- und Formularverarbeitungs-Software. …mehr

Zurück zum Archiv